Air Berlin stellt Insolvenzantrag

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 902
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #15 am: 15.08.2017, 15:19 Uhr »
Man wird sehen ob Lufthansa eine durch das Insolvenzverfahren entschuldete AirBerlin komplett übernimmt, sich nur die Rosinen rauspickt oder ein ganz anderer Käufer auf den Markt tritt. Da spielen auch kartellrechtliche Aspekte mit rein, Wirtschaftsanwälte werden sich die Hände reiben.

Kurzfristig bleibt der Flugbetrieb ja offen, ob Lufthansa (oder wer auch immer) Buchungen für den Februar übernimmt, das kann zum jetzigen Zeitpunkt keiner seriös beantworten. Mit Pech seid ihr dann am Ende nur einer von x-hundertausend Gläubigern im Insolvenzverfahren und kriegt dann 0,02% eurer Forderungen. Oder mehr. Oder weniger.

Was ich auf keinen Fall mehr machen würde: Dort buchen.

*djohannw

  • Platin Member
  • Registriert: 29.06.2006
    Ort: Wesseling bei Köln
  • 2.670
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #16 am: 15.08.2017, 16:52 Uhr »
Da die LH dringend Langstreckenflieger für Eurowings braucht würde ich darauf tippen, dass die A330 mitsamt Personal und Verkehrsrechten bei der LH landen werden. Und damit dann auch vermutlich die Routen und die zugehörigen Buchungen. Diese werden dann so lange geflogen, bis Lufthansa die neu sortiert hat und sich überlegt hat, wohin man jetzt mit den neuen EW-Fliegern alles so fliegen möchte - das wird aber dann vermutlich erst etwas zum Sommerflugplan 2018, wenn überhaupt so früh.

Sollte das so eintreten, dürfte der Flug im Februar aber vermutlich gesichert sein...könnte dann nur sein, dass man dann schon mit Eurowings statt AirBerlin unterwegs ist.

Viele Grüße - Dirk

*BigDADDY

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Berlin & Thyrow.
  • 10.381
  • Togetherness - Achievement - Responsibility.
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #17 am: 15.08.2017, 17:14 Uhr »
Mh,

wie auch immer, der Name AB dürfte verschwinden, stimmt mich als Berliner ein wenig traurig, hab mich eigentlich immer ein wenig heimisch gefühlt, wenn ich mal irgendwo deren Vögel gesehen habe, z.B. in LA. Stell Dir mal vor, Du lebst in Geilenkirchen und siehst irgendwo eine "AirGeil", hat doch was...
Ausserdem waren Direktverbindungen vom neuen Flughafen BER geplant gewesen, die für mich interssat gewesen wären, aber vielleicht wird aus diesen Plänen noch was?
Reducing Truck Traffic since 2007!

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.797
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #18 am: 15.08.2017, 18:20 Uhr »
Die LH freut sich, bekommt kostenlos die Filetstücke und der Aktienkurs ist auch gestiegen.
Die Bundesregierung holt sich ihren Kredit schon zurück, wenn die Slots verkauft werden.



*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 899
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #19 am: 15.08.2017, 18:22 Uhr »
Ausserdem waren Direktverbindungen vom neuen Flughafen BER geplant gewesen, die für mich interssat gewesen wären, aber vielleicht wird aus diesen Plänen noch was?
:lolsign:
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.797
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #20 am: 15.08.2017, 18:28 Uhr »
BER wird nicht nächstes Jahr eröffnet, nicht übernächstes, nicht über-übernächstes usw.

Wie wäre es, wenn man Berlin den Geldhahn abdreht... das Management ist genauso schlecht wie von AB.



*BigDADDY

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Berlin & Thyrow.
  • 10.381
  • Togetherness - Achievement - Responsibility.
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #21 am: 15.08.2017, 20:00 Uhr »
BER wird nicht nächstes Jahr eröffnet, nicht übernächstes, nicht über-übernächstes usw.

Wie wäre es, wenn man Berlin den Geldhahn abdreht... das Management ist genauso schlecht wie von AB.

Mh,

die Lichter am BER waren schon an, als ich letzte  Woche dort war. Sah in der Dunkelheit schon ganz gut aus und gern lasse ich mich von einfachten Lichteffekten korrumpieren, es war auch im Republikpalast immer recht eindrucksvoll.
Mit dem AB Management hast Du leider Recht, teilweise sind AB Management und Flughafenmanagement direkt verbunden (Mehdorn).
Wie aus dem Dilemma raus?
Reducing Truck Traffic since 2007!

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.797
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #22 am: 15.08.2017, 20:09 Uhr »
Ein altes Sprichwort sagt... Schuster, bleib bei deinem Leisten. Hätte AB-Gründer Hunold sich nicht in unsinnige Einkäufe übernommen, wäre AB heute sicherlich nicht in dieser Lage. Wie Berlin aus dieser Nummer herauskommt? Keine Ahnung.... aber die nächste Wasserstandsmeldung kommt bestimmt.

Sicher ist aber auch das Fliegen innerhalb Deutschlands teurer wird. Nennt sich Monopol, wenn keine Konkurrenz mehr da ist.



*NatureLover

  • Lounge-Member
  • Registriert: 13.02.2017
    Alter: 26
  • 149
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #23 am: 16.08.2017, 09:04 Uhr »
Da die LH dringend Langstreckenflieger für Eurowings braucht würde ich darauf tippen, dass die A330 mitsamt Personal und Verkehrsrechten bei der LH landen werden. Und damit dann auch vermutlich die Routen und die zugehörigen Buchungen. Diese werden dann so lange geflogen, bis Lufthansa die neu sortiert hat und sich überlegt hat, wohin man jetzt mit den neuen EW-Fliegern alles so fliegen möchte - das wird aber dann vermutlich erst etwas zum Sommerflugplan 2018, wenn überhaupt so früh.

Sollte das so eintreten, dürfte der Flug im Februar aber vermutlich gesichert sein...könnte dann nur sein, dass man dann schon mit Eurowings statt AirBerlin unterwegs ist.

Viele Grüße - Dirk

Diese Spekulation gibt doch ein wenig Hoffnung. 

Bei uns ist gerade der Teufel los - 4 Mädels, die alle irgendwie nicht genau wissen, was man jetzt am besten machen kann. Eine will stornieren, andere wollen abwarten...

Stornierung: Die Dame beim Kundenservice meinte, wir würden die Steuern zurück bekommen und müssten nur den reinen Flugpreis bezahlen. Laut ihr würden wir von 404€ ca 62€ zurück bekommen. Laut meiner Rechnung beträgt der reine Flugpreis jedoch lediglich 35€, der Rest sind Steuern und Gebühren.

Wobei insolvent für mich (ohne dass ich irgendwelche Ahnung hätte) sowieso bedeutet, dass wenig bis nichts zu holen sein wird und alle Stornierungen direkt in das Insolvenzverfahren mit einfließen.

Kennt sich damit vielleicht jemand aus? Gerne auch per PN, falls das nicht mehr richtig in den Thread hier passt.

Danke.  :)
“I am not the same having seen the moon shine on the other side of the world.”

- 4 continents, 16 countries
- USA: 3x (FL, IL, IN, MI, NY, NC, TN)

*BigDADDY

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Berlin & Thyrow.
  • 10.381
  • Togetherness - Achievement - Responsibility.
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #24 am: 16.08.2017, 09:44 Uhr »
Wobei insolvent für mich (ohne dass ich irgendwelche Ahnung hätte) sowieso bedeutet, dass wenig bis nichts zu holen sein wird und alle Stornierungen direkt in das Insolvenzverfahren mit einfließen.

Mh,

da waren sich alle Verbraucherschützer in allen Sendungen, die ich gestern dazu gesehen habe, einig: der Kunde stellt sich hinten an. Erst die direkten Gläubiger, die Mitarbeiter, Firmen mit offenen Rechnungen etc. dann der Verbraucher....
Reducing Truck Traffic since 2007!

*tom22

  • Platin Member
  • Registriert: 30.10.2004
    Ort: NRW
  • 2.910
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #25 am: 16.08.2017, 09:49 Uhr »
Zitat
Stornierung: Die Dame beim Kundenservice meinte, wir würden die Steuern zurück bekommen und müssten nur den reinen Flugpreis bezahlen. Laut ihr würden wir von 404€ ca 62€ zurück bekommen. Laut meiner Rechnung beträgt der reine Flugpreis jedoch lediglich 35€, der Rest sind Steuern und Gebühren.

Ich habe aus den bisherigen Berichten verstanden, dass bei einer Stornierung nicht garantiert ist, dass die Gebühren noch ausbezahlt werden. Ich habe es so verstanden, dass die Ansprüche für Gebührenrückzahlung in der Insolvenzmasse landen und ob es zweifelhaft ist, ob eine Auszahlung stattfindet.

Gruß Tom

*NatureLover

  • Lounge-Member
  • Registriert: 13.02.2017
    Alter: 26
  • 149
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #26 am: 16.08.2017, 09:54 Uhr »
Zitat
Stornierung: Die Dame beim Kundenservice meinte, wir würden die Steuern zurück bekommen und müssten nur den reinen Flugpreis bezahlen. Laut ihr würden wir von 404€ ca 62€ zurück bekommen. Laut meiner Rechnung beträgt der reine Flugpreis jedoch lediglich 35€, der Rest sind Steuern und Gebühren.

Ich habe aus den bisherigen Berichten verstanden, dass bei einer Stornierung nicht garantiert ist, dass die Gebühren noch ausbezahlt werden. Ich habe es so verstanden, dass die Ansprüche für Gebührenrückzahlung in der Insolvenzmasse landen und ob es zweifelhaft ist, ob eine Auszahlung stattfindet.

Gruß Tom

Das macht so auf jeden Fall Sinn und das habe ich mir schon gedacht.

Außer Abwarten bleibt dann wohl tatsächlich nichts übrig.
“I am not the same having seen the moon shine on the other side of the world.”

- 4 continents, 16 countries
- USA: 3x (FL, IL, IN, MI, NY, NC, TN)

*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 902
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #27 am: 16.08.2017, 11:14 Uhr »
Es läuft bei den Stornierungen vermutlich wie bei den Entschädigungszahlen für Flugverspätungen, -ausfälle, etc.. - Ja, Du hast den Anspruch. Aber das war es dann auch. Leider.

Außer Abwarten kann man Euch da echt nicht viel raten. Solltet ihr irgendwo einen anständigen Preis finden, dann wäre Neubuchen eine Option. Geht AirBerlin den Bach runter, ist das Geld weg. Findet AirBerlin einen Käufer und die Flüge finden statt, dann kriegt ihr Steuern und Gebühren auch relativ sicher zurück und habt "nur" den eigentlichen Ticketpreis verloren.

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.797
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #28 am: 16.08.2017, 13:38 Uhr »
Erst die direkten Gläubiger, die Mitarbeiter, Firmen mit offenen Rechnungen etc. dann der Verbraucher....

Da Air Berlin alle Sachwerte verscherbelt hat, inkl. aller Flugzeuge, bleiben nur die heiß begehrten Slots übrig. Das erste was aus den Verkauf der Slots bedient wird, ist der Überbrückungskredit... und da ist noch fraglich, ob das reicht. Viele AB-Mitarbeiter schauen alt aus... die Verwaltung, Marketing sitzen garantiert auf der Straße.... das erste was wegrationalisiert wird. Firmen und Verbraucher gehen zu 100% leer aus!



*Smokey-the-Bear

  • Gold Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.501
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #29 am: 16.08.2017, 14:38 Uhr »
"You get what you pay for" im Kontext zur AirBerlin-Insolvenz ist arrogant und unangebracht.

Ein zu zahlender Ticketpreis ist kein Garant dafür, ob eine Airline durch Insolvenz gefährdet ist oder nicht. Es sind schon mehr als genug normal- und hochpreisige Airlines insolvent gegangen.

Abgesehen davon ist es makaber, einem Forenmitglied einen solchen Spruch entgegenzuschmettern, der für Februar 2018 gebucht hat und diesen Flug - meiner Meinung nach - höchstwahrscheinlich abschreiben kann. Dann könnte man gleich schreiben, dass jeder schön blöd ist, der AirBerlin gebucht hat.

Das es mit AirBerlin schon seit längerer Zeit nicht mehr rund gelaufen ist, war kein Geheimnis, dass es deswegen zwingend in einer Insolvenz endet, nicht unbedingt so abzusehen. Ich hätte eher damit gerechnet, dass AB vorher ganz oder teilweise in LH (Eurowings) aufgegangen wäre.

Jetzt muß man mal die die nächsten 2 - 4 Wochen abwarten   ...

(Mir wird auf alle Fälle die zeitgünstige DUS-MIA-Verbindung sehr, sehr fehlen ...)
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

[ Smokey-the-Bear ist der Neue hier ]

Learn more about Smokeybear. Visit http://www.smokeybear.com