Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*nypete

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.08.2002
    Ort: Nordhessen
  • 9.090
Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« am: 01.02.2017, 09:36 Uhr »
Hi,

nach der Wahl und Amtseinführung des Präsidenten Trump stellt sich die Frage, ob dieses Ereignis Auswirkungen
auf das Ziel eurer Reisen haben wird?

Macht ihr weiter wie bisher und fahrt in die Staaten?
Besucht ihr die USA mit dem Vorsatz: Nun erst Recht?
Macht Ihr einen Bogen um die USA und sucht euch andere Highlights?
Wartet ihr erst mal ab, wie es sich weiter entwickelt?

Eure Meinungen hierüber gern hier, ich freue mich darauf.
Gruß nypete


*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.415
  • I don't roll on shabbos!
Antw:Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« Antwort #1 am: 01.02.2017, 10:04 Uhr »
nach der Wahl und Amtseinführung des Präsidenten Trump stellt sich die Frage, ob dieses Ereignis Auswirkungen
auf das Ziel eurer Reisen haben wird?
Nein, hat es nicht. Hätte es auch nicht gehabt, wenn ich schon mitten in den Planungen einer USA-Reise wäre.

Macht ihr weiter wie bisher und fahrt in die Staaten?
Ich fahre aus anderen Gründen derzeit nicht in die Staaten.

Besucht ihr die USA mit dem Vorsatz: Nun erst Recht?
würde ich nie tun . . . meine Urlaubspläne mache ich nicht von so einer Witzfigur abhängig

Macht Ihr einen Bogen um die USA und sucht euch andere Highlights?
schon geschehen

Wartet ihr erst mal ab, wie es sich weiter entwickelt?
wird sicher interessant werden, wie sich das weiter entwickelt.

Bei der ganzen Anti-Trump-Geschichte darf man aber eines nicht vergessen: er ist vom Volk gewählt worden und er setzt einige seiner Wahlversprechen zügig um - oder versucht es zumindest. Alles andere sollte erstmal nicht gewertet werden. Wären seine Wähler NICHT mit seinem Wahlprogramm einverstanden gewesen, hätte ihn keiner gewählt. Wir Europäer sollten es auch tunlichst vermeiden, über andere Länder zu urteilen und sollten lieber mal nach uns selber schauen. Aber der Mist anderer lengt halt schön vom eigenen Mist ab.
Eure Meinungen hierüber gern hier, ich freue mich darauf.

Es gibt da einen schönen Spruch: "Wir alle lieben die Demokratie! . . . außer die Mehrheit entscheidet anders, als wir es wollen."
"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.826
Antw:Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« Antwort #2 am: 01.02.2017, 10:05 Uhr »
Ich werde dieses Jahr auch wieder in die USA reisen.
Auch Trump ist ein demokratisch gewählter Präsident und macht das, was die Gesetze auch zulassen.
Ich glaube nicht, dass sich die Einstellung der einzelnen Bewohner der USA gegenüber Touristen geändert hat.
Ich erwarte auch bei unserer nächsten Reise freundliche Amerikaner.

Es bleibt auch einmal abzuwarten, wie seine Politik wirklich aussieht. Derzeit setzt er ja "nur" seine Versprechen (weswegen er ja gewählt wurde) um. Mal schauen, wie es danach aussieht.

Wie Verwandte in der Nähe von Chicago uns gesagt haben: Viele ihre Helden waren Individualisten und haben das gemacht, was sie für richtig hielten, wie Davey Crockett, Daniel Boone,  Teddy Roosevelt... .
"The Press doesn't like him (Trump) though so take what you get in the news with care."

Alles, was er bisher gemacht hat, konnte er alleine machen. Jetzt kommen die Dinge, die Zustimmung brauchen, teilweise auch die der anderen Seite. Jetzt kann man mit ihm handeln und das ist seine Art.

Ich sehe für uns keine Einschränkungen und auch keinen Grund nicht in die USA zu reisen, da es weiterhin ein demokratisches Land ist und die Gesetze nicht außer Kraft gesetzt wurden.

Und wie unsere Verwandten auch sagten, "the wheel will turn."

Meine Gedanken dazu


*rossi

  • Bronze Member
  • Registriert: 28.06.2002
    Alter: 46
    Ort: Bruck/Mur - Österreich
  • 358
Antw:Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« Antwort #3 am: 01.02.2017, 10:10 Uhr »
Der Machtwechsel in Washington hat keinerlei Auswirkung auf meine Planung auf USA-Reisen.
Ich werde im April sogar das 1. Mal (im Zuge meiner 11. USA-Reise) Washington besuchen und vorm Zaun des Weißen Hauses stehen.

Ich bin zwar ein sehr politscher Mensch und habe meine Meinung zu Trump (die ich hier nicht äussern werde),  finde aber keinen Grund deshalb nicht mehr oder gerade deswegen in die USA zu reisen, oder meine Pläne in irgendeiner Form zu änderm.

....zumal ich mir sicher bin, dass ich nichts an Veränderungen in dem Land feststellen werde (nicht mal bei der Einreise).


