Routenplanung Namibia - Tips gesucht

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 56
    Ort: Duisburg
  • 7.246
Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« am: 18.12.2008, 23:00 Uhr »
Hier gibt es doch auch Namibia Reisende, die mir ein paar Tips geben können.

Der Schwerpunkt der Reise soll auf Kalahari, Namib und Etosha liegen. Ich bin Hobyfotograf und will den großen Teil meiner Zeit mit Landschafts- und Wildlife-Fotografie verbringen und natürlich Landschaft, Land und Leute genießen.

Reisezeitpunkt soll der November werden (ist das eine geeignete Zeit für die geplante Tour?) und ich werde wohl gut 4 Wochen Zeit haben und mit einem 4WD mit Dachzelt unterwegs sein (wahrscheinlich alleine).

So in etwa habe ich mir das gedacht: (L= Lodge, C= Camping, Kursiv sind meine Fragen)

1  Ankunft Windhoek
2  Fahrt Richtung Mariental (Bagatelle Kalahari Ranch, L)
3  Bagatelle Kalahari Ranch (L)
4  Fahrt nach Mata Mata - Ziele unterwegs? (Camp Mata Mata, C)
5  Kgalagadi Transfronier Park (C)
6  Kgalagadi Transfronier Park (C)
7  Kgalagadi Transfronier Park (C)
Ich hatte mir eine Runde über Twee Rivieren, Nossob und Bitterpark vorgestellt. Alternativvorschläge? Wie anspruchsvoll ist der Trail von Nossob über Bitterpark nach Mata Mata?)
8  Fahrt nach Keetmanshhoop, Köcherbaumwald (Ü?, schöner Campground?)
9  Fahrt zum Fish River Canyon (Canyon Lodge?; Canyon Road House?, wo kann man gut campen?). Hier nur eine Ü, weil ich keine größeren Wanderungen vorhabe.
10 Aus - evtl. Fahrt dorthin am Oranje entlang über Rosh Pinah, lohnt sich das? (Ü Klein Aus Vista, Camping oder Eagles Nest Lodge)
11 Aus
Von hier aus nach Garub und evtl. bis Kolmanskop, ist das an einem Tag machbar oder soll ich doch eine Ü in Lüderitz einplanen?
12 Fahrt nach Wolvedans über Dusiwib
13 Wolvedans (L)
14 Wolvedans - Ballonfahrt? (L)
15 Sossuvlei (Sossuvlei Lodge, Alternativen? empfehlenswerter Campground?)
16 Sossuvlei (incl. Deadvlei, etc.)
17 Fahrt nach Swakopmund (Hotelempfehlung? Campingmöglichkeiten?)
18 Swakopmund (Walfis Bay, Welwitschia Drive)
19 Swakopmund (Ausflug zum Cape Cross als Tagestour?)
20, 21, 22
Hier bin ich mir noch nicht sicher Soll ich mir einen zentralen Übernachtungsort suchen, um Spitzkoppe, Brandberg, Twyfelfontein, etc. zu besuchen oder jeden Tag woanders übernachten? Was lohnt sich besonders? Schöne(r) Campgroubd(s)?
23 Fahrt zum Etosha
24 Etosha
25 Etosha
26 Etosha
27 Etosha
Ü: 2x  Okaukuejo, 2x Halali und 1x Namutoni, jeweils camping,ist das so o.k?
28 Waterberg (Bernabé de la Bat Restcamp, C)
29 Waterberg
30 Fahrt nach Windhoek
31 Rückflug

Soll ich statt Waterberg NP vielleicht lieber nach Okonjima, was meint Ihr?

Den Norden (Kaokoveld, Himba, Skeletküste, etc.) habe ich bewusst ausgelassen, genau wie den Caprivi-Streifen. Leider kann man in 4 Wochen nicht alles sehen. Wenn es mir nur halb so gut gefällt, wie ich glaube, komme ich sowieso wieder ;).

Lohnt es sich in Windhoek selbst zu übernachten oder welche Alternativen gibt es im Umland?

