1 Monat - Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big Bend)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Juergen

  • Gold Member
  • Registriert: 22.12.2000
    Ort: Dortmund
  • 912
Ein Monat Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big Bend)


Die Karte wurde mit dem Street Atlas USA von DeLorme erstellt.

Diese Route ab / bis Phoenix erkundet auf ihrem Weg zum Big Bend National Park – dem Höhepunkt der Reise – vor allem die weniger bekannten Naturschönheiten des US-amerikanischen Südwestens. Neben dem beeindruckenden Big Bend Nationalpark mit den Chisos Mountains sind verschiedene Trockenlandschaften (wie die Sonoran Desert um Tucson, die White Sands bei Alamogordo) sowie die typischen, aus den flachen Wüsten aufragenden, fast alpinen, kühlen und vergleichsweise grünen Gebirge (wie die Guadalupe Mts. in Texas, die Organ Mts. bei Las Cruces und die vielen Nat. Forests) Themen dieser Tour. Erwähnenswert sind sicher auch die riesigen Tropfsteinhöhlen der Carlsbad Caverns an der Grenze zu Texas. Teile der Route folgen dem Rio Grande mit seiner interessanten Kultur-landschaft voll Chilifeldern und Pecannussplantagen. Schließlich gibt es in El Paso, NM eine der problemlosesten Möglichkeiten – zu Fuß – einen Abstecher nach Mexico (Ciudad Juarez) zu machen.
Schwerpunkt dieser Tour ist das Naturerlebnis - für den, der "nicht nur" Natur mag sondern auch ein wenig mehr als ich Interesse an (Indianer)kultur mitbringt, bieten sich, vor allem rund um Santa Fe, vielfältige und interessante Eindrücke. Für entsprechende Tipps - die ich nicht aus eigener Erfahrung beisteuern kann - bin ich sehr dankbar.

Eine mögliche Tageseinteilung
(Meilen in Klammern)

1.    Ankunft in Phoenix         
2.    Phoenix  – Globe via Apache Trail (110)   
3.    Globe – Tucson via Santa Catalina Highway (190)   
4.    Tucson: Arizona Sonoran Desert Museum      
5.    Tucson – Douglas via Coronado Nat. Mon. (150)   
6.    Douglas – Silver City   (150)   
7.    Silver City: Gila Cliff Nat. Monument      
8.    Silver City – Alamogordo (190)
9.    Alamogordo (White Sands Nat. Mon.)      
10.   Alamogordo (Organ Mts. oder Sacramento Mts.)   
11.    Alamogordo – Whites City via Lincoln Nat. Forest & Roswell (210)   
12.    Whites City: Carlsbad Caverns Nat.      
13.    Whites City: Guadalupe Mts.Nat. Park      
14.    Whites City – Big Bend Nat. Park   via Davis Mts. / Fort Davis Nat. Hist. Site (340)   
15.    Big Bend Nat. Park         
16.    Big Bend Nat. Park         
17.    Big Bend Nat. Park – El Paso via St. Elena Canyon / Terlingua / Presidio (350)   
18.    El Paso: Ciudad Juarez (Mexico)    
19.    El Paso – Socorro via Rio Grande Valley (190)   
20.    Socorro - Albuquerque (80)   
21.    Albuquerque – Santa Fe (60)   
22.   Santa Fe: Santa Fe Nat. Forest & Downtown      
23.   Santa Fe:    Tent Rocks Nat.Mon. & Los Alamos oder Bandelier Nat. Mon.         
24.   Santa Fe – Grants (160)   
25.   Grants: El Malpais & El Morro Nat. Mon.      
26.   Grants – Springerville   (190)   
27.   Springerville – Payson (Tonto Natural Bridge)via Mogollon Rim (160)   
28.   Payson - Globe (90)   
29.   Globe –Phoenix via Boyce Thompson Arboretum (80)   
30.   Rückflug nach Deutschland         
31.   Ankunft in Deutschland         
   Gesamtstrecke      2700 Meilen

Route:
Mit Ausnahme der zwangsläufig etwas langen An- und Abfahrt zum Big Bend N. P. (jeweils etwa 350 Meilen) sind die Einzelstrecken so gewählt, dass neben der Fahrerei immer noch Gelegenheit zu einer Halbtageswanderung besteht. Die öfter eingeplanten mehrtägigen Aufenthalte an einem Ort gestatten auch die ein oder andere längere Tageswanderung ohne Sorge, nachmittags oder abends ein neues Quartier suchen zu müssen.
Nahezu die gesamte Region ist sehr weitläufig und – mit Ausnahme von Albuquerque, Santa Fe und El Paso – nicht so sehr vom Tourismus geprägt wie der klassische Südwesten. Der ein oder andere zur Übernachtung vorgeschlagene Ort ist wenig mehr als ein abseits gelegenes verschlafenes „Nest“ mit ein paar Motels. Außer schöner Natur sollte man nicht „zu viel“ erwarten. Die Übernachtungsorte wurden in erster Linie so gewählt, dass man von ihnen in angenehmen Tagestouren oder auf der Fahrt zum nächsten Quartier die gewünschten Ziele erreichen kann.
Die Route führt meist über gut ausgebaute, wenig befahrene Highways; einzig der Apache Trail am ersten Tag ist eine mäßige Gravel Road, die in der Regel aber Pkw-tauglich ist. Zu den 2700 Meilen (4300 km) kommen an den „Ruhetagen“ noch jeweils 50 bis 100 Meilen zu den Tageszielen

Ideale Reisezeiten:
Die Route kann im Prinzip ganzjährig gemacht werden. Im Winter jedoch sind einige Höhenlagen wenigstens zum wandern nur beschränkt zugänglich und im (Hoch)sommer ist es vor allem in Texas einfach zu heiß für mehr als einen Spaziergang. Empfehlenswert sind die Monate Mai, Juni und September, Oktober – wobei das Frühjahr eine lebendigere Natur als der Herbst verspricht.

Varianten
Bei knapper Zeit kann man folgende Tage „einsparen“ ohne in größere Hektik zu verfallen:
- Tag 2 (einfach von Phoenix nach Tucson fahren, keine Übernachtung in Globe),
- Tag 10 (die schöne Wanderung in den Organ Mts. bereits auf der Fahrt an Tag 8 „erledigen“),
- Tag 12 (an Tag 11 die direkte Strecke nach Whites City über die Straße NM 82 wählen, früh losfahren und nachmittags in die Caverns gehen),
- Tag 20 (direkt von Socorro nach Santa Fe fahren) und
- Tag 28 (keine Übernachtung in Globe)
Eine kleine, aber feine Ergänzung der Tour wäre ein Tag "5a" für einen besuch des Chiricahua Nat. Monuments - übernachten kann man dafür getrost eine zweite Nacht in Douglas, alternativ in Wilcox.

Downloads:
Zusammenfassung als PDF zum Ausdrucken und Mitnehmen:
http://www.usa-reise.net/planung/maps/21/21beschreibung.pdf

Die Route steht als Download für den Street Atlas USA 2005 von DeLorme zur Verfügung:
http://www.usa-reise.net/planung/maps/21/21sausa05.saf

Weiterführende Links zu den Highligts dieser Route

Bandelier N.M.
Big Bend N.P.
Carlsbad Caverns N.P.
Chiricahua N.M.
Gila Cliff Dwellings N.M.
Guadalupe Mountains N.P.
White Sands N.M.

Gute Reise und "always happy trails"

Jürgen
Nur wo man zu Fuß war, war man wirklich ... [/color] [/b]

*Volker G.

  • Diamond Member
  • Registriert: 14.04.2004
    Ort: Stuttgart
  • 4.092
Re: Ein Monat Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big B
« Antwort #1 am: 28.02.2005, 17:31 Uhr »
Sollte man noch zwei weitere Tage haben, ist eine weitere mögliche Variante mit Startpunkt San Antonio.
Da gabs z.B. letztes Jahr im März mit United günstige Flüge für unter €350.
CU

Volker G.

*Gutenberg

  • Platin Member
  • Registriert: 20.07.2004
    Alter: 54
    Ort: Langenzenn (bei Nürnberg)
  • 1.619
Re: Ein Monat Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big B
« Antwort #2 am: 28.02.2005, 17:41 Uhr »
Kleine Ergänzung bzw. Tip:
Vom Bandelier NM (hervorragend) kann man die Straße weiter
nach Cuba nehmen (Gravel Road, schöner Wald in realativ hoher Lage,
etwas zersiedelt)
In Cuba einige einfache Motels, aber hervorragender Mexicaner
Von Cuba zu den Bistis (Weltklasse) und von dort nach Grant

Gruß!   Jörg
Gruß!        Jörg
=================================
Watch for Animals Tour 2008
Aloha Tour 2008

*Volker G.

  • Diamond Member
  • Registriert: 14.04.2004
    Ort: Stuttgart
  • 4.092
Re: Ein Monat Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big B
« Antwort #3 am: 28.02.2005, 17:43 Uhr »
Und Tanken in Cuba nicht vergessen, dort gabs im Dezember 2004 die günstigste Tankstelle der Reise mit $1.499 für die Gallone Regular ;)
CU

Volker G.

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.538
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Ein Monat Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big B
« Antwort #4 am: 28.02.2005, 21:09 Uhr »
Hallo,

schon wieder eine Supertour, die ich unbedingt einmal angehen möchte! (Wie soll ich das eigentlich alles noch schaffen?)

Zu den Ecken, die ich schon kenne, drei Anregungen:

1. Tag 21: von Albuquerque nach Santa Fe würde ich den Turquoise Trail empfehlen; eine landschaftlich hübsche und aussichtsreiche Strecke mit ein paar (wohl zunehmend touristifizierten) alten Minenstädtchen; von Albuquerque zunächst ca. 15 mi nach Osten auf der I 40, dann die NM 14 nach Norden.

2. Tag 23: hier schließe ich mich dem Tip von Gutenberg an: Bandelier ist unbedingt einen Ausflug wert, wenn man sich ein bißchen für die Indianerkulturen interessiert; den Link hat Scooby Doo ja schon gesetzt; selbst im Oktober war da aber ein ziemlicher "Auftrieb" zu verzeichnen



3. Wenn man sich darüber hinaus für das Zusammentreffen der Indianerkulturen mit der Missionstätigkeit der Spanier interessiert ("clash of the religions"), gibt es hier in der Umgebung auch eine Reihe sehenswerter Stellen. Mich hat es schon beeindruckt, welche Dimensionen von Kirchen die Spanier direkt neben die Pueblos gestellt haben (Länge des Kirchenschiffs über 50 Meter), zum Teil in direkter Nachbarschaft zu den Kivas; offenbar haben die eine Zeit lang auf "friedliche Koexistenz" der Religionen gebaut. Heute sind davon allerding nur noch Ruinen vorhanden.

Da gibt es zum einen ca. 25 mi südöstlich von Santa Fe den Pecos Mission NHP, den man irgendwo bei den Tagen 21 - 24 einbauen kann; benötigt ca. 1/2 Tag insgesamt.


Zum anderen - und etwas schwieriger in die Route einzubauen, am ehesten bei Tag 20 - sind die drei Stätten des Salinas Pueblo Mission NM zu erwähnen, die etwas verstreut ca. 40 mi östlich von Bernardo an der US 60 bzw. der NM 55/337 (in anderen Karten als südlicher Teil der NM 14 bezeichnet) liegen. Wegen der verstreuten Lage ist das aber wohl eher etwas für "Fans"
   
Gruß
mrh400

*AnkeManni

  • Silver Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 600
Re: Ein Monat Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big B
« Antwort #5 am: 01.03.2005, 13:30 Uhr »
Hallo,

klingt gut!

Was ich allerdings vermisse :

Die Kartchner Caverns bei Benson.

http://www.pr.state.az.us/Parks/parkhtml/kartchner.html

Wir haben im letzten Jahr sowohl die Kartchner als auch die Carlsbad Caverns besucht. Und ich kann immer noch nicht sagen, welche mir besser gefallen haben. Die Kartchner Caverns sind kleiner, weniger voll, noch aktiv, mit einer Super Führung !

Gruss,
Anke

*Juergen

  • Gold Member
  • Registriert: 22.12.2000
    Ort: Dortmund
  • 912
Re: Ein Monat Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big B
« Antwort #6 am: 03.03.2005, 15:30 Uhr »
Hall zusammen,

vielen Dank für Eure Anerkennung und die tollen Zusatztipps ... da muss ich die Route ja über kurz oder lang noch einmal fahren :wink:  wenn es noch ein paar weitere Tipps gibt.

Jürgen
Nur wo man zu Fuß war, war man wirklich ... [/color] [/b]

*Easy Going

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.07.2003
    Ort: Franken
  • 8.247
Re: Ein Monat Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big B
« Antwort #7 am: 03.03.2005, 16:09 Uhr »
Bei Lust und Zeit könnte man die Tour noch um den Organ Pipe erweitern.

Auch einen Zusatztag in Tucson könnte man mit einigen der folgenden Unternehmungen unterbringen:
- Saguaro Ost und West
- Catalina S.P.
- Sabino Canyon
- Mount Lemmon Drive
- San Xavier Mission (die "weiße Taube")
- Tubac Presido S.H.P. (Mission)
- Besuch von Tombstone
- ev. Old Tucson (wobei das neue Old Tucson nicht mehr so toll ist - das alte ist 1995 abgebrannt)

Das Desert Museum (neben den Saguaro Parks sicher das Top-Sight dieser Region)  hatte Jürgen ja schon genannt.
Gruß Easy


You never gonna fly, if you're afraid to fall

*knolle54

  • Bronze Member
  • Registriert: 22.02.2004
    Alter: 63
    Ort: Neuss
  • 374
Re: Ein Monat Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big B
« Antwort #8 am: 13.04.2005, 20:04 Uhr »
Zitat von: Gutenberg
Kleine Ergänzung bzw. Tip:
Vom Bandelier NM (hervorragend) kann man die Straße weiter
nach Cuba nehmen (Gravel Road, schöner Wald in realativ hoher Lage,
etwas zersiedelt)
Gruß!   Jörg


Hallo Jörg,
Du meinst mit der Gravelroad sicher die Straße 126, die nach Cuba führt.
Wie ist diese Straße befahrbar? Kommt man mit einem SUV gut rüber?
Ich hatte geplant den Jemez Mountain Trail zu fahren, bin aber etwas von der Gravelroad abgeschreckt.
Will evtl. über die 44 nach Cuba.
Wie ist Deine Meinung dazu?

Gruß
Michael

*Juergen

  • Gold Member
  • Registriert: 22.12.2000
    Ort: Dortmund
  • 912
Re: Ein Monat Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big B
« Antwort #9 am: 05.06.2005, 20:35 Uhr »
Hallo Michael,

oh je - eine wirklich späte Antwort, sorry.

Nach meiner Kenntnis aus 2000 ist die 126 gut befahrbar, im übrigen wurde 2002 ein Ausbau vorgeschlagen und könnte heuer schon realisiert sein.

