Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10 weiter - Letzte
1
Pro und Contra / Antw:Verliert Vegas an Charme?
« Letzter Beitrag von Soulfinger am Heute um 08:02 »
für die meisten bedeutet der "Zauber" oder "Charme" von Vegas halt nun mal "Saufen und Party ohne Ende". Für die Amerikaner ist Vegas wohl immer noch der Inbegriff einer Partystadt. Wo sonst kann man mit seinem Drink über die Straße laufen, in den Puff gehen und Zocken? Da gibt es wenig Orte in den Staaten (ausser vielleicht die ganzen Indianercasinos, die aber mit Vegas wirklich nicht mithalten können) . . . Viele Fliegen Freitags nach Vegas und lassen die Sau raus und am Sonntag Abend geht es verkatert und mit leeren Taschen wieder nach Hause.

An uns Mitteleuropäern verdient die Stadt sowieso nicht so viel. Ich denke mal, wir sind keine guten Gäste! Wir zocken kaum, da uns der Reiz fehlt - wir saufen uns nicht bewusstlos - sind meist den ganzen Tag draussen in der Prärie - buchen meist "Preisoptimiert" usw.

Mein Cousin lebt in den Staaten und er fährt einmal im Jahr mit Frau und Freunden nach Vegas. Da werden an einem Wochenende mal locker zu zweit 1000 Dollar verjubelt. Das ist es denen Wert. Was es uns womöglich nicht wäre . . .
2
Flüge & Airlines / Antw:Wieviel habt Ihr für Euren Flug bezahlt ?
« Letzter Beitrag von In-Tim am Heute um 07:30 »
Reisezeit: 11.-22.8.2018
Flughafen: SFO - CDG - SFO
Airline: United
Ticketpreis inkl. Aller Gebühren : € 289 p.P.
Wo wurde das Ticket gekauft : travelmerry.com
Wann wurde gebucht: 08.10.2017
Besonderheiten: Non-Stop
3
Chat, Grüße und Unterhaltung / Antw:Morgengruß
« Letzter Beitrag von NYPete am Heute um 07:06 »
Guten Morgen,

Nordhessen meldet sich aus dem Nebel bei 8°.

Schönen Tag.
4
Chat, Grüße und Unterhaltung / Antw:Re: Morgengruß
« Letzter Beitrag von Heiner am Heute um 06:53 »
Moin,

wir haben zur Zeit in Berlin 11 Grad,
Ostwind 5 km/h und Nebel.
Wünsche Euch einen schönen Donnerstag.

Gruß Heiner
5
Mietwagen / Antw:Mietwagen für 6 Erwachsene
« Letzter Beitrag von nordlicht am 18.10.2017, 23:35 Uhr »
Ich war auch schon zu sechst im &-Sitzer Van unterwegs. Der Kofferraum hinter den Sitzen ist größer als man denkt und durch das Stow'n'go System von Chrysler/Dodge war auch noch einiger Platz in Fächern unter dem Boden, wo die nicht benutzten Sitze versenkt werden können. Einen großen Koffer kriegst Du da nicht rein, aber da ging noch eine Menge kleinerer Kram weg. Ich war mit einem Chrysler Town & Country (baugleich zu Dodge Grand Caravan) unterwegs. ich weiß nicht ob andere Marken auch entsprechend große Fächer im Boden haben, aber der Chrysler bzw Dodge ist so ziemlich Standard bei den Vermietern. Bisher habe ich als 7-Sitzer fast ausschließlich den im Angebot gesehen.
Das ist also machbar. Allerdings ist die hintere Sitzbank natürlich nicht so komfortabel wie eine eigener Sitz. Ich hatte überhaupt keine Probleme aber wenn Du zu den Leuten gehörst, die diskutieren ob ein Mid-Size SUV groß genug für zwei ist, solltest Du Dir das vielleicht nochmal überlegen. Mit sechs Leuten plus Gepäck ist so ein Minivan solide voll.
6
Mietwagen / Antw:Mietwagen für 6 Erwachsene
« Letzter Beitrag von Wilder Löwe am 18.10.2017, 22:49 Uhr »
Einen Suburban mit 6 Erwachsenen (bei einer Motorradtour gehe ich mal von Erwachsenen aus) würde ich nicht empfehlen. Er hat zwar ausreichend Platz im Kofferraum, man sitzt aber in der dritten Sitzreihe nicht wirklich bequem. Die Sitzbank ist sehr niedrig, so dass einem die Knie quasi unter dem Kinn hängen. Das ist etwas für kürzere Strecken, aber eine längere Rundreise würde ich damit nicht machen wollen, höchstens wenn man regelmäßig die Plätze wechselt.

Da ihr auf dem Motorrad ja nicht wahnsinnig viel Gepäck dabei haben könnt, reicht der Kofferraum auf jeden Fall. Wir hatten vier große Reisekoffer und zwei große Reisetaschen darin, plus Tagesrucksäcke. Hat alles wunderbar gepasst, allerdings hatten wir über die Oberkante der letzten Sitzbank gestapelt, was natürlich unter Sicherheitsgesichtspunkten nicht ideal ist.
7
Was den Schwierigkeitsgrad angeht: das ist eigentlich eine leichte Wanderung. Ich glaube ich hatte Probleme mit der Höhe, das ist mir später ganz krass aufgefallen als wir noch weiter oben in den Rockys gewandert sind. Ich weiß nicht wie hoch die Lakes liegen, aber ich bin mir sichr das war der Grund. Wir wandern in den bayerischen Bergen normalerweise unterhalb von 2000 Meter und da kenne ich solche Probleme nicht.

