Hiking: GPS in der Praxis

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Sedona

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 04.02.2005
    Ort: Dresden, Wien
  • 3.830
Hiking: GPS in der Praxis
« am: 19.04.2008, 21:09 Uhr »
Da sich sehr viele Threads zum Thema Hiken und GPS im Technik Board befinden, möchte ich hier eine kleine Übersicht der wichtigsten Threads und Links zusammenstellen:

:arrow: Hier gibt es eine schöne Zusammenfassung von Thomas (digithali) zum Thema "Basics - Topo-Maps und UTM-Koordinaten"

:arrow: Hier erfährt man mehr zum Thema "UTM-Koordinaten und Google Earth"

:arrow: Hier und hier wurde im Forum bereits über GPS-Geräte diskutiert.

:arrow: Hier der Link zu einem GPS-Koordinaten-Konverter, der alles mögliche umwandelt, die gebräuchlichsten Datenformate, die geographischen Koordinaten und UTM. Man muss hier nur eine einzige Spalte ausfüllen, darunter das Datumsformat wählen und dann "convert" anklicken.

:arrow: Und hier der Link zu einem Entfernungsrechner. Mit dem kann man sich schnell die Luftlinie zwischen zwei verschiedenen GPS Punkten ausrechnen und gleich bei Google Maps anzeigen lassen.

:arrow: Hier hat Fritz Zehrer jede Menge nützliche Infos rund um das Thema "Planung von Hikes mit einem GPS" und über die Navigation zusammenstellt.

:arrow: Steffen hat ebenfalls einen Bericht geschrieben über die GPS-Geräte, die sich seiner Meinung nach am besten für den Outdooreinsatz eignen und wo man sie am besten kauft usw.

:arrow: Nicht fehlen darf in dieser Liste hier eigentlich auch Peter F Schäfers Bericht "Kurs halten".


Solltet Ihr noch weitere gute Links zum Thema GPS haben, ergänze ich gern jederzeit diese Liste! Danke schon im Voraus! :D

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #1 am: 20.04.2008, 01:06 Uhr »
:arrow: Hier gibt es Fritz seine Softwareempfehlungen (TOPO! ist auch unser absoluter Favorit!)
Stimmt, TOPO! gibt es nicht in D zu kaufen, aber die "baugleichen" 3-D TopoQuads hier im EasyAmerica-Shop bei usa-reise.de.

Danke für die Links, Fritz.  :)
Viele Grüße
Heinz

*Liberty

  • Silver Member
  • Registriert: 04.05.2007
    Ort: bei Paderborn
  • 550
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #2 am: 20.04.2008, 09:40 Uhr »

Stimmt, TOPO! gibt es nicht in D zu kaufen, aber die "baugleichen" 3-D TopoQuads hier im EasyAmerica-Shop bei usa-reise.de.


Das stimmt so nicht ganz, die TOPO!-State Serien von National Geographic kann man in Deutschland bei einer Bücherei bestellen. (So geschehen in Paderborn). Nur sind sie dann sehr teuer, kosten statt 99 $ ca. 129 €.

Wie schon an anderer Stelle mal geschrieben bestellen wir diese Software bei software-maps.com. Da kosten sie ca. 80 $, hinzu kommen noch Versand und 19 % Einfuhrsteuer nach Deutschland.

L G

Gitte
Liebe Grüße

Gitte

Reisen ist tödlich für Vorurteile (Mark Twain)

*soehner7

  • Lounge-Member
  • Registriert: 29.08.2006
  • 120
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #3 am: 14.05.2008, 10:49 Uhr »
Ich häng mich hier mal mit einer Frage an:
Ich lese des öfteren: das Datum WGS84 und NAD83 sind "praktisch identisch"
Nun habe ich aus verschiedenen Quellen (meist Reiseberichte) aus dem www mir Daten für verschiedene Hikes besorgt (Cobra Arch, Secret Spire, Wahweap Hoodoos usw., aber auch "einfachere" Sachen wie z.B Corona und Bowtie Arch)
Gefunden habe ich die Sachen alle, aber die Daten aus dem www waren bis zu 800m "off".
Da stellt sich die Frage: Sind die im www veröffentlichten Daten falsch oder heisst "praktisch identisch", dass einige hundert Meter Abweichung akzeptabel sind ?

