Luftfahrt in der Coronakrise - Die können einparken

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 5.939
Antw: Luftfahrt in der Coronakrise - Die können einparken
« Antwort #15 am: 28.04.2020, 12:38 Uhr »
Das dabei ausgestoßene CO2 ist plötzlich auch kein Thema mehr: Die  Lotjarov D-18T Triebwerke verbrauchen pro Stunde 16 t Treibstoff, ergibt bei 12 Stunden Flugzeit 192 t, ergibt rund 600 t CO2 nur für den Flug nach Leipzig (hoffe ich hab micht jetzt nicht verrechnet ;)).
Das würde ich jetzt nicht auf die zwei Kisten mit Atemmasken aufrechnen, die sicher hinter den Sitz des Copiloten gepasst haben. Eine AN-225 fliegt sicher nicht nur wegen so ein bisschen Kleinkram, die hatte mit Sicherheit noch deutlich mehr, größeres und teurere Fracht an Bord  :lol:
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

*TR74

  • Platin Member
  • Registriert: 21.01.2012
  • 1.658
Antw: Luftfahrt in der Coronakrise - Die können einparken
« Antwort #16 am: 28.04.2020, 13:00 Uhr »

Eine AN-225 fliegt sicher nicht nur wegen so ein bisschen Kleinkram, die hatte mit Sicherheit noch deutlich mehr, größeres und teurere Fracht an Bord  :lol:

Bist du sicher, angeblich wurden 10 Mio. Masken transportiert, also nicht nur zwei Kisten. Keine Ahnung was die wiegen oder wieviel Platz einnehmen aber mehrere Artikel schreiben von "bis unter das Dach beladen". 

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 630
Antw: Luftfahrt in der Coronakrise - Die können einparken
« Antwort #17 am: 28.04.2020, 13:07 Uhr »
Das würde ich jetzt nicht auf die zwei Kisten mit Atemmasken aufrechnen, die sicher hinter den Sitz des Copiloten gepasst haben. Eine AN-225 fliegt sicher nicht nur wegen so ein bisschen Kleinkram, die hatte mit Sicherheit noch deutlich mehr, größeres und teurere Fracht an Bord  :lol:

Mit absoluter Sicherheit NICHT.

Eine AN225 hat eine sog. "interne Nutzlast" (intern = im Flugzeuginneren zu transportieren, die "externe" Nutzlast ist oft deutlich geringer, wenn beispielsweise eine 747 ein Spaceshuttle "trägt") von 340t. Ob Sprit dazu zählt, weiß ich nicht.

Die Lieferung umfasste 10 Millionen(!) Schutzmasken. Laut https://www.moldex-europe.com/fileadmin/user_upload/files/data-sheets/tds_ffp_classics_de_rev03-16.pdf wiegt eine einzelne FFP1/FFP2/FFP3 Schutzmaske zwischen 12g und 17g.

Bei 10.000.000 Stück ergibt das eine Last von 120t bis 170t - nur die Masken, keine Verpackung, keine Paletten usw., damit ist die Maschine "knallvoll". Jedenfalls passen die NICHT mal eben hinter den Pilotensitz und mit Sicherheit war auch sonst kein Platz mehr für irgendetwas. 10 Millionen, das ist schon Holz. Ich denke, alleine das Volumen ist gewaltig, ich habe auch schon ein Video gesehen vor ein paar Wochen, wo erste Masken ankamen, das ist schon beachtlich, was da zusammenkommt.

P.S.; Wie man im Wiki nachlesen kann, läßt die Reichweite mit zunehmender Last drastisch ab. Leer: 15.400km, mit 200t Zuladung: 4.500km (also muss schon mind. 1 Zwischenstopp gemacht werden), Volllast: 2.500km Reichweite.

*TR74

  • Platin Member
  • Registriert: 21.01.2012
  • 1.658
Antw: Luftfahrt in der Coronakrise - Die können einparken
« Antwort #18 am: 28.04.2020, 13:12 Uhr »
Antonov Airlines hat ja jetzt offenbar so viele Aufträge und verdient sicher auch gut daran, vielleicht bauen sie jetzt endlich die zweite AN-225 fertig  :).

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 630
Antw: Luftfahrt in der Coronakrise - Die können einparken
« Antwort #19 am: 28.04.2020, 13:23 Uhr »
Große Flugzeuge sind jetzt auf einmal wieder angesagt. Wenn auch die Sitzabstände größer werden, kann ich mir gut vorstellen, dass auch größere Maschinen wieder gefragter sind. Vielleicht erleben wir das Revival des A380? Zugegebenermaßen ein Wunschtraum, aber ich finde es so schade, dass sie es nicht geschafft hat sich zu etablieren. Ein ganz tolles Flugzeug.

Aber wenn der Sprit so billig bleibt (das war ja eines der wichtigsten Argumente gegen den A380, der teure Sprit) und wenn nur noch so wenige Leute in den Flieger können - wer weiß, ob der A380 nochmal eine Chance bekommt. Da könnte man immer noch mit 500 Passagieren fliegen, während in einer 777 oder 787 vielleicht nur noch 150 Passagiere fliegen können - das macht die Kosten/Nutzenrechnung in jedem Fall nochmal interessanter.

*TR74

  • Platin Member
  • Registriert: 21.01.2012
  • 1.658
Antw: Luftfahrt in der Coronakrise - Die können einparken
« Antwort #20 am: 03.05.2020, 13:54 Uhr »
Eigentlich unglaublich aber Anchorage Ted Stevens International war zumindest gestern der Airport mit den meisten Flugbewegungen weltweit

https://www.msn.com/en-us/travel/news/this-unlikely-us-airport-just-became-the-world-s-busiest/ar-BB13w3u8?ocid=msedgdhp

Cargo war eben dort immer schon am wichtigsten, die AN225 war am 1.5. dort auch zu Besuch:

https://www.youtube.com/watch?v=DEiItpfRUIg


*TR74

  • Platin Member
  • Registriert: 21.01.2012
  • 1.658
Antw: Luftfahrt in der Coronakrise - Die können einparken
« Antwort #21 am: 05.05.2020, 09:46 Uhr »
Tegel wird ab 1. Juni offenbar komplett geschlossen, zunächst für zwei Monate. Alle Flüge gehen von und nach Schönefeld.

https://www.aerotelegraph.com/einigung-ueber-zwangspause-fuer-berlin-tegel

Ob der Flughafen vor der geplanten Eröffnung von BER am 31. Oktober überhaupt noch einmal öffnet ist unklar.

Tegel hat aktuell 8-10 Starts Schönefeld 1-2.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 3.131
Antw: Luftfahrt in der Coronakrise - Die können einparken
« Antwort #22 am: 05.05.2020, 11:40 Uhr »
Das ist dann wohl das endgültige Todesurteil für Tegel.

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 5.939
Antw: Luftfahrt in der Coronakrise - Die können einparken
« Antwort #23 am: 08.05.2020, 10:58 Uhr »
Dazu passt ja dann diese Meldung:  :lol:

https://www.der-postillon.com/2020/05/ber-coronakrise.html

Zitat
Weil es derzeit so gut wie keinen Flugverkehr gibt, gehen Experten nun davon aus, dass der Flughafen unmittelbar nach der Eröffnung abgerissen werden muss.

Immer wieder erfrischend, der Postillon  :knockout: :grins: :lachen07:
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.093 Sekunden mit 29 Abfragen.