Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*thorsti

  • Gold Member
  • Registriert: 27.04.2003
  • 1.428
Dieses Jahr gibts leider nur häppchenweise Urlaub, deshalb ist mir der Sprung über den großen Teich einfach zu stressig. Jetzt habe ich im September zwei Wochen frei bekommen und bin irgendwie auf Irland gekommen.

Ich wollte das wie eine klassische USA Reise aufziehen, also Auto mieten und los fahren. Aber wie sieht das mit den Unterkünften aus? Muss man dort im September vorbuchen oder gibts unterwegs genug freie Unterkünfte?

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren
« Antwort #1 am: 09.08.2016, 16:36 Uhr »
lange her und andere Jahreszeit, aber vielleicht besser als keine Aussage ;)
ich war im Juni 2002 (!) zuletzt so richtig in Irland und hatte keine Probleme, Unterkünfte zu finden. B&B´s gabs fast in jedem Ort, oft fungieren Pubs auch als Hotel. Nach schicken Hotels hab ich nicht weiter Ausschau gehalten. In Dublin bekam man selbst kurz vor Silvester noch von heute auf morgen ein Zimmer (2015).

Ansonsten funktioniert der "american way" ganz gut in Irland. Auto mieten und losfahren, ggf. vielleicht für den ersten und letzten Tag was buchen. Ansonsten würde ich nichts vorbuchen. Die Entfernungen sind auch nicht so riesig wie in USA, es ist meist gar kein Problem, noch einen Ort weiter zu fahren, wenn man gerade keine passende Unterkunft findet.

Lurvig

*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 1.034
Re: Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren
« Antwort #2 am: 09.08.2016, 21:00 Uhr »
Ich bin gerade (noch) in Irland unterwegs, und im Juli und August ist es recht voll. D.h. nicht, dass man keine Unterkunft bekommt, aber an bestimmten (beliebten) Orten ist es eng und kann im Ernstfall sehr teuer werden :shock:

Ich war bisher im Mai, April und jetzt Juli/August unterwegs, und die Unterschiede waren gewaltig, sowohl vom Preis als auch von der Fülle. Das Wetter war übrigens im Sommer am schlechtesten, mit viel Bewölkung und Regen (warme Luft nimmt mehr Feuchtigkeit auf).

Da die Schulferien aber Juli und August sind, dürfte es im September deutlich leerer werden. Also ich würde es ohne Vorbuchung im September machen, bzw. immer 1-2 Tage vorher buchen, wenn ich den Wetterbericht kenne :D

Ich glaube, dass September eine gute Zeit für Irland ist, und will es beim nächsten Mal auch zu der Zeit probieren.

Viel Spaß
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 55
    Ort: Dortmund
  • 7.416
Re: Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren
« Antwort #3 am: 09.08.2016, 21:31 Uhr »
Gibt  es einen Reisebericht zu Irland hier im Forum?
Freunde von uns würden da gern hin und vorher dazu etwas lesen.

Danke.
Gruß Gabriele

*mlu

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
    Ort: irgendwo im Nirgendwo
  • 1.043
Re: Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren
« Antwort #4 am: 10.08.2016, 08:23 Uhr »
Wir waren letztes Jahr in Irland, auch im September.

Irland lässt sich wie die USA bereisen, einfach drauf los und wo es gefällt nach Unterkünften suchen. Wir hatten nirgendwo Probleme etwas zu bekommen und es waren allesamt traumhafte B&Bs. Auch die Preise waren in Ordnung. Lediglich in den Hauptstädten Dublin und Belfast haben wir vorgebucht.

Gruß
Micha
Man muss dem Leben immer um einen Whiskey voraus sein - Humphrey Bogart


*MisterB

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2005
  • 578
Re: Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren
« Antwort #5 am: 10.08.2016, 09:41 Uhr »
Gibt  es einen Reisebericht zu Irland hier im Forum?
Freunde von uns würden da gern hin und vorher dazu etwas lesen.

