Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Adam33332

  • Junior Member
  • Registriert: 28.11.2012
    Alter: 34
    Ort: Gütersloh
  • 33
Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« am: 31.08.2014, 10:26 Uhr »
Hallo liebes Forum,

hoffe ich bin hier mit der Frage richtig.

2015 wollen ein Kollege und ich eine 20 tägige Motorradtour quer durch den mittleren Westen machen. Inkl. Zelten.
Route ist soweit eingeplant.
Wir waren auch letztens noch im Reisebüro, um sich da ein Angebot zu holen. Nur ist das noch zu früh. Da kann sie noch nicht´s im Computer nachschauen. Das wird erst Ende Oktober/Anfang November der Fall sein.
Selbst hatten wir direkt auf Eagle Rider geschaut und ein Preis von ca. 1700-1800€ gekriegt. In den "Der Tour" und co. - Katalogen von 2014 sprangen Preise von ca. 2700€ raus.
Natürlich ist es sicherer es über´s Reisebüro zu machen, auch weil die Verträge nach deutschen Versicherungsbedingungen verhandelt sind. Aber ein Unterschied von fast 1000€?

Deshalb hier meine Fragen:

1. Hat jemand schon direkt bei Eagle Rider ein Motorrad gemietet?
Wenn ja wie sind diese versichert? Habe schon mehre Infos gefunden. Aber ganz spärlich.
Die bieten ja z.B. das "EVIP ZERO Damage Waiver" Paket an. Ist das wirklich der Unterschied zum "NO VIP", dass man komplett für jeglichen Schaden aufkommen muss?
Und habe ich das richtig gelesen, dass man die Selbstbeteiligung zurück bekommen kann?
2. Wie habt ihr das mit dem Gepäck gemacht? Wir müssten ja ein kleines Zelt mitnehmen, inkl. Schlafsack. Hat man bei der HD RoadKing ein Gepäckträger dabei?


Hoffe ihr könnt mir helfen.
Danke im voraus


*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 39
    Ort: Düsseldorf
  • 12.869
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« Antwort #1 am: 31.08.2014, 11:47 Uhr »
Hallo,

1. Hat jemand schon direkt bei Eagle Rider ein Motorrad gemietet?
Wenn ja wie sind diese versichert? Habe schon mehre Infos gefunden. Aber ganz spärlich.

ja, wir hatten 2011 einmal Bikes direkt bei EagleRider gebucht. Als ADAC-Mitglieder konnten wir noch den AAA-Rabatt nutzen und damit war das Angebot dann tatsächlich inklusive aller zusätzlich noch abzuschließenden Verischerungen günstiger als bei anderen Anbietern.

Wir hatten dann noch
EVIP Plus Damage Waiver
und
Supplemental Liability Insurance - $1M
dazugebucht.

2. Wie habt ihr das mit dem Gepäck gemacht? Wir müssten ja ein kleines Zelt mitnehmen, inkl. Schlafsack. Hat man bei der HD RoadKing ein Gepäckträger dabei?

Wir hatten unseren Koffer bei EagleRider in Denver zurückgelassen, nachdem wir vorher den benötigten Inhalt in einen Seesack gepackt hatten, denn wir über den Soziusplatz geschnallt und mit Ratschengurten befestigt hatten.

Die an den Bikes befindlichen Satteltaschen waren gerade so groß, dass man Getränke und den Fotoapparat für schnelleren Zugriff unterwegs verstauen konnte.

Ein Gepäckträger hinter dem Soziussitz war so minimal, der hätte unseren Seesack nicht gehalten.


Hoffe ihr könnt mir helfen.
Danke im voraus


[/quote]

*Adam33332

  • Junior Member
  • Registriert: 28.11.2012
    Alter: 34
    Ort: Gütersloh
  • 33
Re: Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« Antwort #2 am: 31.08.2014, 17:39 Uhr »
Danke für die Antwort.

Supplemental Liability Insurance - $1M sagt mir jetzt garnicht´s.
Ist den der Damage Waver im Gegensatz zu keinem VIP Paket, dass jeglicher Schaden abgesichert ist? Oder ist der Vorteil nur dass die Selbstbeteiligung niedriger ist?

