Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Michel

  • Gold Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Neuwied
  • 1.020
Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« am: 27.12.2001, 11:42 Uhr »
Hallo zusammen,

so will ich mal meines neuen Amtes walten und ein neues Thema P&C öffnen und das letzte schließen.
Aus der Diskussion um ein neues Thema hat sich eines herauskristallisiert :
Deutsche Touristen treffen!
Freut Ihr Euch eigentlich, wenn Ihr in den USA andere deutsche Reisende trefft?
Wie ist es, wenn Ihr im Coffeeshop oder im Supermarkt oder wo auch immer deutsche Töne hört?
Wie verhaltet ihr Euch? Sprecht Ihr die Leute an oder denkt Ihr, oh je Landsleute, schnell weg?

Noch ein Wort zu Pro & Contra:
Ich möchte Euch bitten, auch weiterhin Themen unter USA-Reise.de zu posten und Eure Meinung zu den Postings abgeben.
Wenn mehrere interessante Themen gleichzeitig genannt sind, werden wir sie der Reihe nach abarbeiten.

So und nun schreibt Eure Meinung zu unserem jetzigen Thema. Ich bin gespannt auf Eure Postings!

*Lucky Luke

  • Gast
Re: Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« Antwort #1 am: 27.12.2001, 12:21 Uhr »
Hallo,
also wir sind froh wenn wir keine sehen und gehen Sie auch aus dem Weg.
Man kann die meisten ja auch gleich erkennen.
Weiße Socken- Camcorder und drängeln sich überall vor.
Teilweise sehr Peinlich
LL

*Juergen

  • Gold Member
  • Registriert: 22.12.2000
    Ort: Dortmund
  • 912
Re: Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« Antwort #2 am: 27.12.2001, 12:22 Uhr »
Hallo,

eine einfache Antwort auf das neue P&C-Thema habe ich nicht, es "kommt halt drauf an".

Da ich in erster Linie wegen des Naturerlebnisses in Urlaub fahre und nicht so sehr wegen der "zwischenmenschlichen" Kontakte habe ich dem Thema bisher keine größere Bedeutung beigemessen; so dass dies P&C erstmals dazu führte, mal konkret drüber nachzudenken. Auch was wert ... Das Ergebnis (des Denkens) ...

Generell spreche ich Leute (weder hier noch im urlaub) kaum einfach so just for fun an,  ob sie deutsch sprechen oder was anderes. Bin insoweit nicht so kontaktfreudig.

Dort, wo eh viele Touristen beisammen sind (bspw. an den Aussichtspunkten des Bryce Canyon) spreche ich gewiss nicht einfach, alles was deutsch spricht und zwei Beine hat an - da hätte man auch viel zu tun. Eh bin ich froh, dort schnell weg zu sein wg. des Rummels. Das gleiche gilt für Touristenkneipen, Supermärkte etc.
Ausnahme: Man trifft auf jemanden, der augenscheinlich Probleme hat (wie letztens im US-Supermarkt die Deutschen, die etwas nicht fanden), da versuche ich in gleicher Weise wie daheim im Good Old Germany zu helfen.
Anmerkung: Manchmal ist es ganz lustig, dem deutschsprechenden Nachbartisch im Restaurant zu zu hören, und so zu tun als verstünde man nichts  - da hört man schon manches Obskure (nein, nicht allzu privates, eher über den Urlaub, die Einschätzung von Land und Leuten, die Qualität des Essens usw.). Deutsche reden, glaube ich, oft recht laut - erst recht, wenn sie meinen, niemand nahebei verstünde sie... (was manchmal auch besser ist, wenn in gekonnter (typisch deutscher??) Manier über das Urlaubsland gemeckert wird statt einfach mal zu akzeptieren, dass manches anders _ wertfrei, d.h. nicht unbedingt besser oder schlechter - ist.)
Etwas anderes ist das in ruhigeren Gegenden / auf einsamen Wanderungen, wo man sich freut, mal eine Menschenseele zu treffen. Da kommt man viel leichter ins Gespräch und hat sich bspw. auf dem Gipfel eines 14.000ers auch irgendwie mehr "zu sagen" nachdem man den gleichen schweren Anstieg hinter sich hat. Das gilt aber ganz unabhängig von der Nationalität, da spreche ich genau so gerne mit dem Schwaben wie mit dem Schweizer oder dem Briten (jedenfalls wenn es sprachlich klappt).

Über "besondere Ausnahmen" zu dem vorstehend gesagten der Art, dass man ein "mürrisches schimpfendes Etwas mit Bierflasche in der Hand" vielleicht auch auf einem einsamen Campground NICHT anspricht, dafür aber mit dem"Sympathischen Mädel" selbst in einer Touri-Kneipe hin und wieder das Gespräch sucht, muss ich wohl nicht reden. Menschen sind halt ganz unterschiedlich. Aber auch das gilt ganz unabhängig davon, ob der Zweibeiner deutsch, bayerisch, englisch oder sonst was, was ich verstehe, spricht.

