Condor soll verkauft werden

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Steven 1000

  • Lounge-Member
  • Registriert: 10.04.2007
    Alter: 55
    Ort: Menden
  • 195
Antw: Condor soll verkauft werden
« Antwort #15 am: 28.09.2019, 23:59 Uhr »
Ich habe jetzt mal vermehrt im Netz geschaut um zu sehen ob jemand etwas Konkretes zu den Auswirkungen des Staatskredites sagt - im Hinblick wie lange Condor noch arbeitet.
Ein paar Wochen? ein halbes Jahr?
Klar, alles spekulativ. Da ich aber in 4 b.z.w. 6 Wochen mit Condor fliege, beschäftigt mich das Ganze schon.

Falls ihr da informative Artikel im Netz gefunden hab, wäre es schön wenn ihr die Link hier mal posten könntet.
7/92 4Wo.- S.F +NP
9/93 3Wo.- New Egl.
1/95 3Wo.- S.F. div. NP.
1/01 10Tg. L.V.+YT+AC.
8/07 15Tg. L. V., Yellow., H. i R. r.
8/08 16 Tg.SW
10/09 15 Tg. LA
02/10 12Tg FL
10/10 15Tg LV+SW
09/11 16Tg Tx+CO
02/12 15Tg. FL
05/13 22Tg.
05/14 15Tg.

*SteveHH

  • Silver Member
  • Registriert: 06.01.2005
    Ort: Hamburg
  • 647
Antw: Condor soll verkauft werden
« Antwort #16 am: 29.09.2019, 08:56 Uhr »
Also es hiess ja mal, wenn Condor den Kredit bekommt würde es sie über die Wintermonate absichern. Es war auch mal die Rede von 6 Monaten.
Ich denke mal so als Laie das ist realistisch. ich schau auch jeden Tage weil wir im Januar Condor fliegen, allerdings zu den Kanaren.
Im August 2020 haben wir auch noch ne Buchung mit Condor, da müssen wir schauen.
Amerikaner - Sie sind nicht besser, nur zahlenmässig überlegen :-)

*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 1.007
Antw: Condor soll verkauft werden
« Antwort #17 am: 29.09.2019, 13:12 Uhr »
Condor wird einen Käufer suchen. Wenn sie den finden, dann ist alles gut. Wenn sie den nicht finden, dann glaube ich weiter, dass irgendwann die Lichter ausgehen. Der Staatskredit dient jetzt lediglich dafür einen sauberen Verkauf zu ermöglichen.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 2.052
Antw: Condor soll verkauft werden
« Antwort #18 am: 29.09.2019, 13:28 Uhr »
Wer soll das denn bitte kaufen? Durch den Wegfall von einem Großteil der gebuchten Plätze ist man für Jahre von der Gewinnzone weg.

LH darf nicht komplett, ansonsten haben die im Prinzip zu alte und (zu) große Maschinen und für den heutigen Billigflugmarkt viel zu teures Personal.

Das wird daher ähnlich wie bei AB auf eine Zerstückelung rauslaufen bei dem sich die Käufer die Filetstücke für sich rauspicken und sei es nur um an die Slots in FFM zu kommen.

Einzig wenn Tuifly den Zuschlag bekommt wäre denkbar, dass es zumindest in ähnlicher Form wie heute weitergeht. Aber selbst dann würde ich nicht darauf vertrauen, dass eine Buchung in 6 oder 10 Monaten auch tatsächlich noch bedient wird.



*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 1.007
Antw: Condor soll verkauft werden
« Antwort #19 am: 29.09.2019, 20:25 Uhr »
Volle Zustimmung.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 3.003
Antw: Condor soll verkauft werden
« Antwort #20 am: 29.09.2019, 21:16 Uhr »


Wer soll das denn bitte kaufen? Durch den Wegfall von einem Großteil der gebuchten Plätze ist man für Jahre von der Gewinnzone weg.


Das glaub ich nicht. Die Leute buchen jetzt eben bei anderen Veranstaltern, die dann auch mit Condor fliegen werden. Das wird nur eine kurze Übergangszeit sein.

*Steven 1000

  • Lounge-Member
  • Registriert: 10.04.2007
    Alter: 55
    Ort: Menden
  • 195
Antw: Condor soll verkauft werden
« Antwort #21 am: 29.09.2019, 23:00 Uhr »
Ich bin dann doch so optimistisch das Condor auch die nächsten 6 Wochen ihre Fluege durchführen wird, das ich nächste Woche die restlichen Hotelzimmer buchen werden. ggf. auch ohne Stornomöglichkeit wenn es billiger wird.  8)
7/92 4Wo.- S.F +NP
9/93 3Wo.- New Egl.
1/95 3Wo.- S.F. div. NP.
1/01 10Tg. L.V.+YT+AC.
8/07 15Tg. L. V., Yellow., H. i R. r.
8/08 16 Tg.SW
10/09 15 Tg. LA
02/10 12Tg FL
10/10 15Tg LV+SW
09/11 16Tg Tx+CO
02/12 15Tg. FL
05/13 22Tg.
05/14 15Tg.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 2.052
Antw: Condor soll verkauft werden
« Antwort #22 am: 29.09.2019, 23:38 Uhr »
Das glaub ich nicht. Die Leute buchen jetzt eben bei anderen Veranstaltern, die dann auch mit Condor fliegen werden. Das wird nur eine kurze Übergangszeit sein.

Glauben kann man bekanntlich in der Kirche...

Fakt ist:
Selbst wenn die anderen Veranstalter die Sitze bei Condor einfach so übernehmen könnten (was sie nicht können) wäre das nur ein Teil des Puzzles - die Stühle im Flieger sind nur ein Teil. Angefangen von den Hotelkapazitäten vor Ort (viele Hotels hatten Exklusivverträge mit TC), so schnell bekommt man da keine neuen Verträge hin bzw. die Frühjahreskataloge für 2020 sind längst eingetütet - so schnell bekommt da die ehemaligen TC Hotels gar nicht gelistet (mal davon ab, ob die anderen Anbieter das überhaupt wollen).

Also ist da mit „kurzem Übergang“ auch nichts zu machen. Jetzt kommt das eh schwächere Wintergeschäft, für das kommende Frühjahr ist der Zug weitestgehend schon abgefahren plus jeder der nicht muss (außer er ist mit dem Klammerbeutel gepudert) wird in dieser Lage keine Buchung über Condor mehr machen (AB hat ja schmerzlich gezeigt wie das sonst ausgeht).

Ergo es werden deutlich weniger Leute mit Condor fliegen, ergo wird man rote Zahlen schreiben, ergo ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass mit Ende des Überbrückungskredits nicht mehr genügend liquide Mittel vorhanden sind um den Flugbetrieb aufrecht zu erhalten.

Da nützt die Aussicht in 1-1,5 Jahren dann wieder mehr Buchungen zu haben herzlich wenig.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 3.003
Antw: Condor soll verkauft werden
« Antwort #23 am: 30.09.2019, 06:33 Uhr »
Das glaub ich nicht. Die Leute buchen jetzt eben bei anderen Veranstaltern, die dann auch mit Condor fliegen werden. Das wird nur eine kurze Übergangszeit sein.

Glauben kann man bekanntlich in der Kirche...

Fakt ist:
Selbst wenn die anderen Veranstalter die Sitze bei Condor einfach so übernehmen könnten (was sie nicht können) wäre das nur ein Teil des Puzzles - die Stühle im Flieger sind nur ein Teil. Angefangen von den Hotelkapazitäten vor Ort (viele Hotels hatten Exklusivverträge mit TC), so schnell bekommt man da keine neuen Verträge hin bzw. die Frühjahreskataloge für 2020 sind längst eingetütet - so schnell bekommt da die ehemaligen TC Hotels gar nicht gelistet (mal davon ab, ob die anderen Anbieter das überhaupt wollen).

