Tipps für Capitol Reef

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*krümel

  • Bronze Member
  • Registriert: 21.05.2007
  • 225
Tipps für Capitol Reef
« am: 21.05.2007, 21:05 Uhr »
hallo
bin im september u.a. in torrey würde gerne eine tageswanderung/halbtageswanderung im capitol reef np unternehmen. Was könnt ihr mir so empfehlen??
Vielen Dank für eure antworten
 :)

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.464
Re: tipps für capitol reef
« Antwort #1 am: 22.05.2007, 01:56 Uhr »
Ein Link sagt mehr als 1000 Worte:
-> http://www.nps.gov/care/planyourvisit/trailguide.htm

Cassidy Arch oder Hickman Bridge sind beliebte Trails.

Hier könnte Ihre Werbung stehen !

*Willi

  • Platin Member
  • Registriert: 03.09.2006
    Alter: 64
    Ort: near Heidelberg
  • 2.779
  • Pantoffelheld
Re: tipps für capitol reef
« Antwort #2 am: 22.05.2007, 08:07 Uhr »
Hallo krümel,

uns hat da der Cohab Canyon trail sehr gut gefallen. Startet direkt am Campground und gewinnt sehr schnell an Höhe mit ganz tollen Aussichten. Wir waren da (hin + zurück) so ca. 2,5 - 3 Stunden unterwegs und sind sicher nicht die schnellsten Wanderer.

Der trail läßt sich auch sehr gut mit anderen trails verbinden, sodaß man z.B. über die Cassidy Arch eine schöne Runde wandern kann.  :)
Have a nice day  
Willi

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.480
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: tipps für capitol reef
« Antwort #3 am: 22.05.2007, 09:53 Uhr »
Hi,
leider letztes Jahr nicht geschafft, aber wir wollten über die Hickman Bridge bis zu den Navajo Knobs laufen, weil uns die Fotos von den Knobs so gut gefallen haben. Es geht wohl ziemlich steil bergauf und auf den Seiten des Parks wird der Trail als 'strenous' eingestuft (9 Meilen hin und zurück).

Hier eine Beschreibung aus einem empfehlenswerten Buch (Photographing the Southwest von Laurent Martres), aus dem wir die Anregung für den Trail hatten:
http://www.phototripusa.com/df/capitol_reef_2nd_edition.pdf







Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2014: Toskana & Insel Elba; Prag

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*gelibird

  • Lounge-Member
  • Registriert: 07.02.2007
  • 171
Re: tipps für capitol reef
« Antwort #4 am: 22.05.2007, 20:30 Uhr »
Hallo,

sehr schön und auch nicht besonders anstrengend fand ich letztes Jahr die Wanderung durch den Grand Wash. Der Canyon hat viele große Löcher wie ein Schweizer Käse. In manchen kann man sogar eine kleine Siesta halten, falls es zu heiß ist. Hier ein Foto


und ein Link
http://www.touridee-usa.de/idee/grandwash_s1.htm

Ebenfalls toll ist die 'inofizielle' Wanderung durch den Sulphur Creek. Dieser kleine Bach beginnt direkt hinter dem Visitor Center. Ich habe die Wanderung barfuss gemacht, besser sind aber ein paar alte Turnschuhe geeignet. Ist toll bei großer Hitze und der Canyon ist auch sehenswert. Man kann die gleiche Tour auch als leichten Canyoneeringtrip durchführen, braucht dafür allerdings ein zweites Shuttle Fahrzeug. Hier ein Link mit Foto
http://www.touridee-usa.de/Fotos_Utah/sulphurcreek.htm

Angelika
Faszination USA Südwesten – Natur, Outdoor, Abenteuer -

*grasdach

  • Bronze Member
  • Registriert: 05.08.2007
  • 219
Re: tipps für capitol reef
« Antwort #5 am: 25.07.2010, 17:59 Uhr »
Hallo,

wir haben genau diese von Angelika erwähnte Wanderung gemacht: "Sulphur Creek Route".
Zum Trailhead haben wir uns per "Daumen nach oben" (sprich: trampen) bringen lassen und sind dann flussabwärts bis zum Visitor Center gewandert. Es hat sich herausgestellt, dass das genau die richtige Richtung war und nicht die andere, nämlich flussauf zu gehen.