*digithali

  • Thali & Kathi
  • Bronze Member
  • Registriert: 15.03.2006
    Alter: 52
    Ort: Saxony-Anhalt
  • 306
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #4 am: 15.05.2008, 14:39 Uhr »
Ich häng mich hier mal mit einer Frage an:
Ich lese des öfteren: das Datum WGS84 und NAD83 sind "praktisch identisch"
Nun habe ich aus verschiedenen Quellen (meist Reiseberichte) aus dem www mir Daten für verschiedene Hikes besorgt (Cobra Arch, Secret Spire, Wahweap Hoodoos usw., aber auch "einfachere" Sachen wie z.B Corona und Bowtie Arch)
Gefunden habe ich die Sachen alle, aber die Daten aus dem www waren bis zu 800m "off".
Da stellt sich die Frage: Sind die im www veröffentlichten Daten falsch oder heisst "praktisch identisch", dass einige hundert Meter Abweichung akzeptabel sind ?

Typischer Fall für die Basics (am Bsp. erklärt)
Alle erforderlichen Topomaps für "Wandern im Südwesten der USA" von P.F.Schäfer, dann folge dem Link:
USGS-Topomaps zu "Wandern im Südwesten der USA"

*zehrer

  • Silver Member
  • Registriert: 22.03.2004
  • 458
  • Travel and Hike the USA - it's amazing out there!
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #5 am: 15.05.2008, 14:55 Uhr »
Ich lese des öfteren: das Datum WGS84 und NAD83 sind "praktisch identisch"

ja, aber nicht mit NAD27 verwechseln

*soehner7

  • Lounge-Member
  • Registriert: 29.08.2006
  • 120
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #6 am: 15.05.2008, 16:06 Uhr »
Zitat
Typischer Fall für die Basics (am Bsp. erklärt)

das bringt mich jetzt in Bezug auf die Systeme WGS84/NAD83 keinen Millimeter weiter...
vielleicht kann sich jemand erbarmen und ein paar Zeilen zu tippen, anstatt auf (in diesem Fall) wertlose links zu verweisen ??

*Cincinnati

  • Platin Member
  • Registriert: 20.12.2004
    Ort: wohnt in : Cincinnati / Ohio / USA
  • 1.677
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #7 am: 15.05.2008, 16:23 Uhr »
Und ich ergänze diesen Thread mal gleich mit ein paar Links,
..  danke dir .. .. ganz starke Links ...  ich will mir auch mal so ein Outdoor GPS zulegen ..
" ... eure  lustige, listige, schleimige und  schwänzelnde Schlange "

*Yndra

  • Silver Member
  • Registriert: 09.02.2007
    Ort: Cambridge, MA
  • 426
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #8 am: 15.05.2008, 17:04 Uhr »
Ich häng mich hier mal mit einer Frage an:
Ich lese des öfteren: das Datum WGS84 und NAD83 sind "praktisch identisch"
Nun habe ich aus verschiedenen Quellen (meist Reiseberichte) aus dem www mir Daten für verschiedene Hikes besorgt (Cobra Arch, Secret Spire, Wahweap Hoodoos usw., aber auch "einfachere" Sachen wie z.B Corona und Bowtie Arch)
Gefunden habe ich die Sachen alle, aber die Daten aus dem www waren bis zu 800m "off".
Da stellt sich die Frage: Sind die im www veröffentlichten Daten falsch oder heisst "praktisch identisch", dass einige hundert Meter Abweichung akzeptabel sind ?

