The National Park Service wants to triple the entrance fee at some of its parks

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.440
The National Park Service wants to triple the entrance fee at some of its parks

The National Park Service announced a proposal on Tuesday to increase the admission prices for 17 national parks during their busiest five months of the year.

Entrance fees during peak season, which varies but is May 1 to September 30 for most parks, would rise to $70 per private, commercial vehicles,
$50 per motorcycles and $30 per person on bike or foot. The increase would be nearly three times the current rate for some parks.

Quelle: https://www.vox.com/energy-and-environment/2017/10/26/16543124/national-park-service-entrance-fee-increases



The 17 parks are:
● Acadia National Park (ACAD)
● Arches National Park (ARCH)
● Bryce Canyon National Park (BRCA)
● Canyonlands National Park (CANY)
● Denali National Park (DENA)
● Glacier National Park (GLAC)
● Grand Canyon National Park (GRCA)
● Grand Teton National Park (GRTE)
● Joshua Tree National Park (JOTR)
● Mount Rainier National Park (MORA)
● Rocky Mountain National Park (ROMO)
● Olympic National Park (OLYM)
● Sequoia and Kings Canyon National Park (SEKI)
● Shenandoah National Park (SHEN)
● Yellowstone National Park (YELL)

Quelle: nps.gov

Bis 23. November können alle (auch non US citizen) Kommentare dazu abgeben:
https://parkplanning.nps.gov/document.cfm?documentID=83652


Edit: Der Annual Pass soll weiterhin 80 USD kosten.  :zuck:

Hier könnte Ihre Werbung stehen !

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.526
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Wenn man überlegt, was für Vergnügungsparks ausgegeben wird, finde ich das nicht so wahnsinnig schlimm. Außerdem kaufe ich sowieso immer den annual pass - und der soll ja offenbar nicht teurer werden (wobei das offenbar mit einem Fragezeichen versehen ist).
Gruß
mrh400

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.440
Wenn man überlegt, was für Vergnügungsparks ausgegeben wird, finde ich das nicht so wahnsinnig schlimm.
Ich finde das auch nicht schlimm - ganz im Gegenteil.
Komme gerade aus dem Südwesten wieder und bin schockiert was da beispielsweise im Zion und am Horseshoe Bend besuchertechnisch abging.  :shock:

Zitat
Außerdem kaufe ich sowieso immer den annual pass - und der soll ja offenbar nicht teurer werden (wobei das offenbar mit einem Fragezeichen versehen ist).
Steht so zumindest im Fact Sheet des NPS.

Hier könnte Ihre Werbung stehen !

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.473
Ob es hilft? Ich glaube, der NP-Pass könnte auch 200$ kosten und wir würden den hier alle trotzdem noch kaufen, denn wir würden alle noch in die Parks gehen wollen. Ich denke, der Zutritt muss eher mit Permits wie bei der Wave geregelt werden, um damit die Besucherströme zu lenken. Ist zwar doof, wenn man keinen Permit für den Yellowstone bekommt, dafür aber für die Grand Tetons, aber dann wird die Planung einer Reise eben wieder etwas kniffeliger und tut dem Forum gut  :wink:

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.625
Ob es hilft? Ich glaube, der NP-Pass könnte auch 200$ kosten und wir würden den hier alle trotzdem noch kaufen, denn wir würden alle noch in die Parks gehen wollen. Ich denke, der Zutritt muss eher mit Permits wie bei der Wave geregelt werden, um damit die Besucherströme zu lenken. Ist zwar doof, wenn man keinen Permit für den Yellowstone bekommt, dafür aber für die Grand Tetons, aber dann wird die Planung einer Reise eben wieder etwas kniffeliger und tut dem Forum gut  :wink:

Permits für Standardparks halte ich für mich für keine gute Idee. Es würde die Art derzeit eine Rundreise völlig uninteressant machen. Z.B. Yosemite komme ich rein, Grand Canyon nicht, Zion ja, Bryce nicht und die Permits werden dann erst drei Monate vorher vergeben ..... So kann ich keine Reise planen, wenn ich nur einmal in die USA fahre.
Ich glaube, es regelt sich sowieso über den Besucherstrom. Wenn ich die Parks für mich alleine haben will, fahre ich in der Nebensession, wenn ich nicht anders kann, ist mir auch die Menge der Leute egal


12 Spanien
13 Italien-Südfrankreich
14 Südwesten
15 Chicago - Denver - Las Vegas
16 Denver - Las Vegas
2017 Florida-South USA

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.769
Wenn ich die Parks für mich alleine haben will, fahre ich in der Nebensession, wenn ich nicht anders kann, ist mir auch die Menge der Leute egal

Wobei das auch nicht mehr klappt. Wir waren letztes Jahr im November im Zion und am Grand Canyon, sowie im März am Grand Canyon und konnten jeweils keinen Campingplatz mehr finden und die Shuttles waren übervoll.


*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.473
Die Frage ist dabei auch nicht, ob mir eventuell die Massen egal wären, sondern ob der Park bzw. die Natur diese Massen noch länger vertragen kann. Wenn nämlich die roten Steine übertrieben gesagt irgendwann schwarz sind wegen der Emissionen (Autos, Hotels,...), dann ist ja auch keinem geholfen, im Gegenteil. Ganz abgesehen davon, dass Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum mit dem Eindringling Mensch fertig werden müssen und ggf. verschwinden.

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.797
Ich besuche keine Nationalparks mehr. Das sind nur noch Zoos!!!

Wobei die Preiserhöhung vollauf gerechtfertigt ist. Den Jahrespass auf 250 oder 300 $ erhöhen. Vielleicht kann man so die Besucherzahlen etwas regulieren.



*Wurzelsepp

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2015
  • 455
Beim Griff in den Medikamentenschrank sollte man darauf achten was man in welcher Menge einwirft.

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.440
Ich besuche keine Nationalparks mehr. Das sind nur noch Zoos!!!
Mr. Cheng, jetzt mal ernsthaft. Was soll das? Du bist der Zoo hier.  :wink:

Hier könnte Ihre Werbung stehen !

*nordlicht

  • Platin Member
  • Registriert: 08.03.2008
  • 1.874
Ich besuche keine Nationalparks mehr. Das sind nur noch Zoos!!!
Mr. Cheng, jetzt mal ernsthaft. Was soll das? Du bist der Zoo hier.  :wink:
Naja, wenn man im Bild bleiben will ist er wohl eher der Affe. ;)

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 811
Bei einer solchen Preiserhöhung muss der  Annual Pass doch wohl auch teurer werden. Wer kauft denn sonst einzeln.......

*AdiW

  • Gold Member
  • Registriert: 21.08.2008
    Ort: München
  • 1.507
Ich habe noch einen gültig einschl. 05/18...

*Smokey-the-Bear

  • Gold Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.501
Im Grund - auch wenn man mal ehrlich zu sich selbst ist - ist es zu begrüßen, wenn über den erhöhten Preis versucht wird, den Besucherstrom in den meistbesuchten Monaten etwas zu regulieren.

Vermutlich wird dies weniger internationale Touristen treffen, von denen sich die meisten vermutlich einen Jahrespass kaufen, als einheimische Touristen, die mal "spontan" in den Park wollen.

Zugegebenermaßen sollte "Jedermann" die Möglichkeit haben, zu einem angemessenen Beitrag der Naturschönheiten ansichtig zu werden. Andererseits verliert manch Park an Schönheit durch die - zeitweise - einströmenden Menschenmassen.

Wenn ich von einem angemessenen Beitrag schreibe, meine ich damit ausdrücklich KEINE Discountpreise!

Die Natur zu pflegen und zu erhalten, die Spuren des Massenandrangs zu mildern/zu beseitigen kostet nun einmal eine ganze Menge Geld. Vieles, was man innerhalb der Nationalparks sehen und erleben kann, ist - mehr oder minder - einmalig. Jeder, der wirklich daran interessiert ist, wird verstehen, dass dies nicht zum Null- oder Discount-Tarif zu bekommen ist.

Wer dazu nicht bereit ist, sollte bspw. besser einfach nach Vegas fahren.

Wer Nationalparks als Zoos abqualifiziert, versucht in allererster Linie zu provozieren und kennt sich mit der Materie nicht sonderlich aus. Wenn man dann zu dem den Verfasser des entsprechenden Postings sieht, ist "alles klar". Das Leben dieses Verfassers muß vermutlich ziemlich ereignisarm sein, würde er sonst nicht regelmässig versuchen, dass Forum durch provokative Äußerungen "in Wallung" zu bringen. Der Mensch ist zu bedauern. Wir sollten es ihm - mein Vorschlag - daher nachsehen.
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

[ Smokey-the-Bear ist der Neue hier ]

Learn more about Smokeybear. Visit http://www.smokeybear.com

*thorsti

  • Gold Member
  • Registriert: 27.04.2003
  • 1.411
Ich verstehe die Preiserhöhumg nicht so ganz.
Ein Jahrespass für alle Parks kostet 80$, da wird wohl niemand 70$ für einen einmaligen Eintritt zahlen.

Jeder wird sich den Jahrespass holen und dann werden die Parks vielleicht sogar noch voller. Man hat ja schließlich dafür bezahlt!

Davon abgesehen finde ich die Preiserhöhung von 25$ auf 70$ doch ganz schön heftig!