Mt Rainier NP: 5 Meilen Runde in der Sunrise Region

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Toran

  • Silver Member
  • Registriert: 24.07.2004
    Ort: München
  • 434
Mt Rainier NP: 5 Meilen Runde in der Sunrise Region
« am: 01.12.2008, 10:12 Uhr »
5 Meilen Runde in der Sunrise-Region

Länge: 10 km Rundwanderweg, mit Abstecher zum Second Burroughs 12 km - siehe GPS Track

Höhenmeter: gut 300 (zwischen 1907 und 2190), mit Abstecher zum Second Burroughs gut 420 (zwischen 1907 und 2256) - siehe Höhenprofil

Zeitbedarf: Bei zügigem Wandern ohne große Pausen ca. 2 Stunden, mit Abstecher zum Second Burroughs eine halbe Stunde mehr.

Schwierigkeitsgrad: Mittel. Meist gut ausgebaute Wege, teilsweise über grobe Felsplatten, zum Teil auch etwas Geröll und Schotter. Relativ hochgelegen. Steiler Abstieg vom First Burroughs zum Shadow Lake.

Trailhead: Direkt am Surise Visitor Center. Auf einigen Karten ist noch eine Straße über das Sunrise Visitor Center hinaus zum Shadow Lake eingezeichnet. Diese Straße existiert nicht mehr. Am Visitor Center ist ein großer Parkplatz, weiter kommt man mit dem Auto so oder so nicht.

Wegbeschreibung:

Karte siehe Broschüre "Sunrise Area Trails" die es in allen Visitor Centers gibt.

Das Sahnebonbon der Wahnderung gibts gleich zu Anfang. Vom Visitor Center steigt man maßig steil über schöne Alpenwiesen nach Nordwesten zur Sourdough Ridge auf. Fast von Beginn an und erst Recht wenn man die Sourdough Ridge erreicht hat man ein absolutes Premiumpanorama auf den Mt. Rainier links voraus und insgesamt in die Bergwelt des National Parks. Für mich eins der größten Plus dieser Wanderung. Bei den Trail an der Tioga Road im Yosemite z.B. muss man sich die schönen Aussichten fast immer erst durch eine Wanderung verdienen. Hier gibt die Aussichten sofort, siehe Anhänge Bild 1 (Blick zurück zum Visitor Center), Bild 2 (Blick auf Mt. Rainier), oder Bild 3 (Blick nach Norden in Huckleberry Basin).

Bei Erreichen der Sourdough Ridge hält man sich links Richtung Frozen Lake und Burroughs Mountains. Den Abzweig zum Forest Lake lässt man rechts liegen, nach Passieren des kleinen Frozen Lakes (Trinkwasserschutzgebiet) lässt man zudem den Abzweig zum Mt. Fremont Lookout ebenfalls rechts liegen und kreuzt den Wonderland Trail der hier nach Süden zum Sunrise Camp bzw. nach Westen zum Mystic Lake führt. All diese Abzweige sind gut ausgeschildert. Nach knapp vier Kilometern erreicht man die First Burroughs. Hier hat man zwei Möglichkeiten: Entweder man biegt sofort links ab und läuft über das Sunrise Camp und den Shadow Lake zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung oder aber man folgt dem Weg weiter geradeaus zum Second und Third Burroughs Richtung Glacier Basin Camp bzw. dem Emmons Moraine Trail. Auch dieser Weg würde über den White River Campground und den Wonderland Trail in allerdings 8,3 Meilen wieder zum Sunrise Visitor Center führen.

Da es schon Abend war habe ich einen Kompromiss gewählt und bin noch bis zum Second Burroughs gegangen. Dort bietet sich nach etwa einem Kilometer und etwa 120 Höhenmetern eine kleine aus Stein gemauerte Bank mit Direktblick auf den Mt. Rainier für eine Rast an. Außerdem hat man einen klasse Blick auf den Emmons Glacier (den größten Gletscher der unteren 48 Staaten) und dessen lange Endmoräne unten im Tal des White River (Bild 4 und Bild 5 - Mt. Rainier leider im Westen abends im Gegenlicht).

Zurück am First Burroughs geht es steil und zügig hinunter zum Sunrise Camp, stets mit excellenten Ausblicken hinunter ins Tal des White River. Dabei kommt man erst durch Gelände, in dem selbst im August noch Schnee lag, bevor man im Tal um das Sunrise Camp herum wieder schöne (mit Glück blühende) alpine Wiesen passiert (Bild 6). Ab dem Sunrise Camp folgt man ein Stück dem Wonderland Trail nach Osten um dann wieder ca. 50 Höhenmeter zum Sunrise Visitor Center aufzusteigen.

Fazit: Eine vor allem in der ersten Hälfte wunderschöne kurze Wanderung mit phantastischen Ausblicken und vielen Verlängerungsmöglichkeiten. Wenn man etwas früher dran ist als ich es war, bietet sich die Gegend um das Sunrise Camp mit ihren sonnigen Wiesen für eine Rast mit Picknick an. Dabei aber bitte zum Schutz der alpinen Wiesen insbesondere rund um den Shadow Lake auf den Trails bzw. in den ausgewiesenen Bereichen bleiben.

*Toran

  • Silver Member
  • Registriert: 24.07.2004
    Ort: München
  • 434
Re: Mt Rainier NP: 5 Meilen Runde in der Sunrise Region
« Antwort #1 am: 01.12.2008, 10:13 Uhr »
Bild 5 und 6.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.069 Sekunden mit 28 Abfragen.