DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Jack Black

  • Gast
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #30 am: 11.02.2008, 12:35 Uhr »
Da ist kein Widerspruch. Die "Qualität" des Bokeh ist eine Eigenschaft des Objektivs und unabhängig von der Brennweite.

Der zweite Satz bezog sich auf die Tiefenschärfe. Erst bei einer Aufnahme, wo man das Hauptmotiv vom Hintergrund freistellt, dieser also unscharf ist, kommt ja das Bokeh zum tragen. Wenn alles von vorne bis hinten scharf ist spielt das keine Rolle.

"Wenn alles von vorne bis hinten scharf ist spielt das keine Rolle." - eben! Und das ist so, weil die Brennweiten so kurz sind. Also sind die Brennweiten wesentlich mitverantwortlich für ein Bokeh. Also haben Tiefenschärfe und das damit erzeugte Bokeh NICHT "nichts mit der Brennweite zu tun". Also ist es ein direkter vollständiger Widerspruch.

Sehe ich immer noch so.

Ist aber egal, denn mir geht es genau hierum:

Das ändert aber nichts daran, dass die SLR bestimmte systembedingte Vorteile hat. Ob man die braucht, ist wieder eine andere Frage.

Genau das ist die Frage. Ich weiß, dass es Technikverliebtheit ist, ich bin der letzte, der das verneint. Aber wenn ich das Gros unserer Bilder vergleiche (d.h. die Bilder, die ich mit der Fuji F11 mache gegen Sylvias Canon EOS 400D), dann sehe ich nur marginale Unterschiede, die einen DSLR eigentlich nicht rechtfertigen. Und wenn man (wie in diesem Thread) sich schon anfängt zu fragen, "welche Objektive nehme ich mit" - dann ist das schon ein Schritt in die Richtung "wieso nehme ich überhaupt eine DSLR mit". Was natürlich auch an der Motivwahl liegt, denn Portraitfotos und ähnliche "Freisteller" befinden sich eher so gar nicht in unserem "Portfolio", sprich, das was als "Bokeh" bezeichnet wird, findet sich auf den wenigsten Bildern, und wenn, dann "einfach so", und nicht, weil es gewollt ist.

"Neidisch" bin ich konkret auf den "echten" Sucher (der fehlt mir sehr an der Fuji), auf das überlegene Weitwinkelobjektiv und auf die Möglichkeit, einen Filter aufzuschrauben. Aber gerade letzteres führt immer wieder dazu, dass Bilder durch überzogene Polfiltereinstellung definitiv "kaputt" sind - muss man ehrlich zugeben.

Summa summarum bin ich überzeugt, dass der Gesamteindruck der Urlaubsbilder nicht leiden würde, wenn wir "nur" mit der Fuji knipsen würden. Auch wenn Sylvia da anderer Meinung ist....

Grüße
Rainer

*Wolfgang

  • Insider
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 7.213
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #31 am: 11.02.2008, 12:45 Uhr »
Hi zusammen,

die eigentliche Ausgangsfrage "Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?" wurde nun schon seit vielen Postings verlassen. Viele Threads erleben eine Eigendynamik, aber kommt bitte zum Thema zurück. Objektivdetails können gerne in einem neuen Thread diskutiert werden. Wenn gewünscht, kann ich den Thread auch teilen und die Objektivfraktion kann sich austoben.
 
Gruß

Wolfgang

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #32 am: 11.02.2008, 13:30 Uhr »
na da komme ich mal zum eigentlich Punkt zurück und erwähne mein "billiges" 18-55 Nikon-Kitobjektiv mal als gar nicht so üble Optik für den gängigen Normalbrennweiten-Bereich. Das Ding gewinnt mechanisch keinen Preis, optisch aber durchaus. Vor allem wenn man den sehr günstigen Preis bedenkt.
Ich denke, es kommt diesmal mit in den Urlaub, solange ich keine bessere (bezahlbare!) Normal-Optik finde. Beim Tele bin ich mir noch gar nicht schlüssig, vielleicht reise ich auch mal ohne. Beim WW hingegen bleibt alles abeim (bewährten) alten: Tokina 12-24!

