Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*PK

  • Silver Member
  • Registriert: 16.02.2007
  • 503
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #30 am: 28.06.2008, 22:32 Uhr »
Wie ist es eigentlich als Österreicher, bekommt man von Cellion einen Vertrag (in den AGB´s steht doch das man eine deutsche Bankverbindung braucht)???
Denke es läuft für Österreicher auch so wie wenn man Schweizer ist, uns wurde Angeboten das ganze per Kreditkarte abzurechnen wenn kein Konto in D vorhanden ist.

Da ich aber noch ein Konto in D habe musste die KK Abrechnungsmethode nicht angewandt werden.

Online konnte ich die Cellion Sim nicht Bestellen, ich musste dies dann per email machen was aber Problemlos funktionierte.

Gruss Patric

*Aaronp

  • Platin Member
  • Registriert: 07.01.2003
    Alter: 44
    Ort: NRW
  • 2.578
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #31 am: 27.11.2008, 10:06 Uhr »
Nach vielen bisher guten Erfahrungen mit Cellion muss ich nun auch einmal die bisher
negativste Erfahrung posten. Ich habe wie bisher beim letzten Aufenthalt in den USA
wieder eine Simkarte von Cellion genutzt. Schon kurz nach dem ersten Einschalten
erhielt ich eine ungewollte SMS von einem Mehrwertprovider. In 13 Tagen kamen so
gut 30-35 SMS zustande. Bei Cellion habe ich dies direkt nach Rückkehr nach D reklamiert.
Cellion sieht hier allerdings den Kunden im Pech:

Zitat
wir haben Ihre Nachricht mit Fragen zur Abrechnung der Cellion SIM-Karte erhalten und nehmen im Folgenden dazu Stellung:

Den Absender von Kurzmitteilungen (SMS) kennen wir natürlich nicht. Weder die BlueBell Telecom AG noch wir haben Ihre Cellion Rufnummer an Dritte weitergegeben. Selbstverständlich haben wir auch keine Kenntnis über irgendwelche Nachrichtenabos oder SMS-Infoservices.

Es hätte Ihnen bewusst sein müssen, dass eingehende SMS auch entgeltpflichtig sind. Dies konnten Sie bereits vor Ihrer Bestellung den Tarifinformationen auf der Internetseite www.cellion.de entnehmen oder spätestens im USA-Telefonie Guide, der der SIM-Karten-Lieferung beigelegen hat, nachlesen. Dort steht, dass ankommende SMS, unabhängig vom Ursprung, 0,19 EUR kosten (Seite 73).

Sobald Sie also zum wiederholten Male eine unerwünschte SMS erhielten, erwarten wir, dass Sie sich umgehend mit uns ins Benehmen setzen. Sämtliche Kontaktmöglichkeiten konnten Sie im USA-Telefonie Guide finden. Innerhalb kurzer Zeit hätte Ihnen die BlueBell Telecom AG entweder die SMS Funktion sperren oder eine neue Rufnummer zuteilen lassen können.

Warum haben Sie sich nicht bei uns gemeldet? Wir finden es befremdlich, dass Sie nun versuchen, die Ihnen bekannten Kosten, nicht zu bezahlen.

Wieso es zu unerwünschten SMS oder Anrufen kommen kann, erklären folgende Informationen:

Aufgrund des vorherrschenden Rufnummernmangels in den USA können, anders als in Deutschland, zuvor schon einmal genutzte Telefonnummern bereits nach wenigen Wochen neu vergeben werden. Dies hat in seltenen Fällen zur Folge, dass man unerwünschte Anrufe oder SMS erhält, die eigentlich an den Vorbesitzer der Rufnummer gerichtet gewesen wären, weil dieser verabsäumt hat, seinen Kontakten die neue Rufnummer mitzuteilen oder aber z.B. abonnierte Nachrichtendienste zu kündigen.

Dieser Umstand ist also keine Eigenheit des Cellion Mobilfunkservices, sondern kann jedweden amerikanischen Mobilfunkanschluss betreffen. Wie in der Preisliste beschrieben wird jede eingegangene SMS - unabhängig vom Absender - mit 0,19 EUR berechnet werden.

Melden Sie sich bitte jederzeit, wenn Sie Fragen haben. Sie erreichen uns telefonisch rund um die Uhr unter den nachfolgend angegebenen Servicenummern. Wenn Sie auf diese Nachricht antworten, löschen Sie den bisherigen Dialog bitte nicht aus der E-Mail. So kann Ihr Anliegen schneller bearbeitet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Da werde ich wohl in Zukunft nicht mehr auf Cellion zurückgreifen, sollte sich das Unternehmen quer
stellen und die Kosten von mir verlangen.

Gruß
Aaronp

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.643
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #32 am: 27.11.2008, 11:14 Uhr »
Hallo,
ich wüßte beim besten Willen nicht, warum cellion dafür einstehen soll. Wenn "angerufen-werden" oder "angesmst-werden" Geld kostet, muß man das wohl bezahlen, egal ob man angerufen werden will oder nicht. Wenn das Handy keine SMS-Sperre ermöglicht, bleibt einem in einem solchen Fall wohl wirklich nichts, als die Rufnummer deaktivieren zu lassen.
Gruß
mrh400

*ilnyc

  • Gast
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #33 am: 27.11.2008, 12:37 Uhr »
Muss mich mrh400 anschließen. Wie könnte Cellion feststellen, ob eine SMS oder ein Anruf von Empfänger nicht gewollt war. Auch Du als Kunde kannst das nicht definitiv nachweisen. Wenn Cellion da nur Basis der Aussage des Kunden nichts belasten würden, dann würden die meisten Kunden wohl behaupten, dass sie die erhalten Anrufe und SMS nicht gewollt haben und Cellion wäre schnell pleite.

*Jack Black

  • Gast
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #34 am: 27.11.2008, 23:15 Uhr »
Hallo,
ich wüßte beim besten Willen nicht, warum cellion dafür einstehen soll. Wenn "angerufen-werden" oder "angesmst-werden" Geld kostet, muß man das wohl bezahlen, egal ob man angerufen werden will oder nicht. Wenn das Handy keine SMS-Sperre ermöglicht, bleibt einem in einem solchen Fall wohl wirklich nichts, als die Rufnummer deaktivieren zu lassen.

Das sehe ich durchaus nicht so.

Als Kunde kann ich durchaus erwarten, eine "jungfräuliche" Telefonnummer zu erhalten. Wenn das (wie im vorliegenden Fall) vom Anbieter nicht gewährleistet werden kann (und dies dem Anbieter sogar bekannt ist), dann muss der Anbieter nach meinem Rechtsempfinden darüber aufklären (und zwar deutlich) und darüberhinaus eine ganz besondere Sorgfaltspflicht walten lassen, um eben genau unerwünschte SMS nicht zu ermöglichen.

Ein Handy kann die Zustellung von SMS nicht unterbinden - selbst wenn man das Handy den ganzen Urlaub lang ausgeschaltet läßt, werden die SMS berechnet. Ich selbst beispielsweise schalte mein Handy nur sporadisch ein - ich würde ggf. erst am Ende der ersten Woche erfahren, dass mir irgendwer 100 SMS gesandt hat, obwohl ich davon ausgegangen bin, dass meine Nummer niemandem bekannt ist.

Man kann den Faden weiterspinnen - es wäre doch durchaus denkbar, dass der Anbieter sogar Vertragspartner besitzt, deren einzige Aufgabe es ist, sinnlose SMS zu versenden, um den Umsatz zu steigern.

Die zur Rede stehende Summe wäre mir einen Streit nicht wert, aber rein rechtlich finde ich die Angelegenheit bei weitem nicht so einfach, die Schuld dem unwissenden Kunden zuzuschieben - das verstößt nach meinem Rechtsempfinden gegen Treu und Glauben.

*In-Tim

  • Platin Member
  • Registriert: 03.10.2006
    Alter: 32
    Ort: Flensburg/Reno, NV
  • 1.987
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #35 am: 27.11.2008, 23:27 Uhr »
@Jack:

Nur leider ist es in den USA so, dass der Handybesitzer für die Handynutzung zahlt. Aufgrund solchen Missbrauchs vielleicht eine nicht nachvollziehbare Lösung, die aber irgendwann mal so getroffen wurde. Und bisher sieht da drüben wohl noch keiner einen Grund Mobilfunknummern einzuführen. Dir wird keine "jungfräuliche" Nummer garantiert.  Auch ich hatte schon immer wieder mal spanisch sprechende Anrufer. Ich hatte woanders gelesen, dass die Nummern knapp sind und deswegen relativ schnell wieder vergeben werden. Wenn man das Risiko minimieren will sollte man vielleicht irgendeinen Ort in der Wallapampa als Ankunftsort angeben. Da stehen die Chancen meiner Einschätzung nach höher als in New York oder Los Angeles nicht belästigt zu werden.
07-10 | 30 US-States; EU,NO,SE,MK
11-13 | SE,NO,DK,FR,SP | AU,TH,SGP,SA,IN,IDN,VAE | USA:CA,AZ
2014 | UK,SP,MK,AT,CH | VAE,MA,IDN,RU | USA:WA,OR,CA,NV,AZ;
2015 | EU,BY | USA:NY,DC,CA,NV,UT,ME,NH,VT,RI,CT,NJ | CAN:QC,NB

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.476
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #36 am: 27.11.2008, 23:32 Uhr »
Als Kunde kann ich durchaus erwarten, eine "jungfräuliche" Telefonnummer zu erhalten. Wenn das (wie im vorliegenden Fall) vom Anbieter nicht gewährleistet werden kann (und dies dem Anbieter sogar bekannt ist), dann muss der Anbieter nach meinem Rechtsempfinden darüber aufklären (und zwar deutlich) und darüberhinaus eine ganz besondere Sorgfaltspflicht walten lassen, um eben genau unerwünschte SMS nicht zu ermöglichen.
Volle Zustimmung. Es ist zudem eine Unverschämtheit für ankommende SMSe zahlen zu müssen. Von O2 Roamingpartnern in den Staaten bekam ich bislang eigentlich immer eine SMS: "Eingehende SMS sind für Sie kostenfrei".

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.643
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #37 am: 28.11.2008, 00:15 Uhr »
Hallo,
Es ist zudem eine Unverschämtheit für ankommende SMSe zahlen zu müssen.
das ist bei amerikanischen Netzanbietern üblich (wurde auch schon geschrieben) und steht nun wirklich unübersehbar in den Tarifbestimmungen.

Von O2 Roamingpartnern in den Staaten bekam ich bislang eigentlich immer eine SMS: "Eingehende SMS sind für Sie kostenfrei".
Da ist O2 Vertragspartner und O2 ist eben ein deutscher Netzanbieter (mit bedeutend schlechterer Netzanbietung durch die Roamingpartner drüben - ich weiß, wovon ich rede; ich habe selbst O2). Dafür sind halt Anrufe in den USA und aus den USA heraus um ein vielfaches teurer. Ich kann nicht von beiden Systemen jeweils nur die Rosinen haben.
Gruß
mrh400

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.476
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #38 am: 28.11.2008, 01:25 Uhr »
Dafür sind halt Anrufe in den USA und aus den USA heraus um ein vielfaches teurer.
Ohne Frage. Ich beschränke mich daher meist auch auf SMS. Und was die Netzabdeckung betrifft - die ist mit Cingular (AT&T) und T-Mobile als Roaming-Partner drüben nicht grundsätzlich verkehrt.

*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.414
  • I don't roll on shabbos!
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #39 am: 28.11.2008, 07:50 Uhr »
@Jack
Wie hoch waren eigentlich die Mehrkosten durch deine SMS-Arie?
"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu

*Aaronp

  • Platin Member
  • Registriert: 07.01.2003
    Alter: 44
    Ort: NRW
  • 2.578
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #40 am: 28.11.2008, 08:39 Uhr »
Nicht Jack Black hatte die Mehrkosten ;) sondern ich. Es geht um na sagen wir mal gute 8-10 EUR. Nicht viel,
aber um bei Jack Blacks Beispiel zu bleiben, dass das Handy nicht immer an ist, können da schon sehr große Summen
zusammen kommen, wenn die Nummer bei vielen SMS Diensten gespeichert ist.

