San Diego oder San Francisco ? Wer punktet mehr bei der Lebensqualität

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Bandito1011

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 244
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Da ich vor kurzem beide Städte kennenlernen durfte wollte ich hier mal eine kleine Umfrage starten.
Ich selber habe mich ein wenig in San Diego verliebt. San Francisco ist ja die Stadt von der fast
jeder schwärmt der mal da war. Auch ich fand SF toll. Hier im Forum habe ich immer so den Eindruck
gehabt das die Meinungen ein wenig auseinander gehen.

In San Diego haben mich vor allem die Menschen begeistert. So lässige, freundliche und offene
Menschen habe ich zuvor noch nirgends getroffen. Zudem ein perfektes Klima, wunderschöne Strände
und ne Menge Aktivitäten. Ich fühlte mich so sicher wie nirgends sonst auf meinen Roundtrip. Habe keinen
einzigen Obdachlosen gesehen, kein Müll auf der Straße und keine Hektik erlebt.

In SF sah ich wie so oft in Kalifornien viele Obdachlose. Viele schräge Gestalten und halt das wechselhafte Klima.
Dafür hat San Francisco natürlich eine große Geschichte, massenhaft beeindruckende und umwerfende Wahrzeichen
und ist städtebaulich sehr schön.

Beides tolle Städte, wenn ich es mir aussuchen könnte würde ich jedoch lieber in San Diego leben als in SF.
Wie ist das bei euch ?

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.464
In San Diego haben mich vor allem die Menschen begeistert.  Habe keinen einzigen Obdachlosen gesehen
Erster Google-Treffer:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=bBezfpRi4VM[/youtube]

Natürlich gibt es dort Obdachlose, genau wie in allen anderen kalifornischen Großstädten.
Vermutlich sogar im Durchschnitt noch mehr, wegen des ganzjährig warmen Klimas.

Hier könnte Ihre Werbung stehen !

*Bandito1011

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 244
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Okay. Ich sagte allerdings auch nicht das es keine gibt, habe nur selbst keinen gesehen. In L.A. und SF war das jeweils fast
das erste was ich wahrgenommen habe.

*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 31
    Ort: Kassel
  • 5.654
Bezüglich des Klimas (Indikator für Lebensqualität) würde ich mal sagen, dass San Diego ganz klar vorne liegt. Hier ist es ganzjährig mild und in den meisten Monaten ist sogar Baden im Pazifik möglich. Das alles geht in San Francisco selbst im Sommer nicht. Es ist insgesamt eine viel rauhere Stadt. Auch würde ich behaupten, dass San Francisco mehr No-Go-Areas hat.

Touristisch muss ich aber sagen, dass San Francisco interessanter ist. Das muss aber nicht deckungsgleich mit hoher Lebensqualität sein.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17
Australien: '16, '17
Reisebericht 9/2010: 27 Tage Florida und Nordwesten/Vancouver
Southwest: 12/17-01/18

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
San Diego, San Diego, San Diego :groove:

San Francisco ist ja fuer einen Besuch mal ganz schoen, wohnen moechte ich da aber nicht.

Gruß

Palo

*Antje

  • Platin Member
  • Registriert: 08.05.2002
  • 2.627
Ich mag San Francisco sehr sehr sehr. Aber die Stadt ist schon längst an ihre Grenzen - und zwar die natürlichen - gestoßen.

San Francisco hat im Grunde keinerlei Entwicklungsmöglichkeiten mehr.

San Diego ist die "großzügigere" Stadt, die inzwischen auch offener wirkt und nicht dominiert ist von den Profiteuren des IT-Booms des Silicon Valley.

San Francisco krankt daran, daß es sich kaum jemand mehr leisten kann.


*Tinkerbell88

  • Gold Member
  • Registriert: 10.09.2012
  • 1.036
In San Diego haben mich vor allem die Menschen begeistert. So lässige, freundliche und offene
Menschen habe ich zuvor noch nirgends getroffen. Zudem ein perfektes Klima, wunderschöne Strände
und ne Menge Aktivitäten. Ich fühlte mich so sicher wie nirgends sonst auf meinen Roundtrip. Habe keinen
einzigen Obdachlosen gesehen, kein Müll auf der Straße und keine Hektik erlebt.