Und drängen die vor Ort noch wegen Versicherungen?

*lippifax

  • Silver Member
  • Registriert: 26.09.2005
    Ort: Österreich
  • 430
Re: Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« Antwort #3 am: 31.08.2014, 21:40 Uhr »
1. Hat jemand schon direkt bei Eagle Rider ein Motorrad gemietet?

Wir hatten ein One-Way Special und vor Ort nochmal ca 700Eur gezahlt an extra Versicherungen. Von daher kommen mir die 1000 plausibel vor, da wir nur 17 Fahrtage hatten und sicher nicht den Überdrüber-Top-Schutz

2. Wie habt ihr das mit dem Gepäck gemacht? Wir müssten ja ein kleines Zelt mitnehmen, inkl. Schlafsack. Hat man bei der HD RoadKing ein Gepäckträger dabei?

4.5 kg Gepäck.... Mehr wars nicht für 3 Wochen. ;)

Ok Zelt hatten wir natürlich nicht mit, aber beachte, daß bei unserer Fatboy eine Seitentasche komplett mit Eagle-Rider-"Gerümpel" voll war. Schloss zum Absperren, Leuchtfackel,....

lg

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 39
    Ort: Düsseldorf
  • 12.869
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« Antwort #4 am: 01.09.2014, 11:01 Uhr »
Supplemental Liability Insurance - $1M

Das habe ich von der EagleRider Seite abgeschrieben.
Zitat
Supplemental Liability Insurance protects the renter, and passenger, with third party liability coverage is up to $1,000,000 in excess of statutory limits required.

Und drängen die vor Ort noch wegen Versicherungen?

Uns hatten sie nichts weiteres mehr aufgeschwatzt.

*tiswas01

  • Gold Member
  • Registriert: 06.02.2008
    Ort: Casa Grande/AZ & Casa Piccolo/FRA
  • 1.324
Re: Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« Antwort #5 am: 01.09.2014, 11:56 Uhr »
Danke für die Antwort.

Supplemental Liability Insurance - $1M sagt mir jetzt garnicht´s.
Ist den der Damage Waver im Gegensatz zu keinem VIP Paket, dass jeglicher Schaden abgesichert ist? Oder ist der Vorteil nur dass die Selbstbeteiligung niedriger ist?

Und drängen die vor Ort noch wegen Versicherungen?


Es besteht die Möglichkeit bei Eagle Rider zunächst die Basisversicherung zu buchen und vor Ort alles Weitere. Kommt nicht wesentlich teurer.

Die E-Glides haben Seitenkoffer und Topcase, jedoch keinen Topcase Träger. Für voluminöses Gepäck ist daher eine Heritage oder Street Glide möglicherweise die bessere Wahl, da man an der Sissybar hochstapeln kann.

Ohne Sozius aber überall kein Problem.

Die FLC hat den Vorteil der Steckdose (Navi) und Radio/CD.

Evtl. bei H-D Denver nach Rental Maschinen erkundigen. Die waren nicht so runtergerockt, wie bei EA.

HOG Mitglied?

Gepäck benötige ich nicht viel. Eine mittlere Louis Rolle für 3 Wochen genügt. Waschen kann man unterwegs. Getränke und leichte Verpflegung in eine Packtasche, Regenklamotten, Penntüte in die andere. Gepäckrolle auf den Soziussitz als Rückenlehne. So bleibt noch der komplette Gepäckträger für Zelt und Matte, etc.

*Adam33332

  • Junior Member
  • Registriert: 28.11.2012
    Alter: 34
    Ort: Gütersloh
  • 33
Re: Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« Antwort #6 am: 01.09.2014, 18:29 Uhr »
Danke für die Antwort.

Supplemental Liability Insurance - $1M sagt mir jetzt garnicht´s.
Ist den der Damage Waver im Gegensatz zu keinem VIP Paket, dass jeglicher Schaden abgesichert ist? Oder ist der Vorteil nur dass die Selbstbeteiligung niedriger ist?

Und drängen die vor Ort noch wegen Versicherungen?


Es besteht die Möglichkeit bei Eagle Rider zunächst die Basisversicherung zu buchen und vor Ort alles Weitere. Kommt nicht wesentlich teurer.


