Do you want to make a donation ...

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*PrivatePaula

  • Bronze Member
  • Registriert: 29.07.2009
    Ort: Nürnberg
  • 304
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #30 am: 18.07.2010, 18:06 Uhr »
Ist in Nbg ganz ähnlich gewesen,so in der Art Haste mal nen Euro für Sprit!In Walgreens sammeln die auch für irgendwen beim Zahlen an der Kasse! :D
Die andere Seite,Dunkel sie ist!

Halt´s Maul Joda und Iss deinen Toast!

*NaSa

  • Bronze Member
  • Registriert: 02.07.2007
    Ort: Bayern
  • 353
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #31 am: 03.08.2010, 14:38 Uhr »
Wir haben z.B. an Supermärkten gelegentlich beobachtet, dass draußen Hot Dogs o.ä. verkauft werden und ein Teil des Erlöses an die örtliche Schule oder Kindereinrichtung gehen. Da haben wir auch schon zugegriffen. An einer Tankstelle wurden wir auch mal von einem etwas abgerissenen Typen um ein paar Dollar gebeten, damit er tanken konnte. So schnell konnten wir allerdings fast nicht reagieren, wie ihn die Dame von der Tanke verscheucht hat. War offenbar Stammgast... Am Flughafen in L.A. kamen tatsächlich Durchsagen, dass man nichts geben solle, wenn man angesprochen würde, da in letzter Zeit Betrüger unterwegs gewesen seien. Wir wurden dann tatsächlich angesprochen. Das war 2007.

In D spenden wir v.a. Kleidung, auch mal Möbel. Außerdem geht´s regelmäßig zur Blutspende (nur Käffchen und Kuchen als Gegenleistung) und vom Lohn von meinem Freund wird regelmäßig ein kleiner Betrag einbehalten um Kollegen, die in Not geraten sind zu unterstützen. Ronald Mc*** bekommt auch gern mal mein kleines Kleingeld an der Mc***-Kasse. Ich hab zwar Verständnis dafür, dass einige Organisationen die Leute auf der Straße ansprechen, aber wenn ich es eilig habe (auf dem Weg zum Bahnhof z.B.), nervt es mich gewaltig, wenn sich die Leute einem da so in den Weg stellen. Da mag ich dann gleich gar nix mehr geben.

*HAJler

  • Bronze Member
  • Registriert: 23.04.2009
    Ort: Langenhagen
  • 320
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #32 am: 03.08.2010, 17:53 Uhr »
Wir hatten das im Supermarkt (ich glaub in Californien?) auch schon, dass man um eine Spende für die Veteranen gebeten hat. Ich habe freundlich aber bestimmt abgelehnt. In Hotels oder ähnlichem ist mir das jedoch noch nicht passiert.
In Deutschland bin ich da immer etwas vorsichtiger. Gerade bei den großen Gesellschaften geht mir zuviel für die Verwaltung flöten. Sind allerdings Feste in Einrichtungen der Lebenshilfe oder des Kindeheimes in der Nähe, dann fahren wir dort auch hin und lassen Geld für Speis, Trank und Lose. Zudem bereitet man sich zum Beispiel in der Lebenshilfe lange auf solche Festtage vor und alle Mitarbeiter der Einrichtung freuen sich auf einen solchen Tag und freuen sich noch mehr, wenn sie einem ihren Arbeitsplatz erklären können und man sich für ihre Arbeit interessiert. Bei Kinderheimen können die Kinder von den Festeinnahmen im Sommer vielleicht eine Woche an die Ostsee fahren, und gerade für soetwas ist bei mir als Student dann doch noch der eine oder andere Euro übrig - die Kids haben es sonst schon schwer genug...
Grüße
David

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.644
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #33 am: 03.08.2010, 18:08 Uhr »
Hallo,
In Hotels oder ähnlichem ist mir das jedoch noch nicht passiert.
in Park Lodges wurden wir ab und an gefragt, ob wir 1 USD/Kopf  freiwillig für den Parkservice aufzahlen wollen. Haben wir dann auch immer gemacht. Konkret erinnere ich mich da an DV Furnace Creek Lodge.
Gruß
mrh400

*sarahbonita

  • Gold Member
  • Registriert: 08.03.2009
  • 921
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #34 am: 04.08.2010, 17:45 Uhr »
Im Yellowstone habe ich ja gesagt....alle anderen habe ich entweder nicht verstanden oder nein gesagt ;)

Liebe Grüsse
Sarah

*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.414
  • I don't roll on shabbos!
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #35 am: 11.09.2010, 15:29 Uhr »
Ich war jetzt die letzten Tage in NYC und da ist es mir mal so richtig aufgefallen, dass nach einer Spende gefragt wird. War mir vorher nie so wirklich aufgefallen.
"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu

*TouringUSA

  • Bronze Member
  • Registriert: 12.01.2009
  • 245
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #36 am: 13.09.2010, 00:31 Uhr »
Ich zahle immerhin Steuern - und das nicht zu knapp. Basta.  :wink:  :lol:  :lol:  :lol:

Jetzt mal im Ernst:

Ich würde im Supermarkt/Hotel generell ablehnen, erst recht, wenn ich die jeweilige Organisation nicht kenne oder nicht mit deren Zielen einverstanden bin.
Mit Spenden wird zuviel Mist gemacht, als das ich da vertrauen hätte.

