Tagesausflug Grand Canyon

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Sharktastic

  • Junior Member
  • Registriert: 08.12.2019
  • 28
Tagesausflug Grand Canyon
« am: 14.12.2019, 22:09 Uhr »
Hey zusammen. Da ich schon einmal hier im Forum bin dachte ich, hat vielleicht auch jemand einen Tipp für mich, was den Grand Canyon betrifft.

Ich habe Mitte März eine kleine Rundreise geplant, d.h. ich komme in L.A. an, schlafe dort nur und fahre am nächsten Tag nach Phoenix. Ich werde da nur bis Donnerstag bleiben. D.h. ab Donnerstagmorgen, geht es Richtung St. George in Utah. Da werde ich mich allerdings erst Freitag Nachmittag mit einer Freundin treffen, wo wir dann entweder bei ihrer Oma bleiben bis Sonntag oder uns ein Zimmer teilen.

Ich dachte, ich könnte Donnerstag einen Tagesausflug zum Grand Canyon machen auf dem Weg nach Utah und auch erst einmal eine Nacht in der Nähe (Flagstaff/Williams/Tusayan oder wo anders, falls einer einen guten Tipp hat) bleiben. Ist es möglich, dort eine kleine Wanderung zu machen, die weder mehrere Tage beansprucht, noch sehr teuer ist?
Unter anderem bin ich auf eine Zugfahrt gestoßen, die in Williams startet, aber ich würde mich gerne etwas bewegen und nicht den ganzen Tag durch die Gegend fahren. Alternativ hab ich von einer 2-stündigen Jeep Tour gehört. Aber dann bin ich nach zwei Stunden wieder zurück und der Tag ist noch lang.

Also gerne würde ich ein bisschen wandern und etwas vom Canyon sehen. Allerdings ist langes Wandern bei mir auch immer ein kleines Problem, wenn da nicht zufällig Raststätten (sprich Toiletten) auf dem Weg sind :) Ich kann in der Hinsicht leider gerne mal in Bredouille kommen - muss nicht, aber ich will mich nicht darauf verlassen, dass ich innerhalb von ein paar Stunden nicht mal in Nöte komme.

Ich hab gelesen, dass z.B. der North Rim, was Rasthäuser und so betrifft, gar nicht gut ausgestattet ist. Das käme für mich entsprechend überhaupt nicht in Frage, zumal man da anscheinend eh eine sehr große Schleife fahren muss, um dort hinzugelangen.

Hat einer eine Idee, was ich am Grand Canyon machen kann? Wenn ich schon einmal da bin, kann ich den wohl schwer ignorieren  :lol:

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.970
Antw: Tagesausflug Grand Canyon
« Antwort #1 am: 15.12.2019, 00:10 Uhr »
North Rim fällt wegen der Anfahrt raus - davon ab kann es sein, dass der Zugang im März noch gesperrt ist.

Wird bei dem Zeitrahmen aber eh sportlich. Wenn möglich schon Mittwoch Abend von Phönix nach Flagstaff fahren.

Dann hast Du morgens noch eine Stunde Anfahrt, kannst den Mittag am Canyon sein und Nachmittags z.B. nach Page fahren. Dann kannst Du auf dem Weg nach St. George noch am Freitag Vormittag ein bisschen was mitnehmen.

Am Grand Canyon gibt es genug zu laufen, z.B. Rim Trail (da sind alle paar hundert  Meter Toiletten) oder ein Stück den Canyon runter (ob die Toiletten am Weg geöffnet sind müsste man vorher checken) oder halt Hermits Rest.

Zugfahrt ist ziemlich langweilig - außer man fährt gerne Zug - sehen tut man da außer Gegend aber nicht viel. Jeep Tour wird nicht im NP sein(?) - kommerzielle Anbieter dürfen da nicht rein.

*TR74

  • Gold Member
  • Registriert: 21.01.2012
  • 1.115
Antw: Tagesausflug Grand Canyon
« Antwort #2 am: 15.12.2019, 10:05 Uhr »
Der Grand Canyon liegt ja am Weg, da kann man schon mal stoppen. Detrius hat eigentlich schon alles notwendige geschrieben. Du könntest den Bright Angel Trail bis zum 1,5 Mile Resthouse (oder vieleicht zum 3 Mile Resthaus) runterlaufen. Dort gibt es meistens Wasser und Toiletten.   

