Durch den Südwesten September 08

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*zimmerfrau

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2008
    Alter: 59
    Ort: Schweinfurt
  • 449
  • Waveklettern
Re: Durch den Südwesten September 08
« Antwort #105 am: 01.11.2008, 11:09 Uhr »
12.10.08 Miami Beach South Beach zu Fuß

da Fahrrad kaputt und keinen Besen dabei  :x

Riu Frühstücksbuffet gestärkt und ohne männlichen Schutz machte ich mich auf die South Beach und den Ocean Drive und das Art Deco Viertel noch etwas zu erkunden. Der männliche Schutz wäre nicht sonderlich effektiv gewesen da er leichte Defekte aufwies. Will heißen meine bessere Hälfte litt zunehmend unter seltsamen Hüftschmerzen, welche die Bewegungsfreude ziemlich eingrenzten.

Da ich aber keine Beachbratwurst bin machte ich mich auf die Söckchen. Wetter war wieder ausnehmend gut, eben sonntäglich. Außerdem fand ich das das Shopping bisher absolut zu kurz gekommen war und da dringend Abhilfe geschafft werden musste. Na und shoppen ohne herzi doch mit Creditcard ist doch einfach genial.

Also erst mal schön den Beachwalk Richtung Süden:







irgendwo ab hier zog es mich dann zur Collins Av. zwecks Creditcardnutzung. Ich kam auch am Ritz Carlton vorbei und habe mir fest vorgenommen, sollte ich jemals wieder nach Miami kommen, dann will ich doch dort logieren.  :zwinker:



Die Credit Card wurde dann doch nicht so sonderlich strapaziert, ich kaufte meinem Sohn noch eine supergeile Badebermuda und meinem hüftgeschädigten herzi ebenfalls, ein paar Souveniers und das wars dann auch schon. Ich glaube mir war es einfach zu kalt in den gefrierschrankklimatisierten Geschäften.

Dies war das günstigste Parken welches mir auf dem Weg begegnet ist. Der Oktober ist wohl auch eine eher ruhige Zeit in Miami obwohl das Riu stets gut belegt war solange wir dort waren.



Die Zeit wird wohl auch genutzt um alles wieder etwas aufzupolieren. Mir sind recht viele Baustellen aufgefallen. 





Ich bin dann wirklich fast bis ganz zum letzten Zipfel von Miami South Beach gelatscht, der Strand war an diesem Tag relativ gut bevölkert, es war ja schließlich auch Sonntag.



Dieses Baywatch Häuschen hatte es mir besonders angetan, selbst bei trübem Wetter stimmungsaufhellend.



Und dann war da noch der Nikki Beach Club, ja hier könnte ich mir auch mal 3 1/2 Stunden die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. War aber gerade nix los.



wenn das mal nicht einladend aussieht?







So langsam wurden meine Füße aber müde und mein Fotoakku ebenfalls, also machte ich mich auf in die Collins Av., denn von dort wollte ich mal wieder etwas Bus fahren. Leider fahren Sonntags scheinbar weniger Busse oder ich hatte wenigstens das Gefühl, denn meine Linie kam einfach nie und nach dem ich eine recht ungeduldige Person bin, latschte ich halt immer weiter. Ein Stückchen konnte ich dann aber doch noch mit dem Bus zurücklegen und meine Füße dankten es mir.

Den restlichen Tag haben wir dann leidlich vergammelt, mit Koffer packen und Rum hängen :pepsi: :urlaub:
Abends genossen wir noch ein italienisches Abendessen in einem Lokal in der Nähe unseres Hotels, war nicht schlecht aber auch nicht sonderlich erwähnenswert. Und dann  :schlafen:

Morgen geht es in den Flieger nach Hause.

zimmerfrau




*zimmerfrau

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2008
    Alter: 59
    Ort: Schweinfurt
  • 449
  • Waveklettern
Re: Durch den Südwesten September 08
« Antwort #106 am: 04.11.2008, 21:33 Uhr »
Abflug Miami - Frankfurt :rotor:

Irgendwie mag ich diesen letzten Tag gar nicht abfassen, weil ich dann ja wohl wirklich wieder Zuhause angekommen bin. Nun denn es muss aber mal sein. Vielleicht schaffe ich es ja noch dann eine anständige Routenkarte einzufügen und ein paar zähl-und messbare Fakten, wie Meilen/Kilometer, Benzinverbrauch ect.

Ich habe das allerdings nicht sehr akribisch aufgelistet und deswegen wird das schwierig werden.

