Air Berlin stellt Insolvenzantrag

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

*Heiner

  • Hamburg meine Perle
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 02.06.2003
    Ort: Hamburg
  • 12.517
  • Don't Mess with Texas
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #165 am: 22.10.2017, 07:42 Uhr »
Hi!

Zitat
Sonderkonditionen für Air Berlin Kunden

Die aktuelle Übergangsphase ist eine Ausnahmesituation und eine sehr schwierige Phase für die deutsche Luftfahrtindustrie. Deshalb bieten wir gestrandeten Passagieren der Air Berlin stark rabattierte Konditionen für ihre stornierten Rückflüge nach Hause an.
Eurowings

Gruß Heiner

*Heiner

  • Hamburg meine Perle
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 02.06.2003
    Ort: Hamburg
  • 12.517
  • Don't Mess with Texas
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #166 am: 22.10.2017, 19:03 Uhr »
Hi!

Auch von Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines Sonderkonditionen für Air Berlin Kunden.

Zitat
Die aktuelle Übergangsphase nach der Einstellung des Flugbetriebs von Air Berlin ist eine Ausnahmesituation und für Air Berlin Kunden eine sehr schwierige Phase. Deshalb wollen Lufthansa, Austrian Airlines und SWISS gestrandeten Passagieren der Air Berlin helfen, dass sie aus dem europäischen Ausland vergünstigt nach Hause fliegen können.
Lufthansa

Gruß Heiner

*TGW712

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.11.2009
  • 3.449
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #167 am: 22.10.2017, 20:40 Uhr »
Hi!

Auch von Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines Sonderkonditionen für Air Berlin Kunden.

Zitat
Die aktuelle Übergangsphase nach der Einstellung des Flugbetriebs von Air Berlin ist eine Ausnahmesituation und für Air Berlin Kunden eine sehr schwierige Phase. Deshalb wollen Lufthansa, Austrian Airlines und SWISS gestrandeten Passagieren der Air Berlin helfen, dass sie aus dem europäischen Ausland vergünstigt nach Hause fliegen können.
Lufthansa

Gruß Heiner

Von EW macht das durchaus Sinn, von den zuletzt genannten aber nicht wirklich. One way ist bei denen so teuer, dass selbst mit 50% Rabatt es idR immer noch günstiger ist, nen retour Flug zu buchen und den Rückflug verfallen zu lassen.

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.797
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #168 am: 14.11.2017, 15:56 Uhr »
Flugtickets seien nach den Beobachtungen der Unternehmen in der Spitze um bis zu 50 Prozent teurer geworden....

http://www.sueddeutsche.de/news/wirtschaft/luftverkehr-nach-air-berlin-pleite-steigen-flugpreise-in-den-himmel-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-171114-99-864231


P.S. Das habe ich gemerkt, als ich einige innerdeutsche Flüge für das erste Quartal 2018 buchen musste.  :shock:



*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.686
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #169 am: 15.11.2017, 15:11 Uhr »
Flugtickets seien nach den Beobachtungen der Unternehmen in der Spitze um bis zu 50 Prozent teurer geworden....

http://www.sueddeutsche.de/news/wirtschaft/luftverkehr-nach-air-berlin-pleite-steigen-flugpreise-in-den-himmel-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-171114-99-864231


P.S. Das habe ich gemerkt, als ich einige innerdeutsche Flüge für das erste Quartal 2018 buchen musste.  :shock:
Das war doch klar. Aber du kannst ja Bus, Bahn und Auto als Alternative nutzen. Oder besser das Motorrad;)

*wolfi

  • Platin Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.136
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #170 am: 26.11.2017, 14:32 Uhr »
Der Spiegel berichtet auch darüber - LH macht Gewinn ohne Ende seit AB weg ist:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/lufthansa-wie-der-konzern-vom-air-berlin-aus-profitiert-a-1180213.html

Und sie müssen gar nicht die Preise erhöhen - nur die Kontingente zwischen den Buchungsklassen verschieben!

*JürgenH

  • Gold Member
  • Registriert: 13.06.2008
  • 828
Antw:Air Berlin stellt Insolvenzantrag
« Antwort #171 am: 26.11.2017, 17:52 Uhr »
"Mit dem Ende von Air Berlin sind innerdeutsche Flüge knapp geworden. Laut Grothes Berechnungen stehen zurzeit pro Woche rund 110.000 Sitzplätze weniger bereit als im Oktober. "

Ist die normale Marktreaktion. Begründung steht im Text. Gleiche Menge an Kunden verteilen sich eben auf 110.000 Plätze weniger. Da sind die 25%-35% Erhöhung echt wenig.
Schaue ich mir das Diagram im Spiegel an, sehe ich einen Durchschnittspreis um 165Euro am WE und 120 werktags für ein innerdeutsches Ticket. Da kann ich weder Monopolpreise, noch Wucher erkennen.