Tipps für 4,5 Tage Dresden

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*german_harm_mac

  • Platin Member
  • Registriert: 30.07.2003
    Alter: 39
    Ort: Im schönen Hunsrück
  • 2.721
  • Bücher- und FanFicwurm
Tipps für 4,5 Tage Dresden
« am: 21.10.2019, 22:54 Uhr »
Hallo

Am Donnerstag geht es für etwas mehr als 4,5 Tage nach Dresden.  Ankunft gegen 14:40 Rückfahrt am Dienstag darauf gegen 13 Uhr

Bisher steht nur ein grobes Grundgerüst.

Donnerstag wird außer einen Stück Altstadt vermutlich nicht viel mehr gehen.

Freitag/Samstag dachte Ich grob an Altstadt, Neustadt mit Museen. Auf jeden Fall will ich ins grüne Gewölbe. Mich würden auch eine Führung durch die Semperoper, das Stadtmuseum oder/ Verkehrsmuseum interessieren

Welche Aussichtsplattformen bieten sich an / lohnen sich besonders . Die Frauenkirchen hat einen,   die Kreuzkirche, Dreikönigskirche, Und den Hausmannsturm  gibt es auch noch.

Am Dienstag Vormittag dachte Ich zum Abschluss an den Großen Garten und ggf das Hygienemuseum

Für Montag ist eine Radtour an der Elbe geplant.  Ggf. mit Teilen von Johannvorstadt, Loschwitz, Blasewitz.

Am Sonntag will ich mich mit einer Bekannten treffen. Irgend etwas was man nicht gut mit den Öffentlichen erreichen kann. Natürlich werde Ich nochmal mit ihr Rücksprache halten.  Loschwitz, Sächsische Schweiz?

Zu viel eingeplant ? Zu wenig ?. Welche Sehenswürdigkeiten könnt ihr empfehlen ?

Liebe Grüße

Anne

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 3.123
Antw: Tipps für 4,5 Tage Dresden
« Antwort #1 am: 22.10.2019, 06:06 Uhr »
Auf jeden Fall einen Abstecher in die Sächsische Schweiz machen mit Bastei und einer Wanderung zu den Schrammsteinen.

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 12.439
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Tipps für 4,5 Tage Dresden
« Antwort #2 am: 22.10.2019, 07:24 Uhr »
was uns bei unserem Dresden-Besuch besonders gefallen hat und zumindest nicht explizit in Deinem Programm steht:

In der Neustadt Alaunstraße und Nebenstraßen mit vielen Murals sowie Kunsthofpassage

Schloß Moritzburg

Schloß Wackerbarth (das Schloß selbst ist weniger spannend, aber die Gartenanlage sowie sehr gutes Restaurant)
Gruß
mrh400

*nypete

  • Insider
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.08.2002
    Ort: Nordhessen
  • 9.691
Antw: Tipps für 4,5 Tage Dresden
« Antwort #3 am: 22.10.2019, 07:40 Uhr »
Guten Morgen,

ich empfehle, für das grüne Gewölbe auf alle Fälle vorab Eintrittskarten im Internet zu bestellen, vor allem am Wochenende sind Wartezeiten zu erwarten.
Gruß nypete



Der neue Tauchspot: https://boavistawatersports.com

*kuschelwuschel

  • Silver Member
  • Registriert: 02.03.2007
  • 422
Antw: Tipps für 4,5 Tage Dresden
« Antwort #4 am: 22.10.2019, 09:02 Uhr »
Hi,

vor 2 Wochen waren wir für 4 Tage in Dresden, daher sind die Erinnerung noch frisch.

Je nachdem ob Du in Dresden ein Auto dabei hast oder nicht kannst Du die Ausflüge entsprechend planen. Wir sind mit dem ICE angereist und haben vor Ort außer den Füßen den öffentlichen Nahverkehr genutzt.

Für die säschsische Schweiz und Moritzburg benötigst Du eher ein Auto.

Für das historische grüne Gewölbe gleich morgens Karten organisieren, dies ist auch ein Muß unbedingt den säschsischen AudioGuide nutzen (sehr witzig). Dann das Residenzschloß ansehen hier gibt es viel zu sehen, auch den Audioguide nutzen - evtl. sogar den Kinderguide - man bekommt bei der Ausgabe seinen Wunsch voreingestellt kann diese aber aktiv ändern. Wichtig gleich ein Schließfach für den Rucksack oder einer Flasche Wasser sicher. Die Schließfächer sind begehrt und schheinbar viel zu wenige vorhanden.

