Zion: The Narrows

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Mick

  • Gold Member
  • Registriert: 18.04.2007
    Alter: 46
    Ort: Liechtenstein
  • 841
  • Go Blue!
Zion: The Narrows
« am: 18.04.2007, 14:51 Uhr »
Es haben hier bestimmt schon viele die Narrows im Zion NP gemacht, deshalb meine Fragen:

Welche Campsite würdet ihr reservieren? Ich tendiere derzeit zu Nr. 6, das ist die erste nach dem Zusammenfluss mit der Kolob Creek.

Gruss,
Mick

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 67
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Re: Zion: The Narrows
« Antwort #1 am: 19.04.2007, 11:04 Uhr »
Es haben hier bestimmt schon viele die Narrows im Zion NP gemacht, deshalb meine Fragen:

Welche Campsite würdet ihr reservieren? Ich tendiere derzeit zu Nr. 6, das ist die erste nach dem Zusammenfluss mit der Kolob Creek.

Gruss,
Mick

Campsite in den Narrows...??? Liegt hier eine Verwechslung vor?
Gruß Matze




San Francisco!!

*Mick

  • Gold Member
  • Registriert: 18.04.2007
    Alter: 46
    Ort: Liechtenstein
  • 841
  • Go Blue!
Re: Zion: The Narrows
« Antwort #2 am: 19.04.2007, 11:30 Uhr »

Campsite in den Narrows...??? Liegt hier eine Verwechslung vor?

Nein, man nimmt ein Shuttle von Springdale zur Chamberlain Ranch im Norden und wandert dann in zwei Tagen bis zum Temple of Sinawa. Es gibt 12 Campsites in den Narrows und man darf auch nur mit einer Permit übernachten. Das zudem auch nur an genau der dir zugeteilten Site.

Zitat
Overnight Hike From Top to Bottom

To enjoy the Narrows at a more leisurely pace, some visitors choose to spend a night in the gorge. There are 12 numbered campsites, each located above the high water mark at a different spot along the route. Only one-night stays are allowed. Campsites are assigned on a first-come, first-served basis upon completion of a backcountry permit. Permits may be obtained at either visitor center, the day before the planned hike or until noon on the day the hike begins. Campsite capacity is limited, and only two sites can accommodate groups larger than six.

Gruss,
Mick

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 67
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Re: Zion: The Narrows
« Antwort #3 am: 19.04.2007, 11:39 Uhr »

Campsite in den Narrows...??? Liegt hier eine Verwechslung vor?

Nein, man nimmt ein Shuttle von Springdale zur Chamberlain Ranch im Norden und wandert dann in zwei Tagen bis zum Temple of Sinawa. Es gibt 12 Campsites in den Narrows und man darf auch nur mit einer Permit übernachten. Das zudem auch genau an der dir zugeteilten Site.

Zitat
Overnight Hike From Top to Bottom

To enjoy the Narrows at a more leisurely pace, some visitors choose to spend a night in the gorge. There are 12 numbered campsites, each located above the high water mark at a different spot along the route. Only one-night stays are allowed. Campsites are assigned on a first-come, first-served basis upon completion of a backcountry permit. Permits may be obtained at either visitor center, the day before the planned hike or until noon on the day the hike begins. Campsite capacity is limited, and only two sites can accommodate groups larger than six.

Gruss,
Mick

Sorry, hatte nicht an diese Möglichkeit der 2 Tages Tour gedacht! Würde ich auch mal gern machen!
Bitte aber die Warnungen der Ranger beachten, wegen Flash Flood!!!
Als wir bei der letzten Reise (2005, siehe Reisebericht!) nur ein Stück in die Narrows wandern wollten, war es nicht möglich - aus diesem Grund!
Gruß Matze




San Francisco!!

*Mick

  • Gold Member
  • Registriert: 18.04.2007
    Alter: 46
    Ort: Liechtenstein
  • 841
  • Go Blue!
Re: Zion: The Narrows
« Antwort #4 am: 04.06.2007, 09:32 Uhr »
Da ab morgen Campsites für meinen Reisezeitraum gebucht werden können: Gibts inzwischen schon Tipps bezüglich der optimalsten Camspite in den Narrows? Hat schon jemand die Narrows von der Chamberlain Ranch bis zum Temple of Sinawava gemacht?

