Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Buffalo-Burger

  • Full Member
  • Registriert: 17.12.2006
  • 95
Ich kann gar nicht sagen, wie schrecklich deprimiert ich bin. Das berühmte Grand Staircase Escalante National Monument. In ihm liegen zahllose sensationelle Ziele, Landschaften, Arches, Canyons und so vieles mehr.

Die Anordnung ist bereits erfolgt. Präsident Trump hat die Verkleinerung um 50% der Fläche angeordnet.

*Hibis

  • Silver Member
  • Registriert: 18.09.2009
  • 421
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #1 am: 05.12.2017, 00:40 Uhr »
Hi
Leider ist es so, wirtschaftliche Interessen sind Trump wichtiger als Natur und Umweltschutz.  :kloppen:

http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2017-12/bears-ears-grand-staircase-escalante-donald-trump-verkleinerung

Hibis

*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 902
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #2 am: 05.12.2017, 09:09 Uhr »
Ich kann gar nicht sagen, wie schrecklich deprimiert ich bin. Das berühmte Grand Staircase Escalante National Monument. In ihm liegen zahllose sensationelle Ziele, Landschaften, Arches, Canyons und so vieles mehr.

Die Anordnung ist bereits erfolgt. Präsident Trump hat die Verkleinerung um 50% der Fläche angeordnet.

Aber dafür wird doch die Hole in the Rock Road ausgebaut. Freie Fahrt für freie Bürger, oder doch eher für die Trucks der Öl-, Gas-und Minenfirmen?
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.826
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #3 am: 05.12.2017, 10:10 Uhr »
Anstatt Rüttelpiste gibt es feinen Asphalt. Hat immerhin den Vorteil, dass Camper sicher durchfahren können, ohne dass das Geschirr durch die Gegend fliegt.



*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 859
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #4 am: 05.12.2017, 10:35 Uhr »
Anstatt Rüttelpiste gibt es feinen Asphalt. Hat immerhin den Vorteil, dass Camper sicher durchfahren können, ohne dass das Geschirr durch die Gegend fliegt.
So hat ein Nachteil manchmal auch einen Vorteil 🙄

*playmaker11

  • Diamond Member
  • Registriert: 16.03.2006
    Ort: Niedersachsen
  • 9.919
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #5 am: 05.12.2017, 21:13 Uhr »
Utah hat ihn gewählt, sie bekommen ihn...
No retreat, no surrender !

*Hibis

  • Silver Member
  • Registriert: 18.09.2009
  • 421
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #6 am: 06.12.2017, 01:33 Uhr »
wehret den Anfängen sagt man, wenn man vor falschen Entwicklungen warnen möchte.
Wenn man die Presse so verfolgt,  sind noch einige bisher geschützte Naturreservate  u. Nationalparks durch das US-Innenministerium überprüft worden.  Was da noch auf uns zukommt, keiner (nur Trump) weiß es.

http://media.tagesschau.de/audio/2017/1205/AU-20171205-0632-3501.mp3

Hibis  :platsch:

*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 902
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #7 am: 06.12.2017, 09:29 Uhr »
Ich kann nur ganz fest dem Herrn Mueller die Daumen drücken, dass seine Ermittlungen zum "Erfolg" führen, :applaus:
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.826
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #8 am: 06.12.2017, 09:56 Uhr »
Hoffentlich werden die ganzen Zufahrten zu all den Slot Canyons entlang der Hole-in-the-Rock noch asphaltiert. Lockt dann bestimmt noch mehr Besucher an.



*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 859
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #9 am: 06.12.2017, 11:23 Uhr »
Können wir es ändern — er ist zZ noch Präsident

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.695
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #10 am: 06.12.2017, 14:22 Uhr »
Naja, man könnte wenigstens Demos organisieren, seine Abgeordneten aktiv werden lassen… . Gibt es in den USA so was wie Volksbegehren o.ä.?

*Marathonman

  • Junior Member
  • Registriert: 24.03.2007
  • 38
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #11 am: 06.12.2017, 17:51 Uhr »
Dann können auch Reisebusse in die" Hole in the Rock" . Dann kann es im Spooky schon eng werden  :x

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.773
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #12 am: 06.12.2017, 18:44 Uhr »
Naja, man könnte wenigstens Demos organisieren, seine Abgeordneten aktiv werden lassen… . Gibt es in den USA so was wie Volksbegehren o.ä.?

Seine Abgeordneten waren schon aktiv!
Jetzt hat er ihren Wunsch erfüĺt. :lol:

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 859
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #13 am: 07.12.2017, 09:46 Uhr »
Ab und an macht Tramp was versprochen hatte — siehe Jerusalem

*dschlei

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.01.2007
    Ort: Lehigh Acres, eastern burbs of Fort Meyers
  • 4.313
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #14 am: 08.12.2017, 04:45 Uhr »
Naja, man könnte wenigstens Demos organisieren, seine Abgeordneten aktiv werden lassen… . Gibt es in den USA so was wie Volksbegehren o.ä.?
Demos gibt es laufend.  Das stoert diese Gruppe von Regierenden aber nicht, da noch immer rund 32% der Waehler gut finden was er macht, und ihn wieder waehlen wuerden.
Volksbegehren gibt es nicht.
With kind regards from the south bank of the Caloosahatchee River

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 859
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #15 am: 08.12.2017, 10:14 Uhr »
Es sind halt nicht alle der gleichen Meinung — gibt es auch hier.

*OstseeKelm

  • Silver Member
  • Registriert: 30.12.2004
    Alter: 42
    Ort: Osterrade/Bovenau
  • 768
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #16 am: 08.12.2017, 11:38 Uhr »
Gibt es denn irgendwie schon eine Art Karte wo verzeichnet ist welche Gebiete rausfallen?
Schöne Grüße aus dem Norden,
          Matthias


Betriebsausflug 2013
Betriebsausflug 2015

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.826
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #17 am: 08.12.2017, 11:50 Uhr »
Ja, GSENM wird aufgeteilt in 3.... Grand Staircase National Monument, Kaiparowits National Monument und Escalante Canyons NM.



*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.826

*OstseeKelm

  • Silver Member
  • Registriert: 30.12.2004
    Alter: 42
    Ort: Osterrade/Bovenau
  • 768
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #19 am: 08.12.2017, 16:07 Uhr »
Danke.
Wenn ich das richtig sehe, fällt ja die komplett Hole in the Rock Road und alles östlich davon raus
Schöne Grüße aus dem Norden,
          Matthias


Betriebsausflug 2013
Betriebsausflug 2015

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 859
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #20 am: 08.12.2017, 16:38 Uhr »
Hmm, schon erschreckend

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.773
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #21 am: 08.12.2017, 16:47 Uhr »
Also,
ich möchte keine Bewertung abgeben, verweise aber auf die extrem Trump-kritische FAZ.
Da steht u.a.:
Mit Trumps Anordnung ist die privatwirtschaftliche Nutzung nun erlaubt, das bedeutet aber nicht, dass die Gebiete in private Hände übergehen. Nach wie vor sind sie Eigentum des Bundes und werden vom Innenministerium verwaltet. In Zukunft muss es unter anderem eine Umweltprüfung geben, wenn etwa ein Unternehmen dort Bohrungen nach Öl oder Erdgas durchführen will.
http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/donald-trump-goennt-mitt-romney-sitz-im-senat-nicht-15325089.html

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.826
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #22 am: 08.12.2017, 16:52 Uhr »
Die paar Ziele, die künftig wegfallen, sind doch nicht der Rede wert. Overtourism ist künftig viel schlimmer für die Natur. Nicht jeder möchte Urlaub in Südamerika machen, dass noch weitgehend von diesem Tourismus verschont wird.



*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.773
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #23 am: 08.12.2017, 17:19 Uhr »
Die paar Ziele, die künftig wegfallen, sind doch nicht der Rede wert. Overtourism ist künftig viel schlimmer für die Natur. Nicht jeder möchte Urlaub in Südamerika machen, dass noch weitgehend von diesem Tourismus verschont wird.

Ja, in Malle ist man ja schon aufgewacht!

*Buffalo-Burger

  • Full Member
  • Registriert: 17.12.2006
  • 95
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #24 am: 22.12.2017, 14:19 Uhr »
Die Menschenmassen im Südwesten bzw. in Utah sind einfach grausam. Der Horseshoe Bend dieses Jahr war z.B. unfassbar.

Allein im Arches N.P. haben sich die Besucherzahlen in den letzten 10 Jahren verdoppelt!!! Dies ist eigentlich mein Lieblingspark, aber mein letzter Besuch 2013 war so unerträglich wg. der Menschenmassen. Und Arches steht nur beispielhaft für die gesamte Gegend.

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.773
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #25 am: 22.12.2017, 15:17 Uhr »
Die Menschenmassen im Südwesten bzw. in Utah sind einfach grausam. Der Horseshoe Bend dieses Jahr war z.B. unfassbar.

Allein im Arches N.P. haben sich die Besucherzahlen in den letzten 10 Jahren verdoppelt!!! Dies ist eigentlich mein Lieblingspark, aber mein letzter Besuch 2013 war so unerträglich wg. der Menschenmassen. Und Arches steht nur beispielhaft für die gesamte Gegend.

Ich war voriges Jahr am Horseshoe. War sehr viel los.
Ich habe da kein Problem. Es guggen halt alle zusammen über die Kante. Geht man 100 m weiter hat man auch noch den Blick. Natürlich nicht fürs optimale Foto, aber man ist schon allein.
Was mir sehr gefallen hat sind die bei 40 grad voll eingemummelten Asiaten + Sonnenschirm. Sehr interessante bunten Erscheinungen .
Ich frage mich da, Einheimische oder Touris?

Wenn man eine Wanderung macht, und hat auf Grund der Massen den Eindruck einer Demonstration sehe ich  es ja anders.
Es gibt aber noch viele Ziele wo du nach max. 1 km allein bist.

Wenn man im Arches da hinten zur Riesen- Arch unterwegs ist, gehts oft auch in Zweierreihe. :oops: Hinter dem Teil, am Aufstieg zu den anderen wirds deutlich weniger. Man ist auch bei Massenbetrieb vorn fast allein.

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.464
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #26 am: 22.12.2017, 20:26 Uhr »
Zitat
Ich war voriges Jahr am Horseshoe. War sehr viel los.
Ich war neulich dort (im Oktober). Eine absolute Katastrophe. Selbst der Highway war ungelogen 1,5 km vor und hinter dem eigentlichen Parkplatz roadside komplett zugeparkt. Also zum Sonnenuntergang. Weiß nicht wie es tagsüber dort aussieht.

Zitat
Ich habe da kein Problem.
Ich schon. Das hat mit klassischer "Südwest-Romantik" nicht mehr viel zu tun.
Massentourismus eben. Aber wie gesagt - das ist ein weltweites Phänomen.
2024 knacken wir die 8 Milliarden.

Zitat
Was mir sehr gefallen hat sind die bei 40 grad voll eingemummelten Asiaten + Sonnenschirm. Sehr interessante bunten Erscheinungen .
Ich frage mich da, Einheimische oder Touris?
Die sind natürlich nicht einheimisch. Tourismus in China boomt extrem seit ein paar Jahren. Ein Ende ist nicht in Sicht. Das Geld ist da.

Wenn man im Arches da hinten zur Riesen- Arch unterwegs ist, gehts oft auch in Zweierreihe. :oops:
Landscape Arch?

Zitat
Hinter dem Teil, am Aufstieg zu den anderen wirds deutlich weniger. Man ist auch bei Massenbetrieb vorn fast allein.
Wird ja auch deutlich unspektakulärer dort. Worüber reden wir hier?

Hier könnte Ihre Werbung stehen !

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.826
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #27 am: 22.12.2017, 20:58 Uhr »
Das ist eben die Konsequenz von Wohlstand, Social Media und guter Infrastruktur. Ich möchte nicht wissen wollen, wie es dort im Arches, Yosemite, Yellowstone etc in 5-10 Jahren aussieht. Das Monument Valley wird auch asphaltiert. Dann kann man auf gut ausgebauter Straße noch mehr Besucher durchschleusen.



*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.464
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #28 am: 22.12.2017, 21:07 Uhr »
In zugangsbeschränkten Gebieten (Coyote Buttes North & South) und Gebieten die Normalsterbliche eher schwer erreichen können (z.B. White Pocket) ist es aber nach wie vor top.
Es gibt schon noch ein paar nette Ecken.

Hier könnte Ihre Werbung stehen !

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.773
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #29 am: 22.12.2017, 21:39 Uhr »
Zitat
Ich war voriges Jahr am Horseshoe. War sehr viel los.
Ich war neulich dort (im Oktober). Eine absolute Katastrophe. Selbst der Highway war ungelogen 1,5 km vor und hinter dem eigentlichen Parkplatz roadside komplett zugeparkt. Also zum Sonnenuntergang. Weiß nicht wie es tagsüber dort aussieht.

Zitat
Ich habe da kein Problem.
Ich schon. Das hat mit klassischer "Südwest-Romantik" nicht mehr viel zu tun.
Massentourismus eben. Aber wie gesagt - das ist ein weltweites Phänomen.
2024 knacken wir die 8 Milliarden.

Zitat
Was mir sehr gefallen hat sind die bei 40 grad voll eingemummelten Asiaten + Sonnenschirm. Sehr interessante bunten Erscheinungen .
Ich frage mich da, Einheimische oder Touris?
Die sind natürlich nicht einheimisch. Tourismus in China boomt extrem seit ein paar Jahren. Ein Ende ist nicht in Sicht. Das Geld ist da.

Wenn man im Arches da hinten zur Riesen- Arch unterwegs ist, gehts oft auch in Zweierreihe. :oops:
Landscape Arch?

Zitat
Hinter dem Teil, am Aufstieg zu den anderen wirds deutlich weniger. Man ist auch bei Massenbetrieb vorn fast allein.
Wird ja auch deutlich unspektakulärer dort. Worüber reden wir hier?

Ich denke, du brauchst mal nen kleinen Erholungsurlaub.

*Jack Black

  • Bronze Member
  • Registriert: 15.10.2017
  • 210
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #30 am: 22.12.2017, 21:53 Uhr »
Es gibt schon noch ein paar nette Ecken.

Und/oder nette Zeiten. Wir sind seit einigen Jahren (und auch nächstes Jahr) schon im März unterwegs, da ist es auch rund um Moab noch erträglich. Die Fotos von Zion hatte  ich hier schon gezeigt, aber auch im Arches konnte man es gut aushalten. Natürlich ist es nicht leer, aber es ist auch nicht total überlaufen. Ich freue mich darauf, wie immer.

Wem das zu voll ist, der kann sehr gut auf Ziele im Süden Arizonas ausweichen. Schönes, warmes Wetter und Vorsaisonpreise. Entsprechend wenig ist in den Parks los. Ist nur nicht jedermanns Sache, schon im März den Jahresurlaub zu nehmen.

P.S.: Big Bend NP in Texas ist ein absolutes Highlight im März. Kann ich nach wie vor empfehlen.

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.464
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #31 am: 22.12.2017, 22:04 Uhr »
Ich denke, du brauchst mal nen kleinen Erholungsurlaub.
Du solltest einfach nicht versuchen zu denken.

Hier könnte Ihre Werbung stehen !

*Buffalo-Burger

  • Full Member
  • Registriert: 17.12.2006
  • 95
Antw:Trump ordnet 50% Verkleinerung für Grand Staircase N.M. an
« Antwort #32 am: 27.12.2017, 12:05 Uhr »
In diesem Sommer 2017 sind wir morgens um 6.00 Uhr mit dem Shuttle Bus im Zion los und sind die Narrows hochgelaufen. Herrlich einsam. Aber der Rückweg? Hunderte? Eher Tausende schlecht ausgerüstete Touristenmassen - schrecklich!

Und es betrifft nicht nur die großen Parks. Selbst so etwas wie Willis Creek Slot Canyon, Lower Calf Creek, Long Canyon/Burr Trail usw. waren 2015 total überlaufen.

Ich habe mich mit mehreren Rangers darüber unterhalten und das Fazit von allen war, dass es für die großen Parks in Zukunft Zulassungsbeschränkungen geben muss, also z.B. dass Tagestickets über recreation.gov erworben werden müssen und die Anzahl begrenzt ist.