Reisepass (deutsch) Gültigkeit nach Ausreise USA erforderlich?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*tiswas01

  • Gold Member
  • Registriert: 06.02.2008
    Ort: Casa Grande/AZ & FRA
  • 1.321
Auswärtiges Amt:

https://www.auswaertiges-amt.de

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Reisedokumente


Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Anmerkungen: 

Das Reisedokument muss für die gesamte Aufenthaltsdauer (also bis mindestens einschließlich Tag der Ausreise aus den USA) gültig sein.


Auf verschiedenen Internetseiten gibt es dazu widersprüchliche Angaben, z.B. dass der Reisepass nach Ein- bzw. Ausreisedatum noch 6 Monate gültig sein muss.

Was ist richtig?

Danke


*NatureLover

  • Lounge-Member
  • Registriert: 13.02.2017
    Alter: 26
  • 153
Ich kenne es von allen Reisen (USA und andere Länder) so, dass er noch weitere 6 Monate gültig sein muss und würde da auch kein Risiko eingehen wollen.
“I am not the same having seen the moon shine on the other side of the world.”

- 4 continents, 16 countries
- USA: 3x (FL, IL, IN, MI, NY, NC, TN)

*tiswas01

  • Gold Member
  • Registriert: 06.02.2008
    Ort: Casa Grande/AZ & FRA
  • 1.321
Es ist richtig, dass in vielen anderen Ländern die 6 Monate Regel gilt.

Meine Frage bezog sich aber auf die USA.

*Wolfgang

  • Insider
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 7.161
Hi,

das deutsche auswärtige Amt schreibt auf seiner Internetseite, dass der Reisepass mindestens bis zum Tag der Ausreise aus den USA gültig sein muss. Anders kenne ich es auch nicht.

Hier der Link: https://www.auswaertiges-amt.de/sid_2172590799400071610572EDDF2450E9/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UsaVereinigteStaatenSicherheit.html?nn=362966#doc335722bodyText4

Auch auf der Seite der US Botschaft in Deutschland steht dies, siehe hier auf der Seite ganz unten, unter "Voraussetzungen der Teilnahme" (an ESTA): https://de.usembassy.gov/de/visa/esta/

Gruß

Wolfgang

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.538
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Für die USA ist der Tag der Ausreise als letzter Gültigkeitstag für den Reisepaß maßgebend. So knapp würde ich aber nie kalkulieren. Streik bei der Fluggesellschaft, schlechtes Wetter oder plötzliche Erkrankung können den Abflug verzögern, so daß eine gewisse Reserve schon sinnvoll ist, wenn man Schwirigkeiten vermeiden will. 6 Monate braucht es dazu aber normalerweise nicht.
Gruß
mrh400

*147VNN

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
  • 1.342
Manche Länder verlangen 6 Monate, die USA NICHT. Bin selber schon 4 Monate vor Passablauf in die USA eingereist.

*dschlei

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.01.2007
    Ort: Lehigh Acres, eastern burbs of Fort Meyers
  • 4.313
Manche Länder verlangen 6 Monate, die USA NICHT. Bin selber schon 4 Monate vor Passablauf in die USA eingereist.
Und es haengt ganz vom Gutduenken des Immigration Officers ab, ob er dich damit in die USA rein laesst oder nicht.  Der Mann an der Passkontrolle ist die absolut letzte und entscheidende Instanz, und er braucht seine Entscheidung gegenueber niemanden zu rechtfertigen.
Deswegen wuerde ich mich an die Vorgaben der USA (oben genannt) Plus einer extra Sicherheit halten.  Dem USA Immigration Officer ist es absolut egal, welche Meinung das deutsche Aussenministerium dazu hat!
With kind regards from the south bank of the Caloosahatchee River

*wolfi

  • Platin Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.155
dschlei, hier sind die USA (ausnahmsweise ?) mal nicht so streng ...  :wink:
Straight from the horse's mouth - based on reciprocity:  :lol:
https://fam.state.gov/searchapps/viewer?format=html&query=passport%20agreements&links=PASSPORT,AGREEMENT&url=/FAM/09FAM/09FAM040309.html#M403_9_3_B_2

*Heiner

  • Hamburg meine Perle
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 02.06.2003
    Ort: Hamburg
  • 12.592
  • Don't Mess with Texas
Hi!

Manche Länder verlangen 6 Monate, die USA NICHT. Bin selber schon 4 Monate vor Passablauf in die USA eingereist.
Und es haengt ganz vom Gutduenken des Immigration Officers ab, ob er dich damit in die USA rein laesst oder nicht.  Der Mann an der Passkontrolle ist die absolut letzte und entscheidende Instanz, und er braucht seine Entscheidung gegenueber niemanden zu rechtfertigen.
Deswegen wuerde ich mich an die Vorgaben der USA (oben genannt) Plus einer extra Sicherheit halten.  Dem USA Immigration Officer ist es absolut egal, welche Meinung das deutsche Aussenministerium dazu hat!

Selbst die US Botschaft schreibt:

Zitat
Sie können ohne ein Visum in die Vereinigten Staaten reisen, wenn Sie die folgenden Bedingungen erfüllen:
    Ihr Reisepass ist für die Dauer des Aufenthaltes gültig.

Gruß Heiner

*147VNN

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
  • 1.342
Manche Länder verlangen 6 Monate, die USA NICHT. Bin selber schon 4 Monate vor Passablauf in die USA eingereist.
Und es haengt ganz vom Gutduenken des Immigration Officers ab, ob er dich damit in die USA rein laesst oder nicht.  Der Mann an der Passkontrolle ist die absolut letzte und entscheidende Instanz, und er braucht seine Entscheidung gegenueber niemanden zu rechtfertigen.

Nun ja, das trifft auch zu, wenn der Pass noch 2 Jahre gültig ist :D. Und im Großen und Ganzen halten sich die Amis schon an die eigenen Regeln, oder?

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Antw:Reisepass (deutsch) Gültigkeit nach Ausreise USA erforderlich?
« Antwort #10 am: 30.04.2017, 22:50 Uhr »
Der Reisepass muss am Tag der Ausreise noch gültig sein, darüber hinaus nicht. Links wurden ja schon eingestellt.

Wir sind am 27. Juli 2015 aus den USA ausgereist, unsere Reisepässe waren noch bis zum 15. August 2015 gültig, was (natürlich) genügte. Hätte irgendetwas unsere Ausreise aus den USA bis nach dem 15. August 2015 verhindert, wäre das nicht schlimm gewesen. Wir haben Zweitpässe.
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*dschlei

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.01.2007
    Ort: Lehigh Acres, eastern burbs of Fort Meyers
  • 4.313
Antw:Reisepass (deutsch) Gültigkeit nach Ausreise USA erforderlich?
« Antwort #11 am: 01.05.2017, 19:15 Uhr »
Manche Länder verlangen 6 Monate, die USA NICHT. Bin selber schon 4 Monate vor Passablauf in die USA eingereist.
Und es haengt ganz vom Gutduenken des Immigration Officers ab, ob er dich damit in die USA rein laesst oder nicht.  Der Mann an der Passkontrolle ist die absolut letzte und entscheidende Instanz, und er braucht seine Entscheidung gegenueber niemanden zu rechtfertigen.

Nun ja, das trifft auch zu, wenn der Pass noch 2 Jahre gültig ist :D. Und im Großen und Ganzen halten sich die Amis schon an die eigenen Regeln, oder?
Das schon, bis auf den einen Beamten, der eine schlechte Nacht oder einen schlechten Tag hatte, und deswegen seine Macht an ein paar Touristen (eventuell kann er ja auch keine Deutschen leiden), auslaesst.  Das Ding ist halt, dass diese Leute fast allmaechtig sind, und ihre Entscheidung nicht angefochten werden kann (darueber gibt es Grundsatzurteile verschiedener US Gerichte).
Ich hab schon einige  (allerdings wenige) Male erlebt, dass sich so ein Beamter sich sogar gegenueber mir, mit meinem US Pass aufspielen wollte.  Als US Staatsbuerger kann ich ihm sagen, "go fly a kite", aber er kann mich trotzdem zwingen, durch die genaue Zollkontrolle zu gehen, wo dann der Koffer gefilzt wird.
With kind regards from the south bank of the Caloosahatchee River

*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 909
Antw:Reisepass (deutsch) Gültigkeit nach Ausreise USA erforderlich?
« Antwort #12 am: 02.05.2017, 11:04 Uhr »
Aber ist das nicht etwas willkürlich weit hergeholt, warum sollte ihn ausgerechnet die Gültigkeit stören, wenn es dafür keine Regeln gibt. Die sechs Monate sind ja auch ein "fiktiv bestimmter Wert", der mit den USA gar nix zu tun hat. Genauso könnte ihm doch auch das Foto nicht mehr passen (Frisur anders, Bart / kein Bart) und er deswegen seine unterstellten Aggressionen ausleben.

Ich glaube der weit, weit, weit, weit überragende Anteil der Grenzbeamten hält sich an die Gesetze (und damit auch an die vorgeschriebene Gültigkeit) und gegen tatsächliche Willkür hilft sowieso keine Vorsorge. Allerdings bezweifel ich, dass es diese Fälle (Aggression gegen deutsche Touristen) überhaupt in nennenswerter Anzahl gibt und davon nicht doch einige in den Bereich der "urban lengends" anzusiedeln sind. Der Freund des Schwagers meines Postbotens hat mal von einem gehört.....

Und außerdem - wie man in den Wald hineinruft.... - Wer sich ganz normal bei der Einreise verhält, einfach nur ins Land möchte, dem muss man auch nicht mit Schauergeschichten Angst einjagen. Das geht in 99,9999999% problemlos.