Coyote Buttes South

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.737
  • https://500px.com/dkaempf
Coyote Buttes South
« am: 01.02.2008, 16:19 Uhr »
Hallo zusammen,

wir haben für unsere 2008er-Tour evtl. die CBS ins Auge gefasst, allerdings schreckt mich (trotz gewisser offroad-Erfahrung) etwas die Anfahrt über Paw Hole. Ich habe mir das Gelände mal per Google Maps genauer angesehen und frage mich, ob es nicht möglich ist, direkt von der House Rock Valley Road zu den CBS zu gelangen. Natürlich zu Fuss, mit dem Auto wirds ganz sicher nichts.

Ich schätze die Entfernung auf ca. 5km, das dürfte selbst bei schwierigerem Gelände in ca. 2 Stunden (oneway) machbar sein:



Vermutlich geht das aber doch nicht, sonst wären sicher schon andere auf die Idee gekommen. Das Problem dürfte die offenbar steile Abbruchkante sein, die man auf dem Satellitenbild sehen kann:



Ich fürchte also, der so gedachte Weg ist nicht machbar. Oder doch? Hat da schonmal jemand drüber nachgedacht?

Lurvig

*Kryzzle

  • Full Member
  • Registriert: 14.11.2007
  • 67
Hi,

um eine Abkürzung zu suchen, solltest Du in eine topographische Karte gucken. Oder besser noch eine Routensoftware
verwenden, z.B. Topo USA oder Topo!. Dann kannst Du auch leicht ein Höhenprofil erstellen lassen.
Im vorgeschlagenen Fall erkennst Du dann schnell, dass Du den Bergkamm kaum bezwingen kannst.
In Peter Felix Schäfers Buch "Wandern im Südwesten der USA" gibt es eine gut beschriebene Wanderung, die Fahrten durch
losen Sand vermeidet, schau Dir mal #29 an.

Viele Grüße
Kryzzle

*Easy Going

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.07.2003
    Ort: Franken
  • 8.247
Hallo,

man könnte höchstens ab Paw Hole laufen (hat Steffen Synnatschke glaube ich mal beschrieben) - aber dann auch danach noch in den CBS ..... und wieder zurück .... bisschen viel Aufwand.

Wenn Dir Paw Hole zu heikel ist (finde es persönlich nicht so wild ) kannst Du ja auch die etwas längere Variante südlich über Corral Valley fahren - da gibt es weder den Sandanstieg noch die Steinstufe die hinter Paw Hole lauern.


Gruß Easy


You never gonna fly, if you're afraid to fall

*AndyOne

  • How are you doing?
  • Diamond Member
  • Registriert: 25.08.2004
    Ort: Augsburg
  • 3.239

Wenn Dir Paw Hole zu heikel ist (finde es persönlich nicht so wild ) kannst Du ja auch die etwas längere Variante südlich über Corral Valley fahren - da gibt es weder den Sandanstieg noch die Steinstufe die hinter Paw Hole lauern.




So habe ich das gemacht und habe es auch dieses Jahr wieder vor.
bye
Andy

Meine USA Reiseberichte und Bilder auf Trailhead Adventures

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.737
  • https://500px.com/dkaempf
...
In Peter Felix Schäfers Buch "Wandern im Südwesten der USA" gibt es eine gut beschriebene Wanderung, die Fahrten durch
losen Sand vermeidet, schau Dir mal #29 an.
...

na was´n Zufall ;)
Komme eben aus der Buchhandlung nach hause und habe eben dieses Buch im Rucksack. Das passt ja perfekt. Ist ja auch noch Zeit, nach Zugängen zu den CBS zu suchen. Mal sehen.
Nach meinem 2007er Höllenritt auf dem Whiskers Draw (http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=25372.30) bin ich etwas vorsichtig was Tiefsand angeht...

Lurvig

*Red Rabbit

  • Newbie
  • Registriert: 22.07.2007
    Ort: München
  • 13
Hi Lurvig,

ich würde Dir auch empfehlen die längere Route zu nehmen, denn der Anstieg vor Paw Hole ist eine Mischung aus tiefem Sand und einem sehr kurvigen Anstieg. Du siehst ja von der HRVR das Paw Hole Gebiet schon. Dementsprechend steil geht es da rauf. Von der Strecke zwischen Paw Hole und Poverty Flat mal abgesehn.
Auf der langen Route hast du es weniger mit Sand zu tun, außer auf dem letzten Stück von Poverty Flat, aber das könnte man auch laufen.

Viel Spass!




Viele Grüße,
RR

*americanhero

  • Gast
Die Strecke über Corral Valley sind wir auch gefahren. aber auch deshalb, weil wir von der White Pocket aus dann zu den CBS weitergefahren sind.
Das war wirklich gut zu fahren und ist eine echte Alternative zu Paw Hole. Würde ich an deiner Stelle dann machen


Greetz,

Yvonne

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.737
  • https://500px.com/dkaempf
welchen Trailhead erreicht man denn über diese alternative Anfahrt? Paw Hole oder Cottonwood Cove? Wäre ja für Permits wichtig. Oder kann man mit einem PH-Permit auch zur CC?

Lurvig

*americanhero

  • Gast
welchen Trailhead erreicht man denn über diese alternative Anfahrt? Paw Hole oder Cottonwood Cove? Wäre ja für Permits wichtig. Oder kann man mit einem PH-Permit auch zur CC?

Lurvig


mit der alternativen Route wärst du dann bei der Cottonwood Cove. Das kannst du ja auch angeben bei der Permitvergabe, was du als Trailhead haben möchtest.  Du könntest aber wohl trotz alledem mit CC Zugang auch zu den Paw Hole Teepees. Wurde mir jedenfalls gesagt, als ich da mal nachgefragt hatte. Ob es jetzt immer noch so ist, weiß ich nicht. Vielleicht hat da ja jemand aktuellere Infos

Greetz,

Yvonne

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.737
  • https://500px.com/dkaempf
na dann habe ich ja alles richtig gemacht. Habe eben zwei Permits für die CBS für den 8.5. gekauft. Damit ist das der einzige Fixpunkt (ausser Ankunft und Abreise) auf der kommenden Tour. Eigentlich ja schon einer zu viel, da ich gerne flexibel bin... aber hier gehts ja nicht anders.
Danke für all die Tipps!

Lurvig

*americanhero

  • Gast
dann viel Spaß bei den CBS, ist wirklich eine tolle Ecke. Obwohl du auch locker vor Ort noch ein Permit bekommen hättest  :wink:

Greetz,

Yvonne

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Coyote Buttes South
« Antwort #11 am: 02.02.2008, 10:29 Uhr »
Ich habe mir das Gelände mal per Google Maps genauer angesehen und frage mich, ob es nicht möglich ist, direkt von der House Rock Valley Road zu den CBS zu gelangen.
Ich kann nur davor warnen, ohne entsprechende (bergsteigerische) Ausrüstung optimistisch auf solch eine Erkundungsreise zu gehen. Da kann schon eine Kante von 2 oder 3 m Höhe, die auf keiner Karte wahrnehmbar ist, das Aus bedeuten.
Viele Grüße
Heinz

*Helge

  • Lounge-Member
  • Registriert: 09.04.2006
    Alter: 48
    Ort: Siegerland
  • 139
.... Obwohl du auch locker vor Ort noch ein Permit bekommen hättest  :wink:

Bekommt man immer vor Ort Permits, oder gibt es eine Permit-Limitierung?
Auf der BLM-HP hab ich keine Info gefunden.

Helge
Bilder unserer USA-Reisen:
http://www.derzopfige.de

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.737
  • https://500px.com/dkaempf
...
Bekommt man immer vor Ort Permits, oder gibt es eine Permit-Limitierung?
Auf der BLM-HP hab ich keine Info gefunden.
...

da der Zugang auch hier limitiert ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass man generell immer Permits auch vor Ort bekommt. Online gibts ja auch nur eine begrenzte Anzahl.

Lurvig

*americanhero

  • Gast
Re: Coyote Buttes South
« Antwort #14 am: 05.02.2008, 23:32 Uhr »
jedenfalls braucht man vor Ort noch nicht Schlange stehen und hoffen, ausgelost zu werden. Es gibt vor Ort für jeden Tag auch 10 Walk-In Permits.


Greetz,

Yvonne

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.155 Sekunden mit 29 Abfragen.