Generell habe ich auch ein Problem damit, in Alltagssituation aktiv auf eine Spende angesprochen zu werden.
Das finde ich irgendwie dreist.
Wenn ich spende möchte, beschäftige ich mich gern mit den Organisationen und deren Inhalten, bevor ich mein Geld irgendwo lasse. Das Sammeln an solchen Orten wie Supermärkten o.ä. hat für mich immer den Beigeschmack von Psychotrick oder Spiel mit der Scham.
An Weihnachten "eher" zu spenden, finde ich in etwa so, wie 51 Wochen lang nicht in die Kirche gehen, aber am Heiligabend die Kirche verstopfen.

Spenden finde ich generell in Ordnung, wenn:

- es eine Gegenleistung gibt (z.B. der Verkauf von Keksen oder Kerzen oder sowas, deren Erlös abzgl. der Herstellungskosten an einen guten Zweck gehen - denke da in erster Linie an einen Tag der offenen Tür oder ähnlich, wo sowas organisiert wird. Im Zuge dessen kann man dann natürlich auch etwas Werbung für Dauerspenden o.ä. machen.
Mein Arbeitgeber hat vor Jahren quasi eine hauseigene Charityorganisation ins Leben gerufen, der man natürlich immer mal so was spenden kann, sei es nun Geld oder Arbeistleistung, dann werden manchmal von dieser Organisation Spenden beim Arbeitgeber "eingesammelt", z.B. Give-Aways oder sowas, die dann an die Mitarbeiter verkauft werden. Im Sommer wird Eis, im Winter Waffeln verkauft. Mitarbeiter können im Firmenintranet eigene Sachen verkaufen und das Geld entweder für sich behalten oder die Sache von vornherein für diese Organisation verkaufen. Das ist richtig toll und funktioniert sehr gut. Empfänger sind unterschiedliche Einrichtungen in der Region, Kindergärten kriegen irgendwas neu oder gemeinnützige Vereine, deren Arbeit man kennt, bekommen einen Betrag zweckbestimmt ausgezahlt usw.)

und/oder

- es einen genauen Zweck gibt ("für kranke Kinder" reicht mir nicht, ich möchte wissen wofür, was es kostet etc. "für ein zweiwöchiges Zeltlager an der Ostsee" finde ich irgendwie netter).

und/oder

- eine Organisation dahinter steckt (unabhängig von der Größe), deren Inhalte ich kenne und unterstützen möchte.

Ich weiß leider aus eigener Erfahrung, dass auch in kleinen Organisationen Geld- und auch Sachspenden zum Teil wegkommen, natürlich entweder offen "heimlich" oder mit "gutem" Grund.

Auch kommt es mir nicht auf die Laune an, sondern wie schon erwähnt in erster Linie auf den direkten Zweck der Spende.

Einem Obdachlosen direkt seinen Sprit zu bezahlen, sehe ich nicht als Spende im Wortsinn.
Wenn ich den Zweck erkenne und ich nett angesprochen werde und ich auch noch gute Laune habe, kann man da auch was machen :-) Obwohl mir da der Kaffee lieber wäre als der Alk, aber nun ja  :wink:

*playmaker11

  • Diamond Member
  • Registriert: 16.03.2006
    Ort: Niedersachsen
  • 9.919
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #37 am: 22.11.2010, 19:21 Uhr »
Hallo,
In Hotels oder ähnlichem ist mir das jedoch noch nicht passiert.
in Park Lodges wurden wir ab und an gefragt, ob wir 1 USD/Kopf  freiwillig für den Parkservice aufzahlen wollen. Haben wir dann auch immer gemacht. Konkret erinnere ich mich da an DV Furnace Creek Lodge.
Wir hatten das im Skiurlaub, da wurde pro Tag 1$ für den Natl. Forrest Service auf die Rechnung geschrieben, allerdings auch gleich gefargt, ob man das machen wollte. Beim ersten Mal, haben wir verneint, beim zweiten Mal 5$ gespendet.
No retreat, no surrender !

*Inspired

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 07.02.2008
    Alter: 49
    Ort: Erfurt
  • 8.149
  • Life is unpredictable - eat dessert first!
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #38 am: 23.11.2010, 00:54 Uhr »
Mir hat sich der Sinn der Donations im letzten Urlaub nicht ganz erschlossen. Das war teilweise naach dem Motto: Spende 1 USD und du bekommst 6 USD Rabatt auf den Einkauf oder so...

*ratlady

  • Gold Member
  • Registriert: 27.11.2005
    Ort: L.A.
  • 1.230
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #39 am: 23.11.2010, 07:43 Uhr »
Auf den aktuellen Einkauf?? Ich kenn's eher so, dass es ein kleines "Coupon-Heftchen" gibt, womit bis zu X Dollar gespart werden koennen... die meisten Produkte (Auswahl i.d.R. eingeschraenkt) sind fuer mich entweder uninteressant, oder das Store-Brand Produkt ist immer noch billiger. Ich denke mal, dass ich damit nicht allein dastehe 8). Spenden tu ich in dem Fall je nach Zweck, Lust und Laune...

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.644
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #40 am: 23.11.2010, 10:31 Uhr »
Hallo,
Das war teilweise naach dem Motto: Spende 1 USD und du bekommst 6 USD Rabatt auf den Einkauf oder so...
in der Form habe ich das noch nicht erlebt. Ich kenne das nur in NPs, wo man zum Zimmerpreis einen USD zur Erhaltung des Parks drauflegen kann (mach ich), in Museen, wo kein fester Eintrittspreis verlangt wird (mach ich), und halt sonstige "Bettelei" - auch in Supermärkten - für angabegemäß wohltätige Zwecke (mach ich nicht)
Gruß
mrh400

*Inspired

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 07.02.2008
    Alter: 49
    Ort: Erfurt
  • 8.149
  • Life is unpredictable - eat dessert first!
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #41 am: 23.11.2010, 11:26 Uhr »
Ja, in einem Fall ging es um einen aktuellen Einkauf.

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 65
    Ort: 29223 Celle
  • 5.841
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #42 am: 23.11.2010, 11:41 Uhr »
Das Wort Spende existiert nicht in meinem Wortschatz! Hier wie drüben!!!

Eine andere Antwort von dir hätte mich jetzt auch überrascht, ja sogar enttäuscht  :wink:.

:daumen: :daumen:

Hängt bei mir von Tagesform, aber auch vom Gegenüber ab: d.h. nicht jeder Strassenmusiker oder Obdachloser bekommt eine Kleinigkeit. (die Musik muß stimmen und ich muß nicht das Gefühl haben, dass meine Spende gleich in Alkohol umgesetzt wird)
Kinderhilfswerk, Hospiz Celle und Onkologisches Zentrum bekommt schon gelegentlich eine Spende.

In USA eher selten, weil ich nicht verstehe für welchen Zweck gespendet werden soll. So gebe ich nur oft ein wenig Kleingeld in die dafür vorgesehnen Behälter - ist dann aber wohl eher Tip

Das war teilweise naach dem Motto: Spende 1 USD und du bekommst 6 USD Rabatt auf den Einkauf oder so...

Das haben wir im Outlet in Petaluma erlebt. Allerdings war der Spenden Betrag wesentlich höher ....
Gruß Matze




San Francisco!!

*Davidc

  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 4.760
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #43 am: 07.09.2015, 11:44 Uhr »
Ihr kennt das sicher alle, man steht nichtsahnend im Supermarkt und will seine Einkäufe bezahlen, und da fragt die nette Dame an der Kasse, ob man für Behinderte, Veteranen oder einfach nur "unverständliches Gemurmel" spenden möchte.

Mir ging es neulich wieder mal so in einem Safeway Supermarkt. Das unverständliche Gemurmel habe ich erst mal damit beantwortet, dass ich "nur ein Tourist" bin. Nach ein paar Sekunden kam die genauere Nachfrage, ob ich für "disabled people" spenden möchte.

Schon, man ist ja kein Unmensch, auch wenn man zu Hause auch so seine Spendengewohnheiten hat. Aber man ist ja im Urlaub und ein Dollar tut ja echt nicht weh. 
 
Wie macht ihr das?

Ausnahmslos "nein" sagen. Ich finde das ehrlich gesagt als Belästigung. Da wird die Psychowaffe rausgeholt  - wenn ich jetzt "nein" sage bin ich herzlos. Kann ich gar nicht abhaben.

Ich spende schon in Deutschland genug mit den exorbitanten Steuern für das komfortable Sozialsystem. Amerikaner zahlen im Schnitt weniger Einkommenssteuer, da dürfen sie auch mal von mir aus was an der Kasse spenden.

*missy

  • Gold Member
  • Registriert: 20.04.2006
    Ort: South of Dallas
  • 1.101
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #44 am: 07.09.2015, 19:28 Uhr »
5 Jahre spaeter.... Ich spende an der Kasse nix mit Ausnahme von Petsmart ( wo sich ein Touri eher selten hin verlaeuft).
Da hab ich mit eigenen Augen gesehen wo das Geld hingeht.


Sent from my iPhone using Tapatalk