Kurz und knapp kann man den Unterschied zwischen den beiden Daten leider nicht erklären, ist wirklich etwas komplizierter. Kurz gesagt, beruhen sie einfach auf unterschiedlichen Modellen (unterschiedliche Ellipsoide), die aber praktisch gleich sind. Der Unterschied macht soweit ich mich erinnere max 1,5 Meter aus (und das auch nur Horizontal) und ist deshalb vernachlässigbar. So genau sind GPS-Geräte die "Laien" benutzen meist sowieso nicht und deshalb spielt für dich der Unterschied auch keine Rolle.

Die 800 Meter off hatten auf jeden Fall nichts mit dem Unterschied WGS84/NAD83 zu tun, da mußt du noch irgendwas anderes falsch eingestellt haben.

*soehner7

  • Lounge-Member
  • Registriert: 29.08.2006
  • 120
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #9 am: 16.05.2008, 08:20 Uhr »
Hallo Yndra,
na das ist doch mal eine Aussage, vielen Dank.
Da ich die Daten in meinem GPS gespeichert liess und daheim nochmals mit den Daten aus dem Internet verglichen habe, gehe ich nun also doch von einem "Zahlendreher" o.ä. Fehler dessen, der die Daten ins Netz gestellt hat, aus.
Am GPS selbst hatte ich jedenfalls alles korrekt eingestellt, da bin ich mir sicher.

Gruss

*zehrer

  • Silver Member
  • Registriert: 22.03.2004
  • 458
  • Travel and Hike the USA - it's amazing out there!
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #10 am: 16.05.2008, 09:38 Uhr »
Ich lese des öfteren: das Datum WGS84 und NAD83 sind "praktisch identisch"

ja, aber nicht mit NAD27 verwechseln

... war die Aussage nicht zu verstehen? Die Antwort war ja, zu "praktisch identisch" und NAD27 ist eben anders

*OScAR

  • Newbie
  • Registriert: 09.05.2008
    Alter: 71
    Ort: Lissabon
  • 16
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #11 am: 16.05.2008, 09:42 Uhr »
Danke Dir!
Ausgesprochen hilfreicher Beitrag zu GPS.

Und ich hatte mich damals, als der Golfkrieg losging, manchmal gewundert, wieso mein GPS im Auto urplötzlich mich Mitten im Wald fahren sah, obwohl ich immer die gleiche Straße gefahren bin! ;-) Da haben die Satelliten mir wohl ein paar gefälschte Signale geschickt.

Gruß
OScAR

*youngster

  • Gold Member
  • Registriert: 10.12.2006
    Alter: 66
    Ort: Sande
  • 1.220
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #12 am: 27.05.2008, 08:25 Uhr »
Hallo zusammen,

wie muss ich denn eigentlich in ein Garmin GPS 12 Sekundenwerte eingeben?

auf Webseiten wie z. b. bei Isa finde ich 2-stellige Sekundenwerte 36° 54' 54", das GPS verlangt jedoch 3 Stellen.

Gebe ich nun 054 oder 540 oder was sonst ein?

Grüße aus dem nächtlichen Page

Wolfgang

*Sedona

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 04.02.2005
    Ort: Dresden, Wien
  • 3.830
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #13 am: 27.05.2008, 20:03 Uhr »
Hallo Wolfgang,
kann das sein, dass Du ev. noch das falsche Format (default?) eingestellt hast? :(
Oder ist ein Punkt/Komma zwischen den drei Stellen? Bei der Einstellung "Grad Minuten Sekunden" sind ja 60 Sekunden eine Minute, so dass es da eigentlicht keine dreistellige Werte geben kann ohne Punkt/Komma.
Das hört sich fast nach einem anderen Format bzw. nach Dezimalminuten an. Check das mal sicherheitshalber!
LG,
Isa

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.481
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #14 am: 28.05.2008, 08:40 Uhr »
Hallo zusammen,

wie muss ich denn eigentlich in ein Garmin GPS 12 Sekundenwerte eingeben?

auf Webseiten wie z. b. bei Isa finde ich 2-stellige Sekundenwerte 36° 54' 54", das GPS verlangt jedoch 3 Stellen.

Gebe ich nun 054 oder 540 oder was sonst ein?


Hallo Wolfgang,

mein Garmin verlangt bei Sekunden auch die 3-stellige Eingabe (bzw. 4-stellige Eingabe - mit Trennpunkt nach der 2. Stelle) und liefert bei selbst aufgezeichneten Tracks/Waypoint auch eine 3-stellige Anzeige.
Bei Eingabe von Koordinaten fülle ich die 3. Stelle bei den Sekunden mit 0 oder 5.
Mann ist dann schon so nah dran, dass es keinen Unterschied ausmacht, welche Zahl man als 3. Stelle eingibt.


Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*Sedona

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 04.02.2005
    Ort: Dresden, Wien
  • 3.830
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #15 am: 02.02.2009, 22:08 Uhr »
Ich hätte wieder eine Ergänzung zum Thema GPS.  :D

Vielleicht hilft es auch den einen oder anderen von Euch, mein Mann hat in den letzten Wochen zwei kleine GPS-Tools programmiert und zwar:

:arrow: Einen GPS-Koordinaten-Konverter, der alles mögliche umwandelt, die gebräuchlichsten Datenformate, die geographischen Koordinaten und UTM. Man muss hier nur eine einzige Spalte ausfüllen, darunter das Datumsformat wählen und dann "convert" anklicken.
Als Zusatzinfo bei unterschiedlichem Datum gibt es dann auch die Abweichung zwischen NAD27 und NAD83. Diese wird umso größer, je weiter man sich vom NAD27-Bezugspunkt in Kansas entfernt. In Utah beträgt sie z.B. ca. 70 m, wenn man sich irrt und das falsche Datumsformat im GPS-Gerät eingestellt hat.

:arrow: Mit dem Entfernungsrechner kann man sich schnell die Luftlinie zwischen zwei verschiedenen GPS Punkten ausrechnen und gleich bei Google Maps anzeigen lassen. So sieht man nicht nur die Distanz in Metern oder Kilometern sondern gleich auch die Topomaps und Satellitenbilder dazu. Der Link dazu erscheint oberhalb der berechneten Entfernung.

*americanhero

  • Gast
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #16 am: 02.02.2009, 22:42 Uhr »
Isa, danke. Dieses nette Tool haben wir am WE beim Rumstoebern auf Steffens Site entdeckt und finden es toll. :daumen:


Greetz,


Yvonne

*fengur1

  • Newbie
  • Registriert: 15.03.2011
  • 3
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #17 am: 15.03.2011, 11:30 Uhr »
Hallo, ich habe eine Frage zu der Notwendigkeit von topografischen Karten als Software für ein GPS zum Wandern im Escalantegebiet. Ist es ausreichend, die topo Karte im Original zu haben und im GPS die Wegpunkte einzugeben? Also, ohne dass die Software mit den Karten draufgespeichert ist?
Fengur

*Sedona

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 04.02.2005
    Ort: Dresden, Wien
  • 3.830
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #18 am: 15.03.2011, 14:40 Uhr »
Meiner Meinung nach reicht das zum Hiken! Vorausgesetzt man hat sich im Vorfeld etwas mit den topografischen Karten auseinandergesetzt und weiß sie zu intepretieren, dann brauchst Du die Karten nicht wirklich auch noch zusätzlich am GPS-Gerät.

*fengur1

  • Newbie
  • Registriert: 15.03.2011
  • 3
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #19 am: 15.03.2011, 19:03 Uhr »
Vielen Dank für die Antwort.

*zehrer

  • Silver Member
  • Registriert: 22.03.2004
  • 458
  • Travel and Hike the USA - it's amazing out there!
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #20 am: 01.07.2011, 14:21 Uhr »
Könnte für den Anfänger hilfreich sein: http://www.zehrer-online.de/htm_hikes_gpspraxis.htm

*zehrer

  • Silver Member
  • Registriert: 22.03.2004
  • 458
  • Travel and Hike the USA - it's amazing out there!
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #21 am: 26.01.2015, 07:23 Uhr »
Ich möchte kurz ein Update zur Kenntnis bringen: Mein GPS Artikel "Ein Global Positioning System [GPS] in der Praxis" steht inzwischen hier. Die Softwareempfehlung gibt es nicht mehr, da National Geographics seine Topo State Series eingestellt hat - schade!