Ich sage schon mal Danke im voraus für Eure Hilfe.
Gruß
Dirk

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.487
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« Antwort #1 am: 19.12.2008, 16:20 Uhr »
Hallo Doc,

ich bin keine wirkliche Hilfe für Tourplanung Namibia, aber im aktuellen Heft (Januar 09) des Outdoor Magazins ist ein Artikel über Namibia drinnen: "Die Magie der Weite - auf Trekkingtour im Osten Namibias".

Ich habe die Tourbeschreibung noch nicht gelesen, aber die Bilder sind schön.  :wink:
Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 56
    Ort: Duisburg
  • 7.246
Re: Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« Antwort #2 am: 19.12.2008, 16:29 Uhr »
Klingt gut, danke für den Tip!
Gruß
Dirk

*Easy Going

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.07.2003
    Ort: Franken
  • 8.247
Re: Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« Antwort #3 am: 19.12.2008, 16:58 Uhr »
Ein bekannter Kunde in der Routenanalyse auf "Abwegen"  :wink:

Hallo Dirk,

mal so ein paar Dinge die mir beim ersten durchlesen auf/einfallen:

Der Fish River Canyon bietet genau ein Motiv - das der Flußschleife und das gibt auch nur was her zur richtigen Tageszeit (wirkt mittags flau) - also für mich ist der Canyon (außer das es der zweitgrößte der Welt sein soll ) kein Must See.

Sehr schön ist der Köcherbaumwald und Giants Playground !

Ich würde in jedem Fall in Lüderitz übernachten -in Aus eher nicht (da dürfte es auch nicht viel geben (kleines Nest).
In Lüderitz kann man schon mal 1-2 Stunden mit der kamera rumlaufen. Auch zur Küste mit dem Diazkreuz sollte man gehen - da liegt auch ein Schiffswrack wenn ich mich richtig erinnere.
Das beste wäre wenn Du die Tour zum Bogenfels mitmachen kannst (Zusatztag) - muss man sich aber inzwischen eine Woche vorher anmelden. (google mal nach Bogenfels). Die Tour fand ich absolute spitze !
Für Kolmannskop kannst Du etwa einen halben Tag eiplanen (inklusive mal eine Kugel auf der alten Kegelbahn schieben).

 
Eine Alternative zur Sossusvlei Lodge die auch sehr gut ist - ist die Namib Naukluft Lodge (etwas weiter weg nach Norden).

Welwitschia Drive (mit der Fahrt durch die "Mondlandschaft") hat mir besser gefallen als Cape Cross (falls Du da hingehst nimm Dir eine Nasenklammer mit :wink:).
Tip für Swakopmund: von da kann man Flüge mit einer Cessna über Küste und Sossusvlei machen - habe ich damals gemacht - war sehr schön.

Brandberg und Spitzkoppe war ich nicht - Twyfelfontein schon. Letzteres fand ich eher öd.

Eine schöne Lodge auf dem Weg von da Richtung Etosha ist die Vingerkliplodge (auch tolle Landschaft) - ich glaube Jürgen war da auch.

"2x  Okaukuejo, 2x Halali und 1x Namutoni, jeweils camping,ist das so o.k?"
Camping ist Ok - man könnte noch drüber nachdenken eine Nacht mehr Okaukuejo zu machen - das Wasserloch da ist genail !

Waterberg fand ich nicht so prickelnd - kaum Tiere. Okonjima war doch glaube ich das mit dem Meteor (?)
In der Ecke gibt (gab?) es eine Leopardenfarm (stand in meinem Vista Point - das Buch solltest Du so und so haben) - vielleicht wäre das lohnender.

Winhoek - ja eine Nacht schon - und dann mal abens "zum Wirt" in der Downtown.




