Roadtrip von NYC nach Miami Beach in guten 3 Wochen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Planer

  • Newbie
  • Registriert: 06.08.2014
  • 9
Roadtrip von NYC nach Miami Beach in guten 3 Wochen
« am: 07.01.2018, 17:36 Uhr »
Hallo an alle!

ich plane gerade unsere erste Reise in die USA im September 2018, es geht an die Ostküste - Flüge sind schon gesichert. Vorbuchen möchten wir nur die erste Unterkunft in NYC.

Jetzt geht es mal um die grobe Planung damit ich einschätzen kann wieviele Meilen denn gefahren werden und was es auf dieser Route alles zu sehen gibt ( realistisch so viele Stationen zu haben? )

Das ist der Erste Entwurf und ich wäre über Anregungen und Tipps sehr dankbar!

22. Sep. 2018           LH400 via JFK
23. Sep. 2018        Sightseeing NYC
24. Sep. 2018             Sightseeing NYC
25. Sep. 2018      Start via Philly
26. Sep. 2018      Weiter via Lancaster
27. Sep. 2018      Sightseeing Baltimore -> WSH. D.C.
28. Sep. 2018      D.C + Skyline Drive im Shenandoah NP
29. Sep. 2018      NP + Monticello Lake
30. Sep. 2018      Fahrt zu den Outer Banks (Kill Devil Hills)
1. Okt. 2018              Fahrt nach Plymouth (Stop im Alligator River National Wildlife Refuge)
2. Okt. 2018               Aufenthalt im Refuge + Fahrt nach Myrtle Beach
3. Okt. 2018              Fahrt (Stop in Charleston, weiter nach Savannah)
4. Okt. 2018              Fahrt durch Okefenokee Wildlife Refuge und weiter nach Jacksonville
5. Okt. 2018              Fahrt nach Daytona Beach ( Stop in St. Augustine )
6. Okt. 2018              Fahrt nach Orlando
7. Okt. 2018              Orlando + Fahrt nach Port Canaveral
8. Okt. 2018              Fahrt nach Tampa (kurz durch Clearwater)
9. Okt. 2018               Fahrt nach Fort Myers
10. Okt. 2018      Everglades NP
11. Okt. 2018      Fahrt nach Miami Beach
12. Okt. 2018      Strand
13. Okt. 2018      Strand
14. Okt. 2018      Strand
15. Okt. 2018           LH463 via FRA
16. Okt. 2018           Ankunft in Frankfurt

Meine Frau meint: viel zu viele Stationen und dass sie nicht immer nur vom Auto aus alles anschauen möchte..ich bin unentschlossen und verunsichert was man optimieren kann..

Was meint ihr ?

*wolfi

  • Diamond Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.235
Antw:Roadtrip von NYC nach Miami Beach in guten 3 Wochen
« Antwort #1 am: 07.01.2018, 21:58 Uhr »
Da habt Ihr (oder Du ...) Euch eindeutig zu viel vorgenommen - das ist ja nur Hetzerei!
Üblich wäre bei den meisten von Dir genannten Orten mindestens ein voller Tag, also zwei Übernachtungen.

Wenn Hin- und Rückflug schon gebucjt sind, würde ich mir einen Inlandsflug überlegen umd ie zu fahrenden miles zu reduzieren.

Was interessiert Euch überhaupt, Städte nur kurz durch?

*Planer

  • Newbie
  • Registriert: 06.08.2014
  • 9
Antw:Roadtrip von NYC nach Miami Beach in guten 3 Wochen
« Antwort #2 am: 07.01.2018, 22:51 Uhr »
Das habe ich leider schon befürchtet, dann lieber einfach die Küste entlang direkt runter?

Ein Inlandsflug ist für uns keine Option da der Reiz ja auch darin liegt, das ‚Roadtrip-feeling‘ ( wenn ihr wisst, was ich meine :?: ) zu erleben. Deswegen wird es auch ein großer SUV - um die ein oder andere Nacht spontan auch im Fahrzeug zu übernachten.

Interessieren tun uns zum einen große Städte auch zum shoppen und zum anderen natürlich besondere Landschaft und irgendwie das Gefühl von Freiheit zu haben, deswegen das Auto und das Ganze verbunden mit Sightseeing in sehenswerten Städten (Geschichte/Monumente/Museen)...also ich versuche mal zu gliedern:

50% Stadt (deckt sich zum Großteil mit NYC, Washington, Philadelphia)
30% Natur (deswegen Shenandoah, Wildlife Refuge und Everglades)
20% Geschichte (gewissermaßen in den 2 oberen Punkten enthalten, deshalb aber auch Lancaster)

Vielleicht  wird die ganze Sache sogar eine once in a lifetime Aktion. Daher weiß ich nicht ob trotzdem das bekannte ‚weniger ist mehr‘ gilt, oder umso mehr (wenn auch nur beim vorbeidüsen sehen), umso besser.

Betonen möchte ich noch, dass das Ganze nur eine grobe Planung sein soll und sowieso nichts vorgebucht wird.

*Simone_JJ

  • Silver Member
  • Registriert: 19.07.2015
  • 444
Antw:Roadtrip von NYC nach Miami Beach in guten 3 Wochen
« Antwort #3 am: 08.01.2018, 00:16 Uhr »
Hi Planer,

zunächst mal zum Roadtrip-Feeling: Ich hoffe, ihr werdet an der dicht besiedelten Ostküste nicht enttäuscht. Roadtrip-Feeling hatten wir erst bei unserer 3. USA-Reise als wir im Südwesten unterwegs waren. Das heißt nicht, dass uns Florida und die Südstaaten vorher nicht begeistert haben - tolle Strände, verwunschene romantische Plantagen, Spanish Moss, sonstwievielspurige Autobahnen, aber eben kein Roadtrip-Feeling. Auch das "ggf. schlafe ich mal spontan im SUV" verorte ich wenn überhaupt in den Südwesten. Zu eurer Reisezeit kann es nachts außerhalb Floridas auch frisch werden.  :? Nicht vorbuchen ist sicher Geschmackssache.

Zur grundsätzlichen Route: Die finde ich mit 3,5 Wochen Zeit völlig unproblematisch.  :dafuer: Naja, vielleicht würde ich auf die Golfküste verzichten, obwohl ich sie sehr mag. Aber alleine dadurch ergeben sich 4-5 Nächte, die man anderweitig verplanen könnte.

Zu den vielen Stops: Die Route wirkt nur so hektisch weil ihr tatsächlich täglich woanders nächtigen wollt, die Tagesetappen an sich sind aber mehr als überschaubar. Mir würde das (genau wie deiner Frau) auch auf den Keks gehen.  :wut54: Nach einem bis drei 1-Nacht-Stops würde ich auch mal wo 2 oder gar 3 Nächte bleiben wollen - da wo es am meisten zu sehen gibt. Mir persönlich kommen zum Beispiel Charleston und Savannah viel zu kurz. Was ihr auch beachten müsst, sind Öffnungszeiten. In Washington zum Beispiel hättet ihr bei der aktuellen Planung schon ein Problem auch nur ein einziges Museum zu besuchen. Sollte es dennoch bei dieser Roadtrip-Nummer (jede Nacht woanders) bleiben, würde ich euch empfehlen, die kurzen Tagesetappen auf den (späten) Nachmittag zu legen, kurz vor (oder besser IN) der nächsten Stadt zu nächtigen und am nächsten Tag die Zeit von 9/10-16/17 Uhr zu nutzen. Ah ja, und wenn ich IN der Stadt schreibe (Lage, Lage, Lage), wäre die Sache mit dem Vorbuchen vielleicht doch noch mal zu überlegen, zumindest wenn Übernachtungskosten nicht völlig irrelevant sind, denn 9 Monate vorher habt ihr noch die Auswahl.

3 volle Tage Strand in Florida sind super - aber (m.E.) nicht in Miami Beach. Es gibt schönere Strände, wo die Unterkünfte nur einen Bruchteil kosten.  :urlaub:

*Planer

  • Newbie
  • Registriert: 06.08.2014
  • 9
Antw:Roadtrip von NYC nach Miami Beach in guten 3 Wochen
« Antwort #4 am: 08.01.2018, 07:38 Uhr »
Guten Morgen Simone,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Meinst du, das ,Roadtrip-feeling‘ kommt eher auf, wenn man sich bei der Route eher auf das landinnere konzentriert, statt an der Küste zu bleiben?

Habe ja schon eingesehen, dass die Haltepunkte too much sind. Ich werde ein paar Must-see‘s festlegen und den Rest ein bisschen ausdünnen.

Bzgl. dem vorbuchen war ich der (so eingeredeten) Meinung, das sei bis auf NYC kein Problem das alles spontan zu machen..da werde ich mir auch nochmals ein paar Gedanken machen!

Und zum Abschluss: habt ihr denn konkrete Tipps für den abschließenden Strand-Aufenthalt, wenn nicht Miami Beach?

Danke und LG,
Planer



*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 943
Antw:Roadtrip von NYC nach Miami Beach in guten 3 Wochen
« Antwort #5 am: 08.01.2018, 08:17 Uhr »
Das typische und klischeehafte USA Roadtrip-Bild - ewig weite Landschaft, schroffe Felsen, keine Zivilisation - das hast Du an der Ostküste nirgendwo, weder im Landesinneren noch an der Küste. Trotzdem ist die Gegend sehr reizvoll, südlich von Washington/Richmond wird es dann auch dünner besiedelt. Das sollte Euch aber nicht abschrecken.

Ein paar Anmerkungen zur Route:

New York mit 2 Tagen ist zwar sportlich, reicht aber für einen guten ersten Eindruck. Zumal ihr nach der Landung auch noch den Nachmittag habt.

Philadelphia und Washington verdienen mindestens jeweils einen ganzen Tag, Baltimore dagegen hat weniger zu bieten. Lancaster würde ich maximal auf dem Weg von Philly nach WSH mitnehmen.

Danach würde ich mir überlegen entweder den Shenandoah NP oder die Outer Banks zu machen. Beides sind Umwege und beide verlängern die Fahrt weil man jeweils recht langsam vorankommt. Die Fahrt über die Outer Banks - auch wenn sie sehr schön sind - darf man nicht unterschätzen und   bei schlechtem Wetter ist das beinahe verschenkte Zeit. Der Skyline Drive wiederum ist sehr kurvig und geschwindigkeitsbegrenzt.

Den Bereich zwischen Richmond und Virginia Beach, dort wo die alten Plantagen am James River und die Keimzelle der USA liegen - lasst Ihr den absichtlich aus?

Savannah und Charleston wie schon geschrieben verdienen auch jeweils einen Tag. Auch rund um diese Städte gibt es einige schöne alte Plantagen zu besichtigen.

Dann habt ihr mit Alligator River National Wildlife Refugee, Okefenokee und Everglades mehrere "Naturpunkte" drin. Hier könnte man auch überlegen einen zu streichen, um wieder etwas Zeit zu gewinnen.

Zu Florida kann ich dann nichts beitragen.

Insgesamt noch nicht ganz rund, aber auch nicht ganz unmöglich.

*wolfi

  • Diamond Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.235
Antw:Roadtrip von NYC nach Miami Beach in guten 3 Wochen
« Antwort #6 am: 08.01.2018, 08:58 Uhr »
Stimme den anderen zu, Charleston und Savannah und die Plantagen im Hinterland sind ein muss! Der Abstecher zur Golfküste, na ja.
Lieber später mal einen reinen Florida Bade-Urlaub dort, z. B. im Winter - habe ich früher gerne gemacht, wenn es bei uns kalt wurde, im November/Dezember.

Radikaler Vorschlag:

Lasst den "Strand ausfallen" - so was könnt Ihr immer und überall haben - Eure Zeit ist kostbar!
Und wie schon gesagt, Miami und Miami Beach sind nicht sooo was besonderes
Dann könnt Ihr auch die Reisetage entzerren ...

Ich würde da eher etwa in Florida die A1A direkt am Strand entlang fahren und dort halten wo es Euch gefällt, am Strand spazieren gehen und dann weiter.

PS:
Einge highlights sollten noch rein, etwa St Augustine und das Space Center - oder reizt Euch das nicht?
Hilton Head Island hätte ich auch noch empfohlen, ist aber vielleicht schon zu viel ...

*Simone_JJ

  • Silver Member
  • Registriert: 19.07.2015
  • 444
Antw:Roadtrip von NYC nach Miami Beach in guten 3 Wochen
« Antwort #7 am: 08.01.2018, 09:54 Uhr »
Hi Planer,

naja, die schönsten Strände (Sanibel, Delnor Wiggins, ..) sind m.E. schon an der Golfküste. Das sind (wie überall in Florida) meist State Parks, die man mit dem Auto anfährt, über einen hübschen Boardwalk läuft und dann viel Platz für sich hat.

Ich habe mal unter Einbeziehung von Wolfis und Lonewolfs Empfehlungen eure Route so abgeändert, dass (fast) nichts ausgelassen wird, es aber etwas entspannter ist und ihr immer wieder Tage habt, an denen ihr euch auf ein Highlight wirklich einlassen könnt. Dadurch sind die "Fahrtage" knackiger, inklusive Lunch und ausreichend Zeit für die Sights auf dem Weg dürftet ihr aber auch nicht länger als von 10-18h unterwegs sein... Mit ersterem meine ich immer die Aktivität, mit zweiterem den Übernachtungsort.

Flug   NYC
NYC   NYC
NYC   NYC
NYC   Philly
Philly   Philly
Lancaster oder Baltimore   DC
DC   DC
Shenandoah   ZÜ (Monticello?)
Richmond - Virginia Beach   Kill Devil Hills
Outer Banks   Kill Devil Hills
Alligator River National Wildlife Refuge   ZÜ  (Wilmington?)
Plantage   Charleston
Charleston   Charleston
Hilton Head Island   Savannah
Savannah   Savannah
Okefenokee   St. Augustine
Daytona Autostrand   Cocoa B oder so
Space Center   Cocoa B oder so
Mia Downtown   Miami Downtown
Tamiami Trail Everglades   zw. Naples und Fort Myers Beach
Strände   zw. Naples und Fort Myers Beach
Strände   zw. Naples und Fort Myers Beach
Ocean Drive und Co   Miami Beach
Ocean Drive und Co   Flugzeug

 :winke:

*Planer

  • Newbie
  • Registriert: 06.08.2014
  • 9
Antw:Roadtrip von NYC nach Miami Beach in guten 3 Wochen
« Antwort #8 am: 08.01.2018, 16:16 Uhr »
Hey Leute,

wow, cool soviele Vorschläge zu bekommen!

Der Bereich zwischen Richmond und Virginia Beach war mir nicht als interessant im Kopf geblieben ( werde nochmal im Reiseführer spickeln ob ich da auch eine Markierung gesetzt hatte, aber dafür habe ich zum Glück ja noch etwas Zeit! ).
Das Wildlife Refugee wäre meiner Meinung nach nur in Verbindung mit den Outer Banks sinnvoll gewesen, wenn ich diese weg lasse und dafür nur den Shenandoah NP einbaue spart das auch enorm Zeit ein.
Statt Outer Banks sind mir Okefenokee und Everglades wichtiger!

Weiter mit Wolfi's Ideen: Das Space Center und St. Augustine interessieren uns sehr wohl - das schau ich mir nochmal genauer an! (hier merkt man eben, dass ich den dicken Reiseführer nicht Seite für Seite verinnerlicht habe)
Genauso wie Hilton Head island..den Strand ganz streichen fällt mir da ehrlich gesagt schwer. Wenigstens 2 Tage am Strand ''faulenzen'' zu können, gehören - finde ich - dazu.

Herzlichen Dank auch an Simone für die frische Routenzusammensetzung - mit euren Anregungen habt ihr meine heutige Abendbeschäftigung festgelegt  :D.

Ich werde mich hier nochmal melden und euch mitteilen, wofür wir uns entscheiden werden.

Als nächstes kommt dann die Geschichte mit dem Mietwagen, wann und ab wo reservieren usw..das aber vielleicht an anderer Stelle nochmal.






*wolfi

  • Diamond Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.235
Antw:Roadtrip von NYC nach Miami Beach in guten 3 Wochen
« Antwort #9 am: 08.01.2018, 18:14 Uhr »
Planer, Dein Grundproblem wird sein, dass Ihr in der vorgegebenen Zeit nicht "alles" sehen könnt - Ihr müssst Euch also immer entscheiden:
Was möchte ich wenigstens mal gesehen haben und wo will ich mir mehr Zeit nehmen?

Nur als Beispiel:
Wir haben eineinhalb Tage im Space Center verbracht - allerdings ist meine Partnerin genau so ein Science Fiction Fan wie ich. Und ich war vorher schon zwei mal dort ...
Ihr könntet also z. B. statt in Titusville (gleich um die Ecke vom Space Center) in Cocoa Beach übernachten und dann noch nachmittags das Strandleben dort genießen bevor Ihr weiter fahrt - oder eben am Abend wenn Ihr früh ankommt und dann am nächsten Tag ins Space Center.
Und von Savannah bzw Charleston als Basislager aus könnt Ihr Plantagen besichtigen und dann abends den Rummel im Städtchen genießen.  :P