Wanderungen in den Black Hills, South Dakota

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*krümel

  • Bronze Member
  • Registriert: 21.05.2007
  • 225
Wanderungen in den Black Hills, South Dakota
« am: 13.05.2008, 13:47 Uhr »
Hallo ihr Lieben,
jetzt ist es noch nicht lange her das wir aus den Staaten zurück sind und planen schon die nächste Reise. :lesend:
Welche halbtages bzw. Tageswanderungen würdet ihr im Yellowstone und im black hill national forrest empfehlen?? Wir wollen gerne weg von den Haupt-Touri-Wegen und freuen uns über Tierbeobachtungsmöglichkeiten.
Habe über den old baldy trail im black hill forrest und den 7 miles hole trail im yellowstone nachgedacht. Was haltet ihr davon; habt ihr alternativen??
Lieben Gruß
Krümel :verwirrt:

*Clinton

  • Bronze Member
  • Registriert: 07.01.2007
    Ort: Ostwestfalen
  • 319
Re: Wanderung black hill national forrest und yellowstone np
« Antwort #1 am: 13.05.2008, 17:05 Uhr »

Hallo krümel

Ich würde dir diese Hikes in YNP empfeklen.

Speciman Ridge Trail
Solfatara Creek Trail
Grizzly Lake
Bunsen Peak
Gruß Clinton

*O.S.

  • Silver Member
  • Registriert: 06.02.2007
  • 546
Re: Wanderung black hill national forrest und yellowstone np
« Antwort #2 am: 15.05.2008, 08:49 Uhr »
Hallo,

für den Yellowstone NP gibt es Unmengen an Wanderungen, aber die meisten Touris machen nur ganz kurze Hikes. Eine Übersicht bekommt man auf der off. Yellowstone Page. Wir sind 2006 von Fishing Bridge den Yelowstone River abwärts Richtung Falls gelaufen (und wieder zurück), aber nur ca. die halbe Strecke bis zu den Fällen. Wenn man den Rücktransport organisiert kann man bis zu den Fällen durchlaufen. Das ist aber sehr weit ! Die Landschaft ist toll und völlig einsam, ohne Touristen, ganz einfache Wanderung. Dann wären noch Wanderungen zu den etwas abgelegeneren Fällen zu empfehlen.

Gruß O.S.

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.487
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Wanderung black hill national forrest und yellowstone np
« Antwort #3 am: 08.07.2008, 22:10 Uhr »
Hallo,

ich bin gerade auch dabei unsere Wunschtrails für die Black Hills auszusuchen.

Ich habe mir mal folgende Trails vorgemerkt:
Custer SP:
Sunday Gulch
Harney Peak
Cathedral Spires
Little Devils Tower

Badlands NP:
Door Trail
Window Trail
Notch Trail
Saddle Pass Trail

Zum Yellowstone -Wandern gibt es hier einen Thread:
Yellowstone NP - Wanderungen

Zitat
gerne weg von den Haupt-Touri-Wegen und freuen uns über Tierbeobachtungsmöglichkeiten.
Im Yellowstone gibt es einige Trails die beinahe schon Bärengarantie haben und daher Beschränkungen unterliegen, diese nur in Gruppen zu begehen und nur am Tage, auch nicht in der Dämmerung und in bestimmten Monaten überhaupt nicht:
Pelican Valley
Hayden Valley


Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*aa_muc

  • Silver Member
  • Registriert: 17.03.2008
    Ort: München
  • 712
Wanderungen in den Black Hills, South Dakota
« Antwort #4 am: 09.07.2008, 18:01 Uhr »
Custer SP:
Harney Peak
Harney Peak - der höchste Berg östlich der Rockies - ist eigentlich ein Muss, allerdings ist man daher auf dem Weg alles andere als allein. Bei klarem Wetter hat man aber einen tollen Rundumblick über die Black Hills bis zu den Badlands.

Zur Tierbeobachtung ist der Custer S.P. mit seiner Bison-Herde auch ein Highlight, jedoch ist man da auch eher selten allein. Häufig zu sehen sind dort auch Pronghorn-Antilopen.

Im Wind Cave NP gibt es noch einen netten Trail zu einem Feuerwach-/Aussichtsturm in der Nähe der nördlichen Parkgrenze (Rankin Ridge Trail, wenn ich mich richtig erinnere)

Als Abstecher in der Nähe der Black Hills lohnt sich meiner Meinung nach zudem der Aufstieg auf den Gipfel des Bear Butte (State Park) bei Sturgis, einen heiligen Berg der Lakota / Sioux / Cheyenne (also respektiert bitte die Leute, die dort zum Beten oder Meditieren etc. hinkommen). Der Bear Butte liegt außerhalb der Black Hills und damit abseits der  Haupt-Touristenrouten.


*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.487
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Wanderungen in den Black Hills, South Dakota
« Antwort #5 am: 25.09.2008, 04:56 Uhr »
Hallo,

wir sind gestern den Sunday Gulch Trail im Custer State Park gelaufen.
Ich hatte mir von diesem Trail, der in der Besucherbrochüre als der schönste Hike im Park angepriesen wird, etwas mehr erhofft.

Gleich zu Beginn führte der Trail über hässliche Betonstufen, dazu eine völlig überzogene Sicherung mit Stahlgeländern.  :roll:
Ich fand die Geländer einfach nur abstossend hässlich in der Landschaft und an den meisten Stellen überflüssig und  überdimensioniert, selbst wenn der Trail durch Nässe rutschig ist.  :platsch:

Der 2,8 Meilen Loop-Hike wird von offizieller Seite als strenuos eingestuft. Besonders anstrengend fand ich die Wanderung nicht, nach einem etwas steileren Abstieg folgte der Trail grösstenteils dem Flusslauf durch ebenes Gelände. Hier und da blockierten umgestürzte Bäume den Trail. Die Äste waren aber entfernt, sodass man die Stämme problemlos übersteigen konnte.
Der Trail ist deutlich sichtbar markiert - mit blauen Kunststoffmarkierungen an den Bäumen.

Im Winter ist der Trail gesperrt, das Schild "Trail closed for the Season" lag schon bereit.

Im Nachhinein habe ich mich geärgert, dass wir statt Sunday Gulch nicht den Trail zu den Cathedral Spires gelaufen sind. Die Spires ragten ausgesprochen malerisch aus den grünen Wäldern der Black Hills. (Für beide Trails reichte leider die Zeit nicht).

Grüsse aus South Dakota
Kate
Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*Mick

  • Gold Member
  • Registriert: 18.04.2007
    Alter: 46
    Ort: Liechtenstein
  • 841
  • Go Blue!
Re: Wanderungen in den Black Hills, South Dakota
« Antwort #6 am: 26.09.2008, 09:10 Uhr »

Harney Peak - der höchste Berg östlich der Rockies - ist eigentlich ein Muss, allerdings ist man daher auf dem Weg alles andere als allein. Bei klarem Wetter hat man aber einen tollen Rundumblick über die Black Hills bis zu den Badlands.

Mir hat Harney Peak sehr gut gefallen und ausser uns haben wir nur zwei andere Wanderer gesehen. Wir sind allerdings erst am späteren Nachmittag los und sind nicht die Standard-Route von Sylvan Lake rauf.

Gruss,
Mick

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.043 Sekunden mit 29 Abfragen.