Gruß Easy


You never gonna fly, if you're afraid to fall

*Sandra33

  • Gold Member
  • Registriert: 12.06.2003
  • 909
Re: Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« Antwort #4 am: 19.12.2008, 17:09 Uhr »
Hallo Dirk,

ich versuche mal ein bißchen Input, da ich einiges von Deiner Route kenne und für Mai eine ähnliche Tour geplant habe  :D

1  Ankunft Windhoek
2  Fahrt Richtung Mariental (Bagatelle Kalahari Ranch, L)
3  Bagatelle Kalahari Ranch (L)
4  Fahrt nach Mata Mata - Ziele unterwegs? (Camp Mata Mata, C)

Ein ruhiger Beginn. Falls Du irgendwo noch Zeit einsparen müsstest und frühmorgens in WDH landest, wäre es theoretisch auch möglich, noch am gleichen Tag nach Bagatelle zu fahren. Muß aber nicht sein. So hast Du genügend Zeit, um das Auto zu übernehmen, einzukaufen und ein bißchen Stadtluft zu schnuppern. Abends in Joe's Beerhouse...
Ziele unterwegs? Eigentlich keine außer überraschenden Tiersichtungen und Reifenwechseln  8)

4  Fahrt nach Mata Mata - Ziele unterwegs? (Camp Mata Mata, C)
5  Kgalagadi Transfronier Park (C)
6  Kgalagadi Transfronier Park (C)
7  Kgalagadi Transfronier Park (C)
Ich hatte mir eine Runde über Twee Rivieren, Nossob und Bitterpark vorgestellt. Alternativvorschläge? Wie anspruchsvoll ist der Trail von Nossob über Bitterpark nach Mata Mata?)
8  Fahrt nach Keetmanshhoop, Köcherbaumwald (Ü?, schöner Campground?)

Zum KTP kann ich Dir erst Ende Mai genaueres erzählen. Im Sanparks-Forum findet man jedoch viele schöne Trip Reports mit tollen Fotos. Wenn wir nur halb so schöne Sichtungen hätten, wäre ich schon hochzufrieden  :wink:
Für meinen Geschmack würde ich eine Nacht Bagatelle zugunsten vom KTP streichen, die erste und letzte Nacht in Mata Mata bzw. im Kalahari Tented Camp (also dicht am Parkeingang) verbringen und dazwischen hoch nach Nossob und wenn Du magst über Bitterpan zurück (oneway road)

Übernachtung in Keetmanshoop direkt am Köcherbaumwald (Farm Gariganus / Quivertree Forest Camp) möglich

9  Fahrt zum Fish River Canyon (Canyon Lodge?; Canyon Road House?, wo kann man gut campen?). Hier nur eine Ü, weil ich keine größeren Wanderungen vorhabe.
10 Aus - evtl. Fahrt dorthin am Oranje entlang über Rosh Pinah, lohnt sich das? (Ü Klein Aus Vista, Camping oder Eagles Nest Lodge)
11 Aus
Von hier aus nach Garub und evtl. bis Kolmanskop, ist das an einem Tag machbar oder soll ich doch eine Ü in Lüderitz einplanen?

Fish River Canyon ist für jemanden, der den Grand Canyon kennt nicht unbedingt ein Muss (meine Meinung)
Von Aus frühmorgens nach Kolmannskuppe geht und auf dem Rückweg Garub.

12 Fahrt nach Wolvedans über Dusiwib
13 Wolvedans (L)
14 Wolvedans - Ballonfahrt? (L)
15 Sossuvlei (Sossuvlei Lodge, Alternativen? empfehlenswerter Campground?)
16 Sossuvlei (incl. Deadvlei, etc.)

Nicht schlecht  :wink:
Falls Du Deinen Geldbeutel schonen möchtest, schau mal nach Toulous Lodge, soll landschaftlich genauso schön sein wie Wolvedans, die Unterkunft ist natürlich einfacher...
Ballonfahrt wäre auch vom Sossusvlei aus möglich. So gut ich die Sossusvlei Lodge fand, würde ich Dir aus fotografischen Gründen empfehlen, dort zu campen, da Du dann schon eine Stunde vor Sonnenaufgang zu den Dünen kannst. Von der Lodge aus geht die Schranke erst zu Sonnenaufgang auf. Sonnenuntergang gleiches Spiel...



17 Fahrt nach Swakopmund (Hotelempfehlung? Campingmöglichkeiten?)
18 Swakopmund (Walfis Bay, Welwitschia Drive)
19 Swakopmund (Ausflug zum Cape Cross als Tagestour?)
20, 21, 22
Hier bin ich mir noch nicht sicher Soll ich mir einen zentralen Übernachtungsort suchen, um Spitzkoppe, Brandberg, Twyfelfontein, etc. zu besuchen oder jeden Tag woanders übernachten? Was lohnt sich besonders? Schöne(r) Campgroubd(s)?

