Fotografie-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Elmar

  • Gold Member
  • Registriert: 07.12.2004
    Alter: 54
    Ort: München
  • 827
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #120 am: 31.01.2014, 17:45 Uhr »
Zitat
Beim Klassiker Horseshoe Bend hatte ich versucht mit Offenblende zu Knipsen, die Tiefenschärfe ist dementsprechend.

Ich kenn das vom 50mm. Da muss man auch immer schwer drauf achten, dass die Blende nicht zu offen ist.
Hattest du Probleme mit lens flares?
Zitat
Das Tokina ist für mich eine tolle Ergänzung zum Immerdrauf. (24-105)
Hattest du mal ein EF-S Kitobjektiv? Wenn ja, wie ist dein L Objektiv im Vergleich? Lohnt es sich für einen APS-C Sensor?
Hi

Blendenreflexe kommen ab und zu vor, ich probiere halt alles mögliche aus. Mich stört es nicht, ich sehe es als gestalterisches Mittel. :oops: :D

Ich habe ein EF-S Objektiv, das 17-55/2,8. In meinen Augen die mit Abstand schlechteste Linse in meiner Sammlung. Anfangs war es mein einziges Objektiv an der 50 D.
Schon damals haben mich die extremen Randunschärfen gestört. Seit ich das 24-105 habe, verstaubt die Scherbe im Schrank.

Lohnt das EF?

Ganz klar: Für mich lohnt es sich, die Qualität out of the Cam ist eine ganz andere.

Das soll jetzt aber nicht bedeuten, dass man mit EF-S Linsen nicht vernünftige Fotos hinbekommt. Für mich ist das EF jeden Cent wert.
Gruß Elmar

eausmuc on tour

Florida: 1990 `91 `95 `97 `99 `00 `01 `02 `03 `04 `05 `06 `07 `08 ´10 NO: `93 SW `07 ´09 `12 ´13 ´14 `15 ´17

*FelixBuecher

  • Full Member
  • Registriert: 05.08.2013
  • 99
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #121 am: 31.01.2014, 18:34 Uhr »
Zitat
Ich habe ein EF-S Objektiv, das 17-55/2,8. In meinen Augen die mit Abstand schlechteste Linse in meiner Sammlung
Interessant; ich hatte auch mal überlegt mir das zuzulegen. Bei Amazon hat die Linse viele gute Kritiken.
Zitat
Ganz klar: Für mich lohnt es sich
Wenn ich das Sigma doch nicht nehme, schau ich mir mal das EF 17-40mm an. Ist halt nicht so schön lichtstark wie das Sigma.

Dank und Gruss

Felix

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.503
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #122 am: 01.02.2014, 00:22 Uhr »
Ich glaube vom Horseshoe Bend findet man Mio Bilder in den Photo Communities.
Das gilt dort aber für den kompletten Südwesten der USA. ;-)

Das Horseshoe Bend hatte ich bloß exemplarisch verwendet weil hier explizit danach gefragt wurde.
Wir können natürlich auch weniger bekannte Ziele unter die Lupe nehmen:


Datum: 12.08.2013
Uhrzeit: 11:39 Uhr

Quelle: 8 Einzelbilder (JPG, Hochformat, 18mm, kein Stativ)
Tonemapping: Photomatix
Stitch Software: ICE


Btw: Wer weiß wo dieses Foto entstanden ist? (hier dürfte quasi jeder Südwest-Reisende schonmal dran vorbeigefahren sein)  :wink:

War schon etliche Male am Horseshoe Bend, aber so sah es da nie aus ;)
Ich schwöre, das sah an dem Tag GENAU SO aus ...  :wink:

Realitätstreue ist ein gutes Stichwort: Sahen so etwa die Fall Creek Falls aus als du sie fotografiert hast?
Natürlich nicht, bei 6 Sekunden Belichtungszeit für den "Fließeffekt".  :knockout:

Zitat
Solche Bilder haben für mich nicht viel mit Fotografie zu tun. Ehr mit Bildverarbeitung.
Nein, eine HDR-Diskussion wollte ich an dieser Stelle eigentlich gar nicht lostreten.
Viel mehr wollte ich erwähnen, dass man auch mit einer Amateur-Kamera ohne Stativ und Standard-Zoom ganz passable Ergebnisse erzielen kann.

Zitat
Der nächste Schritt wäre dann, das Bild komplett am Rechner zu konstruieren. Spart auch teure Reisen und Kameras ;)
POV-Ray sagt dir etwas? "Persistence of Vision", eine kostenlose Raytracing Software.
In der dortigen Hall of Fame sind ein paar Bilder dabei die man tatsächlich nur schwer von der Realität unterscheiden kann.  8)
-> http://hof.povray.org

In der Regel kommen die Motive aber erst mit dem vorhandensein der Brennweite :wink:
Das würde ja bedeuten dass du permanent ein UWW auf der Kamera hast. Oder schraubst du es testweise immer mal drauf um zu sehen ob entsprechende Motive vorhanden sind?  :wink:

*Jochen

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #123 am: 01.02.2014, 08:25 Uhr »
Btw: Wer weiß wo dieses Foto entstanden ist? (hier dürfte quasi jeder Südwest-Reisende schonmal dran vorbeigefahren sein)  :wink:

Wilson Arch?


Ein paar Beispiele bei denen ich der Meinung bin dass hier ein UWW zwingend notwendig ist, und sich das nicht per Software erledigen lässt:

9mm an mFT (18mm KB). Bevor Du "Panorama" denkst, ist das Tier wieder weg



7mm an mFT (14mm KB). Die Nähe zum Motiv macht ein Panorama selbst unter Beachtung des Nodalpunktes zur Qual




Der Vollständigkeit halber eines der Millionen Bilder vom Horseshoe Bend mit 7mm an mFT...ja, könnte man auch stitchen. Mit nur einem Bild ist es aber deutlich bequemer, vor allem wenn man die Kamera auf dem Stativ über den Abgrund hält :wink:





Vom echten Panorama mal abgesehen, ist das stitchen für *mich* nur eine Notlösung wenn das echte Weitwinkel nicht zur Hand ist.

*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #124 am: 01.02.2014, 08:36 Uhr »
Vorteil des Stitching bei einem Pano... "Natürliche" Brennweite.

*Jochen

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #125 am: 01.02.2014, 08:50 Uhr »
Vorteil des Stitching bei einem Pano... "Natürliche" Brennweite.

Ob ich ein Panorama mit wenigen Bildern und einem WW oder mit vielen Bildern und einer Normalbrennweite mache, macht keinen Unterschied. Die "Natürlichkeit" ist bestimmt durch die Perspektive und somit nur vom Aufnahmestandpunkt.

Mein Bild oben aus den Canyonlands zeigt den Effekt der Perspektive doch sehr deutlich. Ich hätte auch mit 3 fachem Abstand und 3facher Brennweite knipsen können. Das Bild wäre ein völlig anderes, auch wenn es den "Baum" in gleicher Grösse darstellen würde.
Was nun "besser" ist, ist Geschmacksache.
Würdest Du aus gleicher Entfernung dieses Bild aus mehreren Bildern mit Normalbrennweite stitchen können (Nodalpunktproblematik mal vernachlässigt), dann würde es gleich aussehen wie das Bild mit dem UWW.


Edit: dasselbe gilt für das Bild vom Horseshoe Bend: Wenn du diesen vom gleichen Standpunkt an dem ich war so sticht, dass der gleiche AUsschnitt dargestellt wird, dann sieht das Bild auch gleich aus. Egal ob Du das Panorama mit einem WW, einer Normalbrennweite oder einem Tele machst.

*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #126 am: 01.02.2014, 09:37 Uhr »
Das Stitchen hat u.a. auch den Vorteil ein Panorama zu erstellen, wo ein UWW nicht mehr reicht, siehe 360° Pano.

So ein Bild würde ich z.B. nie mit einem UWW aufnehmen…



Der Bildausschnitt ist noch erheblich breiter… 14 Bilder oben u. 14 Bilder unten mit einem 70-200 Tele. 

*Jochen

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #127 am: 01.02.2014, 09:49 Uhr »
Das Stitchen hat u.a. auch den Vorteil ein Panorama zu erstellen, wo ein UWW nicht mehr reicht, siehe 360° Pano.

