Vacation Rental Miete - Anleitung

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Anne

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.04.2002
    Ort: NRW
  • 3.357
Re: Vacation Rental Miete - Anleitung
« Antwort #60 am: 16.07.2012, 08:33 Uhr »
Hi,
aus aktuellem Anlasse, einer Nachfrage zu einer Hawaiireise mit Kleinkind:

Viele Vacation Rentals haben Baby-, Kleinkinder- und Kinderausstattung wie Bettchen, Spielzeug, Wasserspielzeug, hohe Stühle, Kinderbesteck, Kinderteller, Trinkflaschen, Kinderbeachchairs, Kinderschnorchelsets, Sonnenschirme, Bälle etc.

Häufig wird das in den Amenities erwähnt, es kann aber nicht schaden, einfach in der persönlichen Kontaktaufnahme nachzufragen und ein Kind anmelden.  :D

Oft gibt es bunte Kinderbettwäsche, sobald es einen zweiten Bedroom gibt.  :wink:
Teenager grinsen dann schon mal, aber so mancher Prinzessinentraum oder "Schlafen im Autobett-Traum" kann ausgelebt werden, einfach den Bildern folgen.  :wink: Das kann Ärger bei der Abreise geben....

Oft haben die Besitzer Enkel oder Kinder und es gibt ganze "Wunderkisten".

Tschüß
Karin

*Anne

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.04.2002
    Ort: NRW
  • 3.357
Re: Vacation Rental Miete - Anleitung
« Antwort #61 am: 13.01.2013, 17:53 Uhr »
Hi,
es gibt schon wieder etwas zu ergänzen, nachdem ich gerade bei meinen eigenen Buchungen und denen meiner Familie Neues erlebt habe:

Die Bezahlerei bei Ferienwohnungen ist immer noch ein schwieriges Thema.

Vrbo und Homeaway haben neuerdings eine einfache Methode, um direkt über die Seite zu bezahlen.
Erkennbar auf der Suchseite an "Book online", einem grünen Button.

Auf der Seite des entsprechenden Vacation Rentals ist dann rechts das grüne Wappen mit der Unterschrift: "This owner accepts HomeAway's most secure form of payment."
www.vrbo.com

Dann kann man normal über Kreditkarte wie auf einer Hotelseite bezahlen.
Man schickt also keine Daten über Emails oder Telefon oder Paypal los, ich finde es für uns Mieter am einfachsten.

Das ist aber bestimmt nicht kostenlos für die Besitzer, daher haben längst nicht alle das neue System, verständlich, bei VRBO/Homeaway eingerichtet, noch ist es selten zu finden.


 
Mit Paypal ist es auch (vermutlich) sicher und viele private Vermieter bieten es an, ich hatte es schon beschrieben, es gab aber noch per PN Nachfragen:

Wenn man mit Kreditkarte bei Paypal bezahlt, ist das angenehm für den Mieter und für die Besitzer.
Man erfährt voneinander nichts als die Emailadresse und ich glaube, man kann die Bezahlung zwei Monate rückgängig machen. (sagte jedenfalls meine Vermieterin für den kommenden Sommer, die uns so die Kaution alleine kurzfristig zahlen lässt und dann ohne Verlust für uns zurückbuchen wird)


Aber auch das kostet den Empfänger nicht wenig:
Beispiel:
Man bezahlt z.B. 1000 $, die Besitzer bekommen aber nur 1000$ minus ca. 3% für USA-USA Buchungen (Amerikanische Mieter) oder 1000$ minus ca. 4% für Buchungen aus Europa.

Daher schlagen manche Besitzer den Preis auf, 3 %, wenn sie vorher noch nicht mit Europäern zu tun hatten und nicht von dem höheren Abschlag für Europäer wissen, die anderen erfahreneren Vermieter 4 %.  :wink:

Man hat dann zu zahlen:
Reiner Mietpreis - plus Steuern - plus Cleaning Fee - PLUS 4 %  



Bei manchen Vermietern zahlt man aber keinen Aufschlag, das sind aber oft die verhältnismäßig teureren Vacation Rentals, so gleicht sich das auch wieder aus...  :wink:

Auch den kommenden Sommer haben wir ein Haus, bei dem wir eine Auslandsüberweisung machen mussten.
Man muss die Bankdaten des Vermieters anfragen, IBAN/SWIFT, BIC, die internationalen Kontonummern. (ich musste heftig googeln, was jetzt was ist... und weiß es jetzt nicht mehr genau...  :oops:)
Ich konnte das dann aber per Onlinebanking  bei meiner Hausbank machen, das war günstiger als mit dem Formular früher.
Allerdings wollten die Vermieter auch hier, dass wir die Gebühren tragen, aber das war in unserem Fall sogar günstiger als die Paypalgebühr. (ich meine um die 35-40€) Aber da es Mindestgebühren gibt kann das auch anders sein.

Jeder Vermieter macht das so, wie er es möchte.

Manchmal erfährt man es erst während des Emailkontaktes.
Manchmal steht es direkt bei den Preisangaben.

Man kann aber halt unglaublich viel sparen im Vergleich zu Hotels. Und man mietet bisweilen nach ausgiebiger Suche  :wink: :wink: eine voll ausgestattete Wohnung oder ein Haus zum Preis eines kleinen Hotelzimmers... (mit etwas Geschick und viel Geduld beim Suchen  :wink: )   Mit Schnorchelausrüstung, Boogie Boards, Beach Chairs, Kühler, eventuell Fahrrädern etc... Wenn man sieht, was das Leihen oder Kaufen auf Hawaii kostet, kann das ebenfalls eine Einsparmöglichkeit sein. :D Wie der Grill im Garten.


Viel Glück

Karin





*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Vacation Rental Miete - Anleitung
« Antwort #62 am: 13.01.2013, 19:08 Uhr »

Hi Karin,


danke für die Ergänzungen und die damit verbundene Arbeit, die du dir gemacht hast :abklatsch: Ich habe es bereits im Eingangsthread eingefügt.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Danni

  • Silver Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Kaiserslautern
  • 659
Re: Vacation Rental Miete - Anleitung
« Antwort #63 am: 17.02.2013, 11:19 Uhr »
Hallo zusammen,

ich fasse hier mal die kürzlich neu gewonnenen Erkenntnisse zum Thema Unterkunft zahlen über Paypal zusammen:

1. Akzeptiert ein Vermieter Paypal als Zahlungsmittel, könnt Ihr dort in Eurem Account entscheiden, ob Ihr die Zahlung per Lastschrift von einem deutschen Bankkonto (kostenlos) erledigen oder lieber Eure Kreditkarte nutzen wollt.

2. Paypal rechnet die Fremdwährung - in unserem Fall USD - zum aktuellen Devisenkurs minus 3% ab, das heißt Ihr zahlt im Umrechnungskurs versteckte Gebühren. Beispiel: Umrechnung bei Paypal sollte zu 1,3022 erfolgen - Devisenkurs lag bei 1,3399.

3. Bei der Variante Zahlung per Lastschrift könnt Ihr daran nichts ändern, da Euer Bankkonto ja in EUR geführt wird und Paypal somit umrechnen muss.

4. Wer die Zahlung über eine Kreditkarte auswählt, kann aber die Umrechnung statt von Paypal vom kartenausstellenden Insitut (z.B. Mastercard) zu einem deutlich besseren Kurs (nämlich direkt dem Devisenkurs) vornehmen lassen. Hierzu kann man im Zahlvorgang nach der Auswahl der Kreditkarte einen entsprechenden Button anklicken, danach kommt noch ein Warnhinweis, ob man auch wirklich sicher ist, dass Paypal nicht umrechnen soll, diesen bestätigen und fertig. Die Kreditkarte wird dann in USD belastet und dann dort umgerechnet.

5.  Folgende Infos gelten speziell für die Lufthansa Miles&More Mastercard Businesspaket:
Lässt man Paypal nicht umrechnen, wird die Belastung trotz Fremdwährung als Inlandszahlung auf der Kreditkarte verbucht und man spart sich sogar noch das sonst übliche Auslandsentgelt. In diesem Fall 1,25% des Betrages. Bitte beachtet, dass das von Karte zu Karte unterschiedlich sein kann, also nicht nur ob das Entgelt belastet wird sondern auch in welcher Höhe. Fragt hierzu am besten Eure kartenausstellende Bank!

6. Reiserücktrittsversicherung bei der Lufthansa Miles&More Mastercard mit Businesspaket: Da die Zahlung per Karte über Paypal eindeutig zuzuordnen ist, gelten die Versicherungsleistungen auch für diesen Zahlungsvorgang.


So, ich hoffe, ich habe an alles gedacht.

Viele Grüße
Danni  8)

*Anne

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.04.2002
    Ort: NRW
  • 3.357
Re: Vacation Rental Miete - Anleitung
« Antwort #64 am: 13.04.2013, 15:52 Uhr »
Hi,
ich habe jetzt zum ersten Mal gelesen, dass ein deutscher Mieter eines Vacation Rentals nach einer vermeintlichen Buchung über Homeaway einem Betrüger aufgesessen ist.

Es gab da wohl "Fishing", seine erste Anfrage an Homeaway wurde abgefangen.
Der Mieter nahm nicht Kontakt mit dem Besitzer, sondern dem Betrüger auf.

Der Betrüger fand eine Ausrede, warum er mit dem sofortigen Gesamtbetrag über Western Union bezahlt werden sollte:
Sehr praktisch  :roll: :shock: ist dort für Betrüger, dass der Empfänger nicht mehr nachverfolgt werden kann.

Jeden Betrug kann man wohl nie ausschließen:  :?

Wie kann man, also wir, sich dagegen absichern?


- wenn angeboten die sichere Zahlungsmethode von Homeaway nutzen: grünes Wappen rechts auf Homepage
- auch bei Homeaway und VRBO die Telefonnummer nutzen, die auf der Homepage vom Besitzer angegeben werden, also auf der Homepage selber. Dann erreicht man den Besitzer der Anzeige, nicht den Betrüger.

- nicht sofort den Gesamtbetrag überweisen. (Das haben wir bisher getan, aber wir wurden nie von dem Besitzer dazu aufgefordert)

- Es gibt auf den Seiten eine Versicherung gegen Betrug, könnte man gegebenenfalls andenken.

- Sichere und nach verfolgbare Zahlungsmethoden wählen, nie Western Union usw. Bei einer Auslandsüberweisung z.B. muss man Adresse, IBAN, BIC, Bankadresse usw des Besitzers bekommen.


Weitere Möglichkeiten:

- den Besitzer googlen
- hin und her mailen, den Besitzer kennenlernen... (möglichst nicht den Betrüger..)

Wer noch Ideen hat, bitte her damit.
Wir leben mit dem Internet und nutzen es, aber Gefahren können wir nicht 100%ig ausschließen, aber deutlich verringern.

Wir haben wieder 3 Vacation Rentals für kommenden Sommer gebucht, leben also nicht in stetiger Panik, aber sind schon in meinen Augen vorsichtig.

Tschüß
Karin


*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Vacation Rental Miete - Anleitung
« Antwort #65 am: 13.04.2013, 16:51 Uhr »
Hi Karin,


ich habe jetzt zum ersten Mal gelesen, dass ein deutscher Mieter eines Vacation Rentals nach einer vermeintlichen Buchung über Homeaway einem Betrüger aufgesessen ist.

hast du bitte einen Link?

Ich habe für diesen Sommer erstmals bei vrbo.com gebucht. Ehe ich noch irgendetwas bezahlte, mailte ich mit dem Vermieter hin und her, stellte alle möglichen Fragen, die nahezu umgehend beantwortet wurden, ich googlete nach seinem Namen und fand heraus, dass er offenbar seriös ist und irgendwann fragte er mich, wann und wieviel ich fürs Erste bezahlen möchte, also gleich den vollen Betrag oder nur einen Teilbetrag. Ich bot einen Teilbetrag an und vereinbarte ein Datum "von bis", an dem er mich zur Restzahlung erinnern soll. Durch all das habe ich ein sehr gutes Gefühl und hoffe, dass es sich bestätigt.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Anne

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.04.2002
    Ort: NRW
  • 3.357
Re: Vacation Rental Miete - Anleitung
« Antwort #66 am: 13.04.2013, 18:22 Uhr »
Hi Angie,
es ist bei unseren "kleinen" Nachbarn, im Florida-Interaktiv Forum, gemeldet worden:
http://www.florida-interaktiv.de/showthread.php?23181-Betrug-bei-Hausbuchung
Wenn nicht erlaubt, bitte den Link löschen.

Ich halte die Sache für sehr wichtig, im Prinzip ist es ja immer genau das, wovor jeder, der von privat bucht, egal wo, Bedenken hat.
Tschüß
Karin

*147VNN

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
  • 1.391
Re: Vacation Rental Miete - Anleitung
« Antwort #67 am: 13.04.2013, 18:37 Uhr »
Sehr interessant - aaaber: Western Union und Londoner Konto stinkt doch eigentlich von vornherein zum Himmel, auf diese Weise werden ja auch häufig die superbilligen Gebrauchtwagen angezahlt, die es dann gar nicht gibt. Ich denke, mit paypal oder homeaway/vrbo-Account-Zahlung sollte man auf der sicheren Seite sein (ich habe sogar das Wohnhaus des Vermieters auf dem Festland mit Googlemaps recherchiert :oops:).

*Anne

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.04.2002
    Ort: NRW
  • 3.357
Re: Vacation Rental Miete - Anleitung
« Antwort #68 am: 13.04.2013, 19:00 Uhr »
Hi,
ich denke, wenn man sich nicht mit dem Thema auseinandersetzt, ist man erst mal vielleicht nicht so misstrauisch, wenn einem blumig erklärt wird, warum man eben über Western Union und co bezahlen soll.

Western Union Schilder habe ich - meine ich mich zu erinnern - sogar hier bei uns in der Postfiliale gesehen, klingt doch erst mal nicht unseriös.
Dass man aber sozusagen Geld in einen Briefumschlag steckt und an ein Postfach sendet, das wusste ich früher auch nicht.

Man kann meist, wenn nicht über Kreditkarte allein, über die sichere Zahlungsmöglichkeit von Homeaway/VRBO oder per Paypal bezahlen. Letzteres ist nicht ganz billig, wurde aber ich meine für die e**y-Zahlungen mitentwickelt. Also auch für Geschäfte, wo man einer unbekannten Person viel Geld schickt....

Ich google auch gerne, gehe in Streetview, um die Häuser zu sehen und die Nachbarschaft, aber natürlich kann irgendwie trotzdem irgendwas passieren. Aber ein Lebensrestrisiko gibt es immer.

Jeder, wie er sich wohl fühlt. Vorsicht ist bestimmt nicht falsch.  :D
Wir hatten bisher schon wirklich schöne Häuser. Fast immer. Und es gab sie auch immer.

Tschüß
Karin

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Vacation Rental Miete - Anleitung
« Antwort #69 am: 13.04.2013, 19:31 Uhr »
Hi Karin,


danke für den Link, das ist schon in Ordnung so.

Ich habe mir den dortigen Thread durchgelesen, echt mies, was passiert ist. Ich befürchte, dass sie ihr Geld nicht mehr wiedersehen, aber sie haben es ohnehin schon als "Dummheit" oder wie auch immer abgebucht, ist auch das Vernünftigste.

Je mehr man im Internet Zahlungen tätigt, umso mehr muss man sich zuvor Gedanken machen, ob der Empfänger überhaupt seriös ist. Es wird sicher nicht besser, sondern schlimmer.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Danni

  • Silver Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Kaiserslautern
  • 659
Re: Vacation Rental Miete - Anleitung
« Antwort #70 am: 17.04.2013, 10:47 Uhr »
Komischer Weise lese ich nichts über eine Anzeige bei der Polizei !?  :shock: Das würde ich immer machen, gerade wenn es um offensichtlich sehr gut organisierte Banden geht !

Das Geld ist futsch, das ist klar, aber vielleicht hilft man dann wenigstens mit seinen Infos dabei, den Gaunern das Leben schwerer zu machen oder sie sogar zu schnappen. Und so andere Leute vor dem gleichen Fehler zu bewahren...  :(

*Kuliano20

  • Gast
Re: Vacation Rental Miete - Anleitung
« Antwort #71 am: 11.03.2015, 12:47 Uhr »
Hallo,
kurze Frage - bin momentan auch auf der Suche nach Unterkünften auf Hawaii und habe hauptsächlich auf AirBNB  gesucht - allerdings finde ich das sehr unübersichtlich was die Preise angeht und mit den ganzen Gebühren ist es letztlich wesentlich teurer, als eigentlich erst ausgeschrieben - daher meine Frage - ist das auf allen Seiten so verworren oder gibt es welche, bei denen keine Gebühren und so dazukommen?
Danke schon einmal für Eure Hilfe!

*Anne

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.04.2002
    Ort: NRW
  • 3.357
Re:
« Antwort #72 am: 02.10.2015, 08:32 Uhr »
Hi,
leider lese ich die Frage zu spät:
Für andere mit derselben Frage:
Bei Airbnb kommt immer auch für den Buchenden eine Gebühr dazu, für den Gastgeber auch.
Bei VRBO und Homeaway und anderen Seiten kommt für den Buchenden normalerweise keine dazu. Aber wenn man bei VRBO ... auf ein Makler Angebot stößt, dann schon.

Tax und Cleaningfee kommen aber immer dazu.

Und meist eine wiedererstattbare Kaution oder eine nicht rückerstattbare Kationsversicherung.

Auf den ersten Blick ist die Buchung eines Vacation Rentals schon etwas komplizierter als eine Hotelbuchung, aber ich meine, es lohnt sich!!!

Tschüss
Karin