Jürgen
Nur wo man zu Fuß war, war man wirklich ... [/color] [/b]

*Britta

  • Silver Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: München
  • 485
Re: Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« Antwort #3 am: 27.12.2001, 12:55 Uhr »
Hi,

während ich noch nachgedacht haben, hat Jürgen genau das geschrieben, was bei meiner Denkerei herausgekommen ist!

Manchmal geht es bei mir noch weiter, ich möchte dann weder Deutsch hören noch sprechen, es passiert durchaus, dass ich dann auch mit meinem Mann Englisch rede, weil ich gerade etwas auf Englisch gelesen habe, oder eine Information auf Englisch aufgenommen habe.

Die meisten Deutschen sind da schon merkwürdig: Tipps für die Fusspflege am Sunsetpoint auszutauschen fand ich schon krass! Oder sich Gedanken über schmutige Kleidung machen mit Blick auf den Delicate Arch, solche Leute will ich hüben wie drüben nicht kennen geschweige mit reden.

 
Britta

*Bignosebird

  • Silver Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Frankfurt/Main
  • 565
Re: Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« Antwort #4 am: 27.12.2001, 13:06 Uhr »
Ich bin auch der Meinung, es kommt darauf an ... Helfen: immer
Deutsche gezielt ansprechen: Nein !
(Es sei denn man trifft so nette wie aus dem Forum hier :-) )
Den meisten Deutschen, die ich bisher in den USA gesehen bzw. getroffen habe, bin ich lieber aus dem Weg gegangen und habe mich mit meinem Mann auf Englisch unterhalten ..
Besonders hervorzuheben sind da manche Reisegruppen, die wie Heuschreckenschwärme in Parks etc. einfallen und lautstark ihre Meinung über alles verkünden.
Die meisten Deutschen können ihre "Tugenden" auch im Urlaub nicht ablegen und genau das ist der Grund, warum ich sie eher meiden ...
Mit Amerikaner dagegen unterhalte ich mich total gerne und oft !

My 0.02 Euro :-)


grün-goldene Grüsse BigNoseBird
Unsere Reiseberichte: http://www.kubiak.cc/deutsch/usa/d_usa.html

*Stefan

  • Lounge-Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 141
Re: Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« Antwort #5 am: 27.12.2001, 15:50 Uhr »
Hallo zusammen,

ich kann dem bisher gesagten nur zustimmen! Ich finde auch, dass man deutsche Touris leicht erkennt! Das liegt eigentlich weniger an den weißen Tennissocken (empfinde ich fast mehr als Erkennungsmerkmal für Amerikaner) oder den Videokameras, sondern am Auftreten der Leute. Manchmal echt peinlich!

Ob ansprechen oder nicht hängt wohl sehr von der Situation ab. Im Normalfall ehr weniger, obwohl man manchmal interessante Tips bekommen kann. Wenn jemand Probleme hat, ist helfen natürlich selbstverständlich! Z.B. stand mal ein junges deutsches Päarchen etwas ratlos vor der Zapfsäule. Da hilft man natürlich ...

Ansonsten wird man doch ziemlich häufig von Amerikanern angesprochen, die mal ihre Deutschkenntnisse testen wollen. Das ist meist recht lustig ...


Gruss,
Stefan

*GreyWolf

  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Schwerin
  • 3.531
Re: Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« Antwort #6 am: 27.12.2001, 17:07 Uhr »
Ich stimme dem vorhergesagten weitgehend zu. Aber zwei Fragen drängen sich mir auf:
1. Warum sind Amerikaner überglücklich, im Ausland Amerikaner zu treffen und wir nicht? Liegt es daran, dass Amis einfach kontaktfreudiger sind? Kommt da irgendwie deutscher Selbsthass durch?
2. Liegt es daran, dass wir deutsche Touristen einfach deswegen nicht mögen, weil wir halt sofort verstehen, welchen Blödsinn sie reden, während wir es bei anderen Sprachen es halt nicht (oder nicht so schnell) verstehen? Ich meine, die Japanergruppen sind auch ganz schön heuschreckenmäßig, aber die verstehen wir wenigstens nicht?

Ein nachdenklicher GreyWolf

@Jürgen: ich hoffe, Du meinst mit einem 14.000er Berg die Höhe in Fuß und nicht in Metern!
Wer schon immer mal wissen wollte, wie man früher gereist ist: Alte Reiseberichte