Gruß
Aaronp

*USAflo

  • Platin Member
  • Registriert: 30.11.2005
    Alter: 42
    Ort: westliches Niedersachsen
  • 2.492
  • Wo wir hinfahren brauchen wir keine Straßen...
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #41 am: 28.11.2008, 12:22 Uhr »


Als Kunde kann ich durchaus erwarten, eine "jungfräuliche" Telefonnummer zu erhalten. Wenn das (wie im vorliegenden Fall) vom Anbieter nicht gewährleistet werden kann (und dies dem Anbieter sogar bekannt ist), dann muss der Anbieter nach meinem Rechtsempfinden darüber aufklären (und zwar deutlich) und darüberhinaus eine ganz besondere Sorgfaltspflicht walten lassen, um eben genau unerwünschte SMS nicht zu ermöglichen.


Das sehe ich genauso!!
Hat den Cellion dich irgendwo darauf hingewiesen? Ich finde auf der Homepage und in den AGB nichts!
Alleine der Hinweis, dass eigehende SMS berechnet werden reicht da wohl nicht aus. Ich sehe da den Nutzer im Recht, wenn Cellion keinen darüber hinaus gehenden Hinweis gemacht hat. Ich würde also überlegen, ob du die Abbuchung von deinem Konto nicht in Höhe der entsprechenden (zwar geringen) Beträge zurückbuchen lässt.

Tschau
Links zu meinen USA-Reiseberichten, Ausflugstipps für Nordwestniedersachsen und Kurzberichte zu unseren Europareisen in meinem Blog: http://abenteuernordwestniedersachsen.blogspot.de/p/blog-page_19.html

*ilnyc

  • Gast
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #42 am: 28.11.2008, 12:26 Uhr »
Allein durch eine "jungfräuliche" Telefonnummer ist das Thema ungewollter Anrufe und SMS doch nicht aus der Welt. Cellion kann nicht verbindlich prüfen und der Kunde nicht verbindlich nachweisen, woher der Anrufer die Nummer hat. Ob er sich vertippt hat, wahllos zu Werbezwecken irgendwelche Nummern anruft/ansmst oder ob der Kunde die Nummer nicht doch irgendwo angab und die Nummer so in Umlauf geriet. Für den Provider lässt sich das schlicht nicht feststellen. Deshalb kann er auch nicht anfangen, Belastungen zurück zu nehmen.

Unabhängig davon: müssten alle Rufnummern wirklich jungfräulich sein, dann hätten wir in ein paar Jahren Rufnummern mit endlos vielen Stellen. Das ist keine Lösung.

*Aaronp

  • Platin Member
  • Registriert: 07.01.2003
    Alter: 44
    Ort: NRW
  • 2.578
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #43 am: 28.11.2008, 13:05 Uhr »
Es gibt nur den Hinweis, dass jede SMS kostet. Cellion steht auf dem Standpunkt ein Anruf hätte nach der
ersten oder zweiten SMS genügt und man hätte mir eine neue Rufnummer zugewiesen. Da ich dies nicht
getan habe (in den AGBs steht davon auch nichts), muss ich bezahlen. Allerdings lasse ich es hier darauf ankommen
und werde nicht bezahlen. Das einzige was wohl passieren wird, ist, dass ich Cellion nicht mehr in Anspruch nehmen
kann.

Gruß
Aaronp

*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.414
  • I don't roll on shabbos!
Re: Cellion - mit dem Handy von den USA nach Deutschland telefonieren
« Antwort #44 am: 28.11.2008, 13:49 Uhr »
Ich möchte dir ja nicht zu nahe treten und eigentlich isses mir Wurscht was du machst, aber glaubst du nicht, du machst dich hier lächerlich wegen 10 Euros? Denk mal drüber nach, ob es den Streß wert ist um sich mit denen anzulegen . . .

Anscheinend bist du der erste hier der diese Erfahrungen gemacht hat. Hast halt einfach Pech gehabt und gut is.
"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu