Sonnenschutz für Kopf und Nacken

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*exit

  • Silver Member
  • Registriert: 30.11.2013
    Alter: 41
    Ort: Nürnberg
  • 573
Re: Sonnenschutz für Kopf und Nacken
« Antwort #30 am: 23.03.2016, 16:12 Uhr »
Buff USA: http://buffusa.com/
Entweder hat sich das Teil in den USA nicht durchgesetzt, oder ich vekehre in Kreisen (obwohl ich Offroader bin), in welchem so etwas ncht verwendet wird.  Ich hab das Teil auf jeden Fall noch nie gesehen!

In Wanderer-Kreisen sind Buffs auch in den USA recht bekannt und verbreitet.
Viele Grüße,
Christian

*richie63

  • Gruß Richie
  • Full Member
  • Registriert: 24.06.2013
    Alter: 54
    Ort: Leer
  • 99
Re: Sonnenschutz für Kopf und Nacken
« Antwort #31 am: 23.03.2016, 18:23 Uhr »
Ich habe unsere Sonnenhüte im Vorfeld hier bestellt vielleicht passt dieses Model mit Nackenschutz

http://www.decathlon.de/schirmmutze-forclaz-500-id_8355861.html

Gruß

Richie

*snowtigger

  • Silver Member
  • Registriert: 18.07.2012
    Alter: 42
    Ort: Wiesbaden
  • 585
Re: Sonnenschutz für Kopf und Nacken
« Antwort #32 am: 24.03.2016, 13:17 Uhr »
Buff USA: http://buffusa.com/
Entweder hat sich das Teil in den USA nicht durchgesetzt, oder ich vekehre in Kreisen (obwohl ich Offroader bin), in welchem so etwas ncht verwendet wird.  Ich hab das Teil auf jeden Fall noch nie gesehen!

In Wanderer-Kreisen sind Buffs auch in den USA recht bekannt und verbreitet.

Bei wintersporttreibenden Menschen auch ...   :)

Aber: BACK TO TOPIC – ich verwende meist einen "Anglerhut" so wie diesen: http://www.hut-kaufen.de/atkins-braun-fischerhut-anglerhut-freizeithut-gewachste-baumwolle-von-stetson/
Das habe ich mir von meinem Papa abgeguckt, der war schon in jüngeren jahren an der italienischen Adria immer mit so was unterwegs. Meiner ist eine etwas femininere Form mit Hibiskusblütenmuster an der Krempe.
September 2012: WoMo-USA-Ersttäter: Nicht ganz Der Ganze Westen vom 12.9. bis 3.10.2012
September 2014: Yellowstone & the Highlights of Utah
August 2015: SFO > LAX > LAS Honeymoon USA

*Volare

  • Bronze Member
  • Registriert: 07.08.2015
  • 245
Re: Sonnenschutz für Kopf und Nacken
« Antwort #33 am: 24.03.2016, 14:01 Uhr »
Ich habe einen Hut der Marke Wallaroo. Es ist eine australische Marke, gekauft habe ich es in einem Souvenirshop in den USA. Meines ist ähnlich wie das das Modell Capetown. Er lässt sich gut zusammendrücken und ohne Probleme im Koffer mitnehmen.

https://www.wallaroohats.com/hat-specifics/women/packable

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.485
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Sonnenschutz für Kopf und Nacken
« Antwort #34 am: 25.03.2016, 13:00 Uhr »
Buff USA: http://buffusa.com/
Entweder hat sich das Teil in den USA nicht durchgesetzt, oder ich vekehre in Kreisen (obwohl ich Offroader bin), in welchem so etwas ncht verwendet wird.  Ich hab das Teil auf jeden Fall noch nie gesehen!

Zitat

Basecap
Basecap als Verkürzung von Baseballcap ist ein im deutschsprachigen Raum gebräuchlicher Begriff.
'Basecap' findet man als Rubrik bzw. Menüfilter in diversen Online-Shops mit Outdoor- und Sportartikelsortiment.
Gebt das mal bei Amazon oder e**y Deutschland ein, ihr werdet erschlagen mit Schirmmützen.  :lol:




Also doch ne Erfindung von einem Marketing-Menschen, der meinte. wie das scheinabr ueblich ist, neue Englisch Woerter fuer den deutschen Gebrauch kreieren zu muessen.

Ich würde das eher als 'Generationenverständinisproblem' sehen.
Meine Eltern würden beim Begriff Buff und Basecap auch sehr verständnislos schauen.
Mein Vater trug früher beim Wandern auch einen Baumwollhut, der hier im Thread als 'Anglerhut' verlinkt wurde. Meine Mutter einen Strohhut oder einfach ein klassisches Kopftuch.

Wer allerdings von jeher Motorrad fährt, der kennt Buff zwangsläufig, weil es in der Motorradfahrerszene neben den Bandanas die Kopfbedeckung ist, die man trägt, wenn man keinen Helm auf hat.
Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*Miss T

  • Silver Member
  • Registriert: 05.06.2011
  • 421
Re: Sonnenschutz für Kopf und Nacken
« Antwort #35 am: 17.08.2016, 19:06 Uhr »
Eine sehr schöne und "gut behütete" Rundreise liegt hinter mir, deshalb hier noch ein Update von mir: Ich habe mir einen Stetson Diaz Air. Vorsorglich habe ich mir einen Einsatz aus Korkstoff angefertigt und verwendet, mit dem ich ca. 80-90% des Netzeinsatzes abgedeckt habe. Als Nackenschutz bin ich nach langer Suche und einigen Experimenten bei Einstecktuch aus Baumwolle mit der für mich idealen Größe von ca. 30x30 cm gelandet. Ich habe das Tuch mit drei Annäh-Druckknöpfen nahe am Nacken auf der Unterseite der Krempe befestigt, wodurch ich es je nach Bedarf windsicher montieren als auch mit nur einem Handgriff auch wieder abnehmen konnte. Der Hut samt Nackenschutz hat sich sehr bewährt, ich hatte erstmals keinerlei Sonnenstich-Symptome.

Ab sofort gehört für mich zur unentbehrlichen Grundausstattung auch ein kleines Trekkinghandtuch, dass ich mir bei Wanderungen bei großer Hitze gut durchfeuchtet in den Nacken lege. Der Kühleffekt ist ziemlich erstaunlich.

LG, Miss T