Und wo ist der Unterschied zwischen den Beiden? Ist ohne Paket das Moped auch abgesichert gegen Schäden und Diebstahl?

HOG Mitglied = Nein

Lohnt es denn die Mopeds im Reisebüro zu buchen? Oder lieber vo Ort?

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 39
    Ort: Düsseldorf
  • 12.869
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« Antwort #7 am: 02.09.2014, 10:32 Uhr »
Lohnt es denn die Mopeds im Reisebüro zu buchen? Oder lieber vo Ort?

Das kommt halt auf den Preis an.
Musst du halt mal durchrechnen, wie viel das Reisebüro verlangt und wie viel es dich bei Buchung direkt bei Eagle Rider inklusive aller Versicherungen kostet.

*Adam33332

  • Junior Member
  • Registriert: 28.11.2012
    Alter: 34
    Ort: Gütersloh
  • 33
Re: Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« Antwort #8 am: 05.09.2014, 18:24 Uhr »
Und wo ist der Unterschied zwischen normalpaket und mit VIP Paket buchen? Ist ohne Paket das Moped auch abgesichert gegen Schäden und Diebstahl?

*marhen

  • Bronze Member
  • Registriert: 03.07.2011
  • 201
Re: Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« Antwort #9 am: 05.09.2014, 20:21 Uhr »
Und wo ist der Unterschied zwischen normalpaket und mit VIP Paket buchen? Ist ohne Paket das Moped auch abgesichert gegen Schäden und Diebstahl?

Viel wichtiger (die Kosten für so ein Moped sind ja noch "überschaubar") ist, ob du dann gegen Haftpflichtschäden abgesichert bist. Genau dafür ist die LIS/SLI da.

*Adam33332

  • Junior Member
  • Registriert: 28.11.2012
    Alter: 34
    Ort: Gütersloh
  • 33
Re: Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« Antwort #10 am: 07.09.2014, 11:30 Uhr »
Und wo ist der Unterschied zwischen normalpaket und mit VIP Paket buchen? Ist ohne Paket das Moped auch abgesichert gegen Schäden und Diebstahl?

Viel wichtiger (die Kosten für so ein Moped sind ja noch "überschaubar") ist, ob du dann gegen Haftpflichtschäden abgesichert bist. Genau dafür ist die LIS/SLI da.

Genau. Deshalb bin ich mir damit unsicher. Ob und wie ich abgesichert bin. Auf Eagle Rider finde ich kaum Infos. Die prallen nur damit was in den VIP Paketen dabei ist.
Aber was wenn ich kein´s davon habe ist man trotzdem abgesichert. Vorallem an Haftpflichtschäden?

Was ist den das "LIS/SLI" ?

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 39
    Ort: Düsseldorf
  • 12.869
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« Antwort #11 am: 08.09.2014, 11:00 Uhr »
Was ist den das "LIS/SLI" ?

Das hatte ich dir vor ein paar Tagen schon einmal geschrieben:

Supplemental Liability Insurance - $1M

Das habe ich von der EagleRider Seite abgeschrieben.
Zitat
Supplemental Liability Insurance protects the renter, and passenger, with third party liability coverage is up to $1,000,000 in excess of statutory limits required.

Die Haftpflicht-Deckungssumme wird also auf 1 Million erhöht.

*PS-Cowboys

  • Senior Member
  • Registriert: 07.10.2008
    Alter: 57
    Ort: Essen
  • 106
  • Harleyfahren in USA
Re: Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« Antwort #12 am: 24.09.2014, 12:06 Uhr »
Hallo Adam33332,

wir machen das seit 2007 jährlich selbst organisiert abwechselnd für meine Frau und mich (2 Mopeds) und für eine Gruppe ( nächstes jahr 14 leute 7 Mopeds )

Versicherung muss jeder für sich entscheiden, was er "braucht", wir orientieren uns da eher an dem Notwendigsten als an einer Vollversicherung.

Buchen - immer selber, direkt per Internet. Den Aufschlag durch die Reiseverantsalter kannst Du Dir sparen, klappt immer zu 100 % und eine "Sicherheit" hast Du im reisebüro auch nicht mehr als bei Direktbuchung.