In Swakopmund ist die Bootstour ab Walvisbay (Levotours) zu empfehlen. Cape Cross schafft man halbtags. Von dort aus könnte man weiter zur Spitzkoppe und dort übernachten, soll toll sein.

23 Fahrt zum Etosha
24 Etosha
25 Etosha
26 Etosha
27 Etosha
Ü: 2x  Okaukuejo, 2x Halali und 1x Namutoni, jeweils camping,ist das so o.k?
28 Waterberg (Bernabé de la Bat Restcamp, C)
29 Waterberg
30 Fahrt nach Windhoek
31 Rückflug

Etosha haben wir 2007 genauso gemacht, wobei es um Namutoni mehr interessante Wasserlöcher gibt als in Halali. Dafür hat Halali das bessere Camp Wasserloch und Goas (Löwen!) ist dicht bei.
Vom Waterberg kommt man problemlos bis zum abendlichen Rückflug nach Windhoek. Falls Du über Johannesburg fliegst, wird's natürlich knapp. Schau mal nach der Immanuel Wilderness Lodge. Die hört sich für mich ganz gut an  :wink:

Okonjima ist für Raubkatzen ganz nah zu empfehlen. Ich persönlich empfand das Preis-/Leistungsverhältnis jedoch nicht als angemessen.

Nun ist es doch ein Roman geworden... und nicht das versprochen "bißchen Input". Sorry!!!

LG Sandra
(die auch noch bei der Namibia-Planung ist)

*andi7435

  • Platin Member
  • Registriert: 21.12.2004
  • 2.143
Re: Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« Antwort #5 am: 19.12.2008, 17:22 Uhr »
Hallo,

da ich im anderen Forum bei USA-Fragen gern auf dieses Forum verweise, schaue mal hier http://www.ingrids-reisewelt.de/reiseforum.php nach. Da findest du im Afrikabereich doch viel Hilfe und auch Anregungen. Hat mir bei meinen 2 SA-Aufenthalten sehr geholfen.

Andreas

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 56
    Ort: Duisburg
  • 7.246
Re: Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« Antwort #6 am: 19.12.2008, 22:03 Uhr »
Wow, da ist ja schon eine Menge Input zusammen gekommen!

Ich muss erstmal lesen und sichten. Irgendwann gibt es dann eine Route 2.0

@Andreas: Ingrid's Foren kenne ich natürlich. Hab' da viele Tips für meine Australientour vor 3 Jahren bekommen. War aber lange nicht mehr aktiv dort und habe wohl deshalb gar nicht mehr dran gedacht. Ich werde meine Route da auch noch mal vorstellen. Danke, dass Du mich daran erinnert hast.
Gruß
Dirk

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 56
    Ort: Duisburg
  • 7.246
Re: Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« Antwort #7 am: 19.12.2008, 23:51 Uhr »
Ich habe mal ein bisschen gegrübelt, Karten gewälzt und mit der Route gespielt.

Ergebnis: Ich denke darüber nach, ob ich den Fish River Canon auslasse und vom Etosha direkt nach Windhoek fahre (ohne Waterberg). Das brächte drei zusätzliche tage, von denen ich je einen im Kgalagadi, Etoshe und vielleicht noch einen in der Region Sossuvlei/Sptzkoppe verbringen könnte. Dort reizt mich vor allem das Bushmans Paradise.

Nachdem ich jetzt schon 4x am Grand Canyon und an diversen anderen spektakulären Canyons im Südwesten war, weiß ich nicht, ob der Fish RIver Canyon noch so ein Highlight ist. Auch vom Kings Canyon, dem "Grand Canyon Australiens" war ich im Vergleich eher enttäuscht.

Im Kgalagadi und Etosha hätte ich einfach gerne mehr Zeit für ein paar entspannte Pirschfahrten und die iene oder andere zusätzliche Stunde an einem Wasserloch zur Tierbeobachtung.
Gruß
Dirk

*Sandra33

  • Gold Member
  • Registriert: 12.06.2003
  • 909
Re: Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« Antwort #8 am: 20.12.2008, 13:58 Uhr »
Im Kgalagadi und Etosha hätte ich einfach gerne mehr Zeit für ein paar entspannte Pirschfahrten und die iene oder andere zusätzliche Stunde an einem Wasserloch zur Tierbeobachtung.