Der Anfang ist nämlich ein öder, trockener Wash. Nichts interessantes, trocken, langweilig, sandig. Aber dass man auf dem richtigen Weg ist, zeigen einem zwei hölzerne Richtungspfeile mitten in der Pampa mit der Aufschrift "Visitor Center" und entsprechender Meilenangabe: einer gleich am Anfang des Trails, der zweite kurz nachdem der besagte "Sulphur Creek" von rechts in den Wash mündet. Wir haben beide Male lachen müssen, weil man diese hölzernen Schilder an DIESER Stelle überhaupt nicht erwartet. "Visitor Center" ist normalerweise ein grosses Schild, mit grosser, weisser Schrift und steht gefälligst an asphaltierten Strecken, auf denen man per AUTO dahin fahren kann ! Das hier waren aber zwei kleine Holzschilder mitten in der Walachei !

Mit Beginn des Wassers wurde es dann sehr interessant und abwechslungsreich. Es gibt ein paar engere Stellen mit steilen, hohen Wänden, an den Goosenecks sieht man oben am Canyonrand alle diejenigen stehen, die auf einen hier unten herunter sehen. Dazu gibt ein paar nur wenige Meter hohe Wasserfälle, in/unter denen man baden kann (wer will, auch gerne nackig: wir haben auf der Wanderung nicht einen einzigen Mitwanderer getroffen !), ebenso noch ein bisschen boulder- hopping, einige narrows- ähnliche Engstellen, sogar subway- ähnliche Streckenteile, dazu immer mindestens knöcheltiefes Wasser (das man oft durchqueren muss: daher wading- boats o. ä. !). All das in munter und tlw. kurz wechselnder Reihenfolge und somit sehr abwechslungsreich und einfach nur schön. Hat uns beiden SEHR gefallen.

Das ganze war eine wirklich "gemütliche" Wanderung, da ohne Steigungen, im Gegenteil folgten wir ja die ganze Wegstrecke dem kaum merklichen Gefälle des Creek. Wir haben ca. 4 -5 Stunden gebraucht. Man kann das sicherlich deutlich schneller "erledigen", aber wir sind SEHR gemütlich gewandert, mit einigen Pausen zum essen/trinken/einfach nur schauen, wir haben die Wanderung wirklich genossen und sind dann am besagten Visitor Center höchst zufrieden wieder in der von Menschen belebten Zone wieder rausgekommen.

Gehört mit zu den schönsten Wanderungen, an die wir uns erinnern (und wir sind insgesamt mehrere hundert Meilen gewandert !), weil wir das so in der Kombination entspannt/abwechslungsreich/interessant gar nicht erwartet hatten.

Wir können diese Wanderung daher nur wärmstens empfehlen: "Sulphur Creek Route" mit dem Trailhead genau gegenüber dem Parkplatz zum "Chimney Rock", an der Strasse nach Torrey, ca. 3,8 Meilen westlich des Visitor Centers. Die Wanderung selbst dürfte ca. 5 - 6 Meilen lang sein.

Viel Spass dabei !

Gruss
Peter

*HBFire

  • Lounge-Member
  • Registriert: 23.01.2007
    Ort: Am Fusse der Schwäbischen Alb
  • 192
Re: tipps für capitol reef
« Antwort #6 am: 26.07.2010, 22:09 Uhr »
Hallo,

wir sind vor 4 Jahren einen Halbtages Loop gewandert der uns sehr gut gefallen hat.

Vom Fruita Campground den Cohab Canyon Trail hinauf, dann über den Frying Pan Trail Richtung Grand Wash. Der kleine Abstecher zum Cassidy Arch und danach hinunter zum Grand Wash TH. Wir mussten dann bis zum Scenic Drive weiterlaufen und sind per freundlichem Zeitgenossen zurück zum Fruita Campground gefahren. Es kann aber auch sein das man bis zum Campground am Scenic Drive entlang zurücklaufen muss.

Für den ganzen Loop (mit Auto Shuttle) haben wir, Fotostopps und Pause eingerechnet, ca. 5 h benötigt.

http://www.climb-utah.com/Capitol/fryingpan.htm

Gruß
Holger
Gruß
Holger

“The Mountains are calling and I must go.” - John Muir -

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.480
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: tipps für capitol reef
« Antwort #7 am: 27.07.2010, 04:32 Uhr »
Hallo,

Sept. 2007 sind wir zum Einem in der Capitol Gorge den Trail zum Pioneer Register und darüber hinaus weiter in die Gorge gelaufen.