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 12.037
  • Restaurantkritiker
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #33 am: 11.02.2008, 14:45 Uhr »
Aber wenn ich das Gros unserer Bilder vergleiche (d.h. die Bilder, die ich mit der Fuji F11 mache gegen Sylvias Canon EOS 400D), dann sehe ich nur marginale Unterschiede, die einen DSLR eigentlich nicht rechtfertigen. .... Summa summarum bin ich überzeugt, dass der Gesamteindruck der Urlaubsbilder nicht leiden würde, wenn wir "nur" mit der Fuji knipsen würden.

Nicht die Kamera macht die Bilder, sondern der Anwender  :shock: und man sieht's ja, das 98% der hier vorgestellten Bilder für die Tonne sind! Um einigermaßen interessante Bilder zu machen, muss man sich halt an bestimmte fotografische Richtlinien halten. Auch ein Bild mit einer Fuji kann genauso interessant sein, wie mit einer High End Kamera... die Bildkomposition richtig umsetzen ist der Punkt, was ein aussagekräftiges von einem langweiligen Bild unterscheidet.

*In-Tim

  • Platin Member
  • Registriert: 03.10.2006
    Alter: 32
    Ort: Flensburg/Reno, NV
  • 1.987
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #34 am: 11.02.2008, 15:21 Uhr »
EOS 350D

+ EF-S 55-250mm f/4,5-5,6 IS
+ Sigma 17-70mm f/2,8-4

beides sehr tolle Objektive, besonders das neue 55-250 IS ist für den Preis sensationell.
07-10 | 30 US-States; EU,NO,SE,MK
11-13 | SE,NO,DK,FR,SP | AU,TH,SGP,SA,IN,IDN,VAE | USA:CA,AZ
2014 | UK,SP,MK,AT,CH | VAE,MA,IDN,RU | USA:WA,OR,CA,NV,AZ;
2015 | EU,BY | USA:NY,DC,CA,NV,UT,ME,NH,VT,RI,CT,NJ | CAN:QC,NB

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #35 am: 11.02.2008, 15:28 Uhr »
...
+ Sigma 17-70mm f/2,8-4
...

hmm... meine Frage wird schon wieder etwas "off topic", sorry:
Wie macht sich das Sigma 17-70 denn an der EOS? Ich hatte eins an der Nikon D50 und war ebenfalls sehr zufrieden. An meiner D80 neigt es aber zu deutlicher Überbelichtung, so dass ich es nach langem Überlegen abgestossen habe. Wie siehts belichtungstechnisch an der EOS aus? Interessiert mich mal...

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*magnum

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.12.2006
    Alter: 57
    Ort: wo grade Platz ist
  • 8.020
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #36 am: 11.02.2008, 15:37 Uhr »
Hi,

ich wende mich mal an alle Forianer die mit einer DSLR unterwegs sind:

Ich bin gerade am Umstieg von meiner guten alten Canon G3 auf eine DSLR. Mich würde daher interessieren: Mit welchen Objektiven seit Ihr im USA/Kanada-Urlaub unterwegs? Bzw. habt Ihr vielleicht bei bestimmten Gelegenheiten ein Objektiv (z.B. weil zu Hause geblieben) vermisst? Wie sind Eure Erfahrungen?
Ich habe mir extra für den Urlaub im letzten Jahr eine DSLR gekauft. Zunächst hatte ich zwei Objektive 18-55 und 55-200 mm.

Meistens hatte ich jedoch das 'falsche' Objektiv drauf, sodass ich mir dann ein Tamron 28-300 mm als 'Immerdrauf' zugelegt habe. Das 18-55 habe ich behalten, das Tele-Zoom wieder verkauft.

Von den rund 2.500 Bildern sind bestimmt 2.400 mit dem Tamron entstanden, nur einige wenige mit dem 18-55 Standard-Objektiv.

Und bevor jetzt wieder das Suppen-Zoom-Bashing losgeht:

Ich bin mit dem Ding sehr zufrieden, mit einem deutlich teureren Objektiv hätte ich auch keine schöneren Bilder zustande gebracht.