So ein Bild würde ich z.B. nie mit einem UWW aufnehmen…


Natürlich. Ein "echtes" Panorama mit 180° oder mehr ist auch ein anderer Fall.



Grösser:
http://www.fotografie24.eu/2014/2/Lusy_Panorama_Georgenberg_12_2013_10000px_1200px.jpg

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.503
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #128 am: 01.02.2014, 11:36 Uhr »
Wilson Arch?
Nein, das gesuchte Gebilde ist eine ganze Ecke größer.

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.827
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #129 am: 01.02.2014, 18:25 Uhr »
...und wenn man dann noch bedenkt, dass man sich die Wirklichkeit eh nur im Gehirn selbst kreiert, ist es umso legitimer, wenn man Fotos per EBV optimiert.

oder Drogen nimmt, damit man die "Wirklichkeit" so sieht, wie man sie gerne hätte  :smiledance:

Lurvig

*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #130 am: 01.02.2014, 19:28 Uhr »
Welcher bekannte LS-Fotograf greift denn nicht zur Photoshop-Palette? Ich kenne keinen!!! Egal ob sie nun Adamus, Lik oder Neeley heißen.

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.827
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #131 am: 01.02.2014, 20:07 Uhr »
Welcher bekannte LS-Fotograf greift denn nicht zur Photoshop-Palette? Ich kenne keinen!!! Egal ob sie nun Adamus, Lik oder Neeley heißen.

ist auch völlig ok. Nichts spricht dagegen. Es kommt auf das Maß der "Manipulation" an.
Ansel Adams hat auch grossartige Fotos gemacht, ganz ohne Photoshop. Sicher gabs da auch schon Möglichkeiten, Bilder zu "bearbeiten", aber eben weit weniger als sie heute jedem Amateur zur Verfügung stehen. Da musste man noch fotografieren, um gute Bilder zu machen. Adobe & Co gabs noch nicht ;)
Heute knipst man irgendwas mit dem iPhone und rechnet so lange daran herum, bis es dem entspricht, was man gerne sehen möchte. Aber nicht mehr viel mit der Realität zu tun hat. Schön... wer das mag soll das tun. Ich bin da wohl zu altmodisch ;)

Lik? Der macht tolle Sachen, keine Frage (ich finde einige seiner Bilder sehr toll, aber nicht automatisch alle). Aber es gibt ca. 10.000 Amateure die das genau so gut können. Ein täglicher Blich auf 500px.com beweist das wohl. Die haben halt keinen Namen, keine Beziehungen und keine Galerie in Las Vegas (oder sonstwo).
Es ist halt Kunst: der eine machts und es ist toll, der andere macht das gleiche und es ist nichts.

Lurvig

*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #132 am: 01.02.2014, 20:30 Uhr »
Nun ja, der technische Fortschritt schreitet eben voran. Ohne Kamera hätte Ansel Adams damals zum Pinsel greifen müssen. Photoshop u. andere Grafikprogramme erweitern die Möglichkeit seine künstlerischen Fähigkeiten auszuleben.

Diese technische Umsetzung war vor 20 Jahren in dieser Perfektion nicht möglich... da durfte man Figuren noch mit dem Cutter ausschneiden... sieht man schön an Hochglanzmagazinen aus den 70ern etc. Kunst kann man auf verschiedene Weise ausüben... mit der Leinwand und genauso mit Software, wie Photoshop, Illustrator etc.

http://erikjohanssonphoto.com/work/imagecats/personal/



*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #133 am: 05.02.2014, 12:47 Uhr »
Neben Badwater mein Lieblings-Viewpoint im DV.... Zabriskie Point u. Manly Beacon.

Das Pano habe ich kurz nach Sonnenaufgang aufgenommen.

*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #134 am: 08.02.2014, 20:32 Uhr »
Mesa Arch war eines meiner schönsten Ziele im SW.
Dort im Herbst 2008 zum ersten Mal mit einer DSLR fotografiert und das Ergebnis war für einen "Anfänger" nicht einmal so schlecht.

Ich habe das Bild (nur geschärft, ansonsten unbearbeitet!) hochgeladen…

http://500px.com/photo/60296206

Heute würde ich es anders fotografieren… anderer Winkel, Sterneffekt. Vielleicht beim nächsten mal...

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.095 Sekunden mit 29 Abfragen.