Wo es nur Eaglerider gab, haben wir bisher ( 5 mal) bei eaglereider gebucht. Wenn du nicht direkt im Internet buchst sondern freundlich per mail um einen discout fragst, gehen mindestens 10 % immer ! Ausserdem hast du direkt einen Ansprechpartner, wenn Du Fragen hast. Vorteil bei Eaglerider : Einwegmieten möglich, aber teuer. Motorräder sind u.U schon ziemlich alt und abgefahren. Ausserdem wird das Geld direkt bei Buchung fällig !

Bessere Alternative - bis jetzt drei mal genutzt - direkt bei Harley Händler mieten ( in Denver z.B. www.milehigh-harley.com/harley-rentals ). Ist im Regelfall ca. 10 % günstiger, Maschinen immer aus dem neuesten Baujahr ( wir hatten dieses jahr bei Boston Harley 1 E-Glide und eine Street-Glide beide BJ 2014 mit 3000 bzw. 6000 meilen auf dem Tacho mit Navi in beiden !), und Bezahlung wird außer einem Reservierungsdeposit erst am Ende der Reise fällig. Außerdem gibts bei Harley-rentals meist kostenlos Regenklamotten, so dass man die nicht von deutschland mitnehmen muss.

Gepäck - E-Glide / Street Glide ist für lange Strecken die erste Wahl. Wir lassen Flugkoffer immer bei der Verleihstation und schnallen zwei große wasserdichte Ortliebtaschen auf die Soziussitze ( geht auch bei E-Glide mit Koffer hinten drauf ). Trotzdem nehmen wir immer was mit um die Seitenkofferoberseite zu schützen, so daß sie nicht verkratzen. Ein guter Tip ist außerdem, ein Jahr lang alte T-Shirts, Socken mit Löchern *gg*, Wäsche usw. zu sammeln anstatt in die Altkleidersammlung und mitnehmen. Unterwegs dann entsorgen, dass wieder Platz ist für neu gekauft Klamotten (unvermeidlich in den USA). Außerdem stehen in allen Motels / Hotels Waschmaschinen und Trockner für 1,50 $ den Durchgang, in denen man auch mal waschen kann.

Nach 7 Staaten und 2700 Meilen in Neuengland und Niagara sind wir am 7.6. nächstes Jahr auch da unterwegs, allerdings ab Las Vegas und über die Rockies in die Black Hills, Yellowstone und zurück

Wenn Du Fragen hast - einfach anschreiben

PS-Cowboys

03 - Hochzeitsreise LV, NP´s SW
04 - LV, NP´s SW
06 - LV, SD, LA, NP`s NW
07 - LV, NP´s  Bike
08 - Sylvester in LV
08 - LV NP´s NW Bike
09 - LY Rockies, BlackHills, Yellowstone  Bike
10 - D.C. SE Bike
11 - LV NP´s Bike
12 - LV, Reno Bike
13 - D.

*swiss911

  • Junior Member
  • Registriert: 24.11.2015
  • 27
Re: Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« Antwort #13 am: 09.05.2016, 07:45 Uhr »
Hi,

ich hole das Thema nochmal hoch weil ich eine Harley-Tour für Feb/Mär 2017 ab Vegas plane.

Würdet ihr mir Egale Rider als Vermieter Empfehlen? (Preis ca. 1600€ pro Mopped)
Bei Harley direkt kostet mich der Hobel (2300€)

Desweiteren finde ich die Auswahl bei Beiden ganz schön mau  :(
2013/07: PHX-SAN-LAX
2016/03: LAS-PHX-SAN-LAX-LAS
2017/05: PHX-LAS-SFO-LAX-SAN

*Joesh

  • Newbie
  • Registriert: 19.02.2016
  • 1
Re: Motorrad über EAGLE RIDER aus DENVER mieten
« Antwort #14 am: 24.05.2016, 17:18 Uhr »
Hallo
versuche das lieber von hier aus zu buchen zb. über TUI, wird günstiger und du bist besser versichert.

Was die Auswahl angeht bekommst du eh nur mit Glück das was du buchst, sie versuchen es aber wenn die Maschine nicht da ist musst du nehmen was sie dir anbieten (du buchst auch nur eine Klasse).

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.107 Sekunden mit 30 Abfragen.