Die Aussicht vom Hausmannsturm fande ich gut, so musste Du nicht nach mal für den Ausblick von der Frauenkirche zahlen.

Unbedingt vorm Sonnenuntergang von der anderen Seite eine Blick auf das beleuchtete Dresden ansehen. Toll für Fotos.

Goldener Reiter, Frauenkirche, Fürstenzug, Semperoper, Brühlsche Terasse, Zwinger und Umgebung ansehen. Abends sind wir Riesenrad gefahren. Ist zwar teuer aber auch hier hat man einen tollen Blick auf die Stadt. Kurz mal durch die Neustädter Markthalle laufen. Dor bei den Häusern mal in den Innenhof gehen, Du kannst dann dor hindurch Laufen, auch mal interessant. Wir waren auch in der Pfund Molkerei, zwar toll gemacht mit den Fliesen, aber wenn da gerade eine Bus Tour einfällt hast Du keine Spaß. Letztendlich hällt man sich hier auch nur kurz aus.

Es gibt noch viel mehr in Dresden zu entdecken, aber dafür reicht die Zeit nicht.

Uns hat es dort jedenfalls super gefallen.

Mit Straßenbahn und Bus sind wir über das Blaue Wunder (Brücke) gefahren, haben die Schwebebahn genutzt (daneben gibt es noch ein die Standbahn) und sind dann zum Schloß Pillnitz (Schloßgarten angesehen). Auf der Rückfhart sind wir unterwegs ausgestiegen und sind an der Elbe mit Blick auf die Elbschlösse lang gelaufen.

Abends beim Essen war es teilweis recht voll, es war viel reserviert. In Dresden gibt es sehr viele Restaurants einfach vorher mal schauen auf was man abends Lust hat. In der Umgebung der Dreikönigskirche gibt es auch viele gute Restaurants (z.B. eine kleine Tapas Bar oder die Pastamanufaktur, auch böhmische Essenslokale usw.)

Wir waren noch in der gläsernen Manufaktur (VW) unbedingt vorresservieren, in der Nähe ist das Hygiene Museum (auch in diesem gibt es viel zu sehen und vor allem zu machen).

Bei weiteren Fragen kannst Du Dich gerne noch mal melden.

*nypete

  • Insider
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.08.2002
    Ort: Nordhessen
  • 9.691
Antw: Tipps für 4,5 Tage Dresden
« Antwort #5 am: 22.10.2019, 21:35 Uhr »
Hallo Anne,

hier noch ein Link  https://www.skd.museum/ausstellungen/paraderaeume-im-dresdner-residenzschloss/

mit dem ÖPNV und mit einer Mehrtageskarte kommst Du gut dort zurecht.
Gruß nypete



Der neue Tauchspot: https://boavistawatersports.com

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 5.939
Antw: Tipps für 4,5 Tage Dresden
« Antwort #6 am: 24.10.2019, 14:12 Uhr »
Hallo Anne,