*Wolfgang

  • Insider
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 7.177
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #22 am: 26.01.2015, 08:12 Uhr »
Hi Fritz,

vielen Dank für die Info zum neuen Link. Habe ich im Eingangsposting geändert.
Gruß

Wolfgang

*zehrer

  • Silver Member
  • Registriert: 22.03.2004
  • 458
  • Travel and Hike the USA - it's amazing out there!
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #23 am: 26.01.2015, 16:26 Uhr »
Danke Wolfgang!

*TobyB

  • Full Member
  • Registriert: 07.05.2015
    Alter: 26
    Ort: Blankenburg
  • 55
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #24 am: 16.05.2015, 12:07 Uhr »
Hab mir grad mal die Seite zum Thema GPS-Geräte durchgelesen. Jetzt mal an die Profis hier: Ein halbwegs gutes Gerät für 100 bis 150 Euro? Hat jemand einen Tipp? Alles darüber wäre mir schlicht zu teuer...
Amerika-Fan, bisher leider nur in Kanada gewesen.

*Juergen703

  • Silver Member
  • Registriert: 23.04.2006
    Ort: Dortmund
  • 476
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #25 am: 16.05.2015, 13:00 Uhr »
mit den Garmin Geräten kannst eigentlich nichts falsch machen.

Benutze selber seit ca. 10 Jahren ein Garmin Venture HC. Das einzige was mich daran stört das es nur einen Speicher von 24 MB hat und keinen SD Kartenslot.

Die heutigen Geräte haben aber alle mindestens einen größeren Speicher und oft auch einen SD Kartenslot.

Karten kannst du bei Openstreetmaps herunterladen. Garmin KArten sind nicht unbedingt besser oder detailreicher. Allerdings sehr teuer.

Bei Amazon wird noch ein Teasy one angeboten.

Hört sich auch ganz interessant an zudem schon eine Karte dabei ist.
Jürgen

USA 88 90 92 95 96 01 03 08 Kanada 98 05 13

*TobyB

  • Full Member
  • Registriert: 07.05.2015
    Alter: 26
    Ort: Blankenburg
  • 55
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #26 am: 18.05.2015, 19:10 Uhr »
Danke Juergen, dann schau ich mal nach diesen Garmin-Geräten. Ist ein Speicher bzw. ein Kartenslot jetzt unbedingt nötig? Bin nicht so der große Technik-Freak, von daher hab ich da absolut null Ahnung?!
Amerika-Fan, bisher leider nur in Kanada gewesen.

*Juergen703

  • Silver Member
  • Registriert: 23.04.2006
    Ort: Dortmund
  • 476
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #27 am: 19.05.2015, 18:22 Uhr »
Hallo Toby,

Du kannst dir ja mal diesen bericht durchlesen.
http://geocaching-magazin.com/das-heft/1737-2/test-einsteiger-gps-bis-250-euro/

Da steht sehr gut beschrieben was eine Speicherkarte für Vorteile bietet (Etrex 20).

Ich würde mir auch das Etrex20 oder bei etwas mehr Budget das Etrex30 kaufen.

http://www.amazon.de/dp/B00KF808MW/ref=sr_ob_8?s=sports&ie=UTF8&qid=1432052297&sr=1-8
Bei dem Angebot hast du sogar noch eine Karte mit dabei.

http://www.gpsies.com/

Hier kannst du dir weltweit Routen runterladen und auf dem Navi speichern.
Jürgen

USA 88 90 92 95 96 01 03 08 Kanada 98 05 13

*TobyB

  • Full Member
  • Registriert: 07.05.2015
    Alter: 26
    Ort: Blankenburg
  • 55
Re: Hiking: GPS in der Praxis
« Antwort #28 am: 20.05.2015, 12:13 Uhr »
Da sag ich doch glatt noch mal danke!!!
Amerika-Fan, bisher leider nur in Kanada gewesen.