Nun denn: Abreisetag

Wir genossen zum letzten mal das gute Frühstücksbuffet im Riu Florida Beach, machten noch ein paar Sunrisefotos, schließlich muss man/frau das mit dem knipsen auch langsam auslaufen lassen, und verbummelten den letzten Vormittag. Ich kaufte noch einige amerikanische Süßigkeiten, nicht weil die so gut sind, sondern einfach weil alles was neu und anders ist immer gut ankommt.

Eine amerikanische Austauschschülerin hat mir mal erzählt sie vermisse die Oreokekse so sehr. Also hab ich mal ein paar Sorten gekauft, sind nicht mal so gut wie unsere Prinzenrolle aber dafür schwarz mit weißer oder anlässlich von Halloween mit oranger Füllung.

Unser Flughafen Shuttle war für 12:00 Uhr gebucht, bei der TUI Tante, und kostete 18,-- US Dollar pro Person. Am Flughafen ging es recht gemächlich zu, im Vergleich zu Las Vegas. Bei der Lufthansa war die Schlange auch nicht zu lang, doch als wir endlich an der Reihe waren dauerte es und dauerte. Der junge Mann tippte und guckte und tippte und guckte, auf unsere E-Tickets natürlich. Auf meine Rückfrage ob etwas nicht in Ordnung sei, meinte er er finde nur meinen Mann und mich nicht als gebucht.

Na prima, mit United hatten wir nirgends Probleme und nun die Lufthansa und schon geht es los. Es dauerte geschlagene 45 Minuten und 3 verschiedene LH Mitarbeiter bis wir endlich einchecken konnten. Schuld war wohl allerdings nicht die Lufthansa sondern die United. Als diese nämlich unseren ursprünglich gebuchten Flug Las Vegas via Denver nach Miami gestrichen hatten und ich über Chicago umgebucht wurde, da muss der Mist passiert sein. Letztendlich hatten sie für Herbert 2 Ticketnummern und für mich keine.

Ich wollte aber bitte, bitte auch nach Hause. Miami ist nicht mein Traum, wenn schon dann lieber wieder zurück nach Utah oder Arizona. Also nach Rücksprache mit United konnte ich schließlich auch wieder über eine Ticketnummer verfügen und bekam eine Bordkarte und mein Gepäck los.

Unsere letzten Dollars fielen einem Bier und einem Imbiss für uns beide zum Opfer und dann konnte es losgehen. Wir starteten mit 40 Minuten Verspätung, kamen aber auf Grund von kräftigem, wackeligem Rückenwind trotzdem pünktlich in Frankfurt an. Was gab es denn eigentlich zum Essen ? Hab ich schon fast wieder vergessen, Hühnchen oder Spagetti mit Tomatensoße. Aber an die Filme kann ich mich beim besten Willen jetzt nicht mehr erinnern.

Hier noch ein paar Bilder:

Sunrise



Downdown Miami aus der Luft



Der Venetien Causeway aus der Luft



und schließlich Miami South Beach







In Frankfurt haben wir dann noch etwas ganz tolles geschafft. Verlaufen gehörte auf dieser Reise wohl einfach zum Programm. Also wir verpassten doch glatt den rechten Ausgang um unsere Koffer abzuholen. Ist mir auch noch nie passiert. Wir landeten im Baggage Claim B und da kamen lauter Koffer aus Asien an und nix aus Miami. Die kamen nämlich im B.Claim C an, wo auch wir eingetroffen waren.

Echt klasse, wenn man/frau dann endlich ohne Koffer draußen ist, geht es nur über eine erneute Ausreise inklusive Sicherheitscheck wieder rein um an das korrekte Band zu gelangen.
 :bang: :bang: :bang:

Ich war eigentlich schon so groggy genug. Aber was solls, nicht jeder kann von sich behaupten innerhalb von 30 Minuten 2 mal in Deutschland eingereist und einmal ausgereist zu sein.  :lachen07: :respekt:

Endlich wieder mit unserem vollzählig eingetroffenem Gepäck vereint, es hatte schon einsame Runden im Kreise von fremdem, Nichtmiamigepäck gedreht, ging es zu Europcar. Dort holten wir unseren reservierten Mietwagen, diesmal leider kein so schöner Jeep Cheeroke sondern nur ein labbriger Opel weiß-der-teufel was für ein Model.

Also die Heimfahrt bestritt mein bester Chauffeur, denn mir fielen ständig die Augen zu. Ab und zu linste ich nach draußen und freute mich über die schönen Herbstfarben und das nebelige grau. Ja ehrlich, ich kann das. Bin doch schließlich ein Dezemberkind und liebe den Herbst und den Winter. Doch einige Wochen im Jahr könnte ich schon im Westen der USA verbringen.

Diese Reise sollte ja nur ein in Memoriantour sein, ob es dabei bleibt? Ich könnte mir das schon noch öfter vorstellen.  :zeltfeuer: :pferd:

Mal sehen was die Zukunft so parat hat für 2 sich notorisch verlaufende Exemplare wie uns.

Ich möchte auch noch Danke sagen für die vielen Informationen die ich während der Vorbereitung unserer Reise diesem Forum entnehmen durfte, wir hätten vieles nicht gesehen und wären nie nach Hob Goblins Playground/Little Finland oder in die Coyote Buttes South gekommen. Diese Reise war ein tolles Erlebnis.


Zimmerfrau

*carovette

  • Gold Member
  • Registriert: 13.12.2007
  • 1.582
Re: Durch den Südwesten September 08
« Antwort #107 am: 04.11.2008, 22:03 Uhr »
Liebe Zimmerfrau,

danke, dass wir an euren Erlebnissen teilhaben durften. Es war immer wieder toll, von euren Erlebnissen, die so hautnah, spannend und lustig erzählt wurden, unterhalten zu werden.

Ich hoffe, dass dies nicht euer letzter Urlaub im Westen war - dort warten ja noch so viele schöne Ecken.

Vielleicht liest man sich hin und wieder hier im Forum.

liebe Grüsse von Caro - die mitten in der neuen Tourplanung steckt...... :D

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: Durch den Südwesten September 08
« Antwort #108 am: 04.11.2008, 23:41 Uhr »
Das war eine tolle Reise. Danke fuer den lustigen Bericht!
Gruß

Palo

*mannimanta

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.08.2005
  • 3.325
  • USA Reisevirus - nicht heilbar....
Re: Durch den Südwesten September 08
« Antwort #109 am: 05.11.2008, 17:41 Uhr »
Vielen Dank für diesen abwechslungsreichen Reisebericht.
Ich weiß, wieviel Arbeit das ist. Aber es macht ja auch Spaß, gelle...? :wink:

Da ihr ja nun den Westen und Florida kennengelernt habt:
Wie fällt die Bewertung aus?
Das nächste Mal wieder in den Westen oder lieber nach Florida?
Die Antwort kann ich mir eigentlich denken...

Gruss,
Manni

*knutshome

  • Gold Member
  • Registriert: 29.07.2007
  • 1.507
Re: Durch den Südwesten September 08
« Antwort #110 am: 05.11.2008, 19:35 Uhr »
Vielen Dank für den tollen Bericht.
Hat mir sehr gut gefallen.
Hoffe, dass ihr doch noch öfter in die USA reist und nicht wieder solange wartet :-)

Viele Grüsse
Carmen

*zimmerfrau

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2008
    Alter: 59
    Ort: Schweinfurt
  • 449
  • Waveklettern
Re: Durch den Südwesten September 08
« Antwort #111 am: 06.11.2008, 08:50 Uhr »
danke für das lob,

das hat mir sehr gut getan. denn als newbie (bin ich ja jetzt nicht mehr :wink:) habe ich mich erst mal einarbeiten müssen. ich habe viel gelernt dabei und falls ich mal wieder einen bericht hier schreibe, dann wird der natürlich auch noch etwas professioneller. so mit meilenangaben und karten und kosten und, und, und.
wenn ich es noch schaffe mich endlich an die trockene materie zu setzen, dann gibt es noch ein paar fakten nach. z.b. die kosten der reise usw

lg zimmerfrau

 :winke: :zwinker:

*rookie

  • Silver Member
  • Registriert: 06.09.2008
    Alter: 54
  • 524
  • unregistriert
Re: Durch den Südwesten September 08
« Antwort #112 am: 14.11.2008, 12:14 Uhr »
Hallo Zimmerfrau,

bin zwischendurch dummerweise mal aus dem Auto gefallen und konnte nicht mehr bei euch sein. Habe jetzt aber alles aufgeholt und muss sagen, es hat richtig Spaß gemacht deinen Bericht zu lesen (auch ohne Statistik oder vielleicht gerade deshalb).

Danke dafür...

Gruß Gerd
But anyway, I made a big mistake to join the conversation.
I will never do it again.
It really has no sense.
A wise forum member

http://www.bgp-welt.de