Gruss,
Mick

*McC

  • Gast
Re: Zion: The Narrows
« Antwort #5 am: 05.11.2007, 19:41 Uhr »
Ich wollte mal fragen... ob es zeitlich zu schaffen ist:

Zum Sonnenaufgang die Tower of Virgins fotografieren... dann mit dem Shuttle bis zu Temple of Sinawava, und dann den Zion Narrows Hike bis zum Orderville Canyon und wieder zurück???

Halten eigentlich die bekannten Trecking-Stöcke den Umgang im Wasser aus... oder sollte man zu Holzstöcke greifen?

*reh

  • Gold Member
  • Registriert: 16.01.2007
    Alter: 58
    Ort: Neuss
  • 952
Re: Zion: The Narrows
« Antwort #6 am: 05.11.2007, 20:11 Uhr »
Ich wollte mal fragen... ob es zeitlich zu schaffen ist:

Zum Sonnenaufgang die Tower of Virgins fotografieren... dann mit dem Shuttle bis zu Temple of Sinawava, und dann den Zion Narrows Hike bis zum Orderville Canyon und wieder zurück???
Ich denke ja.

Zitat
Halten eigentlich die bekannten Trecking-Stöcke den Umgang im Wasser aus... oder sollte man zu Holzstöcke greifen?
Wir hatten Holzstöcke, aber es waren etliche mit den normalen Trecking Stöcken da. Also wird das gehen.


*leia

  • Platin Member
  • Registriert: 24.04.2006
  • 2.536
Re: Zion: The Narrows
« Antwort #7 am: 05.11.2007, 20:27 Uhr »
Wir waren mit normalen Stöcken zur Subway und zurück viel (wenn auch nicht ununterbrochen) im Wasser unterwegs, das hat unseren Stöcken nicht geschadet....sie haben ihren Zweck erfüllt.
Viele Grüße Leia


*Sedona

  • Diamond Member
  • Registriert: 04.02.2005
    Ort: Dresden, Wien
  • 3.830
Re: Zion: The Narrows
« Antwort #8 am: 05.11.2007, 22:59 Uhr »
Hi Claus,

River Walk -> Orderville und wieder zurück habe ich als nicht sehr anspruchsvoll in Erinnerung. Solltest aber wenn möglich mindestens bis zum Imlay Boulder und der Wall Street gehen, erst dort wird es imo richtig schön. Wir sind nach 10 AM am River Walk gestartet. War ein leichter (Halb-)Tageshike mit vielen Fotopausen und Abstecher hinein in den Orderville.
Wanderstock ist gut wegen der zT recht starken Strömung und zum Wassertiefe Abtasten (ich habe dazu mein Stativ missbraucht :wink:).

Ein PS da Du gerne fotografierst: mir hat es in der Schlucht an einem bewölkten Tag nur äußerst mäßig gefallen. Sprich wenn Du es Dir aussuchen kannst, unbedingt an einem sonnigen Tag machen, damit die Canyonwände auch schön glühen. An einem bewölkten Tag würde ich nie wieder hineingehen wollen, dafür macht das ewig durchs tiefe Wasser Stampfen viel zu wenig Spaß, um nicht zu sagen gar keinen... :wink:

*americanhero

  • Gast
Re: Zion: The Narrows
« Antwort #9 am: 05.11.2007, 23:48 Uhr »
ich bin mal letztes Jahr erst gegen Mittag gestartet und habe die Narrows bis kurz vor der Mündung des Orderville Canyons gemacht. Das war gut machbar. Also solltest du nach der Sunrise Location bei den Towers of The Virgin keine Probleme bekommen.
Nur vorher unbedingt wegen Flash Floods informieren.
Und am MUseum hast du den besten Fotoplatz für den Sunrise auf die Towers of the Virgin. Ist ein Traum und man ist ganz alleine dort :daumen:


Greetz,

Yvonne

*leia

  • Platin Member
  • Registriert: 24.04.2006
  • 2.536
Re: Zion: The Narrows
« Antwort #10 am: 06.11.2007, 07:07 Uhr »
Wir waren mit normalen Stöcken zur Subway und zurück viel (wenn auch nicht ununterbrochen) im Wasser unterwegs, das hat unseren Stöcken nicht geschadet....sie haben ihren Zweck erfüllt.

damit waren Treckking-Stöcke gemeint :oops:
Viele Grüße Leia


*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.487
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Zion: The Narrows
« Antwort #11 am: 06.11.2007, 10:39 Uhr »
Zitat
Halten eigentlich die bekannten Trecking-Stöcke den Umgang im Wasser aus... oder sollte man zu Holzstöcke greifen?

Wir haben auch diese verstellbaren Alu-Stöcke von Komperdell bzw. Leki und die haben schon häufiger Wasser abbekommen bei Flussquerungen oder Dauerregen.
Wir nehmen die Poles sporadisch auseinander, reinigen diese unter Wasser, trocknen sie und sprühen diese mit Waffenöl (Ballistol) ein.
Probleme macht den Stöcken weniger das Wasser als Sand, der die Gestängekanäle sehr schwergängig macht. 

Wir sind ein Teil der Zion Narrows im Juli gelaufen und da war das Wasser a...kalt. Je nach Jahreszeit sollte man an Neoprensocken denken. Wir sind leider nicht bis zum Orderville Canyon gelaufen, sondern vorher umgekehrt und haben damit die spektakulärsten Narrows versäumt, war aber trotzdem ein eindrucksvoller Hike in teilweise mehr als knietiefem Wasser.
Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*Mick

  • Gold Member
  • Registriert: 18.04.2007
    Alter: 46
    Ort: Liechtenstein
  • 841
  • Go Blue!
Re: Zion: The Narrows
« Antwort #12 am: 06.11.2007, 21:29 Uhr »

Zum Sonnenaufgang die Tower of Virgins fotografieren... dann mit dem Shuttle bis zu Temple of Sinawava, und dann den Zion Narrows Hike bis zum Orderville Canyon und wieder zurück???

Du meinst so weit rauf im Orderville Canyon wie ohne Permit möglich? Das kannst Du locker schaffen. Würde sogar behauten, dass Du am Mittag schon wieder zurück bist.


Halten eigentlich die bekannten Trecking-Stöcke den Umgang im Wasser aus... oder sollte man zu Holzstöcke greifen?

Da solltest Du auch kein Problem haben. Stöcke solltest Du aber auf jeden Fall dabei haben.

Gruss,
Mick

*grasdach

  • Bronze Member
  • Registriert: 05.08.2007
  • 219
Re: Zion: The Narrows
« Antwort #13 am: 12.01.2011, 21:59 Uhr »
Hallo Wanderer,

ich hole das Thema mal hoch:
wer von euch hat schon den 2- Tage- Hike von Chamberlain`s Ranch durch die Narrows bis zum Temple of Sinawava gemacht ?
Zu welcher Jahreszeit war das (wir wollen im Juni hin) und wie seid ihr an die Permits gekommen ?

Wir wollen dieses Jahr diese Wanderung machen, ich habe aber Bedenken, dass ich vor Ort keine Permits mehr bekomme.

Gruss
Peter

*Mick

  • Gold Member
  • Registriert: 18.04.2007
    Alter: 46
    Ort: Liechtenstein
  • 841
  • Go Blue!
Re: Zion: The Narrows
« Antwort #14 am: 12.01.2011, 23:03 Uhr »

wer von euch hat schon den 2- Tage- Hike von Chamberlain`s Ranch durch die Narrows bis zum Temple of Sinawava gemacht ?
Zu welcher Jahreszeit war das (wir wollen im Juni hin) und wie seid ihr an die Permits gekommen ?

Ich habe das gemacht und wenn Du im Juni hinein willst, kannst Du ab dem 5. April resrvieren. Erst vor Ort versuchen, eine Permit zu bekommen, würde ich nicht.

https://zionpermits.nps.gov/

Gruss,
Mick

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.074 Sekunden mit 28 Abfragen.