 :dafuer:

Die Tirasberge vermisse ich in Deiner Planung. Absicht?

*Anette

  • Platin Member
  • Registriert: 24.03.2003
  • 2.657
Re: Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« Antwort #9 am: 20.12.2008, 17:58 Uhr »
Ich kann Dir an der westlichen Grenze zum Etosha die Hobatere Lodge empfehlen. Die Lodge ist nun nicht weltbewegend, allerdings wird eine Übernachtung in einem Baumhaus angeboten. Wir unternahmen diesen Ausflug. Das Baumhaus ist für 2 Leute geeignet. Nach dem Abendessen in der "normalen" Lodge wird man mit dem Jeep in das ca. 8 km von der Lodge entfernte Baumhaus gefahren. Für den Abend kannst Du Dir Getränke nach Wunsch aussuchen, ob Bier, Wein etc.. Das Frühstück für den nächsten Morgen ist auch dabei. Im Baumhaus gibt es eine Chemikalientoilette, runter darfst Du nämlich nicht. Das Baumhaus hat einen kleinen Balkon, auf dem wir abends unsere Drinks genossen haben und morgens dort frühstückten, während unten eine Herde Elefanten vorbei zog.
Allerdings eine kleine Einschränkung   :wink: geschlafen haben wir in dieser Nacht nicht sehr viel, denn der Lärm den die Tiere spez. die Zebras (die hatten wohl nichts besseres zu tun, als die gesamte Zeit für Felsen zu laufen und sich dabei anzumotzen  :D) verursachten war schon gewaltig.
Ein einmaliges Erlebnis, ich kann Dir diese Übernachtung nur empfehlen!!!!
Gruß
Anette

*Anette

  • Platin Member
  • Registriert: 24.03.2003
  • 2.657
Re: Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« Antwort #10 am: 20.12.2008, 18:12 Uhr »
Dirk, hast Du Dir mal überlegt am Anfang oder Ende Deiner Reise einen Abstecher (ca. 4 Tage) nach Botswana in Okawango Delta zu unternehmen? Mehr Tiere kann man nicht sehen, das war total beeindruckend. Ich würde allerdings nicht auf einer Lodge bleiben, sondern in zwei absteigen. Wir wohnten in Little Vumbura und Xigera. Die eine Lodge bietet Landsafaris, die andere Safaris per Boot. Die Anzahl die Tiere die wir (im August) dort sahen, war einmalig, incl. Elefanten im Camp.
Anette

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 56
    Ort: Duisburg
  • 7.246
Re: Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« Antwort #11 am: 08.05.2009, 18:22 Uhr »
So, nachdem es zwischendurch so aus sah, als ob aus der gesamten Tour gar nichts werden würde, hat sich jetzt alles geklärt.

So langsam nimmt die Namibia-Tour Gestalt an.  :gg:

Flug ist gebucht, Anfragen für Mietwagen laufen (4WD-Camper, am liebsten wäre mir ein Bushcamper oder die Nissan-Variante Discoverer X aber die sind sch***-teuer).
Das ist der aktuelle Stasnd der Planung:

1 Ankunft Windhoek (Hoteltips?)
2 Fahrt Richtung Mariental (Bagatelle Kalahari Ranch, CG, ist gebucht)
3 Bagatelle Kalahari Ranch (CG)
4 Fahrt nach zum Kgalagadi Transfrontier Park (Kalahari Tented Camp, "Honeymoontent ;), gebucht)
5 Kgalagadi Transfronier Park (Nossob CG, gebucht)
6 Kgalagadi Transfronier Park (Grootkolk , Desert Cabin, gebucht)
7 Kgalagadi Transfronier Park (Twee Rivieren, CG, gebucht)
8 Kgalagadi Transfronier Park (Twee Rivieren, CG, gebucht)
9 Kgalagadi Transfronier Park (Mata Mata, CG, gebucht)
10 Fahrt nach Keetmanshhoop, Köcherbaumwald (Ü?, schöner Campground?)
11 Aus  (Ü Klein Aus Vista, Eagles Nest Lodge und Desert Horse Inn sind leider schon audgebucht, habe eine "Waitlist Reservation", CG ist angefragt) Alternative falls alles ausgebucht ist?
12 Aus - Fahrt nach Garub und Kolmanskop
13 Fahrt nach Wolvedans über Dusiwib
14 Wolvedans (Dune Camp, Anfrage über Reisebüro läuft)
15 Wolvedans - Ballonfahrt?
16 Sossuvlei (Sesrim CG gebucht)
17 Sossuvlei (incl. Deadvlei, etc.)
18 Fahrt nach Swakopmundüber Walvis Bay (Hotelempfehlung? Campingmöglichkeiten?)
19 Swakopmund (Walfis Bay, Whale watching?)
20, 21, 22
Hier suche ich noch einen zentralen Übernachtungsort, um Spitzkoppe, Brandberg, Twyfelfontein, etc. zu besuchen. Empfehlungen für eine Lodge oder einen CG? Gibt es in dem Gebiet eine empfehlenswerte Gästefarm?
23 Fahrt zum Etosha (Okaukuejo, gebucht)
24 Etosha (Okaukuejo, gebucht)
25 Etosha (Okaukuejo, gebucht)
26 Etosha (Halali, gebucht)
27 Etosha Namutomi (gebucht)
28 Etosha (Namutomi, gebucht)
29 Fahrt nach Windhoek
30 Rückflug

Namutomi - WIndhoek an einem Tag sollte doch zu schaffen sein oder? Ist ja durchgehend asphaltiert. Am Ende fehlen mir ein oder zwei Tage aber ich möchte auch vorher nichts mehr kürzen.

@Sandra: Die Tirasberge wären eine Alternative, wenn ich in Klein Aus Vista nicht mehr unterkommen kann.
Gruß
Dirk

*Easy Going

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.07.2003
    Ort: Franken
  • 8.247
Re: Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« Antwort #12 am: 10.05.2009, 01:56 Uhr »

11 Aus  (Ü Klein Aus Vista, Eagles Nest Lodge und Desert Horse Inn sind leider schon audgebucht, habe eine "Waitlist Reservation", CG ist angefragt) Alternative falls alles ausgebucht ist?
Hallo Dirk,

warum willst Du in Aus übernachten (der Name ist Programm - ein absolutes Kaff) ?
In Lüderitz hast Du weit mehr Übernachtungsmöglichkeiten (und Kneipen  :wink: )- wobei ich da zu CG's nichts sagen kann.

Namutoni - Windhoek ist kein Problem an einem Tag.
Gruß Easy


You never gonna fly, if you're afraid to fall

*BeateR

  • Platin Member
  • Registriert: 23.02.2007
  • 2.320
Re: Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« Antwort #13 am: 10.05.2009, 14:47 Uhr »
Hallo,

hast Du da schon mal nachgeschaut:
http://www.namibia-forum.ch

Und hier gibts Autos: http://www.natron.net/autos.htm

Und hier sind die Campingplätze: http://www.natron.net/campd.htm

Wenn Du einen 4x4 mit Dachzelt buchtst, bist Du unabhängiger. z.B. in Klein-Aust Vista gibts einen schönen Campingplatz.

Einen sehr schönen CG gibts auch direkt an der Spitzkoppe.

Über diese Adresse: http://www.namibia-tourism.com
kannst Du Dir Info-Material schicken lassen. Die sind in Frankfurt.

Gruss Beate


*Sandra33

  • Gold Member
  • Registriert: 12.06.2003
  • 909
Re: Routenplanung Namibia - Tips gesucht
« Antwort #14 am: 24.05.2009, 12:39 Uhr »
10 Fahrt nach Keetmanshhoop, Köcherbaumwald (Ü?, schöner Campground?)

Farm Gariganus, auch als Quivertree Forest Camp (?) bekannt. Liegt direkt am Köcherbaumwald. Alternativ dazu Mesosaurus, das ist zwar weiter weg von keetmanshoop, hat aber auch schöne Köcherbäume.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.092 Sekunden mit 29 Abfragen.