In SF sah ich wie so oft in Kalifornien viele Obdachlose. Viele schräge Gestalten und halt das wechselhafte Klima.
Dafür hat San Francisco natürlich eine große Geschichte, massenhaft beeindruckende und umwerfende Wahrzeichen
und ist städtebaulich sehr schön.

Ganz genau so habe ich es auch empfunden. Und die spanisch sprechenden Menschen fand ich gut als Spaniern  :D Also wäre definitiv San Diego meine erste Wahl vom Bauchgefühl her.

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087

San Francisco krankt daran, daß es sich kaum jemand mehr leisten kann.



Die Immobilen/Mietpreise sind in San Diego auch nicht viel niedriger, sonst waere ich schon lange dort hin gezogen.

Aber fuer mich sind es ja nur ein paar Stunden Fahrt, sodass ich mehrmals im Jahr, auch fuer Kurztrips mal hin kann.

Gruß

Palo

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087

Aber die Stadt ist schon längst an ihre Grenzen - und zwar die natürlichen - gestoßen.


Aber schon lange laengst. Das meiste drum herum ist ja schon lange auf aufgeschuettetes Land gebaut worden, z.B. das Marina District, Little Italy usw.

Gruß

Palo

*playmaker11

  • Diamond Member
  • Registriert: 16.03.2006
    Ort: Niedersachsen
  • 9.919
Hm, ich finde beide Städte klasse. Das Flair ist aber irgendwie doch unterschiedlich. Während SF zwar maritim ist, hat es nicht das Flair von Surf & Beach welches SD irgendwo versprüht. Es ist halt ein rauheres Klima. Wenn es um Klima als Indikator geht, dann ein ganz klares Minus für beide (es gibt nämlich keinen Schnee). Hier punktet wenn dann SF dann aber auch, weil man rechts schnell am Lake Tahoe ist.
Obdachlose gibt es hier wie dort. Mir persönlich sind die "Mexicanos" nicht so lieb, daher ein Minuspunkt für SD.
Insgesamt muß ich aber sagen, daß ich in beiden Städten leben könnte (natürlich an der richtigen Stelle), wenn ich es mir aber aussuchen könnte, dann wären andere Gegenden/ Städte meine bevorzugte Wahl.
No retreat, no surrender !

*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.407
  • I don't roll on shabbos!
Ganz klar San Diego - alleine schon, weil mir in San Franciso zuviele Touristen sind. Wer mal in einer von Touristen überfüllten Stadt gelebt hat, weis wovon ich rede . . .

Lieber TE: wenn dir die beiden Städte gefallen, dann tu dir selber den Gefallen und fahr mal nach Seattle - dann wirst du sicher noch eine 3. Stadt in die Befragung mit aufnehmen müssen.

Komisch, dass hier LA nicht genannt wird . . .
"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu

*Tinkerbell88

  • Gold Member
  • Registriert: 10.09.2012
  • 1.036
Komisch, dass hier LA nicht genannt wird . . .

Dabei ist es doch DIE Traumstadt, vorallem für alle Autofahrer  :wink:

*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.407
  • I don't roll on shabbos!
ich glaube wohl eher für "wannabe's"
"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu

*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 31
    Ort: Kassel
  • 5.654
Re:
« Antwort #13 am: 29.09.2014, 09:30 Uhr »
Naja, ob man Schnee als Indikator für hohe Lebensqualität ansehen kann... ich weiß nicht. Dafür fehlen in beiden Städten die Berge bzw. potenziellen Skigebiete.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17
Australien: '16, '17
Reisebericht 9/2010: 27 Tage Florida und Nordwesten/Vancouver
Southwest: 12/17-01/18

*CK

  • Silver Member
  • Registriert: 05.05.2012
    Alter: 36
  • 512
  • CKs Avatar
Ich würde auch San Diego bevorzugen, mag aber daran liegen, das ich mit SF so gut wie gar nichts anfangen konnte.
------------
2011 : 89109-93309-93720-94133-93449-90028-92101-92262-89109
2013 : 33027-33040-33175-33928-33617-34429-32821