Minutiöse Planung vs sich einfach treiben lassen. Warum machst du es wie?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*nordlicht

  • Platin Member
  • Registriert: 08.03.2008
  • 1.874
Hallo Nordlicht,
ja, diese Karte ist toll. Aber hast Du sie wirklich mal in Tatsache probiert? Du kannst nämlich damit praktisch fast nichts anfangen, denn Du kannst nach wie vor nicht oder kaum erkennen, wo Du stehen darfst.
OK, mit dem Zelt ist es einfacher, aber mit dem Womo musst Du in den meisten Fällen erst mal über Feldwege (mit Womo verboten) etc. fahren, um zu einem entsprechenden Punkt zu kommen.
Glaube mir, ich weiss wovon ich rede. Wir lieben wild campen und machen es, wo immer es geht. Aber wir wissen auch um die diversen Probleme damit.
Das mag ja alles sein. Aber wir wollen ja nicht vergessen wie das Thema anfing: Du hast behauptet, dass man nur auf dem Campingplatz im Auto übernachten darf. Und das stimmt einfach nicht.
Ob Du nun mit Deinem Wohnmobil einfach Stellplätze zum Wildcampen auf Public Land finden kannst oder nicht hat damit doch eigentlich gar nichts zu tun.

*Jack Black

  • Lounge-Member
  • Registriert: 15.10.2017
  • 145
Vorbuchen = absolute Ausnahme max. in NPs, manchmal wird im Auto genächtigt.

Grauenhaft. Bin ich wirklich der einzige Mensch auf der Welt, der auch mal auf Toilette muss und der gerne morgens duscht? Da will ich gar nicht erst drüber nachdenken, was mich auf einem Parkplatz erwartet, die Blase drückt, der Darm quält mich und ich liege im SUV und weit und breit keine sanitären Anlagen in Sicht. Grauenhaft... wie gesagt.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.686


Vorbuchen = absolute Ausnahme max. in NPs, manchmal wird im Auto genächtigt.

Grauenhaft. Bin ich wirklich der einzige Mensch auf der Welt, der auch mal auf Toilette muss und der gerne morgens duscht? Da will ich gar nicht erst drüber nachdenken, was mich auf einem Parkplatz erwartet, die Blase drückt, der Darm quält mich und ich liege im SUV und weit und breit keine sanitären Anlagen in Sicht. Grauenhaft... wie gesagt.

Da, wo du im Auto übernachtest, bist du entweder weit und breit allein, so dass zumindest das mit der Toilette doch nun wirklich kein Problem darstellt. Oder du nutzt einen Walmart - Parkplatz, wo übernachten im Auto auch oft erlaubt ist, und da hast du auch Toiletten.
Aufs duschen musst du sicher verzichten, aber hin und wieder tuts ja auch mal eine "Katzenwäsche".

*Smokey-the-Bear

  • Gold Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.501
Also ich "oute" mich auch gerne als diejenige Kategorie Reisender, die einen USA-Trip nicht als Bundeswehr-Übung oder Survival-Trip missinterpretiert und insofern die Verfügbarkeit von sanitären Anlage sehr zu schätzen weiß.

Ist aber möglicherweise rein altersbedingt. Ich bin keine 25 mehr (und strebe auch nicht an, es wieder zu sein). Vielleicht ist aber auch eine konservative, abenteuerunlustige Grundhaltung die Ursache.
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

[ Smokey-the-Bear ist der Neue hier ]

Learn more about Smokeybear. Visit http://www.smokeybear.com

*Jack Black

  • Lounge-Member
  • Registriert: 15.10.2017
  • 145
Also ich "oute" mich auch gerne als diejenige Kategorie Reisender, die einen USA-Trip nicht als Bundeswehr-Übung oder Survival-Trip missinterpretiert und insofern die Verfügbarkeit von sanitären Anlage sehr zu schätzen weiß.

+1

*Wurzelsepp

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2015
  • 455
ja, diese Karte ist toll. Aber hast Du sie wirklich mal in Tatsache probiert? Du kannst nämlich damit praktisch fast nichts anfangen, denn Du kannst nach wie vor nicht oder kaum erkennen, wo Du stehen darfst.

Markiere mal rechts unten "Land Status", und dann links z.B. Bureau of Land Management Lands  in Utah. Immer ein paar Sekunden warten, die Seite ist etwas langsam ...

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.769
Hallo Wurzelsepp,
ja, ok, da werden mir dann einige (wenige) boondocking-Stellen angezeigt. Aber wahrscheinlich war ich z.B. in Utah und Arizona schon öfter unterwegs als der Karten-Ersteller. Denn ich kenne wesentlich mehr erlaubte Stellen.
Nur z.B. südlich des Joshua Tree NP, wenn man die I 10 gekreuzt hat, kommt man durch den Box Canyon. Ein wunderschöner Canyon, in dem überall wildes campen erlaubt ist. Weiter dann zum Salton Lake, dort ist fast überall an der Ostküste am Strand wildes Campen erlaubt. So könnte ich noch einige (viele) weitere Stellen nennen.
Nur halt nocheinmal: einem Neuling sind diese Stellen nicht bekannt.


*Marianne78

  • Newbie
  • Registriert: 06.12.2017
  • 2
Um mal wieder auf die eigentliche Thematik des TE zu kommen....

Ich bin eine Mischung aus beiden Typen. Ich plane gerne alles durch wenn ich das Gebiet/Land noch nicht gut kenne. Einfach in der Hoffnung das mir möglichst wenig Pannen passieren. Aktuell sind das Planungen für eine Kenia Reise. Das ist ja auch kein Land wo man planungslos hinsollte und einige Vorbereitungen treffen muss. Habe ich ein Land allerdings schon oft besucht und kenne es fast wie meine Heimat kann es auch mal vorkommen das ich "in den Tag hinein lebe" , notfalls kenne ich ja genug Örtlichkeiten Vorort um Langeweile zu vertreiben.

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.769
Na, das ist ja mal eine gut versteckte Werbung. Ich hoffe nur, die Admins werden das ganz schnell entfernen.