Aber ...  immer vor Ort nachfragen,

- sei es weil evtl wegen des Ausbaus die Straße zeitweilig zu  sein kann

- sei es weil es infolge Regens / Unwetter/ ... Erdrutsche oder so geben kann, die halt nicht wie hierzulande in ein, zwei tagen weggekratzt werden.

Gruß

Jürgen
Nur wo man zu Fuß war, war man wirklich ... [/color] [/b]

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 54
    Ort: Duisburg
  • 7.238
Re: Ein Monat Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big B
« Antwort #10 am: 15.06.2005, 23:01 Uhr »
Noch 3 Anmerkungen zu dem Teil der (sehr interessanten) Route, den ich kenne:

Tag 12 bis 14: Von Whites City würde ich dringend abraten. 1 Motel, eine Kneipe, eine Tanke, das war's!
Besser in Carlsbad übernachten, hat wenigstens ein bisschen Infrastruktur und eine Auswahl an verschiedenen Motels und Restaurants.

Tag 21: Die Kasha Katuwe Tent Rocks kann man auch hier schon einplanen.

Das Chiricahua NM würde ich auf jeden Fall mitnehmen. War dieses Jahr eines der Highlights meiner Tour. Ein wenig Zeit zum wandern sollte man aber schon einplanen.
Gruß
Dirk

*Katja

  • Gold Member
  • Registriert: 01.05.2005
    Ort: Düsseldorf
  • 1.303
Re: 1 Monat - Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big B
« Antwort #11 am: 22.01.2007, 22:07 Uhr »
Hallo!
Wir planen im Mai eine Tour durch Arizona und New Mexico. Nun habe ich hier im Posting die Strecke über den Catalina Highway zum Mount Lemmon entdeckt.
Laut Jürgens Routenvorschlag kann dieser auch von Oracle aus angefahren werden, also als Rundtour? Auf meiner Karte ist dies allerdings eine Dirt Road. Kennt jemand die Strecke? Falls ja würde mich auch noch der Zeitbedarf interessieren. Wir planen von Phoenix über den Apache Trail nach Tuscon zu fahren, aber das ist dann wahrscheinlich zu viel für einen Tag...

Ansonsten würden mich auch noch Infos zum Montezuma Pass im
Coronado National Memorial interessieren. Ist diese Dirt Road schon mal jemand gefahren, kommt man darüber von der I-19 auf die 82?

Gruß
Katja
Viele Grüße
Katja

Katja's Travel Site

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: 1 Monat - Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big B
« Antwort #12 am: 23.01.2007, 02:06 Uhr »
Wenn Du in El Paso bist würde ich den “Mission Trail” mitnehmen die Missionen und Kirchen wurden alle im 16ten und 17ten Jahrhundert gebaut.

http://www.citi-guide.com/german/mission.htm

http://www.elpasosouthwest.com/dat.asp?pgcode=3700&menu=
Gruß

Palo

*Katja

  • Gold Member
  • Registriert: 01.05.2005
    Ort: Düsseldorf
  • 1.303
Re: 1 Monat - Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big B
« Antwort #13 am: 24.01.2007, 20:34 Uhr »
Nach Texas kommen wir leider nicht.

Kennt jemand außer Catalina Highway und Montezuma Pass in Arizona noch den Jemez Mountain Trail oder die 550 (war wohl mal die 44) von Bernalillo nach Cuba in New Mexico, lohnt sich das? Eventuell wollen wir auch die Dirt Road, die 126, fahren. Ich frage mich nur, ob sich die längere Rundtour ab Santa Fe lohnt oder ob wir die einfache Strecke ab Albuquerque fahren.
Viele Grüße
Katja

Katja's Travel Site

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: 1 Monat - Arizona, NewMexico & 'ne Ecke Texas (Big B
« Antwort #14 am: 24.01.2007, 22:03 Uhr »
Zitat von: Katja
Nach Texas kommen wir leider nicht.



Tag 19 / 20 ?
Gruß

Palo