Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.792
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #15 am: 23.07.2017, 13:11 Uhr »
Angels Landing.
Es gibt zig Clips online.... ich glaube dieser reicht um es einzuschätzen!

https://www.youtube.com/watch?v=LpmuakyEWpo



*Fuxe

  • Junior Member
  • Registriert: 29.08.2015
  • 35
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #16 am: 23.07.2017, 13:16 Uhr »
Angels Landing.
Es gibt doch zig Clips online....

https://www.youtube.com/watch?v=Lao3HRtOWqo

https://www.youtube.com/watch?v=LpmuakyEWpo

Danke, es ist nicht so, dass ich noch keine Bilder oder Clips gesehen hätte. Nur da Detritus das Thema Höhenangst so explizt angesprochen hat und dass es viele Horrorgeschichten gibt, hätten mir seine / ihre Bilder zu den Eindrücken mal interesssiert. Warst Du selbst auch schon oben? Liebe Grüße!

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.792
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #17 am: 23.07.2017, 13:20 Uhr »
Warst Du selbst auch schon oben?


NEVER EVER!



*Fuxe

  • Junior Member
  • Registriert: 29.08.2015
  • 35
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #18 am: 23.07.2017, 13:28 Uhr »
Ok, das war überzeugend!  Das Video ist der Knaller, obwohl ich glaube, dass das teilweise auch eine sehr verzerrte Perspektive ist. Ich frage mich die ganze Zeit, was passiert wenn einem da auch noch Leute entgegenkommen...

*Detritus

  • Gold Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.493
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #19 am: 23.07.2017, 13:57 Uhr »
Ich frage mich die ganze Zeit, was passiert wenn einem da auch noch Leute entgegenkommen...

Dann wartet man an einer der breiteren Stellen und lässt die anderen durch. Wenn richtig viel Betrieb ist hat das teilweise schon was von Volksauflauf und man verbringt mehr Zeit mit warten als mit gehen.

Fotos habe ich, aber nicht online - mal schauen ob ich die nächste Woche irgendwo hochladen kann.

Und ja die Perspektive ist verzerrt. Real ist das lange nicht so wild wie es auf dem Film aussieht (gibt davon kein Video aber ich bin da stellenweise locker "getrabt" breit genug ist der Weg auf jeden Fall).

Gut wir klettern auch, d.h. ein 60 cm breiter Weg ist für mich da schon echter Luxus wenn man gewohnt ist auf Tritten mit 2-3 cm Breite zu stehen.

Was die Höhenangst Deines Mannes angeht - hier spielt ja die Ratio eher weniger eine Rolle daher könnte es eher unentspannt werden falls er sich nicht wohl fühlt.

Ansonsten:
Man muss auch nicht zwangsläufig die letzte halbe Meile an den Ketten laufen, der Weg lohnt sich auch wenn man "nur" bis zum Plateau vorher geht (oder halt so weit bevor es dann rechts und links steiler bergab geht). Der Weg bis dahin ist gut und breit ohne jegliche Absturzgefahr oder steile Seiten.

*salial

  • Silver Member
  • Registriert: 01.04.2007
  • 562
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #20 am: 21.10.2017, 11:21 Uhr »
Hallo Fuxe,
was ist aus eurem geplanten Urlaub nun letztendlich geworden? Seid ihr schon zurück?
Wir suchen für September nächstes Jahr nach 3 ÜN am Yellowstone - sind also deutlich früher dran als du  :D - und finden nur Preise um die 2-300 pro Nacht, totaler Irrsinn... das Motel in West Yellowstone in dem wir im Mai 2016 waren (für usd 130;- die Nacht) soll dann 310;-/ Nacht kosten.
Mich würde daher interessieren, wie es sich bei euch ausging...
würde mich über kurze Rückinfo freuen.
LG
Sandy

*147VNN

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
  • 1.343
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #21 am: 21.10.2017, 11:48 Uhr »
Bin zwar nicht angesprochen, aber:

Wir suchen für September nächstes Jahr nach 3 ÜN am Yellowstone - sind also deutlich früher dran als du  :D - und finden nur Preise um die 2-300 pro Nacht, totaler Irrsinn... das Motel in West Yellowstone in dem wir im Mai 2016 waren (für usd 130;- die Nacht) soll dann 310;-/ Nacht kosten.

IM Nationalpark kommt nicht in Frage? Canyon Lodge hat Verfügbarkeiten im September (Standard Lodge Room 1 Queen für $175), Old Faithful Inn Old House Room 1 oder 2 Queen für $144 (zwar ohne eigenes Bad, aber ausgesprochen urig, Waschbecken im Zimmer), OF Snow Lodge Western Cabin 2 Queens noch vereinzelte Termine für $192, Lake Hotel Frontier Cabin 2 Doubles den ganzen September frei für $190.

*Jack Black

  • Lounge-Member
  • Registriert: 15.10.2017
  • 135
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #22 am: 21.10.2017, 12:02 Uhr »
und finden nur Preise um die 2-300 pro Nacht, totaler Irrsinn... das Motel in West Yellowstone in dem wir im Mai 2016 waren (für usd 130;- die Nacht) soll dann 310;-/ Nacht kosten.

Schau mal in der Three Bear Lodge nach http://www.threebearlodge.com/ da haben wir schon mehrfach übernachtet, ist ein angenehmes Familienhotel/Motel/Lodge. Da gibt es durchgehend im September 2018 noch ein paar Standard King  oder Double Queen Rooms (wir haben auch im Motel Bereich geschlafen, der liegt hinter dem Haupthaus, ist aber ok und geräumig) für 188,10$ (Ich habe AAA angegeben, kann aber nicht erkennen, ob das nun auch AAA Rate ist). Das ist nur 30$ mehr als unsere letzte Übernachtung dort vor 8 Jahren, das finde ich eigentlich noch mäßig erhöht. West Yellowstone ist natürlich teuer und es gibt auch kaum die Möglichkeit, weiter außerhalb und dafür günstiger zu wohnen.

*salial

  • Silver Member
  • Registriert: 01.04.2007
  • 562
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #23 am: 21.10.2017, 14:51 Uhr »
Bin zwar nicht angesprochen, aber:

IM Nationalpark kommt nicht in Frage? Canyon Lodge hat Verfügbarkeiten im September (Standard Lodge Room 1 Queen für $175), Old Faithful Inn Old House Room 1 oder 2 Queen für $144 (zwar ohne eigenes Bad, aber ausgesprochen urig, Waschbecken im Zimmer), OF Snow Lodge Western Cabin 2 Queens noch vereinzelte Termine für $192, Lake Hotel Frontier Cabin 2 Doubles den ganzen September frei für $190.

Grüß dich,
Doch, käme natürlich in Frage.... sind aber 3 Personen.. und 2 Queens Minimum. Eigenes Bad wäre aus gesundheitlichen Gründen auch wichtig. Hatte auch geschaut, aber zu unseren Terminen entweder frei und teuer oder eben nichts frei.

Meinst du da ändert sich noch was? Soll heißen, dass da Zimmer wieder frei werden?
LG
Sandy

*salial

  • Silver Member
  • Registriert: 01.04.2007
  • 562
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #24 am: 21.10.2017, 14:53 Uhr »
und finden nur Preise um die 2-300 pro Nacht, totaler Irrsinn... das Motel in West Yellowstone in dem wir im Mai 2016 waren (für usd 130;- die Nacht) soll dann 310;-/ Nacht kosten.

Schau mal in der Three Bear Lodge nach http://www.threebearlodge.com/ da haben wir schon mehrfach übernachtet, ist ein angenehmes Familienhotel/Motel/Lodge. Da gibt es durchgehend im September 2018 noch ein paar Standard King  oder Double Queen Rooms (wir haben auch im Motel Bereich geschlafen, der liegt hinter dem Haupthaus, ist aber ok und geräumig) für 188,10$ (Ich habe AAA angegeben, kann aber nicht erkennen, ob das nun auch AAA Rate ist). Das ist nur 30$ mehr als unsere letzte Übernachtung dort vor 8 Jahren, das finde ich eigentlich noch mäßig erhöht. West Yellowstone ist natürlich teuer und es gibt auch kaum die Möglichkeit, weiter außerhalb und dafür günstiger zu wohnen.
Hallo!
Three Bears Lodge hatte ich beim suchen schon mal gesehen, muss ich nochmal nachschauen. Glaub da war ich mir von der Lage her nichts so sicher, ob es nicht recht weit ab vom Schuss ist.
Sauber ist super wichtig, und eben eigenes Bad.
Du kannst es also empfehlen?
LG
Salial

*147VNN

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
  • 1.343
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #25 am: 21.10.2017, 15:32 Uhr »
OF Snow Lodge Western Cabin 2 Queens noch vereinzelte Termine für $192, Lake Hotel Frontier Cabin 2 Doubles den ganzen September frei für $190.

Grüß dich,
Doch, käme natürlich in Frage.... sind aber 3 Personen.. und 2 Queens Minimum. Eigenes Bad wäre aus gesundheitlichen Gründen auch wichtig. Hatte auch geschaut, aber zu unseren Terminen entweder frei und teuer oder eben nichts frei.

Meinst du da ändert sich noch was? Soll heißen, dass da Zimmer wieder frei werden?
LG
Sandy

Die obigen 2 Beispiele mit 2 Queen würden ja für 3 Personen reichen, kostet dann minimal mehr (statt $190 $208, wenn das dritte ein Kind ist bleibts bei $190). Wegen der großzügigen Stornoregelungen wird da immermal was frei.
"Cancellations: In the event of a cancellation, 2 days' notice is required to receive a refund of your deposit amount.You may cancel online or by calling our reservations office at +1.307.344.7311. A $15 non-refundable fee will be charged for any changes or cancellations that occur less than 30 days prior to arrival or during your stay. For cancellations made within two days of arrival, the cancellation fee will remain at an amount equal to the deposit amount."

Vielleich eine Sicherheitsbuchung machen und abwarten... Und auf der Xanterra-Seite immermal nachschauen (wer die programmiert hat gehört auch geteert und gefedert :roll:), falls die 3 Tage auch in verschiedenen Unterkünften sein können, wirds noch einfacher.

*Fuxe

  • Junior Member
  • Registriert: 29.08.2015
  • 35
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #26 am: 21.10.2017, 19:42 Uhr »
Hallo Sandy,

es hat alles wunderbar geklappt (bis auf dem Zwischenfall in Vegas, als wir da waren... :()! Bzgl Yellowstone schau mal in Cody - das ist der Osteingang und sehr nah, frisst euch nicht zu viel Zeit. Wir waren die ersten Nächte in Bozeman, da geht natürlich viel Fahrzeit drauf. Wenn Du weitere Fragen hast, sehr gerne! Den Link zum aktuellen Blog setzt ich gleich mal in mein Profil, dann kannst Du auch ein paar Eindrücke anschauen. Liebe Grüße!

Sandra

*Jack Black

  • Lounge-Member
  • Registriert: 15.10.2017
  • 135
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #27 am: 21.10.2017, 19:49 Uhr »
Du kannst es also empfehlen?

Nein. Ich lese aus Deinen Worten Anforderungen, die ich nicht so stelle. Deswegen kann ich nicht beurteilen, ob Du zufrieden wärest. Ich bin zufrieden mit der Three Bear Lodge und würde sie jederzeit wieder besuchen. Eigenes Bad ist allerdings selbstverständlich, aber "super wichtig" ist für mich gar nichts. Deswegen spreche ich keine Empfehlung aus, das ist mir zur riskant. Sorry.

Eine Empfehlung bekommt das Restaurant von mir (oder besser: die von mir bestellten Speisen), ich habe dort ein ausgezeichnetes Bone-In Ribeye bekommen und (was wir sonst nie machen) einen extrem guten und riesigen Chocolat Cake.

*playmaker11

  • Diamond Member
  • Registriert: 16.03.2006
    Ort: Niedersachsen
  • 9.916
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #28 am: 05.12.2017, 21:31 Uhr »
(vielleicht auch der Angels Landing, wenn wir uns denn trauen ),

Leicht OT:

War ich erst letzte Woche wieder oben, einfach machen! Die "Schauermärchen" die man da teilweise liest halte ich für arg überzogen (außer man hat evtl. sehr ausgeprägte Höhenangst).
War zwar nicht letzte Woche oben, aber dem stimme ich voll zu. O.k. bei Höhenangst, die ich nicht nachvollziehen kann, sollte man auf dem "ersten Felsen" bleiben und nicht mehr über den Grat gehen....
No retreat, no surrender !

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.624
Antw:Preise im Westen / Nordwesten - Gründe? Alternativen?
« Antwort #29 am: 09.12.2017, 09:50 Uhr »
(vielleicht auch der Angels Landing, wenn wir uns denn trauen ),

Leicht OT:

War ich erst letzte Woche wieder oben, einfach machen! Die "Schauermärchen" die man da teilweise liest halte ich für arg überzogen (außer man hat evtl. sehr ausgeprägte Höhenangst).

Ich habe es erst heute gelesen. Ich weiß nicht, welche Schauermärchen Du gelesen hast, aber meine Frau und ich sind beim Aufstieg zu Angels Landing beinahe zu Tode gekommen. Kurzform, meine Frau hat bei einer Rast das Bewusstsein verloren und wir wären fast abgestürzt. Der Spielraum da ist nicht besonders groß. Nur zur Verdeutlichung, meine Frau hatte dies dort zum ersten Mal und danach nicht wieder. Höhenangst darf man da nicht haben. An der schmalsten Stelle sieht man links und rechts direkt in die Tiefe.
Bis zum ersten Plateau kann man aber gehen und sich dann vielleicht trennen.
Genaueres kannst Du auch gerne in unserem Reisebericht lesen.

Viele Grüße

Frank


12 Spanien
13 Italien-Südfrankreich
14 Südwesten
15 Chicago - Denver - Las Vegas
16 Denver - Las Vegas
2017 Florida-South USA