Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*turbo-elch

  • Newbie
  • Registriert: 10.10.2012
  • 15
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #30 am: 29.10.2012, 22:13 Uhr »
Hallo!
Wir waren im Mai 2010 im Monument Valley (edit Mod), haben den Parkplatz links liegen gelassen (wozu irgendetwas zahlen?) und sind 1 std vor Sonnenuntergang ins Tal hineingefahren.
Mit einem C30. Es kamen uns nur noch Leute entgegen, keiner fuhr mehr runter.
So ziemlich am Ende des befahrbaren Bereichs nach so´n paar Meilen hielten wir an und verbrachten die Nacht dort allein.
Grandios!
Morgens ging "für uns allein" die Sonne auf, gegen 10 tauchten auch andere Fahrzeuge auf und wir verschwanden...
Uwe

Ach ja!
Wir haben in 3 Wochen nicht einen Campground aufgesucht. Wozu auch?

*winki

  • http://www.winki-web.com/
  • Platin Member
  • Registriert: 05.09.2004
    Ort: Munich, Germany
  • 2.321
  • WOMO
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #31 am: 29.10.2012, 22:24 Uhr »
Na dann googled mal schön nach  "No Overnight Parking at Walmart"  oder  "walmart ban rv"  oder "RV UN-Friendly Town"

Hier z.B.   No Overnight Parking at walmart

oder hier Map Overlay Files für alles mögliche  (POI's) für navi etc.

MAP OVERLAY FILES

Solche generellen Empfehlungen sollte man auf Europa beschränken.....   :x

Wobei die meisten Verbote durch Lokale Behörden ausgesprochen werden und sich nicht nur auf Walmart beziehen...

Dann mal viel Spass auf einem Feldweg, Hauptsache es kostet nichts...

*borni

  • Gold Member
  • Registriert: 20.08.2006
    Ort: Hamburg
  • 1.126
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #32 am: 29.10.2012, 22:30 Uhr »
Hallo!
Wir waren im Mai 2010 im Monument Valley, haben den Parkplatz links liegen gelassen (wozu irgendetwas zahlen?) und sind 1 std vor Sonnenuntergang ins Tal hineingefahren.
Mit einem C30. Es kamen uns nur noch Leute entgegen, keiner fuhr mehr runter.
So ziemlich am Ende des befahrbaren Bereichs nach so´n paar Meilen hielten wir an und verbrachten die Nacht dort allein.
Grandios!
Morgens ging "für uns allein" die Sonne auf, gegen 10 tauchten auch andere Fahrzeuge auf und wir verschwanden...
Uwe



Was so aber nicht erlaubt ist und deswegen jeder auf eigene Gefahr macht !
Ich denke die Navajos würden wenn sie das mitbekommen nicht so freudig reagieren !

Ganz davon ab ist das "freie" Camping in den USA nur in den National Forests (es gibt auch weitere Ausnahmen)
erlaubt (gut und bei Walmart :wink:) daran sollte man sich meine Meinung nach auch halten den das ganze hat auch einen Sinn !

*turbo-elch

  • Newbie
  • Registriert: 10.10.2012
  • 15
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #33 am: 29.10.2012, 22:44 Uhr »
Hallo!
Nur kein Neid!
Bei diversen Walmarts gabs nie Probleme, und zum  Frühstück fehlte es nicht an naher Einkaufsmöglichkeit...
Geld ausgeben kann man immer!
Aber wozu?
Gerade die Stille und Einsamkeit am Mono Lake, im Monument Valley, im Death Valley, an der Cottonwood Canyon Road waren für uns das faszinierende... und die Higlights der Reise...
Uwe

*turbo-elch

  • Newbie
  • Registriert: 10.10.2012
  • 15
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #34 am: 29.10.2012, 22:53 Uhr »
Huch- es war nicht erlaubt!!!
Mir schlottern jetzt noch die Knie!
Im Ernst:
Ich fahre nach Amerika weil ich  sinnlosen Ge-und Verboten ein wenig entgehen möchte.
War nach 18 Jahren das 2.Mal dort, nächstes Jahr wieder, dann entlang der Route 66...
Es gibt im Westen eine Menge Platz und immer ein ruhiges Plätzchen fur uns...
Uwe

*borni

  • Gold Member
  • Registriert: 20.08.2006
    Ort: Hamburg
  • 1.126
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #35 am: 30.10.2012, 01:07 Uhr »
Bist ja ein echt toller Typ....

Tue aber den Rest einen Gefallen und schreibe das nächste mal dazu das deine
tolle Hilfe nicht Legal ist den vieleicht denkt mal jemand der sich nicht so gut auskennt das es erlaubt ist und macht das ganz
nach und wird erwischt.... und sowas kann in den USA richtig böse enden !

Und ich denke du bist dann der erste der sich zuhause vor seinen Rechner kaputt lacht.

PS:Ganz davon ab hat es schon einen Sinn das die Amis versuchen ihre Naturschönheiten zu schützen egal wie du über Verbote denkst !

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.480
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #36 am: 30.10.2012, 08:44 Uhr »
Huch- es war nicht erlaubt!!!
Mir schlottern jetzt noch die Knie!
Im Ernst:
Ich fahre nach Amerika weil ich  sinnlosen Ge-und Verboten ein wenig entgehen möchte.
War nach 18 Jahren das 2.Mal dort, nächstes Jahr wieder, dann entlang der Route 66...
Es gibt im Westen eine Menge Platz und immer ein ruhiges Plätzchen fur uns...
Uwe
Die Plätzchen sind u.a. deshalb so ruhig, weil die Mehrheit des freiheitsliebenden Volkes der Amerikaner und auch die allermeisten Besucher sich schlicht an die Regeln halten. :wink:

Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2014: Toskana & Insel Elba; Prag

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*snowtigger

  • Silver Member
  • Registriert: 18.07.2012
    Alter: 41
    Ort: Wiesbaden
  • 585
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #37 am: 30.10.2012, 10:23 Uhr »
Ich find ja, die Mischung machts!
Wir hatten alles dabei: RV-Parks, auf denen wir die einzigen Nicht-Amis/mit Miet-RV waren, tolle naturbelassene Campgrounds in State und National Parks und "wildes Camping" am Highway 1.
Ich möchte im Nachhinein nicht einen Ort missen, an dem wir übernachtet haben (äh, ok, vielleicht der KOA Las Vegas  :wink: ) ...
Denn alles hatte seinen Charme/Nicht-Charme und zeigte uns Camping in den USA in allen Facetten.
September 2012: WoMo-USA-Ersttäter: Nicht ganz Der Ganze Westen vom 12.9. bis 3.10.2012
September 2014: Yellowstone & the Highlights of Utah
August 2015: SFO > LAX > LAS Honeymoon USA

*winki

  • http://www.winki-web.com/
  • Platin Member
  • Registriert: 05.09.2004
    Ort: Munich, Germany
  • 2.321
  • WOMO
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #38 am: 30.10.2012, 10:41 Uhr »
Hallo!
Nur kein Neid!
Bei diversen Walmarts gabs nie Probleme, und zum  Frühstück fehlte es nicht an naher Einkaufsmöglichkeit...
Geld ausgeben kann man immer!
Aber wozu?
Gerade die Stille und Einsamkeit am Mono Lake, im Monument Valley, im Death Valley, an der Cottonwood Canyon Road waren für uns das faszinierende... und die Higlights der Reise...
Uwe


Na ja, nach ein paar Jahre US Urlaub mit einem Wohnmobil, kann ich mir schon ein Urteil bilden....  Ich meinte nur als Einwand, nicht zu sehr pauschalisieren....    Außerdem sind die von Dir genannten Orte, kaum mit einem "Feldweg" zu vergleichen....

*turbo-elch

  • Newbie
  • Registriert: 10.10.2012
  • 15
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #39 am: 30.10.2012, 12:37 Uhr »
Hallo ihr Gutmenschen!
Ich glaube, ich habe auf über 11000km in den USA in der freien Natur nicht eine Dose hinterlassen, keine Flasche, kein Plastik, nicht mal ein Bonbonpapier.  Alles, wirklich alles in Mülltonnen entsorgt.
Ich habe weder irgendwo einen Grill aufgebaut,  nur im Womo gekocht, noch ein "Lagerfeuer" angezündet.
Nicht mal unsere Campingstühle oder den Tisch hatten wir rausgestellt.
Lediglich angehalten an dem einen oder anderen unbefestigten Weg und über Nacht geblieben sid wir und haben die Stille genossen.
Seit heute weiß ich noch nen Grund mehr dafür: Um spießigen Deutschen mal ne Zeitlang nicht begegnen zu müssen.
Wohlgemerkt:
Die Amerikaner, die ich traf, vom Polizisten nachts um 2 am Highwayparkplatz , der mich freundlich auf die viel sicherere Übernachtungsmöglichkeit auf dem Walmartparkplatz 5mls weiter hinwies über die Navajos auf ihrem Grund bis hin zum pensionierten Highschool- Direktor der wie wir die Nacht  auf nem höher gelegenen Parkplatz am Rand des Death Valleys verbrachte und viele andere beeindruckten mich mit Ihrer Freundlichkeit, Freiheitsliebe und Toleranz gegenüber Fremden.
Werte, die ich in meinem Heimatland zu oft vermisse...
Es mögen nicht alle so sein (Bei meinem 1. Besuch in L.A. war ich Augenzeuge des von weißen Angehörigen der comunist Party of America angefachten und begonnenen hier so genannten "Rassenunruhen" in 1992) , aber die Leute im "wilden" Westen waren von uns wohl nicht der Ansicht, daß wir Ihre Natur verschandeln.
Sie waren eher erstaunt über unsere Art, nichts liegen zu lassen. In DEM Punkt bin ICH Spießer.
Ansonsten soll jeder tun, was ihm beliebt, solange er nicht andere schädigt oder einschränkt - oder mit Verbotshinweisen belästigt.
Fast wie ein Ami...
Uwe

