4,5 Wochen Florida mit Kind (6 J): suche gute Standorte und Tipps

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.604
Denkt bitte bei der ersten Variante, dass ihr bei der Fahrt NOLA nach Tallahassee noch eine Stunde durch die Zeitzone verliert.
Deswegen würde ich auch wenn für die zweite tendieren.
Oder nach St.Petersburg an die Atlantikküste mit Zwischenstopp Disney, dann rüber über 2 Etappen nach NOLA und zum Schluss einen Inlandsflug und am nächsten Tag dann zurückfliegen.

Grüße Frank
 

*USAflo

  • Platin Member
  • Registriert: 30.11.2005
    Alter: 41
    Ort: südwestliches Niedersachsen
  • 2.481
  • Wo wir hinfahren brauchen wir keine Straßen...
Ich würde auch nochmal über eine inlandsflugvariante nachdenken. Fliegt von Tampa nach NOLA und fahrt dann von dort über den Panhandle zurück. Um die Mietwageneinweggebühr niedrig zu halten könntet ihr den Mietwagen nochmal in pensacola wechseln (bzw. behalten aber mit eine neuen Buchung). Das habe  wir im Sommer auch so gemacht. Der Flughafen in Pensacola ist sehr klein und wir waren nach 10 Minuten wieder weg.

Für NOLA und Umgebung schaut mal in meinen Reisebericht. Wir waren in einem tollen Cottage im Plantation Country.

16 Tag: Flug Tampa - NOLA
16-20 Tag: NOLA+Umgebung -> 4 Tage
20-25 : Panhandle - 5 Tage
25 Tag: Fahrt vom Panhandle bis ca. Tallahassee (3h)
26 Tag: Fahrt von Tallahassee an die Atlantikküste (5h)
27-31 Tag: Atlantikküste (Daytona Beach o.ä) -> 5 Tage
32 Tag: Abflug
USA Berichte: 95/06/09/10/12/13/16/17

*Carsten75

  • Junior Member
  • Registriert: 31.05.2010
  • 28
Danke schon mal für das Feedback. Die Meinungen gehen ja bisher in Richtung Variante 2...

Die hatten wir uns ja ausgedacht, da wir (wie von Euch auch angemerkt) die Strecken von St. Petersburg bis Pensacola und zurück von New Orleans bis
Tallahassee etwas lang finden. Der Punkt mit den Zeitzonen ist auch ein wichtiger Punkt bei der Planung. Danke für den Hinweis!

Was mir halt noch etwas "Unbehagen" bereitet, dass durch die zusätzliche Unterkunft, der ganze Ablauf noch unruhiger wird (im Sinne von Unterkunftswechseln und kürzeren Aufenthalten).
(Klar, sind wir selber Schuld, da wir ja unbeding nach New Orleans wollen)


Die genannte Variante 3 (die ersten beiden Unterfkünfte auf 5 Tage kürzen) ist nicht möglich, da wir die beiden ersten Ferienwohnungen schon gebucht haben.

Schwierig, schwierig das alles...

*Carsten75

  • Junior Member
  • Registriert: 31.05.2010
  • 28
Zitat von: Simone_JJ
Variante 4? Inlandsflug Tampa - New Orleans und die Panhandle-Strecke nur einmal fahren

Ich würde auch nochmal über eine inlandsflugvariante nachdenken. Fliegt von Tampa nach NOLA und fahrt dann von dort über den Panhandle zurück. Um die Mietwageneinweggebühr niedrig zu halten könntet ihr den Mietwagen nochmal in pensacola wechseln (bzw. behalten aber mit eine neuen Buchung). Das habe  wir im Sommer auch so gemacht. Der Flughafen in Pensacola ist sehr klein und wir waren nach 10 Minuten wieder weg.

Die Sache mit dem Inlandsflug Tampa - New Orleans werde ich mir mal anschauen...

*Carsten75

  • Junior Member
  • Registriert: 31.05.2010
  • 28
So, jetzt habe ich mal wegen des Inlandsflugs von Tampa nach New Orleans geschaut. Das hat mich jetzt schon gereizt.

Wir brauchen einen Flug am 30.3. bzw. 31.3.  (wenn wir noch einen Tag in St. Petersburg verlängern würden).

Mit Southwest habe ich einen Non-Stop-Flug für ~400,- Euro (2 Erw + 1 Kind) gefunden (Flugzeit 1,75 Stunden).
Mietwagen (FCAR) habe ich nochmal für die Strecken Miami-Tampa; New Orleans-Pensacola; Pensacola-Miami bei billiger-mietwagen.de durchgerechnet: ~1380 Euro.

Bisher habe ich einen Mietwagen (FCAR) für die komplette Zeit (15.3.-15.4. MIA-MIA) für ~930 Euro reserviert (Alamo Gold-Package), also 450 Euro günstiger.
D.h. die Inlandsflug-Variante kostet mich 400 + 450 = 850 Euro mehr als jetzt. Da muss ich mal überlegen, ob sich das lohnt, um 11 Stunden reine Autofahrt (PIE - MSY) zu sparen. Dafür bekommt man im Panhandle um die Zeit schon eine Ferienwohnung für eine Woche.

Billigere Flüge gab's noch mit einem Zwischenstopp z.B. in Atlanta. Kostet dann ca. 330.- für uns drei. Dafür dauert die reine Flugzeit dann aber 4 Stunden. Dann wäre es immer noch 780 Euro mehr als mit dem Auto.

Vielleicht habe ich ja was übersehen, aber für das Geld setze ich mich dann doch ins Auto.

Aber bitte nicht falsch verstehen:  An sich ist das sicher eine gute Idee, aber mit unseren Rahmenbedingungen leider etwas teuer.

Klar ist natürlich, dass wir jetzt mit den schon gebuchten Unterkünften am Anfang in der Auswahl der Flüge sehr eingeschränkt sind. Aber irgendwie musste ich mit dem Buchen mal anfangen, vor allem als ich gesehen hatte, dass gerade die ersten zwei Wochen in Südflorida schon sehr ausgebucht waren.

Also bereite ich mich gedanklich mal auf einen langen Fahr-Tag vor...

Danke Euch allen!

Gruß,
Carsten



*Simone_JJ

  • Bronze Member
  • Registriert: 19.07.2015
  • 369
Hallo Carsten,

also, heute morgen habe ich gedacht, boah, hat er mit allem recht was er schreibt, da würd ich auch fahren.
ABER die Schnäppchenjägerin in mir konnte das jetzt nicht auf sich beruhen lassen und musste die Challenge annehmen.  :oops:

So, jetzt habe ich mal wegen des Inlandsflugs von Tampa nach New Orleans geschaut. Das hat mich jetzt schon gereizt.
Wir brauchen einen Flug am 30.3. bzw. 31.3.  (wenn wir noch einen Tag in St. Petersburg verlängern würden).
Mit Southwest habe ich einen Non-Stop-Flug für ~400,- Euro (2 Erw + 1 Kind) gefunden (Flugzeit 1,75 Stunden).
Mietwagen (FCAR) habe ich nochmal für die Strecken Miami-Tampa; New Orleans-Pensacola; Pensacola-Miami bei billiger-mietwagen.de durchgerechnet: ~1380 Euro.
Am 30.03. fliegt Allegiant PIE - MSY um die Mittagszeit für 213€ (Direktflug über die Homepage 3 Personen, 3 große Koffer und Hangepäck)
Den FCAR gibt es bei adac.de von Hertz für 1.086€ (schon inkl. 50$ Einweg Nola - Pensacola)

Bisher habe ich einen Mietwagen (FCAR) für die komplette Zeit (15.3.-15.4. MIA-MIA) für ~930 Euro reserviert (Alamo Gold-Package), also 450 Euro günstiger.
D.h. die Inlandsflug-Variante kostet mich 400 + 450 = 850 Euro mehr als jetzt.
Jetzt sind es schon nur noch 369€ Mehrkosten und zwei Tankfüllungen gehen davon eigentlich auch noch runter.

Vielleicht habe ich ja was übersehen, aber für das Geld setze ich mich dann doch ins Auto.
Aber bitte nicht falsch verstehen:  An sich ist das sicher eine gute Idee, aber mit unseren Rahmenbedingungen leider etwas teuer.
Bitte auch nicht falsch verstehen, wollte die günstigeren Varianten aber nicht nicht posten. Und jetzt rede ich auch nicht mehr übers Fliegen.  :nixwieweg:

*Carsten75

  • Junior Member
  • Registriert: 31.05.2010
  • 28
Am 30.03. fliegt Allegiant PIE - MSY um die Mittagszeit für 213€ (Direktflug über die Homepage 3 Personen, 3 große Koffer und Hangepäck)
Den FCAR gibt es bei adac.de von Hertz für 1.086€ (schon inkl. 50$ Einweg Nola - Pensacola)

Vielen Dank Simone!
Das schaue ich mir mal an...

Gruß,
Carsten