Also ist da mit „kurzem Übergang“ auch nichts zu machen. Jetzt kommt das eh schwächere Wintergeschäft, für das kommende Frühjahr ist der Zug weitestgehend schon abgefahren plus jeder der nicht muss (außer er ist mit dem Klammerbeutel gepudert) wird in dieser Lage keine Buchung über Condor mehr machen (AB hat ja schmerzlich gezeigt wie das sonst ausgeht).

Ergo es werden deutlich weniger Leute mit Condor fliegen, ergo wird man rote Zahlen schreiben, ergo ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass mit Ende des Überbrückungskredits nicht mehr genügend liquide Mittel vorhanden sind um den Flugbetrieb aufrecht zu erhalten.

Da nützt die Aussicht in 1-1,5 Jahren dann wieder mehr Buchungen zu haben herzlich wenig.
Naja, wenn du das so genau weisst...

Auch die Hotels müssen sich kurzfristig um Neubelegung bemühen. Und was denkst du, was die Leute machen, die jetzt von der TC Pleite betroffen sind? Ein Grossteil wird neu buchen.

Und wenn man eine verbundene Leistung oder eine Pauschalreise bucht, ist man abgesichert. Es spricht also bei bestimmten Konstellationen nichts dagegen, Condor zu buchen.

Aber gut, wir werden sehen.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 2.052
Condor soll verkauft werden
« Antwort #24 am: 30.09.2019, 07:11 Uhr »
Und wenn man eine verbundene Leistung oder eine Pauschalreise bucht, ist man abgesichert. Es spricht also bei bestimmten Konstellationen nichts dagegen, Condor zu buchen.

Erzähl doch bitte keinen Unfug, wenn Du die genauen Hintergründe nicht kennst.

TC DE hat eine Versicherung für Pauschalreisen - Ja. Diese ist auf 110 Mio. / Jahr begrenzt und reicht damit gerade mal aus um die Leute zurück zu holen die aktuell noch unterwegs sind.

Alle anderen die bis Ende Oktober schon gebucht und bezahlt haben aber sehen erstmal keinen Euro wieder - woher sollen die mal eben das Geld nehmen um neu zu buchen?

Ob die Versicherung von TC auch im neuen Geschäftsjahr ab November wieder greift ist im Insolvenzfall fraglich, selbst wenn dies der Fall sein sollte gibt es wieder nur 110 Mio. € für alle(!) betroffenen TC Kunden, also bekommt man max. einen Bruchteil dessen was man gezahlt hat zurück.

Aber die Leute haben bestimmt alle so ein dickes Sparkonto, dass sie einfach noch mal buchen. Und weil das mit TC so gut geklappt hat dann eben auch gern wieder mit Condor...


https://www.deutschlandfunk.de/nach-thomas-cook-pleite-insolvenzschutz-bei-pauschalreisen.735.de.html?dram:article_id=459805

*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 1.007
Antw: Condor soll verkauft werden
« Antwort #25 am: 30.09.2019, 09:02 Uhr »
Und selbst wenn ich finanziell vollständig abgesichert wäre, die Sorge um einen möglicherweise ausfallenden Urlaub würde mich viel mehr umtreiben, so dass Condor dann überhaupt nicht in Frage käme.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 2.052
Antw: Condor soll verkauft werden
« Antwort #26 am: 30.09.2019, 09:56 Uhr »
Um mal eine Hausnummer zu haben:

Bei 110 Mio. Deckungssumme und 140.000 Urlaubern die aktuell mit TC unterwegs sind hat man dann pro Kopf gerade mal 785,- € für offene Hotelrechnungen und Rücktransport.

Wie viel dann noch für diejenigen überbleibt die gebucht, aber die Reise noch nicht angetreten haben kann sich jeder ja leicht selbst austechnen.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 3.003
Antw: Condor soll verkauft werden
« Antwort #27 am: 30.09.2019, 11:15 Uhr »


Um mal eine Hausnummer zu haben:

Bei 110 Mio. Deckungssumme und 140.000 Urlaubern die aktuell mit TC unterwegs sind hat man dann pro Kopf gerade mal 785,- € für offene Hotelrechnungen und Rücktransport.