*147VNN

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
  • 1.580
Antw: Tagesausflug Grand Canyon
« Antwort #3 am: 15.12.2019, 11:20 Uhr »
Ich würde die Hermits Rest Route machen. Mit dem Bus nach dem Hop on hop off Prinzip fahren und dazwischen laufen, soviel man Lust hat https://www.nps.gov/grca/learn/management/hermit.htm

*Sharktastic

  • Junior Member
  • Registriert: 08.12.2019
  • 28
Antw: Tagesausflug Grand Canyon
« Antwort #4 am: 15.12.2019, 11:32 Uhr »
Die Hermits Rest Route habe ich mich tatsächlich auch angeguckt, Danke für eure Tipps, das hilft mir schon  :)

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 3.328
Antw: Tagesausflug Grand Canyon
« Antwort #5 am: 15.12.2019, 20:15 Uhr »
Naja, das ganze wird etwas hektisch. Von Phoenix zum Grand Canyon fährst Du ca. 4 Stunden. Bis Du dort ankommst wirst Du Probleme haben, einen Parkplatz zu bekommen. Dann läufst Du vom Parkplatz zum Shuttle Bus und fährst mit dem bis Hermits Rest und zurück, mit ein paar mal aussteigen und "ins loch schauen" dazwischen.
Das würde für mich aber heissen, unbedingt ein Zimmer im Grand Canyon Village zu buchen, damit man wenigstens zum Sonnenuntergang noch in Ruhe den GC geniessen kann. Allerdings sind die Hotels im Village schnell ausgebucht. Als Alternative geht höchstens noch Tusayan. Alles andere ist zu weit weg.

Am nächsten Tag dann über den East Rim raus nach St. George. Reine Fahrzeit ca. 5 Stunden. Allerdings musst Du da einiges länger einplanen, wenn Du die Viewpoints am Rim noch mitnehmen willst.

Die Zugfahrt kannst Du vergessen, ist vergeudete Zeit. Denn Du wirst auf dieser Fahrt rein gar nichts vom Grand Canyon sehen. Der Zug fährt die meiste Zeit durch den Wald und endet im Nationalpark, ca. 1/2 Stund Fussweg vom Canyon entfernt.


*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 417
Antw: Tagesausflug Grand Canyon
« Antwort #6 am: 19.12.2019, 20:00 Uhr »
Bis Du dort ankommst wirst Du Probleme haben, einen Parkplatz zu bekommen.

Eigentlich nicht. Eigentlich ist es sicher,  dass man keinen Parkplatz bekommt....  :nono:

Das ist das Problem im Grand Canyon (und auch die anderen großen Parks a la Yosemite usw.): sie sind fürchterlich überlaufen. Es ist ätzend, es ist voll, es ist bescheiden. Bescheiden ausgedrückt. Leider.

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 3.328
Antw: Tagesausflug Grand Canyon
« Antwort #7 am: 19.12.2019, 20:21 Uhr »
Bis Du dort ankommst wirst Du Probleme haben, einen Parkplatz zu bekommen.

Eigentlich nicht. Eigentlich ist es sicher,  dass man keinen Parkplatz bekommt....  :nono:
.

 :lachroll: :lachroll: :lachroll:

Ich habe mich gar nicht gewagt, das soo deutlich zu schreiben. :lol:


*olausitz

  • Full Member
  • Registriert: 27.11.2005
  • 61
Antw: Tagesausflug Grand Canyon
« Antwort #8 am: 19.01.2020, 17:11 Uhr »
Eigentlich ist alles gesagt. In einer Sache möchte ich aber widersprechen - beim Parkplatz.
Im März an einem Wochentag bekommt man mit Sicherheit einen Parkplatz. Besucherzentrum und Haltestellen der Busse nahe dran (dort aber die Toiletten meiden, meist wegen der Massen in üblen Zustand). Außerdem kommt man von dort in 5  - 10 Minuten zu Fuß direkt zum Rim-Trail. Den kann man dann in die eine oder andere Richtung laufen und an einer beliebigen Haltestelle in den Bus steigen und zurück zum Parkplatz fahren. Was Sonnenuntergang und Übernachtung betrifft: Bin nach selbigen schon oft nach Williams gefahren (Flagstaff geht auch), ca. 60-70 Minuten Fahrzeit. Die Hotels dort sind wesentlich günstiger als am GC.

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 39
    Ort: Düsseldorf
  • 12.823
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Antw: Tagesausflug Grand Canyon
« Antwort #9 am: 20.01.2020, 11:09 Uhr »
Die Zugfahrt kannst Du vergessen, ist vergeudete Zeit. Denn Du wirst auf dieser Fahrt rein gar nichts vom Grand Canyon sehen. Der Zug fährt die meiste Zeit durch den Wald und endet im Nationalpark, ca. 1/2 Stund Fussweg vom Canyon entfernt.

