Birthday-Sause oder fuckin'50 in Vegas

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*usa-rookie

  • Platin Member
  • Registriert: 14.03.2006
  • 2.514
Antw:Birthday-Sause oder fuckin'50 in Vegas
« Antwort #60 am: 08.03.2018, 20:18 Uhr »
1.2.2018

Abreisetag…  :(
Ich will nicht weg.. jammerrrrr..
Erstmal in Ruhe duschen und dann die finale Kofferpackung. Jeder unserer Hartschalen-auf-Zeit-Zuhause für Klamotten und andere Kleinteile wiegt tatsächlich um die 22kg. Wir checken auch gleich noch die Libbse .. oder wie heisst diese Gewichtseinheit „lbs“? Pound? Ich frage mich das jedes Mal.. Aber ich schweife ab… auch hier zeigt die Kofferwaage um die 50 an und damit absolut im Limit.
Wir kontaktieren den Rest der Reisegruppe, um die Abfahrtzeit festzulegen, bevor wir Iris im Excalibur abholen. Sie hat trotz nur rudimentärer Englisch-Kenntnisse tatsächlich schon selbst am Schalter ausgecheckt. Da wir das Hotel über unseren MLife-Account gebucht hatten, waren unsere Kreditkarten-Daten im System. Das hat sie dem Desk-Angestellten irgendwie in denglisch verklickert und alles geregelt. Klasse.  :)

Zurück in unserer Fountain View Suite nochmal gecheckt, ob wir wirklich ALLES eingepackt haben. Der geneigte Leser erinnert sich vielleicht nicht, aber wir haben von Shirts über Kreditkarten und Autoschlüssel schon so allerlei in Hotelzimmern liegen lassen  :laugh:

Gegen 11 Uhr starten wir Richtung Flughafen. Da unsere Neulinge noch nicht beim Sign waren, stoppen wir natürlich hier noch für das obligatorische Foto.









Am Airport checken wir zunächst mal bei Southwest für den Hopser von Vegas nach San Fran ein und werfen die grossen Koffer auf das Band. Die Angestellte wiegt eigentlich nur noch. Am Check-In-Automaten muss man vorher die Bordkarten selbst drucken (obwohl wir die bereits tags zuvor im Hotel dem Printer des Business Center entrissen haben) und auch die Klebezettel/-anhänger für die Koffer muss man darselbst ans Gepäck fummeln. Mir fehlt jetzt wirklich Security-self-check-out-Line incl. Selbst abtasten nachdem die Anlage gefiept hat.
Den Wagen geben wir vollkommen problemlos bei Alamo ab. Dabei sind wir fast wieder dem alten Fehler aufgesessen, das Auto voll zu tanken. Dabei hab ich doch das Paket mit der fuel Option gebucht.
Im Bus zum Terminal 1 sitzen wenig später 5 Vegas-Reisende mit langen Gesichtern… warum ist der Urlaub nur immer so schnell vorbei?
Wir schleichen zur Sicherheitskontrolle und werden gaaaaanz nach hinten geschickt. Wiedenwodennwasdenn? Ach sooo, wir sind „ge-pre-checked“. Also keine Schuhe ausziehen und das Tablet darf auch in der Tasche weiterschlafen. Sehr angenehm.

Noch eine Schleife über die Stadt... bye bye Vegas..







Den kurzen Flug verschlafe ich fast komplett  :P

In San Francisco müssen wir zum Bag Drop, um für den Flug nach London bzw. End-Destination Düsseldorf die Koffer los zu werden und auch die Ausweispapiere wieder vor zu zeigen. Wir sind früh dran und haben noch Zeit gemütlich zu essen, aufs Klo zu gehen und uns für den Langstreckenflug vorzubereiten.

Für den Heimflug hat British Airways für uns den A380 bereit gestellt. Unsere Plätze am Notausgang waren mit 79€ zwar kein Schnäppchen, aber es ist schon toll, die langen Haxen problemlos ausstrecken zu können. Dafür muss man den Blick nach draussen abwählen. Irgendwas ist ja immer..  :ohmy:

Rundum wird mit Gin Tonic und Wein für die notwendige Bett-/Flugschwere gesorgt. Ich bleibe lieber beim Wasser zu meinem (wieder als erstes) kredenzten Veggie-Mahl. Es ist irgendwas mit Reis und Gemüse. Aber was ist das dann? Meine Schwester hat Nudeln.. Nach einem kurzen Rumjammern bekomme ich ihre Pasta.. Hat Vorteile, die ewig kleine Schwester zu sein  B)  :evil:

Danach kuschele ich mich in die Decke, lasse mir das Nackenhörnchen vom Hasen aufpusten und klappe die blauen Äuglein zu. Schlafen klappt erstaunlich gut, aber Memo an mich selbst: die teuer erkauften Notausgangs-Plätze sind direkt hinter dem Klo, was ich einerseits nicht mal schlecht finde.. anderseits werde ich dadurch immer wenn sich jemand erleichtern will, mit dem grellen Licht belästigt, was meinen eher leichten Schlaf etwas behindert. Aber die Abluftanlage funktioniert offenbar erstaunlich gut. Es riecht zu keinem Zeitpunkt irgendwie.

Ich habe auf diesem Flug zum allerersten Mal nicht einen einzigen Film geschaut, sondern wirklich fast die ganze Zeit geschlafen/gedöst. Ein paar Turbulenzen gab es zwischendurch wieder, aber sonst… alles easy.
Beim Frühstück bin ich auch froh, daß ich das Körner-Futter-Menü gewählt habe. Mein Porridge mit Blaubeeren gewinnt für mich eindeutig gegen das englisch breakfast mit Wurst und Schinken, das der restliche Pöbel serviert bekommt.

Ob das Durchschlafen jetzt an den bequemen Sitzen, der Beinfreiheit oder dem erhöhten Schlafbedürfnis im hohen Alter geschuldet ist, vermag ich nicht zu sagen.. nur soviel, wir kommen total entspannt und fast schon ausgeruht in London an  :cheer:

Wir haben noch anderthalb Stunden Zeit… oder doch nicht?
Durch einige Umbuchungen seitens BA und verschiedenen Zeitzonen lasse ich mich von der Departure-Anzeige und den wild auf mich einredenden Mitreisenden total verwirren… „da steht doch Düsseldorf und BAAAA… lass uns schnell zum Gate…“ Also hingestürzt, Bordkarte hingeworfen und… piiiiiiiiep. Die Lady sagt nur trocken „it’s flight 944 ..“ und unsere Flug-Nr. ist eine ganz andere. Puhhhh… war mir doch irgendwie klar. Unser Flug geht erst um 17.15 Uhr. Deshalb haben wir doch auch noch eine Nacht im Flughafen-Hotel in Düsseldorf gebucht. Sogar im Anschlußflug nicke ich wieder ein und bin heilfroh, nach Currywurst und Radler im Sheraton an der Matraze horchen zu können.
Die Zugfahrt am nächsten Morgen nach Stuttgart vergeht im 1.-Klasse-Abteil auch ganz fix.
Wilkommen in Deutschland.
Danke fürs Mitfahren Ihr Lieben...
*verbeugundschlussapplaus*



*wolfi

  • Diamond Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.245
Antw:Birthday-Sause oder fuckin'50 in Vegas
« Antwort #61 am: 08.03.2018, 20:50 Uhr »
Danke für den schönen Bericht!  :D
Auch wenn Vegas nie so mein Fall war, bei vielen Deiner Fotos habe ich doch schmunzeln müssen - diese Amis ...
Und als Startpunkt für die tollen roten Steine usw drum herum hat es sich immer schon angeboten.

*NähkreisSteffi

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2008
  • 1.402
Antw:Birthday-Sause oder fuckin'50 in Vegas
« Antwort #62 am: 08.03.2018, 22:54 Uhr »
Hallo Romani,

das war mal eine wirklich tolle Geburtstagsreise.

Vielen Dank für deinen unterhaltsamen Bericht.

Viele Grüße, bis zum nächsten Mal

Steffi


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.201
Antw:Birthday-Sause oder fuckin'50 in Vegas
« Antwort #63 am: 09.03.2018, 11:36 Uhr »
Sehr schöner, intensiver Bericht über LV
 :dankeschoen:

*BigDADDY

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Berlin & Thyrow.
  • 10.453
  • Togetherness - Achievement - Responsibility.
Antw:Birthday-Sause oder fuckin'50 in Vegas
« Antwort #64 am: 09.03.2018, 12:15 Uhr »
Als stiller Mitleser, der aber immer die Vegas-Fotos genießt, sage ich ebenfalls  :dankeschoen:

Viva Las Vegas!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Reducing Truck Traffic since 2007!

*Gitania

  • Silver Member
  • Registriert: 15.10.2009
    Alter: 52
    Ort: Chemnitz
  • 457
Antw:Birthday-Sause oder fuckin'50 in Vegas
« Antwort #65 am: 09.03.2018, 15:34 Uhr »
Vielen Dank für`s ausführliche Teilhaben  :D :D
Da habt ihr es ja wieder ordentlich krachen lassen.
Freue mich auf ein nächstes Mal.
LG
Gitania

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 54
    Ort: Duisburg
  • 7.245
Antw:Birthday-Sause oder fuckin'50 in Vegas
« Antwort #66 am: 10.03.2018, 10:56 Uhr »
Irgendwie vergehen die Tage in Vegas immer viel zu schnell!

Schöner Bericht - danke daüfr!
Gruß
Dirk

*Rosa02 als Gast

  • Gast
Antw:Birthday-Sause oder fuckin'50 in Vegas
« Antwort #67 am: 10.03.2018, 22:56 Uhr »
Keiner kann so schön aus Vegas berichten wie Du!  :clap:
Wieder mal ganz großes Kino! Und obwohl wir altersmäßig jetzt nicht sooo weit auseinander sind, muss ich leider feststellen, dass du eindeutig die bessere Kondition hast :wink:
Ich würde bei eurem Programm glaub ich erst mal eine Woche im Koma liegen...

Dann auf die nächsten 50 und noch viele Besuche in Las Vegas!

Gruß,
Rosa

*usa-rookie

  • Platin Member
  • Registriert: 14.03.2006
  • 2.514
Antw:Birthday-Sause oder fuckin'50 in Vegas
« Antwort #68 am: 12.03.2018, 19:39 Uhr »
Vielen lieben Dank für Euer Lob ... uuuund, wie unschwer aus der Signatur zu erkennen ist, dauert es bis zum nächsten Reisebericht  nicht allzu lange..  :D

LG Romy

*Coach

  • Senior Member
  • Registriert: 20.04.2015
  • 107
Antw:Birthday-Sause oder fuckin'50 in Vegas
« Antwort #69 am: 01.04.2018, 18:36 Uhr »
Hier habe ich auch immer mal wieder rein- und dann nachgelesen. Irgendwie vermisse ich ja Vegas schon so ein bisschen...

Und ob sich Travel-Donkey und Reisesloth wohl mal kennenlernen...?