Urlaubs-Album

*In-Tim

  • Platin Member
  • Registriert: 03.10.2006
    Alter: 32
    Ort: Flensburg/Reno, NV
  • 1.987
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #37 am: 11.02.2008, 15:58 Uhr »
hmm... meine Frage wird schon wieder etwas "off topic", sorry:
Wie macht sich das Sigma 17-70 denn an der EOS? Ich hatte eins an der Nikon D50 und war ebenfalls sehr zufrieden. An meiner D80 neigt es aber zu deutlicher Überbelichtung, so dass ich es nach langem Überlegen abgestossen habe. Wie siehts belichtungstechnisch an der EOS aus? Interessiert mich mal...

Das mit der Übebelichtung kann ich nicht ganz nachvollziehen. Das hat doch was mit der Einstellung der Kamera zu tun (Belichtungsmessung) und nicht mit dem Objektiv? Außerdem belichte ich sowieso immer mit -1/2 EV um Überstrahlungen zu vermeiden und helle die Bilder dann am PC wieder auf.

Die Verzeichnungen bei 17mm sind schon störend, aber schon ab 19-20mm wird es deutlich besser. Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Objektiv. Der AF sitzt und es ist sauscharf.

Test auf photozone
07-10 | 30 US-States; EU,NO,SE,MK
11-13 | SE,NO,DK,FR,SP | AU,TH,SGP,SA,IN,IDN,VAE | USA:CA,AZ
2014 | UK,SP,MK,AT,CH | VAE,MA,IDN,RU | USA:WA,OR,CA,NV,AZ;
2015 | EU,BY | USA:NY,DC,CA,NV,UT,ME,NH,VT,RI,CT,NJ | CAN:QC,NB

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.670
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #38 am: 11.02.2008, 16:04 Uhr »
Hallo,
Und bevor jetzt wieder das Suppen-Zoom-Bashing losgeht
eher das Bilder-Bashing  :lol:
und man sieht's ja, das 98% der hier vorgestellten Bilder für die Tonne sind
Gruß
mrh400

*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 32
    Ort: Kassel
  • 5.663
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #39 am: 11.02.2008, 16:13 Uhr »
Hallo,

bei meiner ersten USA-Reise nach New York hatte ich nur eine analoge SLR mit einfachen Objektiven dabei. Diesmal ist es allerdings eine Nikon D80 mit Sigma 17-70 mm; ein Weitwinkelobjektiv Sigma 10-20 mm werde ich mir demnächst noch zulegen - gerade für Chicago ein Muss :)
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14/'15, '17/'18
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17
Australien: '16, '17
Chicago 3/18
Reisebericht 9/2010: 27 Tage Florida und Nordwesten/Vancouver

*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 32
    Ort: Kassel
  • 5.663
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #40 am: 11.02.2008, 16:16 Uhr »
...
+ Sigma 17-70mm f/2,8-4
...

hmm... meine Frage wird schon wieder etwas "off topic", sorry:
Wie macht sich das Sigma 17-70 denn an der EOS? Ich hatte eins an der Nikon D50 und war ebenfalls sehr zufrieden. An meiner D80 neigt es aber zu deutlicher Überbelichtung, so dass ich es nach langem Überlegen abgestossen habe. Wie siehts belichtungstechnisch an der EOS aus? Interessiert mich mal...

Lurvig

Ich habe genau deine Kombinaton (D80 + Sigma 17-70). Das mit der Überbelichtung kann mit einer leichten Belichtungskorrektur behoben werden; außerdem, wenn man sich mal die mittenbetonte Integralmessung ansieht. Ist mittlerweile absolut kein Problem mehr, zumal die D80 auch bei anderen Objektiven (bei Matrixmessung) zu Überbelichtung neigt.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14/'15, '17/'18
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17
Australien: '16, '17
Chicago 3/18
Reisebericht 9/2010: 27 Tage Florida und Nordwesten/Vancouver

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #41 am: 11.02.2008, 16:25 Uhr »