Wie viel dann noch für diejenigen überbleibt die gebucht, aber die Reise noch nicht angetreten haben kann sich jeder ja leicht selbst austechnen.

Da hast du einen Denkfehler. Bei einer Pauschalreise zahlt man nur etwas an, und den größten Teil kurz vor der Reise. Also haben nur wenige Reisende, die noch nicht unterwegs sind, bisher die Reise bezahlt.

Aber wir reden hier von Condor. Und die haben nur einen Bruchteil des Umsatzes von TC. Da würde die Versicherungssumme im E-Fall reichen.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 2.052
Antw: Condor soll verkauft werden
« Antwort #28 am: 30.09.2019, 12:19 Uhr »
Ich glaube eher Du hast hier falsche Vorstellungen was die Dimensionen angeht.

Alle Reisen bis einschließlich Ende Oktober (also die kompletten Herbstferien) sind von TC Kunden schon voll bezahlt und können nicht angetreten werden. Das sind bei einer 4-köpfigen Familie mal schnell ein paar tausend Euro.

Zahlen wie viele Personen davon jetzt im Oktober konkret betroffen sind habe ich nicht, es werden aber mit Sicherheit nicht nur ein paar Hundert sein. Allein die schauen schon mal monetär in die Röhre, weil vorrangig die Leute zurück geholt werden müssen.

Für alle anderen x-tausend Buchungen ab dem 01.November wurden 20-25% Anzahlungen vom Gesamtpreis geleistet. Da kommt also noch mal ein ordentlicher Batzen zusammen von dem derzeit nicht mal klar ist, ob er überhaupt abgesichert ist oder ob dass nicht auch noch in das GJ 19 fällt (wo die 110 Mio. ja jetzt schon nicht reichen). Also wird auch hier der ein oder andere wohl auf seinem Schaden sitzen bleiben.

Und nur weil TC insolvent ist sind deswegen ja nicht gleich alle Verträge mit Condor deswegen Null und Nichtig, so dass Condor frei entscheiden könnte was sie mit den Kapazitäten tun. Davon ab - wer nur den Flug bei Condor bucht hat erst einmal gar keine Absicherung. Wer eine Pauschalreise mit einem anderen Anbieter und einem Platz bei Condor bucht hat dann ggf. das gleiche Problem wie TC Kunden jetzt, wenn dann statt dem Anbieter dann Condor die Flügel strecken muss.

*Steven 1000

  • Lounge-Member
  • Registriert: 10.04.2007
    Alter: 55
    Ort: Menden
  • 195
Antw: Condor soll verkauft werden
« Antwort #29 am: 30.09.2019, 21:17 Uhr »
Hallo, wird ja mehr über die längerfristige Perspektive von  Condor diskutiert.
Für mich sind ja im Moment die nächsten 2 Monate interessant.
Heute habe ich ein Interview gelesen, in dem der bestellte Sachverwalter Lucas Floeter erklärt das Condor unter dem Schutzschirmverfahren agieren kann. Das entsprechende Gericht hat dieses Verfahren genehmigt.
Dieses Verfahren läuft 6 bis 9 Monate. In der Zeit wird nach einem neuen Investor gesucht.
Für die Kunden bedeutet das in dieser Zeit eine gewisse Sicherheit besteht und die entsprechenden Flüge auch durchgeführt werden. Klar wie es mit Condor langfristig weitergeht ... ?

7/92 4Wo.- S.F +NP
9/93 3Wo.- New Egl.
1/95 3Wo.- S.F. div. NP.
1/01 10Tg. L.V.+YT+AC.
8/07 15Tg. L. V., Yellow., H. i R. r.
8/08 16 Tg.SW
10/09 15 Tg. LA
02/10 12Tg FL
10/10 15Tg LV+SW
09/11 16Tg Tx+CO
02/12 15Tg. FL
05/13 22Tg.
05/14 15Tg.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.088 Sekunden mit 28 Abfragen.