Danke.

Moin.
Kein kompletter Reisebericht, aber Städte mit Umgebung

Belfast und Ausflüge in die Umgebung
http://berndsteinke.de/europe1/Belfast1/20130718.htm

Und Dublin mit Ausflug
http://berndsteinke.de/europe1/Dublin2/Dublin16072012.htm

Und Dublin ohne Ausflug, dafür 3 U2 Konzerte :)
http://berndsteinke.de/europe1/Dublin1/090724.htm

Gruß
Bernd
Meine kleine Reiseseite mit meinen Reiseberichten
http://www.berndsteinke.de


*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 55
    Ort: Dortmund
  • 7.416
Re: Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren
« Antwort #6 am: 10.08.2016, 12:23 Uhr »
Danke.
Gruß Gabriele

*thorsti

  • Gold Member
  • Registriert: 27.04.2003
  • 1.428
Re: Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren
« Antwort #7 am: 11.08.2016, 18:33 Uhr »
Dann danke ich schön für eure Beiträge. Ich werde dann mal Flug und Mietwagen buchen.
Wenns mit der Unterkunft nicht klappt dann fahre ich einfach zum nächsten Flughafen, fliege nach Hause und schlafe daheim im eigenen Bett :P

Aber wenn ich mich hier im Forum nach längerer Abstinenz so durch die Beiträge klicke, dann bekomme ich echt Sehnsucht nach Nordamerika!
So ein Mist, dass das dieses Jahr nicht klappt :traurig:


*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Südhessen
  • 2.524
Re: Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren
« Antwort #8 am: 11.08.2016, 19:24 Uhr »
Im September ist eigene Faust/ohne Vorbuchung kein Problem. Ggf. die erste Nacht event. reservieren oder gar späten Mittag/Nachmittag suchen. Sonst ist bis 1600 i.d.R. genug Auswahl, insbesondere B&B

*Antje

  • Platin Member
  • Registriert: 08.05.2002
  • 2.627
Re: Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren
« Antwort #9 am: 12.08.2016, 08:54 Uhr »
Ich denke auch, daß sich im September noch nicht alle B & B in die Winterpause verabschiedet haben. Es gibt ja neben B & B auch noch einigermaßen moderat bepreiste Hotels (in Dublin ein Premier Inn) und die Hauptreisezeit ist doch schon vorbei.

Ich würde für Ankunfts- und Abreisetag buchen - außer Du kennst Deine Route schon - dann finde ich persönlich ja , daß die Auswahl einer schönen Unterkunft vorab einen großen Teil der Vorfreude ausmacht....

*Inspired

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 07.02.2008
    Alter: 51
    Ort: Erfurt
  • 8.150
  • Life is unpredictable - eat dessert first!
Re: Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren
« Antwort #10 am: 12.08.2016, 10:20 Uhr »
Ich war nun im Juni in Irland und hatte alles vorgebucht. Einige Tage bin ich im Regen abgesoffen. Da habe ich mich ein bisschen geärgert, an den Regentagen auf dem platten Land gesessen zu haben.

Damit will ich sagen: Flexible Buchungen oder nur sehr kurzfristiges Vorbuchen finde ich bei so etwas nicht schlecht.

Mein Tipp: Irland ist an vielen Ecken schön, aber Irland braucht auch Zeit. Mir hatten Dingle inklusive der gesamten Peninsula und Kerry (unbedingt inklusive Ring of Skellig) gefallen.

Dingle ist ein Ort voll qualitativ toller Musik, mit einem hervorragenden Fischlokal (Out of the Blue). Kenmare hatte mir auch wunderbar gefallen. Da kann man auch ein bisschen bummeln, abends noch an den Hafen gehen usw.

Auf beiden Halbinseln hat man in greifbarer Nähe das, was "Landschaftskomponenten" in Irland sind: Strände, Steilküste, viel Grün, karge Pässe, schlängelnde Straßen hoch über dem Meer, nette kleine Orte...

Ich würde lieber mit etwas Ruhe in einem kleineren Radius unterwegs sein und die Zeit beispielsweise an Klippen genießen als auf Biegen und Brechen Klippen an 3 oder mehr verschiedenen Orten mitzunehmen.

*Fantasygirl

  • Bronze Member
  • Registriert: 20.02.2012
  • 313
Re: Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren
« Antwort #11 am: 20.10.2016, 20:32 Uhr »
Und, wie war es? Eventuell sind wir uns über den Weg gelaufen, denn wir waren auch zu sechst im September auf dem Wild Atlantic Way und in Dublin unterwegs. :)
09/2012 - Südwest-Ersttätertour - von San Francisco über LA, Arizona und Utah nach Las Vegas
09/2014 - NYC + von San Francisco über Yellowstone und Utah nach Las Vegas

*thorsti

  • Gold Member
  • Registriert: 27.04.2003
  • 1.428
Re: Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren
« Antwort #12 am: 27.11.2016, 10:25 Uhr »
Mir hat es jetzt nicht so toll gefallen.

Dublin muss man nicht unbedingt gesehen haben, es gibt zwar wirklich viele tolle Kneipen, aber ansonsten bietet die Stadt nicht so viel.
Das Wetter war allgemein gesehen schon ziemlich schlecht - Ring of Kerry, Ring of Barra und Giant Causway sind total ins Wasser gefallen.
Das Fahren empfand ich als Zumutung. Es ist meistens brutal eng und einfach mal so am Straßenrand irgendwo stehen bleiben funktioniert auch nicht. 100 Kilometer in Irland fahren sind so anstrengend wie 200 Meilen in den USA.
Auch fand ich, dass die meisten Orte einfach total überfüllt sind. Sehr häufig hat man nicht mal einen Parkplatz gefunden.
Ich hatte dann doch alle Hotels vorgebucht und das war auch superwichtig, denn alle Hotels in denen ich war, waren ausgebucht.

Mein Fazit zu Irland: einmal und nie wieder!

*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 1.034
Re: Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren
« Antwort #13 am: 27.11.2016, 11:43 Uhr »
Im Sommer (Ende Juli) hat mir Irland auch nicht besonders gefallen, denn ich empfand es als sehr voll, wobei es sicherlich überwiegend Iren im Urlaub waren. Meine Reisen im Mai und April haben mir sehr gut gefallen, und auch das Wetter war besser als im Juli - zwar kühler, aber trockener und sonniger.

Hier geht es aber um den September, und dann sind die Schulferien und damit die Hauptreisezeit der Iren vorbei. Da würde ich nur für die nächsten 1-3 Tage voraus buchen und nicht die komplette Reise.
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

*Volare

  • Bronze Member
  • Registriert: 07.08.2015
  • 245
Re: Irland im September - Vorbuchen oder drauf los fahren
« Antwort #14 am: 27.11.2016, 12:15 Uhr »
Irland steht und fällt ganz klar mit dem Wetter. Wir waren vor ein paar Jahren anfangs Juli dort und hatten ausser in Connemara keinen Regen. Am Regentag sind wir aus Verzweiflung in ein Museum über Torf.  :roll: Wir wussten echt nicht mehr was machen. Das ist auch die Schwäche Irlands. Ist man mal weit draussen, gibt es ausser Natur praktisch nichts zu besichtigen. Im Vergleich dazu hat Schottland einiges mehr zu bieten, auch wenn das Wetter nicht mitspielt. Wir wussten es zu schätzen die nachfolgenden Tage bei stabilem Wetter erleben zu können.

Was man aber zu sehen bekommt, ist schon atemberaubend schön. Der September ist sicherlich ein guter Monat. Ich würde den Wetterbericht verfolgen und Regentage eher in dichter besiedelten Gebieten verbringen. Ich September sollte es kein Problem sein auch noch kurzfristig Zimmer zu bekommen. 

 

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.584 Sekunden mit 30 Abfragen.