Ich habe genau deine Kombinaton (D80 + Sigma 17-70). Das mit der Überbelichtung kann mit einer leichten Belichtungskorrektur behoben werden; außerdem, wenn man sich mal die mittenbetonte Integralmessung ansieht. Ist mittlerweile absolut kein Problem mehr, zumal die D80 auch bei anderen Objektiven (bei Matrixmessung) zu Überbelichtung neigt.

ja, mit einer Minus-Korrektur um 0,7 Blendenstufen waren die Ergebnisse deutlich besser, mit mittenbetonter Messung auch. Allerdings fiel mir dieser Effekt eben nur mit dem Sigma auf, mit dem Tokina 12-24, dem Nikon 18-55, einem Nikon 75-240, einem Nikon 18-135, einem Nikon 18-200 und einem Tamron 75-300 gabs keine solchen teils heftigen Überbelichtungen.

Vielleicht sollten wir mal noch einen Kamera-technik-Problem-Thread aufmachen, als diesen hier mit sowas "kaputt" zu machen.

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*In-Tim

  • Platin Member
  • Registriert: 03.10.2006
    Alter: 32
    Ort: Flensburg/Reno, NV
  • 1.987
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #42 am: 11.02.2008, 16:43 Uhr »
Ok, erstmal scheint das bei der Nikon ein gernerellen Problem zu sein und sonst tippe ich mal dadaurch, dass bei Benutzung des Weitwinkels mehr auf dem Bild ist auch größere Kontrastunterschiede mit auf das Bild kommen als bei höheren Brennweiten üblich. Dadurch kann es natürlich zu Überbelichtungen kommen. Ich habe aber auch generell bei allen Objektiven und Mehrfeldmessung überstrahlte Bereiche bei Sonnenschein. Natürlich mehr desto dunkler der fokussierte Bildbereich ist. Aus dem Grund belichte ich, wie gesagt immer -0,25 bis -0,75 EV, je nach Umgebungslicht, speichere in RAW und hebe die Belichtung am PC wieder an.

Zum Thema Kompaktkamera:
Bei solch einem Motiv kommen diese Geräte einfach an ihre Grenzen. Genau diese doch recht häufig aufgetretenen Situationen waren der Grund für mich eine DSLR zu kaufen:

Die Kamera war optimal eingestellt und, trotzdem war es einerseits zu dunkel = verwackelt und andererseits zu hell = Überstahlt. Mit mehr Lichtstärke, Bildstabilisator und Rohdaten hätte man dieses Bild viel besser machen können. Zudem zu viel Tiefenschärfe + hässliches Bokeh bei Makroaufnahmen.

Wenn ich das mal vergleiche mit den letzten Aufnahmen aus dem Zoo mit der DSLR (zweites Bild)...

Sorry für's Offtopic
07-10 | 30 US-States; EU,NO,SE,MK
11-13 | SE,NO,DK,FR,SP | AU,TH,SGP,SA,IN,IDN,VAE | USA:CA,AZ
2014 | UK,SP,MK,AT,CH | VAE,MA,IDN,RU | USA:WA,OR,CA,NV,AZ;
2015 | EU,BY | USA:NY,DC,CA,NV,UT,ME,NH,VT,RI,CT,NJ | CAN:QC,NB

*magnum

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.12.2006
    Alter: 57
    Ort: wo grade Platz ist
  • 8.020
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #43 am: 11.02.2008, 18:37 Uhr »
Zitat
Sorry für's Offtopic
Ich finde das nicht gut.

Erst seitenlang schreiben, und sich dann fürs OT entschuldigen...  :roll:

Ich wäre da eher für lurvigs Vorschlag. Hier sollte mal ein Moderator den Thread aufteilen

*stephan65

  • Platin Member
  • Registriert: 19.02.2007
    Ort: Stuttgart
  • 1.780
Re: DSLR: Welche Objektive nehmt Ihr mit in den Urlaub?
« Antwort #44 am: 11.02.2008, 18:46 Uhr »
Ich wäre da eher für lurvigs Vorschlag. Hier sollte mal ein Moderator den Thread aufteilen

Genau. Anderswo gibts gelbe Karten, nich' wahr? :mrgreen: