M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.458
Hallo zusammen,

der Sommer neigt sich so langsam dem Ende zu und es ist endlich an der Zeit, die Koffer zu entstauben und für den nächsten Urlaub flott zu machen. Auf meiner persönlichen USA-Karte sind ja immer noch einige weiße Flecken vorhanden und einen davon will ich in den kommenden 2 Wochen bunt anmalen. Wie immer in den letzten Jahren werde ich mich bemühen, ein Tagebuch zu führen und es hier im Forum live einzustellen. Aber Achtung: Alle, die an einer Beton- oder Stahlallergie leiden, muss ich vorwarnen, denn die Tour wird diesmal sehr städtelastig sein (mein erster Gedanke für den Titel dieser Reise war auch "Metropolen der Ostküste"). Trotzdem denke ich, dass sie sehr interessant und abwechselungsreich sein wird.

Am kommenden Samstag geht es also mit dem Kranich nach Newark und von da mit dem Mietwagen Richtung Süd-/Südwest. Damit ihr wisst, von welchen Staaten wir hier sprechen, habe ich mal ein passendes Foto aus dem World Wide Web herausgefischt:



Damit die Tour so richtig rund wird, habe ich noch eine kleine Ecke Virginia mit eingebaut  :wink:

Jetzt bin ich mal gespannt, wer sich traut und mich auf meiner Stahl- und Betonreise begleitet.
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.774
Antw:M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -
« Antwort #1 am: 07.09.2017, 14:32 Uhr »
Klasse, nächstes Jahr werden wir mindestens von Washington bis nach New York City  auch die Küste lang fahren.
Da bin ich mal gespannt, wo es genau hingeht und was es zu berichten gibt.

Viele Grüße

Frank

*NähkreisSteffi

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2008
  • 1.400
Antw:M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -
« Antwort #2 am: 09.09.2017, 06:37 Uhr »
Klar komme ich wieder mit.

Ich wünsche euch einen guten Flug und schöne Ferien!

Viele Grüße

Steffi



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

*herbie

  • Junior Member
  • Registriert: 01.08.2004
    Alter: 56
    Ort: Bayern
  • 38
Antw:M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -
« Antwort #3 am: 09.09.2017, 09:44 Uhr »
Hallo Lothar,

da reserviere ich mir doch gleich noch einen Platz im Mietwagen.

Viel Spaß bei der Reise.

Gruß
Herbie

*BigDADDY

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Berlin & Thyrow.
  • 10.450
  • Togetherness - Achievement - Responsibility.
Antw:M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -
« Antwort #4 am: 09.09.2017, 14:53 Uhr »
Mh,

natürlich lasse ich mich auch gern MAeSTen...
Wie war der Flug?
Reducing Truck Traffic since 2007!

*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.458
Antw:M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -
« Antwort #5 am: 10.09.2017, 07:00 Uhr »
Tag 1: Samstag, 09.09.2017; FRA --> EWR

Das freut mich ja, dass sich doch noch einige Unentwegte eingefunden haben, die mich auf meiner Reise begleiten wollen: Herzlich Willkommen! Da werde ich doch gleich mal morgen früh den Midsize SUV bei Alamo auf einen Fullsize upgraden.

Der Flug mit Lufthansa verlief richtig unspektakulär. Mir fällt im Moment nichts ein, worüber ich mich beschweren könnte: deutsche Wertarbeit halt. Leider sind wir wegen starkem Gegenwind nicht über Grönland geflogen sondern eine südlichere Variante, so dass wir bei Boston das amerikanische Festland erreicht haben:


links oben kann man gerade noch die Ausläufer von Cape Cod erkennen


Hull und Hingham Bay


Etwas später haben wir den Hudson River überquert:




In der Hoffnung, dass wir uns beim Landeanflug am besagten Hudson River paralell zu Manhattan entlang hangeln, hatte ich im Vorfeld 25€ investiert und mir einen Fensterplatz auf der linken Seite reserviert. Doch die Windverhältnisse hatten es sich anders überlegt und so flogen wir im großen Bogen erstmals westlich an Newark vorbei und pirschten uns dann quasi von unten an den Flughafen heran. Anstatt der Wolkenkratzer gab es somit Autobahnen und Industrieanlagen zu bestaunen:





Das Ramada Plaza Newark Liberty hat auch schon bessere Tage gesehen und liegt ziemlich einsam und verlassen zwischen Autobahnen und der Eisenbahn, aber immerhin sehe ich von meinem Zimmer ganz entfernt das Empire State Building. Ein großer Vorteil des Hotels ist der 24/7 Shuttle, der mich nach einer gewiss kurzen Nacht zu Alamo bringen wird.
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*saibot

  • Lounge-Member
  • Registriert: 07.12.2014
    Ort: NRW
  • 162
Antw:M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -
« Antwort #6 am: 10.09.2017, 07:09 Uhr »
Tolle Luftaufnahmen, auch wenn es keine Wolkenkratzer sind!

Viel Spaß auf deiner Reise und gutes Gelingen.

Gruß
Tobias

*BigDADDY

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Berlin & Thyrow.
  • 10.450
  • Togetherness - Achievement - Responsibility.
Antw:M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -
« Antwort #7 am: 10.09.2017, 08:41 Uhr »
Der Flug mit Lufthansa verlief richtig unspektakulär. Mir fällt im Moment nichts ein, worüber ich mich beschweren könnte...

Mh,

schade :wink:
Reducing Truck Traffic since 2007!

*timberwolf

  • Bronze Member
  • Registriert: 03.01.2011
    Alter: 34
    Ort: Wien
  • 242
Antw:M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -
« Antwort #8 am: 10.09.2017, 12:32 Uhr »
Mir fällt im Moment nichts ein, worüber ich mich beschweren könnte: deutsche Wertarbeit halt.

Ich meine das jetzt wirklich nicht irgendwie abfällig oder gemein - aber ich hab noch selten so einen typisch deutschen Satz gelesen  :lol: :lol: :lol:

*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.458
Antw:M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -
« Antwort #9 am: 10.09.2017, 21:42 Uhr »
Mir fällt im Moment nichts ein, worüber ich mich beschweren könnte: deutsche Wertarbeit halt.

Ich meine das jetzt wirklich nicht irgendwie abfällig oder gemein - aber ich hab noch selten so einen typisch deutschen Satz gelesen  :lol: :lol: :lol:

Keine Angst ich nehme es nicht krumm. Mir ist halt in dem Moment nichts anderes eingefallen. Wenn man so einen Livebericht schnell noch abends in die Tasten klimpert, hat man halt weniger Zeit, sich Formulierungen zu überlegen, als wenn man es nachher schön in aller Ruhe von zuhause schreiben kann.

Die nächsten Tage gibt es halt mehr Bilder und weniger Text  :wink:
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.458
Antw:M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -
« Antwort #10 am: 10.09.2017, 22:39 Uhr »
Bin gerade schon auf meinem Zimmer und lade das Handy auf, denn es musste heute als Navi ganz schön herhalten. Die Zeit könnte ich eigentlich nutzen, schon mal mit dem Tagesbericht anzufangen. Nachher mache ich mich aber noch mal auf die Piste; es könnte dann noch einen 2. Teil geben.

Tag 2: Sonntag, 10.09.2017; Newark, NJ --> Princeton, NJ --> Philadelphia, PA

Traditionell fahre ich ja am 1. Morgen immer zu Dennys, um mich für die anstrengende Tour zu preparieren. Das habe ich auch heute gemacht, aber nix wars, denn der von mir ins Auge gefasste Dennys war wegen Renovierung geschlossen. Gott sei Dank gab es einige Meilen weiter so einen schönen alten amerikanischen Diner, den Menlo Park Diner und ich war gerettet.

Ursprünglich sahen meine Planungen vor, dass ich mich heute entlang der Jersey Shore herunter hangele und auf den Spuren vom Boss wandele (u.a. Long Branch und Ashbury Park). Da aber das herrliche Wetter zum Fotografieren eingeladen hat, bin ich schnurstracks ins Universitätsstädtchen Princeton, NJ gefahren.

Auf dem Campus mit seinen vielen schönen Ecken kann man die Kamera quasi auf Dauerbetrieb stellen; überall Türmchen, Torbögen und verwinkelte Ecken. Wenn Beton und Stahl so schön verpackt sind, kann man nicht meckern. Bevor ich die Bilder sprechen lasse, will ich noch betonen, dass es sich fast immer um einen anderen Turm handelt und nicht denselben:




Cleveland Tower



East Pyne Hall










Alexander Hall





Blair Arch



Blair Arch andere Seite



Rockefeller College




Madison Hall

Und dann hat sich hierher noch ein Kollosalbau verirrt, der meiner Meinung nach eher in den Ostblock gehört, die Robertson Hall:



Wenn ich noch mal auf die Welt komme und wenn ich dann studiere, dann nur in Princeton (vorausgesetzt, meine Eltern statten mich mit den nötigen finanziellen Mitteln aus  :wink:).

Gute 2 Stunden bin ich auf dem Campus lustgewandelt, um mich dann auf nach Philadelphia, PA zu machen. Ich weiß jetzt gerade nicht, ob alle Amis diesen Namen kennen, denn die sechstgrößte Stadt der USA wird allgemein nur Philly genannt. Heute habe ich nur das Gebiet um Museum of Art und den Logan Square abgeklappert, die geschichtsträchtigen Gegenden kommen dann morgen dran.

Und hier ist sie nun, die bekannteste Treppe aus dem Kino (behaupte ich jetzt einfach mal  :wink:), die Rocky Treppe:



Rocky Balboa himself haben sie gleich nebenan im Gebüsch ein Denkmal gesetzt; ich habe mich aber nicht in die lange Schlange eingereiht, um mich mit ihm abknipsen zu lassen:



Blick oben von der Treppe Richtung Downtown:




Vor dem Museum gibt´s ein riesiges Washington Monument:





Dann bin ich noch ganz runter zum Logan Square gestiefelt, weil es hier einen schönen Springbrunnen gibt:



Normalerweise findet man hier in Philly die Schwester der Love Sculpture in NYC. Doch im Moment bekommt der Platz auf dem sie steht (und vielleicht auch sie selbst) ein umfangreiches Faceliftung verpasst. Daher muss man sich mit der italienischen Fassung zufrieden geben:




Der Benjamin Franklin Parkway wird von den Flaggen zahlreicher Länder flankiert. Stellvertretend habe ich mal eine Schwarz, Rot, Gelb gestreifte abgelichtet:



Ich habe übrigens hinter dem Musuem geparkt, da kann man für 2 Stunden das Auto umsonst stehen lassen. Hier gibt es auch Statuen der Revolutionary War Heroes zu bestaunen. U.a. ist der deutsche General Friedrich von Steuben dabei:



Ich glaube, es haben nicht viele deutsche Persönlichkeiten die Ehre, in den USA als Monument herumzustehen.

Zu guter Letzt habe ich noch dieses Teil, Big Blink, abgelichtet:



So, mein Handy ist jetzt aufgeladen und ich ziehe noch mal los.
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.458
Antw:M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -
« Antwort #11 am: 11.09.2017, 03:11 Uhr »
Tag 2: Sonntag, 10.09.2017; Fortsetzung

Für das Nachmittags-/Abendprogramm hatte ich mir die andere Seite des Delaware River drüben in New Jersey ausgesucht, denn mir fehlte noch das Willkommensschild in meiner Sammlung:




Nach der erfolgreichen Suche bin ich nach Camden, NJ, denn die haben da eine schöne Waterfront mit kleinem Yachthafen. Außerdem liegt Americas most decorated Battleship, die USS New Jersey hier unten:






die größere Ausgabe des küssenden Paares steht in San Diego vor der USS Midway


Das lauschige Plätzchen hier unten haben sich die Philadelphia 76ers für ihren Trainings Complex ausgesucht (wahrscheinlich kommen die Stars immer mit ihrer Yacht zum Training...):



Man hat natürlich auch einen tollen Blick rüber nach Philadelphia und die gewaltige Benjamin Franklin Bridge:




Da es hier so gemütlich und wunderschön ist, bin ich etwas länger als geplant geblieben und habe die melancholische Abendstimmung genossen:







Bei der Heimfahrt bin ich am Sports Complex vorbei gefahren, wo sich die großen Stadien und das Wells Fargo Center befinden und hier war die Hölle los. Hab´s gerade mal gegoogelt: Lady Gaga gibt sich heute und morgen im Wells Fargo Center die Ehre. Lady Gaga ist nicht so mein Fall, was anderes wäre es bei Radio Gaga  :wink:

Morgen hat das Auto Pause, denn als täglicher Zugfahrer komme ich einfach nicht von meiner "geliebten" Bahn los und nehme den Regionalzug nach Downtown Philadelphia.
 
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*BigDADDY

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Berlin & Thyrow.
  • 10.450
  • Togetherness - Achievement - Responsibility.
Antw:M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -
« Antwort #12 am: 11.09.2017, 09:16 Uhr »
Mh,

fantastische Eindrücke!  -
Obwohl - wieso eigentlich "Menlo Park Diner", das ist doch ein kleiner Ort südlich von San Francisco?
Der Steuben steht übrigens auch hier in Berlin in meiner Gegend rum, aber nicht ganz so visionär wie in Philadelphia...
Reducing Truck Traffic since 2007!

*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 943
Antw:M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -
« Antwort #13 am: 11.09.2017, 11:50 Uhr »
Baron von Steuben wird deshalb veeehrt, weil er im Winter 1776 die - zwar motivierte, aber militärisch untrainierte - Armee von George Washington auf Vordermann gebracht hat. Im Valley Forge State Park steht er auch:



Princeton hat uns an Harry Potter Filmkulissen erinnert.

*BigDADDY

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Berlin & Thyrow.
  • 10.450
  • Togetherness - Achievement - Responsibility.
Antw:M.A.S.T. (Mid-Atlantic States Tour), September 2017 - LIVE -
« Antwort #14 am: 11.09.2017, 12:02 Uhr »
Mh,

so ähnlich sieht der Steuben-Guß in Berlin auch aus.
Massenproduktion...
Reducing Truck Traffic since 2007!