Fotografie-Thread

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

*Wurzelsepp

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2015
  • 551
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #810 am: 23.01.2016, 16:17 Uhr »
wer definiert denn überhaupt, was eine "Profikamera" ist und was nicht?

Unter anderem die Hersteller... Canon klassifiziert seine DSLR in drei Kategorien: Einsteiger, Fotobegeisterte, Profis. Ich bin aber zu faul den Link zu posten!

Schön, somit ist auch klar das Olympus sogar jetzt - nach E-3 und E-5 - noch Profikameras baut. "Für leidenschaftliche Profis" sagen sie über ihre E-M1

*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #811 am: 23.01.2016, 16:21 Uhr »
Olympus E3 oder E5 eine Profikamera? Ich habe auf großen Sportveranstaltungen noch nie Olympus gesehen. Dieser Markt wird von Canon und Nikon dominiert.... von Profis, die mit ihren Bildern Geld verdienen müssen. Übrigens die Serienbildgeschwindigkeit einer Oly E3 ist Einsteigerniveau!

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #812 am: 23.01.2016, 16:22 Uhr »
auf Definitionen der Hersteller würde ich wenig geben. Da kann jeder schreiben was er will. Egal ob Nikon, Canon, Olympus oder Fuji.
Ich wage mal die kühne Definition: eine Profikamera ist eine, mit der professionelle Fotografen überwiegend arbeiten. Und das lässt eine Menge Spielraum (und erhebt absolut keinen Anspruch darauf, "die" Definition zu sein) ;)

Natürlich sieht man bei den Profis, die man so zu Gesicht bekommt überwiegend Canon und Nikon. Liegt aber auch daran, dass da ordentlich gesponsort wird.

Lurvig

*Wurzelsepp

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2015
  • 551
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #813 am: 23.01.2016, 17:01 Uhr »
Olympus E3 oder E5 eine Profikamera?

Ja. Wieviele Links soll ich Dir liefern die das bestätigen?

Zitat
Übrigens die Serienbildgeschwindigkeit einer Oly E3 ist Einsteigerniveau!

Nach heutigem Maßstab stimmt das. Zum Zeitpunkt des Erscheinens der E-3 war die Serienbildgeschwindigkeit jedoch auf "Profiniveau".


Stellt sich noch die Frage ob jeder "Profi" Serienbildgeschwindikeit braucht. Ich helfe Dir bei der Beantwortung: Nein, für manche Profis ist das völlig irrelevant.



*Wurzelsepp

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2015
  • 551
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #814 am: 23.01.2016, 17:10 Uhr »
auf Definitionen der Hersteller würde ich wenig geben.


Richtig, sehe ich auch so. Lustig finde ich aber mal wieder dass man Clausi gar nicht wirklich widersprechen muss, man kann einfach warten bis er es selbst tut :D


Es gibt nicht "die" Profikamera. Für manche Profis (ich definiere das mal als jemand der seinen Lebensunterhalt damit verdient) ist es sogar das iPhone:
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/interview-mit-kriegsfotograf-michael-christopher-brown-ich-fragte-mich-was-tue-ich-bloss-hier/7165458.html


*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 12.727
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #815 am: 23.01.2016, 17:32 Uhr »
Natürlich sieht man bei den Profis, die man so zu Gesicht bekommt überwiegend Canon und Nikon. Liegt aber auch daran, dass da ordentlich gesponsort wird.
Endlich mal ein Satz, der den Kern der Sache trifft.
Gruß
mrh400

*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #816 am: 23.01.2016, 17:46 Uhr »
Natürlich sieht man bei den Profis, die man so zu Gesicht bekommt überwiegend Canon und Nikon. Liegt aber auch daran, dass da ordentlich gesponsort wird.

Canon und Nikon haben unter den DSLR-Kameras immer noch einen Marktanteil von knapp 90%. Der Marktanteil der DSLRs geht aber zu Gunsten der Spiegellosen stetig zurück. Auch bei den Profiboliden, weil die Kosten in keinem Verhältnis zum Erlös stehen. Früher zahlten die  Bildagenturen noch ordentliche Beträge, heute sind es Cent-Beträge. 

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #817 am: 23.01.2016, 18:51 Uhr »
Lustig finde ich aber mal wieder dass man Clausi gar nicht wirklich widersprechen muss, man kann einfach warten bis er es selbst tut :D

nice  :lol:

Lurvig

*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #818 am: 26.01.2016, 07:23 Uhr »

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #819 am: 26.01.2016, 09:33 Uhr »
hmm... da kann ich mein Microdrive ja mal in Rente schicken ;)
Das war damals noch was ganz tolles...

Lurvig

*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #820 am: 26.01.2016, 09:41 Uhr »
Eine 64 GB o. 128 GB-Karte in der Kamera reicht normalerweise für einen 3- bis 4-wöchigen Urlaub völlig aus.

http://de.lexar.com/pro-2933x-xqd
http://de.lexar.com/pro-3600x-cfast?category=6665

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #821 am: 26.01.2016, 10:38 Uhr »
Eine 64 GB o. 128 GB-Karte in der Kamera reicht normalerweise für einen 3- bis 4-wöchigen Urlaub völlig aus.

wenn man regelmässig Backups macht (täglich).
Nur auf die Karte in der Kamera würde ich mich nie verlassen, auch nicht, wenn 2 Karten in der Kamera stecken und auch nicht, wenns die tollsten und teuersten Karten in der tollsten und teuersten Kamera wären.

Lurvig

*McC

  • Gast
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #822 am: 26.01.2016, 10:42 Uhr »
wenn man regelmässig Backups macht (täglich).

Nööö, mache ich seit zwei Jahren nicht mehr. Ein Backup reicht mir. Noch nie ist mir eine XQD, CF oder SDHX kaputt gegangen, und das seit 8 Jahren... seitdem ich eine DSLR benutze.

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #823 am: 26.01.2016, 10:49 Uhr »
Ein Backup reicht mir. Noch nie ist mir eine XQD, CF oder SDHX kaputt gegangen, und das seit 8 Jahren... seitdem ich eine DSLR benutze.

naja... ein Backup auf die zweite Karte in der Kamera ist schon ein Gewinn an Sicherheit.
Bei Verlust der Kamera aber auch keine Sicherheit.

"Noch nie ist mir bisher...." habe ich schon oft gehört. Meist dann, wenn jemanden der Rechner abgeschmiert ist und der gar kein Backup hatte.
Wäre mir zu riskant und ausserdem tut ein abendliches Backup nicht weh. Und schaden tuts in keinem Fall.

Lurvig

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 56
    Ort: Duisburg
  • 7.246
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #824 am: 26.01.2016, 11:24 Uhr »
Keine Backups zu machen, fände ich ziemlich, sagen wir mal höflich leichtfertig.

Ich will abends sowieso einen Blick auf die Bilder werfen und muss sie dafür auf den Laptop laden. Warum soll ich dann nicht noch die externe Festplatte anschließen und sie parallel darauf laden? Mir fällt kein Grund ein. Die Platte anzustöpseln dauert vielleicht 30 Sekunden, mehr Aufwand habe ich dabei nicht. Den Rest mach LR automatisch.
Gruß
Dirk

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.103 Sekunden mit 29 Abfragen.