Voll infiziert "Südwesten die Dritte" September 09

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*zimmerfrau

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2008
    Alter: 59
    Ort: Schweinfurt
  • 449
  • Waveklettern
Voll infiziert "Südwesten die Dritte" September 09
« am: 17.10.2009, 15:31 Uhr »
ungeplant und trozdem toll!

USA September 2009   „LA und was dann?“

So, wir sind also ganz kurzentschlossen zu Wiederholungstätern geworden. Nachdem wir im vergangenen September unsere Silberhochzeits-Revivaltour durch den Südwesten gemacht haben, sind wir nun, pünktlich genau wieder am 12. September in Californien eingetroffen. Diesmal allerdings in Los Angeles und nicht in San Franzisco. Diese Region hat also mit Sichgerheit ganz gewaltigen Suchtcharakter.

Geplant war ganz was Anderes, das wurde aber wieder aus verschiedenen Gründen zu den Akten gelegt. Dann stand der Urlaub so langsam vor der Tür. 12.09.-03.10.09. Vielleicht wäre ja Italien mal wieder ganz nett.

Freitag 04.September 09: Lufthansa Angebot gelesen, Herbert davon erzählt – spontane Reaktion –„sollten wir buchen!“
Samstag 05. Sep.2009: Flüge gecheckt.
Montag 07. Sept.2009: gebucht
Dienstag bis Freitag: turbulentes Vorbereiten, wie z.B. Mittwoch Cellion Sim Karte bestellen(pünktlich am Freitag in der Post ), Reiseberichte lesen, Koffer abstauben, Akkus laden ect, pp.
Samstag 12. Sep. 2009: 07:35 Abflug Nürnberg – Frankfurt – Los Angeles Ankunft 12:25

So da wir nun in der Sonne, halt nicht in Italien sondern in Kalifornien, im Sunshine State schlechthin. Da fällt mir gerade ein, waren da nicht irgendwo wieder gewaltige Waldbrände? Ach Gott ich hatte gar keine Zeit mir deshalb Sorgen zu machen und ehrlich gesagt bis jetzt rieche ich noch keinen Rauch.



Wir sind nach einem ruhigen Flug, fast eine Stunde Verspätung beim Abflug, überpünktlich um 12:25 Uhr gelandet um dann bis 12:50 im Flieger auf das frei werden unseres  Andockplatzes zu warten. Ich habe mich natürlich wieder 2 mal verschrieben beim ausfüllen dieses dämlichen Einreiseformulars, welches trotz Esta noch immer nötig ist. Beim zweiten Verschreiber hatte ich keine Lust mehr noch mal von vorne anzufangen, also falsche Ziffer durchgeixt und richtige daneben. Ob uns das die Einreise vermasselt? Doch die Immigration ging problemlos in ca 15 Minuten über die Bühne, inklusive Fingerscan. Die Koffer waren schon am Band und alle da, gefehlt  hat der nette Schnüffelhund (Homeland Security Dog)vom Airport in SFO vom letzten Jahr. Nach einem kurzen Anruf im Hotel wurde uns ein Transferbus vorbeigeschickt und gegen 14:30 Uhr waren wir auf unserem Zimmer.

Das Custom Hotel liegt ca 5 Kilometer vom Flughafen entfernt und ist ein kleineres Hotel. Deswegen habe ich es ausgesucht, ich bin nicht so gerne im 187zigsten Stock. Wir werden die letzte Nacht vor der Abreise wieder hier verbringen. Was ich bis jetzt sagen kann ist: wirkt renoviert, ist irgendwie so etwas stylisch modern, viel Schwarz und kubisch, sauber und das Bett ist kuschelig. Flatscreen TV an der Wand und ungesichertes W-Lan im Zimmer. Leider bin ich zu dämlich den Fernseher zu bedienen.

Ein Ralphs Einkaufsmarkt ist praktisch nebenan, ordentliche Wohngebäude im Umfeld, lautes, junges Amivolk auf den Gängen, fast wie letztes Jahr im Hilton in SFO, aber es ist ja schließlich Samstag  Nacht und da liegen nur die Jetlag geplagten Europäer um 21:00 Uhr im Bett. Zimmerpreis: keine Ahnung, denn die 2 Nächte im Hotel sind Bestandteil unseres Flugarrangements.



http://www.customhotel.com/

ein paar Farbtupfer für den 1. Tag:






Hier nun der Plan wie die Reise dann abgelaufen ist:

Wochentag   Datum      Strecke                                Hotel/Motel                     Preis

Samstag     12. Sep 09   fra lax                                   Custom Hotel              inklusive
Sonntag     13. Sep 09   Los Angeles CA - Kingman AZ           First Value Inn              40,69 US
Montag      14. Sep 09   Kingman AZ -. Tucson AZ           Motel 6                      42,33 US
Dienstag     15. Sep 09   Tucson AZ - Tombstone AZ           Trailriders Inn              61.60 US
Mittwoch    16. Sep 09   Tombstone AZ - Lordsburg NM   BW Skies Inn              74.16 US
Donnerstag 17. Sep 09   Lordsburg NM - Alamogordo NM   BW Desert Air              83.24 US
Freitag       18. Sep 09   Alamogordo NM - Santa Fe NM   Motel 6                      59.82 US
Samstag     19. Sep 09   Santa Fe NM - Cuba NM           Frontier Motel              71.95 US
Sonntag     20. Sep 09   Cuba NM - Durango CO                   Adobe Inn                      76,57 US
Montag      21. Sep 09   Durango CO - Ouray CO                   Viktorian Inn              97,95 US
Dienstag    22. Sep 09   Ouray CO - Moab UT                   Sleep Inn                     116,34 US
Mittwoch   23. Sep 09   Moab UT                                   Sleep Inn                     116,34 US
Donnerstag 24. Sep 09   Moab UT - Monticello UT           Rodeway Inn                 68,93 US
Freitag       25. Sep 09   Monticello UT - Page UT           Quality Inn                     112,72 US
Samstag     26. Sep 09   Page UT                                   Quality Inn                     112,72 US
Sonntag     27. Sep 09   Page UT                                   Quality Inn                     112,72 US
Montag      28. Sep 09   Page UT - Hurricane UT            Rodeway Inn              47,89 US
Dienstag    29. Sep 09   Hurricane UT - Mesquite NV           Virgin River Cas.              33,59 US
Mittwoch   30. Sep 09   Mesquite NV - Los Angeles CA   Custom Hotel              inklusive
Donnerstag 01. Okt 09   Los Angeles CA - Frankfurt      
Freitag      02. Okt 09   Frankfurt - Nürnberg      
           
                
Sonntag 13.09.09 LAX – Kingman

06:13 Uhr nach diversen nächtlichen Wachphasen aufgewacht und aufgestanden. Wir schauen uns kurz im Einkaufsmarkt um, wo Herbert sich wieder mit seinen geliebten kalifornischen Weintrauben eindeckt und fahren dann gegen 9:00 Uhr mit dem Hotelshuttel zum Flughafen um unseren Mietwagen abzuholen.Vermieter Thrifty Cars. Nie zuvor davon gehört, ist aber Partner von Dertour Cars und da habe ich den Mietwagen reserviert. Upgrade nein danke und Navi haben wir unser eigenes, auch wenn das wohl schon wieder rumzickt. Wir begeben uns zur Choicline und picken einen  Ford Escape raus. Der mit den weniger Meilen ist innen ziemlich versifft und riecht unangenehm, also fällt die Wahl auf den mit 20.344 Meilenstand. Werkzeug und Ersatzrad ist alles da, also wird er in Beschlag genommen. Der HC Vergleich mit dem teureren Commander ist positiv, weil ziemlich gleich.

Nun noch das Navi füttern und zurück in´s Hotel, ja denkste Puppe, Navi  zickt doch und findet keine Sateliten. Mein technisch begabter Mann schafft es jedoch nach einiger Zeit das Ding aus der Reserve zu locken und es kann losgehen. Gegen 10:00 Uhr sind wir wieder im Hotel und packen die Koffer und beladen unser Auto. Wie soll er bloß heißen? Na mal sehen. Wir kaufen noch bei Ralphs ein und starten gegen 11:00 Uhr um LAX in Richtung Las Vegas, durch den San Bernadino National Forrest zu verlassen.


Los Angeles zieht sich ganz schön. Gott sei Dank ist Sonntag und so ist der Verkehr recht erträglich.  Kurz vor Barstow ist ein riesiges Outlet, dort machen wir Rast und verspeißen bei „Chilis“ ein sehr leckeres Buffalo Chicken und einen ebenso leckeren Salat mit einem „Häfe Wheizen“, Originalton, für 20:45 US bucks.

Weiterfahrt verzögert sich dann wieder dank Navizickerei. In Barstow verlassen wir die I 15 und fahren auf der I40 Richtung Osten. Grobes Ziel für die Tagesetappe ist Kingman. In Ludlow betanken wir unser noch namenloses Gefährt. Gefahren 187 Meilen Preis 27,57 US bucks.

Um 19:00 Uhr haben wir im 1st Value Inn in Kingman eingecheckt. Onebedroom inkl Highspeed Internet für 40,69 US bucks. Muss man/frau sich nicht unbedingt merken, war sauber und in Ordnung aber das war auch schon alles. Internet Zugang klappt nicht gleich, da das handgeschriebene Zettelchen mit dem Zugangscode nur für Insider lesbar ist. Nach genauer Recherche funktioniert es dann jedoch problemlos. Wir fallen recht bald müde in die Kissen und durchschlafen eine unruhige noch nicht Jetlagfreie Nacht.

gefahrene Meilen 346
LA ab ca. 11:00 Uhr Kingman an 19:00 Uhr





*zimmerfrau

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2008
    Alter: 59
    Ort: Schweinfurt
  • 449
  • Waveklettern
Re: Voll infiziert "Südwesten die Dritte"
« Antwort #1 am: 17.10.2009, 15:37 Uhr »
uuups , hilfe,  doch wieder zu schnell agiert.

die bilder sind nicht drin.

wie komme ich da wieder ran um das zu korrigieren?

zimmerfrau :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe:

*zimmerfrau

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2008
    Alter: 59
    Ort: Schweinfurt
  • 449
  • Waveklettern
Re: Voll infiziert "Südwesten die Dritte"
« Antwort #2 am: 17.10.2009, 15:45 Uhr »
Ächz, schon behoben.

an meiner Tabellen Einfügetechnik muss ich aber noch arbeiten. Bitte um Rücksicht!  :lolsign:

*mannimanta

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.08.2005
  • 3.325
  • USA Reisevirus - nicht heilbar....
Re: Voll infiziert "Südwesten die Dritte" September 09
« Antwort #3 am: 17.10.2009, 16:53 Uhr »
Hi,
erster!

Bin dabei!

Gruss,
Manni

*Saguaro

  • Slot Canyon Addict
  • Platin Member
  • Registriert: 24.07.2008
  • 2.324
Re: Voll infiziert "Südwesten die Dritte" September 09
« Antwort #4 am: 17.10.2009, 16:56 Uhr »
Habe vorhin schon mal reingeschaut und die Bilder vermisst  :grins:. Toll, dass sie jetzt da sind  :groove:.

Bin auf jeden Fall auch mit dabei.

LG,

Ilona
"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


*TheWurst

  • Platin Member
  • Registriert: 12.01.2008
  • 2.389
Re: Voll infiziert "Südwesten die Dritte" September 09
« Antwort #5 am: 17.10.2009, 17:08 Uhr »
Ich bin auch dabei, das klingt ja nach einer sehr interessanten Route!  :D

*Crimson Tide

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.12.2005
    Ort: Berne
  • 4.270
Re: Voll infiziert "Südwesten die Dritte" September 09
« Antwort #6 am: 17.10.2009, 17:09 Uhr »
Habe vorhin schon mal reingeschaut und die Bilder vermisst 

Ein "Farbtupfer" fehlt noch!  :lol: :wink:

aber natürlich komme ich auch gerne mit!

L.G. Monika

*Glorrk

  • Lounge-Member
  • Registriert: 13.12.2005
    Alter: 42
    Ort: Baldham
  • 143
Re: Voll infiziert "Südwesten die Dritte" September 09
« Antwort #7 am: 17.10.2009, 17:09 Uhr »
Bin dabei!
Interessant, ein vorsätzliches "Las Vegas-Auslassen" obwohl Ihr lt. Reiseroute vorbeikommt, sieht man z.Zt. nicht oft im Forum  :wink:

viele Grüße,
Stefan
1997 - 2000 - 2000 - 2002 - 2004 - 2006 - 2008 - 2010

*funny1a

  • Gold Member
  • Registriert: 04.11.2007
    Alter: 51
    Ort: Das schönste Land in Deutschlands Gau’n, das ist mein Badner Land.
  • 1.124
Re: Voll infiziert "Südwesten die Dritte" September 09
« Antwort #8 am: 17.10.2009, 17:47 Uhr »
Hey Stopp,

ich will auf dieser Tour auch noch mit :lol:
Lg
Markus

2008 Florida
2009 SFO-LV-Zion-Bryce-MV-Page-GC-Sedona-Route 66-LV
2010 LV-Death Valley-Zion-Torrey-Escalante-Moab-Page-LV
2011 LV-Lake Havasu-Joshua Tree-LA
2011 AIDA - Hamburg - New York
2012 Denver-Yellowstone-Salt Lake-Zion-LV
2014 Florida

*ilnyc

  • Diamond Member
  • Registriert: 17.08.2007
  • 3.531
  • I love NYC!
Re: Voll infiziert "Südwesten die Dritte" September 09
« Antwort #9 am: 17.10.2009, 18:00 Uhr »
Ich fahre gern auch wieder bei Dir mit!  8)

*carovette

  • Gold Member
  • Registriert: 13.12.2007
  • 1.582
Re: Voll infiziert "Südwesten die Dritte" September 09
« Antwort #10 am: 17.10.2009, 18:35 Uhr »
Hallo Gudrun - toll, dass du so schnell deinen RB einstellst. Ich bin ganz klar auch wieder mit dabei

lg caro :D

*webcrawler

  • The one and only
  • Silver Member
  • Registriert: 13.08.2008
    Alter: 58
    Ort: Switzerland/Greifensee
  • 764
  • Viva Las Vegas
Re: Voll infiziert "Südwesten die Dritte" September 09
« Antwort #11 am: 17.10.2009, 18:39 Uhr »
na da ich nächstes jahr ne ähnliche Tour mache sogar fast zur geleichen zeit, steige ich mit zu.
freue mich auf den rb.

greetz
webcrawler
Gruss

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: Voll infiziert "Südwesten die Dritte" September 09
« Antwort #12 am: 17.10.2009, 21:55 Uhr »
Ich fahre auch mit :D

Gruß

Palo

*Kauschthaus

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 06.01.2005
    Ort: Schwäbische Alb
  • 7.569
Re: Voll infiziert "Südwesten die Dritte" September 09
« Antwort #13 am: 18.10.2009, 20:31 Uhr »
Hallo zimmerfrau,

ich habe den Farbtupfer sichtbar gemacht und freue mich auf die Weiterfahrt.

Viele Grüße, Petra
Wenn DAS die Lösung ist, dann will ich mein Problem zurück!

*zimmerfrau

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2008
    Alter: 59
    Ort: Schweinfurt
  • 449
  • Waveklettern
Re: Voll infiziert "Südwesten die Dritte" September 09
« Antwort #14 am: 18.10.2009, 21:07 Uhr »
 :winke: :winke: :winke: :winke: :winke:

Herzlich willkommen an Bord von Jhonny, so wurde der Ford Escape nämlich dann getauft. Bei so vielen Mitfahrern müssen wir ganz schön Proviant zuladen, aber wir freuen uns auf die Gesellschaft.


Montag 14.09.09 Kingman – Tucson via Prescott (Watson Lake)



Kaffee gibt’s nicht im 1st Value Inn, dafür sind wir zu früh dran und das Office ist noch geschlossen. Also in die Tanke daneben und auch gleich mal den Ford frühstücken lassen und uns beim Kaffeeautomaten vergriffen und diesen eklig süßen Fertigcapuccino gewählt. Unser Ford, wie wäre es mit Johnny, schluckt knapp 7,5 Gallonen für 19,31 US bucks.

Wir fahren die I 40 east bis nach Ash Fork dort geht es auf die 89 Richtung Prescott zum Watson Lake mit seinen schönen Granite Dells. Der Anblick ist herrlich und wir spazieren und klettern und fotografieren natürlich etwas um den nicht sehr großen See herum. Die Anfahrt auf der 89 ist eher unspektakulär und führt erst im Norden ein Stück durch den Kaibab National Forrest und dann durch den Prescott National Forrest.



Link zum Panoramabild Watsonlake

http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15842/panorama%7E1.jpg

daran muss ich wohl noch arbeiten, wie bekomme ich das denn größer?

In Prescott Valley findet mein Mann zielsicher einen Großmarkt und dann ist erst mal Shopping angesagt. Eigentlich wollten wir nur was zum grillen einkaufen, denn am Watson Lake waren wieder so schöne Grillplätze, aber dann gibt es vor allem Klamotten und Diverses. Mich wundern die Portionsgrößen beim Fleisch und generell und ich denke mir: „kommt mir vor wie ein Großmarkt".  Auffällig viele American Oldies spazieren oder rollen hier rum, in hauseigenen Elektro Car´s, teilweise mit Oxygenflasche an Bord. An der Kasse stellt sich meine Vermutung als richtig heraus, es ist ein Einkaufsmarkt für Members only.

Ich erkläre uns für ahnungslose deutsche Touristis und ein Supervisor wird gerufen, welcher uns den Einkauf ermöglicht. Leider werden unsere Kreditkarten dann nicht akzeptiert, weiß der Teufel warum, also wir produzieren ganz schön Stau an der Kasse. Lösung ATM Maschine.

Über die I 17 south geht es dann Richtung Tucson. Vorbei oder besser gesagt durch Phoenix, was einen guten Eindruck hinterlassen hat. Die Stadt wirkt sehr modern und imposant. Es herrschte ziemlich viel Verkehr hier, aber das Fahren auf der teilweise vielspurigen Interstate ist total entspannt.



Kurz vor Tucson, mein Angetrauter hat von der Interstate aus die stillgelegten Flugzeuge des Pinal Airparks entdeckt und möchte da gerne hin. Also fahren wir zielsicher mit ein paar Umwegen zum Eingang. Dort vor einer Schranke erklärt die Dame das sei private Property und nicht zu besichtigen. Sie öffnet aber die Schranke und wir verstehen das wir einen U-Turn machen können. Gesagt, getan, wir durch die Schranke und denken wir dürfen jetzt auf dem Gelände einen größeren U-Turn machen. Ziemliches Missverständnis das. Schilder mit „ Fotografieren strictly restricted“ lassen nix gutes vermuten. Herbert regt das natürlich schon wieder auf, aber nicht lange, denn ein Security Fahrzeug überholt uns mit Blaulicht und zwingt uns zum Anhalten. Von hinten werden wir zusätzlich eingekeilt. Ups was wird das denn? Der relativ nette Security Mensch erklärt uns das das mit dem U-Turn so nicht gemeint war und wir bitte das Gelände wieder verlassen müssen. Also werden wir von 2 Securities zum Ausgang eskortiert, die Dame dort blickt uns finster an und notiert sich unsere Autonummer. Der U-Turn sollte ein sofortiges Wenden und Verlassen des Geländes sein. Ui,ui,ui. Gut das wir nicht verhaftet worden sind. Wir entschuldigen uns mit „misunderstood“ usw und schauen das wir Land gewinnen.



Baumwolle auf dem Weg zum Pinal Airparks

Kurz darauf sind wir dann auch in Tucson, hatte ich mir irgendwie niedlicher vorgestellt. Ist doch blos ne 600.000 Einwohner Stadt. Nachdem wir beide etwas groggy sind begeben wir uns gleich auf Motel Suche und landen wieder mal bei Motel 6 in der Nähe des Flughafens. 18:30 eingecheckt, leider funktioniert wlan gerade nicht. Das nervt, aber wir haben auch keine Lust weiter zu fahren. Also beziehen wir unsere Zimmer und gehen in der Nachbarschaft was essen. Können wir leider nicht weiterempfehlen, wären besser bei Mc Donalds bedient gewesen, was auch nebenan war. Na dieser Tag sollte wohl nicht besser werden, also ab in das King- oder Queensize oder wie auch immer und erst mal ratzen.

Gefahrene Meilen 390



Die ersten Saguaros



Der Highway durch Phoenix



Saguaro mit Beleuchtung



Saguaro mit Motel 6


Ausblick: Also ich verspreche das die Bilder ab der nächsten Etappe besser werden, bis jetzt ging es hauptsächlich darum Land Richtung Westen zu gewinnen und da haben wir noch nicht so viel geknipst und das mit dem Panoramabild werde ich auch noch üben! Versprochen!