Google Maps - Genauigkeit

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.586
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Google Maps - Genauigkeit
« Antwort #30 am: 15.04.2011, 10:00 Uhr »
Hallo,
Stattdessen immer die "Hier starten" und "Hier beenden" Funktion per rechter Maustaste auf der Karte (was sehr gut funktioniert).
das setzt aber voraus, daß man Start- und Zielpunkt genau kennt. Außerdem geht in den meisten Fällen die Adreßeingabe viel schneller als das Durchzoomen bis zum exakten Punkt, deshalb verwende ich in den allermeisten Fällen die Adreßfelder - egal welcher Routenplaner. (ich habe mit Tomtom übrigens ein ähnlich kurioses Ergebnis für eine Fahrt vom Flughafen Düsseldorf zu einem Besprechungsort dortselbst erzielt).
Gruß
mrh400

*markus37

  • Full Member
  • Registriert: 13.08.2009
  • 74
Re: Google Maps - Genauigkeit
« Antwort #31 am: 15.04.2011, 10:14 Uhr »
Ich verwende immer Google-maps zur Vor-Planung wie weit man an einem Tag ca kommt.
Wir sind dann aber oft schneller (bzw. gleich schnell mit foto/jausen/tankstopps), aber das liegt vielleicht am Fahrstil  :roll:
Unterwegs wird dann allerdings auch sehr oft um geplant, mit Navi und Karte (zur bessern Übersicht) ist das ja auch kein Problem.

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.473
Re: Google Maps - Genauigkeit
« Antwort #32 am: 25.04.2011, 15:27 Uhr »
Wir sind dann aber oft schneller (bzw. gleich schnell mit foto/jausen/tankstopps), aber das liegt vielleicht am Fahrstil  :roll:
Nein, das liegt an Google Maps. Sagt auf der U.S.-Langstrecke immer mehr voraus, als es letzendlich wird.
Hier könnte Ihre Werbung stehen !

*blackmax

  • Bronze Member
  • Registriert: 27.01.2011
  • 264
Re: Google Maps - Genauigkeit
« Antwort #33 am: 26.04.2011, 09:10 Uhr »
Wir sind dann aber oft schneller (bzw. gleich schnell mit foto/jausen/tankstopps), aber das liegt vielleicht am Fahrstil  :roll:
Nein, das liegt an Google Maps. Sagt auf der U.S.-Langstrecke immer mehr voraus, als es letzendlich wird.

Mit Google Maps plane ich auch von Ort zu Ort, bin mal gespannt wie die reale Zeit ist. Hast Du das eigens erlebt das Google Maps mehr Zeit anzeigt als man braucht? Wie groß ist die differenz bei der Fahrzeit, Fotostops und Pausen nicht mitgerechnet.
Nehmen wir mal folgendes an vom Yosemeti also El Portal über die Tioga Road zum Death Valley nach Stovepipe Wells, laut Google Maps wären das ca 5,5 Stunden, hat die Strecke mal jemand gefahren und wie lange hat er für die reine Fahrzeit wirklich gebraucht?

http://maps.google.de/maps?f=d&source=s_d&saddr=El+Portal,+CA,+United+States&daddr=Stovepipe+Wells,Death+Valley&geocode=FZvePgIdgz3c-CkVlcCG58GWgDE6g2dCmv5GnA%3BFXiTLgId-lsE-SE3YmBYV5Z5Mg&hl=de&mra=ls&sll=36.461054,-117.183609&sspn=0.491495,1.056747&ie=UTF8&ll=37.03764,-118.037109&spn=1.951224,4.22699&t=h&z=9

*dschlei

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.01.2007
    Ort: Lehigh Acres, eastern burbs of Fort Meyers
  • 4.328
Re: Google Maps - Genauigkeit
« Antwort #34 am: 26.04.2011, 18:54 Uhr »
Mir scheint es, als ob Google maps immer von Ortszentrum zu Ortszentrum plant, wenn man keine detailierte Strassenanschrift eingibt.  Daher nehmen sie auch die Zeiten zur Ortsdurchfahrt in ihre Planung, die dann ja laenger sind als von Ortsrand zu Ortsrand.
With kind regards from the south bank of the Caloosahatchee River

*IkeaRegal

  • Gast
Re: Google Maps - Genauigkeit
« Antwort #35 am: 06.07.2011, 08:31 Uhr »
Möchte nur kurz erwähnen, dass in L.A. z.T. neues Kartenmaterial online ist. Stand: 2011  8)

Man erkennt u.a. die Choicelines bei Alamo, wenn auch "grob"

*raymelin

  • Moderator
  • Bronze Member
  • Registriert: 06.10.2011
  • 271
Re: Google Maps - Genauigkeit
« Antwort #36 am: 15.02.2015, 20:49 Uhr »
Wir sind dann aber oft schneller (bzw. gleich schnell mit foto/jausen/tankstopps), aber das liegt vielleicht am Fahrstil  :roll:
Nein, das liegt an Google Maps. Sagt auf der U.S.-Langstrecke immer mehr voraus, als es letzendlich wird.

Auch wenn das Thema veraltet ist schließe ich mich hier an statt wieder was neues zu eröffnen.
Ich bin grad ziemlich erschrocken als ich auf einer Website automatisch auf bing weitergeleitet wurde um dort eine Distanz zu erfahren, denn der Unterschied zu google maps ist eine 3/4 std :shock: wie geht denn sowas?

Kann noch wer das Statement unterschreiben dass Google maps mehr Zeit voraussagt als es eigentlich ist?

*Detritus

  • Gold Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.589
Re: Google Maps - Genauigkeit
« Antwort #37 am: 15.02.2015, 20:59 Uhr »
Kann noch wer das Statement unterschreiben dass Google maps mehr Zeit voraussagt als es eigentlich ist?

Nein - bei mir ist Google tendenziell zu optimistisch und gibt zu wenig Zeit aus. Insbesondere wenn es keine reinen Highway Strecken sind.

Ist aber auch logisch: Google rechnet mit der theoretisch zugelassenen Geschwindigkeit - und ignoriert z.B. Beschränkungen wie in den NP genauso wie die Streckenführung. Kann man ganz einfach am Beispiel Kanab - Springdale durch den Zion sehen. Wer die Strecke in der von Google angegebenen Zeit schafft bekommt nen Orden...

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.926
Re: Google Maps - Genauigkeit
« Antwort #38 am: 15.02.2015, 21:42 Uhr »
Kann noch wer das Statement unterschreiben dass Google maps mehr Zeit voraussagt als es eigentlich ist?

Yepp, ich liege immer 10-20% darunter!



*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.586
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Google Maps - Genauigkeit
« Antwort #39 am: 15.02.2015, 22:24 Uhr »
Nein - bei mir ist Google tendenziell zu optimistisch und gibt zu wenig Zeit aus. Insbesondere wenn es keine reinen Highway Strecken sind.
Sehe ich im Prinzip genauso, aaaber:

Google rechnet mit der theoretisch zugelassenen Geschwindigkeit - und ignoriert z.B. Beschränkungen wie in den NP genauso wie die Streckenführung.
Google berücksichtigt doch inzwischen die aktuelle Verkehrslage (die allerdings wiederum für die Verkehrslage, die man selbst antreffen wird, wenig Aussagekraft hat).
Gruß
mrh400

*Eckensteher

  • Silver Member
  • Registriert: 26.01.2005
    Ort: Hannover
  • 529
Re: Google Maps - Genauigkeit
« Antwort #40 am: 16.02.2015, 09:39 Uhr »
Ich habe gerade eine 31 km lange gerade Strecke genommen, es werden 18 min dafür angegeben, das entspricht ca 64 Meilen die Stunde, ich geh davon aus, dass 65 erlaubt sind. Dann ist man natürlich schneller.

Edit: sehe geradoe das es nur 17 min sind,  dann sind es 67 Meilen, das wäre ja zu schnell, oder?
Edit 2: mit navigon dauert es auf der gleichen Strecke ziemlich gleich lange, da man keine Nachkommastellen angezeigt bekommt, rechnen beide wohl mit der Höchstgeschwindigkeit. Ist es eine kurvige Strecke ist man eher langsamer und wenn man eh noch 5 Mi schneller fährt als erlaubt dann wohl schneller.

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.586
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Google Maps - Genauigkeit
« Antwort #41 am: 16.02.2015, 11:27 Uhr »
Ich habe gerade eine 31 km lange gerade Strecke genommen, es werden 18 min dafür angegeben, das entspricht ca 64 Meilen die Stunde, ich geh davon aus, dass 65 erlaubt sind. Dann ist man natürlich schneller.

Edit: sehe geradoe das es nur 17 min sind,  dann sind es 67 Meilen, das wäre ja zu schnell, oder?
Ich glaube, da spielen Rundungseffekte auch eine Rolle - noch dazu durch den Wechsel zwischen Metrik und US-Maßen. Ich komme für die gleiche Strecke (exakt an der Einmündung 72/95 und exakt am Ortsrand von Quartzsite) auf 19,6 Meilen mit 18 Minuten. Das entspricht ziemlich exakt 65 mph (MapSource sagt 17:50 Minuten). Und auf dieser Strecke wird man wohl in über 90% der Fälle so fahren können: absolut gerade, reine Pampa ohne Sichtbehinderungen, kaum ein Mensch unterwegs.
Gruß
mrh400