Die Zugfahrt endet am Grand Canyon South Rim. Vom Bahnhof sind es nur wenige Meter bis zum Rim, keine halbe Stunde.
Trotzdem würde ich die Zugfahrt auch nicht empfehlen. Während der Zugfahrt sieht man nur Wälder. Man fährt ja ZUM Grand Canyon und nicht am Rim entlang. Außerdem muss man ja dann auch wieder zurück nach Williams, um dann von dort mit dem Auto wieder Richtung Norden zu fahren. Das wäre zu viel zick-zack-Fahrerei und man wäre am Rim selbst auch immer unter Zeitdruck, den Zug zurück nicht zu verpassen.
Ich fahre gerne mal eine Runde mit einem Zug, doch mit der Grand Canyon Railroad bin ich bislang auch noch nie gefahren. Gibt bessere Strecken, die sich lohnen, wenn man Zeit hat.

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 417
Antw: Tagesausflug Grand Canyon
« Antwort #10 am: 20.01.2020, 20:34 Uhr »
Eigentlich ist alles gesagt. In einer Sache möchte ich aber widersprechen - beim Parkplatz.
Im März an einem Wochentag bekommt man mit Sicherheit einen Parkplatz.

Das sehe ich nicht so. WIr waren zuletzt im März dort (2018) und ich habe sogar einen Behindertenausweis - dennoch habe ich nicht an jedem Viewpoint meiner Wahl einen Parkplatz bekommen. Ich will nicht abstreiten, dass es vielleicht auch mal Tage gibt, wo es nicht so furchtbar ist, aber alleine die Tatsache, dass es März ist, hilft dabei nicht wirklich. Vielleicht hilft schlechtes Wetter, ich weiß es nicht, aber es ist einfach grauenhaft voll, auch im März.

*Dayhiker

  • Bronze Member
  • Registriert: 13.04.2012
  • 317
Antw: Tagesausflug Grand Canyon
« Antwort #11 am: 27.01.2020, 20:25 Uhr »
Es kommt schon sehr auf die Uhrzeit an. Ich hatte am South Rim noch nie ein Problem, einen Parkplatz zu finden (idR an der Bright Angel Lodge), aber ich bin auch früh da. Wenn man mittags ankommt, wird es natürlich nicht leichter. Insofern wäre es wohl wirklich sinnvoll, schon am Vortag zumindest bis Flagstaff zu fahren. Und dann dort einigermaßen früh loszukommen.

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 417
Antw: Tagesausflug Grand Canyon
« Antwort #12 am: 27.01.2020, 20:40 Uhr »
Es kommt schon sehr auf die Uhrzeit an.

Das klingt deutlich plausibler als einfach nur "im März". Sicherlich sind am frühen Morgen grundsätzlich mehr Parkplätze frei als "high noon". Das ist ja auch nicht nur im Grand Canyon so, das trifft eigentlich für alle Nationalparks im Südwesten zu. Ganz extrem ist da beispielsweise auch der Zion Canyon, nach 11 Uhr morgens geht da (am Visitor Center und Hauptparktplatz inkl. Shuttle Station) definitiv überhaupt nichts mehr. Das wird um 8 Uhr morgens ganz sicher anders aussehen.

*Dayhiker

  • Bronze Member
  • Registriert: 13.04.2012
  • 317
Antw: Tagesausflug Grand Canyon
« Antwort #13 am: 28.01.2020, 20:21 Uhr »
Es kommt schon sehr auf die Uhrzeit an.

Ganz extrem ist da beispielsweise auch der Zion Canyon, nach 11 Uhr morgens geht da (am Visitor Center und Hauptparktplatz inkl. Shuttle Station) definitiv überhaupt nichts mehr. Das wird um 8 Uhr morgens ganz sicher anders aussehen.

Tut es. Wenn man früh da ist, ist das überhaupt kein Thema. Allen, die in Springdale übernachten, würde ich trotzdem den Shuttle ab dort empfehlen, sofern sie nur in den Zion Canyon wollen. Wer zum Overlook Trail oder zur Checker Mesa will, braucht natürlich im Park das Auto. Bei langen Schlangen am Westeingang gibt es auch die Möglichkeit, kurz vorher rechts auf einen Parkplatz auszuweichen und von dort in wenigen Minuten zu Fuss zum Visitor Center zu gehen. Aber natürlich auch nicht mehr um 10 oder 11.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.073 Sekunden mit 28 Abfragen.