inzwischen bist Du ja bereits unterwegs und hast auch schon viele gute Tipps bekommen.
Ich denke mal, je nachdem, wo Du Dein Quartier aufschlägst, kannst Du heute Abend noch einen Teil der Altstadt rund um das Rathaus, die Kreuzkirche, über den Altmarkt zum Postplatz, weiter zum Zwinger, der Semperoper und vorbei an der Hofkirche und dem Fürstenzug zur Frauenkirche erkunden. Zur Blauen Stunde dann von der Brühlschen Terrasse aus über die Elbbrücke in Richtung Neustadt zum Goldenen Reiter. Von dieser Elbseite hast Du einen tollen Blick auf die erleuchtete Altstadt. Vom Königsufer oder der Carolabrücke aus kannst Du tolle Bilder machen, bei Langzeitbelichtungen von der Carolabrücke aus aber darauf achten, daß gerade keine Bahn kommt, sonst verwackeln die Bider  :wink:
Die Restaurants in der Altstadt halte ich persönlich für überteuert oder zu viel Schicki-Micki (das kann jeder aber selbst entscheiden), ich empfehle nach Sonnenuntergang die Neustadt, vor allem die vielen Kneipen in der Alanustraße.
A propos Neustadt: Was bei den bisherigen Tipps noch völlig fehlt ist Pfundt´s Molkerei in der Bautzener Straße. Von dort aus kannst Du mit der Straßenbahn auch in Richtung Weißer Hirsch / Bühlau fahren. Unterwegs lohnt sich eine Unterbrechung bei den drei Schlössern und zumindest im Schloß Albrechtsberg mal in den Park reinschauen und einen Blick von der Gartenterrasse in Richtung Elbe und Altstadt werfen.
Weiter mit der Bahn zum Weißen Hirsch, entlang der Plattleite zum Restaurant Louisenhof laufen und dort die Aussicht (oder auch einen Kaffee) genießen.  Dann bietet sich die Standseilbahn hinunter zum Körnerplatz an, dort einfach mal etwas Bummeln und zur Elbe am Blauen Wunder hinab laufen. Von da aus könntest Du hinüber zum Schillerplatz und dann Blasewitz und Johannstadt erkunden. Oder aber Du nimmst den Bus nach Pillnitz, schaust Dir den herrlichen Schlosspark an und/oder spazierst den Weg am Winberg unterhalb der Rysselkuppe entlang nach Oberpoyritz oder an der Elbe nach Söbrigen. Zurück geht es wieder per Bus oder aber mit der Weißen Flotte. Alternativ wäre auch die andere Richtung denkbar, weiter nach Pirna. Der Markt und der Blick vom Schloß Sonnenstein sind sehr sehenswert. Mit der S-Bahn kommst Du von da aus wieder nach Dresden... oder auch in die andere Richtung in die Sächsische Schweiz, nach Rathen oder Königstein.
Das ist für einen Tag aber schon viel zu viel, da mußt Du einfach auswählen.
Moritzburg mit seinem aus "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" bekanntem Jagdschloß ist auch sehenswert und durchaus auch per Bus erreichbar. Ist aber allenfalls ein Halbtagesausflug. Sächsische Schweiz geht ohne Auto sehr gut, mit der S-Bahn nach Rathen, Königstein oder Schmilka. Die Wettervorhersage ist zumindest bis Samstag ja wirklich wanderfreundlich. Rathen (mit der Gierseil-Fähre übersetzen), Amselsee, Schwedenlöcher und Bastei sind sicher die bekanntesten Ziele, aber auch touristisch am meisten überlaufen. Dennoch aber wirklich sehenswert. Königstein bietet mit seiner historischen Festung auch ein tolles Ausflugsziel, für Wanderfreunde beitet sich die Tour zum Pfaffenstein an oder auf der anderen Elbseite der Weg über den Lilienstein und weiter entlang des blau markierten Wanderweges nach Rathen. Von Bad Schandau oder Schmilka aus bieten sich noch mehr Wandermöglichkeiten zu sehenswerten Zielen (Kirnitschtal, Kuhstall) bis hin in die böhmische Schweiz (Prebischtor). Aber das ist dann schon fast zu viel für 4,5 Tage...
Wenn das Wetter schlechter werden sollte, hast Du in Dresden noch genügend Museen und Sehenswürdigkeiten. Albertinum, Semperoper und Frauenkirche hast Du ja schon auf dem Plan, die Gemäldegalerie "Alte Meister" würde ich unbedingt noch nennen wollen.
Ich könnte jetzt noch endlose Tipps und Hinweise zu meiner alten Heimatstadt geben, aber ich denke, Du hast sicher schon einen Plan. Vielleicht war das eine oder andere ja doch noch dabei, was Deine Tour sinnvoll ergänzt.
Ich wünsche Dir viel Spaß, genieße die Zeit.
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

*HeikeME

  • Gold Member
  • Registriert: 22.09.2005
  • 835
Antw: Tipps für 4,5 Tage Dresden
« Antwort #7 am: 24.10.2019, 21:35 Uhr »
Anne, viel Spaß in Dresden. Wir sind von Samstag bis Montag auch da.
Tipps hätte ich dir ja schon an anderer Stelle gegeben und Meine Vorredner haben alles genannt, was man tun und sich anschauen kann.

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 5.939
Antw: Tipps für 4,5 Tage Dresden
« Antwort #8 am: 11.12.2019, 13:28 Uhr »
Darf ich einfach mal nachfragen, was Du Dir in Dresden alles angesehen hast, Anne?
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.102 Sekunden mit 29 Abfragen.