*borni

  • Gold Member
  • Registriert: 20.08.2006
    Ort: Hamburg
  • 1.126
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #40 am: 30.10.2012, 13:22 Uhr »
Das hat überhaupt nichts mit Spießer oder Gutmenschen zu tun !

Problem ist ganz einfach das es auch bei den Amis genug Leute gibt die so etwas wie verbotenes Wildcamping nicht
tolerieren und das kann ganz einfach erheblich teurer werden als in DE deswegen die bitte von mir
bei solchen tips dazu schreiben das es in den USA verboten ist und zu erheblichen Strafen führen kann !

Ist doch nicht so schwer oder ?

Was du am Ende machst und ob mir oder anderen hier im Forum das gefällt was du machst ist dabei völlig egal...

Ganz davon ab bin ich mir nicht sicher ob du die Amis da richtig einschätzt, natürlich sind sie freundlich ,freiheitsliebend und tolerant
doch haben sie noch eine Eigenschaft die du meiner Meinung nach unterschätzt, sie mögen es garnicht wenn "Fremde" ihre Regeln mit füßen treten und absichtlich ignorieren  :wink:

*turbo-elch

  • Newbie
  • Registriert: 10.10.2012
  • 15
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #41 am: 30.10.2012, 13:27 Uhr »
@borni
Jawoll, herr Oberlehrer!

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.480
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #42 am: 30.10.2012, 14:13 Uhr »
Hallo ihr Gutmenschen!
Ich glaube, ich habe auf über 11000km in den USA in der freien Natur nicht eine Dose hinterlassen, keine Flasche, kein Plastik, nicht mal ein Bonbonpapier.  Alles, wirklich alles in Mülltonnen entsorgt.
Ich habe weder irgendwo einen Grill aufgebaut,  nur im Womo gekocht, noch ein "Lagerfeuer" angezündet.
Nicht mal unsere Campingstühle oder den Tisch hatten wir rausgestellt.

Hat Dir das hier jemand unterstellt?   :roll:

Wobei es ja nicht verwerflich oder verboten ist, in schöner Natur einen Campingstuhl aufzustellen oder zu kochen (Gaskochgerät - nicht Lagerfeuer). Machen wir andauernd wenn wir unterwegs sind.
Lagerfeuer sind auch vielerorts möglich wenn kein Fire Ban gilt (wie bsp. dieses Jahr in UT).


Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2014: Toskana & Insel Elba; Prag

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*borni

  • Gold Member
  • Registriert: 20.08.2006
    Ort: Hamburg
  • 1.126
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #43 am: 30.10.2012, 14:31 Uhr »
@borni
Jawoll, herr Oberlehrer!

Kommst nicht wirklich damit klar wenn jemand nicht deiner Meinung ist oder ?

*turbo-elch

  • Newbie
  • Registriert: 10.10.2012
  • 15
Re: Günstige WoMo-Übernachtungsmöglichkeiten aller Art
« Antwort #44 am: 30.10.2012, 14:43 Uhr »
@borni
Und Du unterstellst mir weiter oben, ich habe etwas getan, was den zu schützenden Naturschönheiten schadet.
Falsch.
Ich hatte ursprünglich keine Meinung vertreten, nur ein Erlebnis geschildert.
Mag  Leute geben, die es interessiert oder halt nicht.
Das herumkritisieren an Fremden liegt mir nicht so, anderen wohl eher...
Viele Grüße an alle!
Uwe