Zum Anderen den Trail zur Hickman Bridge. Beide Trails kann ich sehr empfehlen, führen sie doch durch eine sehr ansprechende Canyonlandschaft.

Der Grand Wash hat uns dagegen nicht gefallen, landschaftlich eher uninteressant.

Daher würde ich, auch für Touren mit dem Auto, die Capitol Gorge vorziehen.
Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2014: Toskana & Insel Elba; Prag

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*bejay

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.07.2004
    Ort: Mering
  • 114
Re: Tipps für Capitol Reef
« Antwort #8 am: 27.07.2010, 16:58 Uhr »
Hallo Krümel,

wenn Du eine etwas "abenteuerlichere" Tour unternehmen willst, kann ich die Bergtour auf den Fern's Nipple empfehlen.
Es ist  zwar kein markierter Trail, aber es gibt fast durchgehend Steinmanderl und ab und zu Wegspuren. Das letzte Stück ist etwas ausgesetzt und man sollte schon im Slickrockgehen geübt sein. Aber auch vorher hat man eine super Aussicht über das Reef.
Der Start ist der Parkplatz am Eingang des Grand Washes, am Abzweiger zum Cassidy Arch vorbei noch 200 m im Wash und dann rechts hoch.

Gruß
Bejay

*Lixe

  • Lounge-Member
  • Registriert: 18.11.2008
  • 175
Re: Tipps für Capitol Reef
« Antwort #9 am: 04.02.2015, 15:19 Uhr »
Hallo,

die Tour "Sulphur Creek Route", wie grasdach sie beschrieben hat, klingt toll.

Trampen ist nicht so unser Ding... gibt es vielleicht mittlerweile eine Alternative ? Vielleicht ein Bus ?

Wäre toll, wenn jemand etwas berichten könnte.


*Detritus

  • Gold Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.513
Re: Tipps für Capitol Reef
« Antwort #10 am: 04.02.2015, 15:40 Uhr »
Nein gibt es nicht.

Ihr könnt es aber so machen wie wir:
Auto nicht am Visitor Center sondern am Trailhead abstellen, Trail laufen und dann stellt sich nur einer an den Straßenrand während der Rest im schattigen Visitor Center wartet bis er mit dem Auto wieder da ist.

Hat bei uns keine 5 Minuten gedauert bis mich ein junges Paar mitgenommen hat.

*aa_muc

  • Silver Member
  • Registriert: 17.03.2008
    Ort: München
  • 712
Re: Tipps für Capitol Reef
« Antwort #11 am: 04.02.2015, 20:56 Uhr »
Ich war letztes Jahr am Cassidy Arch, an der Hickman Bridge und beim Pioneer Register in der Capital Gorge.

Bevorzugen würde ich Cassidy Arch - nicht weil es ein besonders schöner Bogen ist, sondern weil man vom Canyon bis zu den Plateaus die verschiedenen Landschaften des Parks etwas mitbekommt. An der Hickman Bridge war eher Völkerwanderung angesagt und den Weg fand ich auch landschaftlich nicht so reizvoll.

*Lixe

  • Lounge-Member
  • Registriert: 18.11.2008
  • 175
Re: Tipps für Capitol Reef
« Antwort #12 am: 08.02.2015, 19:02 Uhr »
danke für eure Antworten. Da muss ich nochmal drüber nachdenken....

*TobyB

  • Full Member
  • Registriert: 07.05.2015
    Alter: 26
    Ort: Blankenburg
  • 55
Re: Tipps für Capitol Reef
« Antwort #13 am: 13.05.2015, 14:30 Uhr »
Mein Kompliment, ich habt hier schon echt tolle Ideen. Mehrtagestouren sind in der Ecke doch sicher auch möglich, oder? Hat jemand Tipps? Wäre Hammer!!
Amerika-Fan, bisher leider nur in Kanada gewesen.

*Bosley

  • Bronze Member
  • Registriert: 11.01.2012
    Alter: 31
    Ort: Nürnberg
  • 374
Re: Tipps für Capitol Reef
« Antwort #14 am: 21.05.2015, 08:23 Uhr »
Was ich auf jeden Fall empfehlen kann ist der Cohab Canyon. Sehr schön und nicht zu anstrengend. Kann man theoretisch auch gut mit der Hickman Bridge kombinieren, zurück zum Visitor Center muss man dann entweder trampen oder laufen (was sich zieht)