*usaletsgo

  • Silver Member
  • Registriert: 22.06.2005
  • 593
Antw:Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« Antwort #4 am: 01.02.2017, 10:29 Uhr »
Trump oder nicht Trump hat auf meine Reisepläne keine Auswirkungen. Für mich ändert sich das Reisen dadurch kein bisschen (vielleicht fällt irgendwann mal ESTA weg und dann wäre es so wie früher mit Touristenvisum).

Völlig unabhängig von der politischen Situation in den USA interessiere ich mich zunehmend für andere Länder: Costa Rica, Australien, Neuseeland, Irland, Kanada, Südafrika. Da werde ich demnächst mal hinfahren, nachdem mir Mexiko letztes Jahr schon super gefallen hat.

Trotzdem bleiben die USA die Nummer Eins. Ich liebe das Land.
Reiseberichte, Bilder und USA-Infos: USALetsGo

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.525
Antw:Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« Antwort #5 am: 01.02.2017, 11:13 Uhr »
Ich bin sehr enttäuscht von der Entwicklung in meinem einstigen Traumland. Daher werden wir vorerst nicht in die USA reisen. Allerdings weiß ich nicht, ob wir das auf Dauer durchhalten. Unser kleines Stückchen Paradies in Florida könnte uns durchaus dazu veranlassen, über die trumpschen Auswüchse hinweg zu sehen. Hängt aber auch von der weiteren Entwicklung ab. Heute morgen las ich, dass es vielleicht bald Pflicht sein soll, seine Namen in sozialen Medien wie z.B. Facebook anzugeben, damit sich die Behörden ein Bild von den Aktivitäten machen können. Wenn es soweit kommt, dass ich mich für meine Meinung evtl. rechtfertigen muss bzw. eine freie Meinungsäußerung nicht mehr möglich ist, weil ich sonst um die Einreise in die USA fürchten muss, dann ist das Land für mich als Reiseziel gestorben.
Viele Grüße
Katrin

*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 10.733
Antw:Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« Antwort #6 am: 01.02.2017, 11:24 Uhr »
Ich sage es mal so: Trump hat es geschafft, dass die USA noch ein paar Plätze nach unten in meiner persönlichen "muss-ich-hin-Liste" rutscht. Und da stand sie zuletzt noch nicht mal in den Top10.
Er hat es noch nicht ganz auf eine Ebene mit der Türkei geschafft, aber er hat ja noch paar Jahre. ;)
Viele Grüße,
Danilo

Für Foren:


*Microbi

  • Platin Member
  • Registriert: 25.07.2008
    Alter: 53
    Ort: Monaco di Baviera
  • 3.066
  • "il vino si puo fare anche con l'uva"
Antw:Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« Antwort #7 am: 01.02.2017, 14:43 Uhr »
Ich fliege heuer mind. zweimal in die USA.
Aber wie ich hier schon geschrieben habe: Nach Bayern kommen die Touristen auch nicht wegen Horst Seehofer. Ob sie trotzdem kommen...?  :kratz:

Mic

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.525
Antw:Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« Antwort #8 am: 01.02.2017, 15:36 Uhr »
Ich fliege heuer mind. zweimal in die USA.
Aber wie ich hier schon geschrieben habe: Nach Bayern kommen die Touristen auch nicht wegen Horst Seehofer. Ob sie trotzdem kommen...?  :kratz:

Mic

Zwischen Seehofer und Trump liegt ja auch noch ein Ozean - auch was die Radikalität angeht. Bei Seehofer gehe ich stark davon aus, dass der vieles von dem was er sagt niemals umsetzen würde. Bei Trump wissen wir ja nun, dass seine Reden nicht nur Wahlkampfgetöse waren.
Viele Grüße
Katrin

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.826
Antw:Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« Antwort #9 am: 01.02.2017, 15:45 Uhr »
... Bei Trump wissen wir ja nun, dass seine Reden nicht nur Wahlkampfgetöse waren.
Aber viel mehr hat er auch nicht gesagt. Steuern und Öl wird schwierig, da braucht er auch die Industrie.

*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.415
  • I don't roll on shabbos!
Antw:Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« Antwort #10 am: 01.02.2017, 15:51 Uhr »
Bei Trump wissen wir ja nun, dass seine Reden nicht nur Wahlkampfgetöse waren.
Was ich mir allerdings auch von einem Politiker wünsche, wenn ich ihn wähle! Wir regen uns drüber auf, dass Wahlprogramme oder Wahlversprechen sich in Luft auflösen, bzw. nicht umgesetzt werden. Ich finde die derzeitige Entwicklung in den USA keineswegs gut und finde vieles auch recht grenztwertig. Aber nochmal: Trump wurde gewählt und setzt konsequent seine Wahlversprechen um - was ich mir von vielen Politikern bei uns mehr als wünschen würde.
Viele Amerkikaner sind nach 8 Jahren Obama enttäuscht, warum wohl? Sie setzten große Hoffnungen in ihn, doch er konnte in seiner Amtszeit nicht wirklich viel bewegen und viele seiner Wahlversprechen hat er nicht umgesetzt - warum auch immer.
"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu

*gabenga

  • Gold Member
  • Registriert: 19.02.2008
    Alter: 44
    Ort: Remseck, BW
  • 1.393
Antw:Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« Antwort #11 am: 01.02.2017, 16:52 Uhr »
So lange "die" mich reinlassen und mein Interesse weiter besteht werde ich in die USA reisen. Warum auch nicht?