Ich habe im WWW zum Emerald Lake Folgendes gefunden:

Trailhead Elevation: 9475 Feet = knapp 2.900m

so hoch hätte ich das nicht eingeschätzt! Aber das erklärt meine Probleme, wir sind später von 3000 auf 3700 Meter gewandert, da bin ich fast zusammengeklappt mit Schwindel, Übelkeit und über 140 Puls, eindeutige Symptome von Höhenkrankheit. Hätte ich mir vorher auch nicht vorstellen können  :?
8
Hallo paula 2,

Dein ausgesprochen lebendiger Bericht weckt sowohl Erinnerungen an unsere eigene Denver-Tour als auch eine neue Sehnsucht - angesichts der vielen Sehenswürdigkeiten, die wir noch nicht erlebt haben. Für beides herzlichen Dank, wir sind mit großer Freude mit von der Partie.

Irene und Dieter

Danke für das Lob  8), es freut mich dass mein Bericht euch gefällt. Schön dass ihr auch dabei seid!
9
Pro und Contra / Antw:Verliert Vegas an Charme?
« Letzter Beitrag von gecko1a am 18.10.2017, 22:25 Uhr »
Um die Beitragsfrage noch mal hervor zu holen: Verliert Vegas an Charme, würde ich gerne den Duden bemühen:
Charme: Anziehungskraft, die von jemandes gewinnendem Wesen ausgeht; Zauber.

Wenn man die Besucherzahl ansieht, ist die Anziehungskraft gestiegen.
Für den einzelnen, wie auch hier geschrieben wurde, kann der Zauber verloren gegangen oder nie dagewesen sein.

Gruß Frank
10
Pro und Contra / Antw:Verliert Vegas an Charme?
« Letzter Beitrag von Jack Black am 18.10.2017, 21:28 Uhr »
Obwohl ich ja bekanntermaßen zu den wenigen Las Vegas Anhängern gehöre, bin ich zugegebenermaßen auch nicht der Meinung, dass Las Vegas jemals "Charme" besessen hat. Oder Charme ist etwas anderes, als was ich darunter verstehe.

Las Vegas war eine "Zockerstadt" und ist es (wenn auch eingeschränkt) immer noch. Ganz sicher ist Las Vegas KEINE Messestadt, nach wie vor gehören Messebesucher zu den unbeliebtesten überhaupt in Las Vegas. Die mit den "Badges" ausgestatteteten Oberlangweiler sind das Grauen für jeden Croupier und auch wenn das EInkommen aus Spielen relativ nachgelassen hat, es ist nach wie vor ein zentrales und wichtiges Moment in Las Vegas und Messebesucher sind der Inbegriff des Anti-Gasts in Las Vegas. Die spielen nicht, die konsumieren schlecht, die nerven nur. Punkt.

Las Vegas lebt von den Touristen und lebt von den verschiedenen Einnahmequellen. Es ist richtig, die EInnahmen aus dem Gambling haben nachgelassen, dafür sind die EInnahmen aus Shows und Buffets gestiegen, ebenso sind die Zimmerpreise nach dem Lehmann Crash in 2008/2009 auch wieder angestiegen. Das alles ändert aber nichts daran, dass natürlich das Spielen in Las Vegas beherrschend ist, wenn auch die EInnahmen zurückgegangen sind.

Aber "Charme"?? Welcher Charme? Las Vegas hatte nie Charme, Las Vegas war immer schon ein knallhart kalkuliertes Business. "Früher" aber waren die EInnahmen aus dem Spielbetrieb so hoch, dass man Zimmerpreise und Preise für gutes Essen (u.a. Buffets) sehr niedrig anbieten konnte. Man wollte einfach nur Kunden anlocken. Das geht heute aber nicht mehr, dazu reichen die Gewinneinnahmen aus dem Gambling nicht mehr. Deswegen hat man Resort Fees eingeführt, man hat die Buffets verteuert, die Zimmerpreise ziehen wieder an (aber ehrlicherweise muss man eingestehen, dass sie vor 2008 definitiv nicht niedriger waren, im Gegenteil). Aber Charme hat/hatte Las Vegas nicht/nie, die Phase der Themenhotels scheint abgelaufen zu sein (wobei die meisten Themenhotel ja noch stehen und auch gewartet werden und durchaus noch sehr viele Gäste haben), es bricht eine weitere Ära an. Wie auch immer die zu benennen wäre, aber eines ist sicher: auch heute noch ist Gambling ein wesentliches Element in Las Vegas und weiterhin haben die meisten (wenn auch nicht alle) namhaften Hotels auch ein großes Casino anzubieten. Das ist für eine "Messestadt" mit Sicherheit das überflüsssigste und unwichtigste Merkmal überhaupt, weswegen Las Vegas auch keine Messestadt ist. Ohne wenn und aber.
Seiten: [1] 2 3 ... 10 weiter - Letzte