*Peter

  • Gold Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Stuttgart
  • 1.002
Re: Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« Antwort #7 am: 27.12.2001, 21:21 Uhr »
Hallo Leute,

ihr sprecht mir, jedenfalls zum Teil aus der Seele. Warum kommt man sich oft peinlich vor, wenn deutsche Touris in der Nähe sind. Warum fallen viele deutsche Touristen (bei weitem nicht alle) durch ihr "unmögliches" Benehmen auf. Ist das etwas, das uns besonders ins Auge sticht? EIn genrelles deutsches Problem? Ich meine nicht nur.
Wie Greywolf sagt. Auch andere Länder, wie z.B die Japaner haben Ihre Besonderheiten. Sie fallen Heuschreckenmässig ein und auf und sind oft nicht gerade höflich, insbesondere, wenn es darum geht auch noch den letzten Stein fotografisch festzuhaten. Zeitweise bin ich denen genauso provokativ ins Bild gerannt wie die mir- egal ob richtig oder falsch. Die Franzosen haben von und den Spitznamen Krawallos bekommen weil Sie oft sehr laut und auffällig waren. Und der deutsche Michel (sorry Michel), der hat eben seine weissen Socken an und meckert über alles was er sieht und nicht nach Sauerkraut oder Weisswurscht (Bayern unter uns??) riecht. Schade dass es die Leute halt auch geben muss. Aber es sind genau die die dann auch auffallen. Mit denen muss man sich dort, genausowenig wie hier, abgeben. Aber mal ehrlich, neben wieviel Deutschen seit ihr gestanden, bei denen ihr nicht gemerkt hättet, dass sie aus Deutschland kommen (hätten sie nicht zufällig deutsch gesprochen). An den wirklich interessanten Plätzen, weit abseits der Strassen und Parkplätze freue ich mich durchaus Landsleute zu treffen und mich mit Ihnen zu unterhalten, denn das sind in der Regel die, die mein Amerikaverständnis teilen und die ich hier eigentlich auch vermute.

Peter
Gruss   Peter                

*Britta

  • Silver Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: München
  • 485
Re: Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« Antwort #8 am: 28.12.2001, 09:20 Uhr »
Hi Peter,

Du hast Glück: ich wohne nur in Bayern, bin aber geborene Bremerin, sonst wäre es jetzt eng geworden....
Britta

*Nobby

  • Platin Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Remscheid
  • 1.742
Re: Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« Antwort #9 am: 28.12.2001, 11:13 Uhr »
Hallo Peter,

Du scheinst wirklich ein Glückskind zu sein, denn ich bin zwar in (Nord-)Bayern geboren, gehöre aber dem Stamm der Franken an. ;) ;)
Liebe Grüsse
Nobbys WoMo-Welt

*Peter

  • Gold Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Stuttgart
  • 1.002
Re: Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« Antwort #10 am: 28.12.2001, 13:18 Uhr »
Hallo Britta und Nobby,

Ihr seht mich buchstäblich tief durchschnaufen, wobei der Seitenhieb auf die Bayern natürlich nur Nähebedingt war, ab der Mainlinie hört mein Sprach- und Kulturverständnis schlagartig auf, und als Schwabe, für eine bayrische Fa. arbeitend.... Ihr wisst wie´s gemeint war, also lasst mich leeeben. Ich hoffe ja nicht, dass irgendein deutscher Volksstamm (heisst doch so?) besonders auffällig ist.

Gruss   Peter                

*Daniel

  • Diamond Member
  • Registriert: 01.05.2001
  • 3.967
Re: Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« Antwort #11 am: 28.12.2001, 13:29 Uhr »
Hallo Peter,

willkommen im Club! Endlich bin ich nicht mehr der einzige Schwabe hier!! :D

Gruß Daniel
(Diese Nachricht wurde am 28.12.01 um 13:29 von Daniel geändert.)


*Michel

  • Gold Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Neuwied
  • 1.020
Re: Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« Antwort #12 am: 28.12.2001, 13:40 Uhr »
Hallo Peter,
dann bleibt aber immer noch die wage Andeutung des "DEUTSCHEN MICHELS" im Raum  :) :) :)
;D ;D ;D

*Peter

  • Gold Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Stuttgart
  • 1.002
Re: Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« Antwort #13 am: 28.12.2001, 14:23 Uhr »
hallo Daniel - Co Schwabe (woher?)

Hallo (deutscher) Michel,
wofür ich mich ja ausdrücklich gleich entschuldigt habe. Ausserdem ist es ja eine vage Andeutung. WIe heisst das so schön: Ähnlichkeiten oder Übereinstimmungen mit lebenden oder toten Personen sind weder zufällig, sondern absolut  beabsichtigt, und stehen in Bezug zur Wirklichkeit.
Oder hab ich da was missverstanden. Aber aus Hamburg bist du (hoffentlich) nicht?

Gruss   Peter                

*Michel

  • Gold Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Neuwied
  • 1.020
Re: Deutsche Urlauber im Urlaub treffen?
« Antwort #14 am: 28.12.2001, 14:35 Uhr »
Hallo Peter

Du wirst es nicht glauben , ich bin ein gebürtiger Schwabe aus Reutlingen, aber jetzt schon seit vielen Jahren im Rheinland.

Und mit dem Hamburger Michel hab ich nur meinen Spitznamen gemeinsam . Oder mit dem Deutschen Michel???
Wie auch immer.