*Buzzmeister

  • Newbie
  • Registriert: 29.11.2016
  • 13
Antw:Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« Antwort #12 am: 01.02.2017, 17:24 Uhr »
Ich fahre auf absehbare Zeit bewusst nicht in die USA. Das mit dem "vom Volk gewählt" finde ich nicht ganz schlüssig, denn schließlich hatte Clinton 2 Mio Stimmen mehr als Trump. Nur die Wahlmänner bzw. veraltete Regelungen mit dem Electoral College haben den Ausschlag gegeben! Ich finde, der führt sich auf wie ein trotziges Kind, dass nicht reflektieren kann. Bin gespannt, was alles noch kommt.


Wer den Spruch auf der Freiheitsstatue mal gelesen hat, merkt, dass sein Einreise Dekret dem Freiheitsgedanken wider geht.
Auch die Unabhängigkeitserklärung erlaubt ja Aktionen gegen zerstörerische Kräfte im Land... und da ist es nur eine Frage der Zeit, ab wann das mehrheitlich gesehen wird.


greetz, Buzz

*Smokey-the-Bear

  • Gold Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.502
Antw:Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« Antwort #13 am: 01.02.2017, 19:20 Uhr »
Ich besuche die USA nunmehr seit rund 20 Jahren. Regelmässig.

Bislang habe ich das Reiseziel noch nie vom dort gerade regierenden Präsidenten abhängig gemacht.

Den möchte ich ja auch nicht besuchen. Und Trump gleich garnicht.

Ich habe vor, es auch weiterhin so zu handhaben. Aber die Ära Trump ist zumindest mit hässlichen Extremen gestartet. Leider!

Im Unterschied zur Politik früherer Präsidenten halte ich es für nicht ausgeschlossen, dass sich der eine oder andere Amerikaner seiner "Hemmungen" entledigt. Der Präsident macht es ja vor und  mach es insofern "gesellschaftsfähig". Ich fände es - wenn es so käme - mehr als bedauerlich.

Man sieht durchaus Vergleichbares derzeit auch in England. Seitdem der Brexit ausgemachte Sache ist, mehren sich die Fälle offener "Ablehnung" gegenüber (EU-)Ausländern. Wer hätte das zuvor geglaubt. Aber nunmehr fühlen sich doch offenbar eine Leute dazu eingeladen. Das könnte sich ganz ähnlich auch in den USA zeigen. Vielleicht nicht in der breiten Masse, aber vielleicht in vielen Fällen, die einem dann auf hässliche Art und Weise begegnen.

Als Nächstes werden wir im Mai in Florida sein.

Ich bin etwas gespannt, ob oder inwiefern sich für uns das "neue amerikannísche Klima" bemerkbar machen wird.

Also diese Eindrücke, die wir im Herbst in Arizona/Nevada/Utah durchaus noch weiter vertiefen können, wollen wir zunächst abwarten.

Aber es müßte tatsächlich persönlich spürbar "extrem" werden, bevor wir den USA den Rücken kehren.
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

[ Smokey-the-Bear ist der Neue hier ]

Learn more about Smokeybear. Visit http://www.smokeybear.com

*Bandito1011

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 259
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw:Auswirkungen auf eure USA - Reisen durch Trump ?
« Antwort #14 am: 01.02.2017, 19:42 Uhr »
Für uns geht es nächsten Monat wieder ins gelobte Land. Natürlich macht man sich schon Gedanken, aber letztlich sollte man als Urlauber das ganze eher gelassen sehen. Ich betrachte das ganze dann doch mehr aus US Sicht. Und wenn ich ganz ehrlich bin, freue ich mich ein wenig für manch Amerikaner. Trump durchbricht die gesamte Politlandschaft und bricht viele alte Krusten auf. Ich bin einfach zu Neugierig wie das alles endet. Es ist aber schon interessant, dass der Kerl im Weißen Haus sich eben nicht hinter seinem Stuhl versteckt und mal schaut was so geht, sondern entschlossen alles das was angekündigt war auch umsetzen will. Imponiert mir schon, wenn auch gleichzeitig natürlich sehr erschreckend. Dennoch sollte man ihm eine Chance geben. Ich habe noch die Hoffnung das Trump seine Wahlversprechen nicht vollumfänglich umsetzen will, sondern zunächst mal alles zum neu verhandeln auf den Prüfstand stellen möchte. Das wirkt dann erst einmal Radikal. Innenpolitisch gibt es in der Tat eine Menge zu tun, wir sollten hoffen das er die Außenpolitik weites gehend anderen überlässt. Aber eines ist auch klar, Clinton als Alternative hätte einen nötigen großen Umbruch nur weiter aufgeschoben. Wenn ich mich irre steht die Welt wohl am Abgrund, dann mache ich Urlaub im Keller, ganz egal in welchem Land  :shock: