Vollgas gen Westen - 21 Tage ab LA

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.629
Antw:Vollgas gen Westen - 21 Tage ab LA
« Antwort #45 am: 05.06.2017, 11:24 Uhr »
Ich würde ihn in Page oder San Francisco einschieben.
Um Page ist viel zu sehen und SFO kann auch gut mehr als einen Tag vertragen. Zu Fuß oder mit Fahrrad über die Golden Gate, ein Ausflug nach Alcatraz…

*NatureLover

  • Lounge-Member
  • Registriert: 13.02.2017
    Alter: 25
  • 121
Antw:Vollgas gen Westen - 21 Tage ab LA
« Antwort #46 am: 15.06.2017, 09:34 Uhr »
Könnten wir mit unserem freien Tag vielleicht irgendwie noch die Route66 einbauen, vielleicht in Arizona? Ich hab gerade das hier gelesen..

"Arizona stellt zweifellos den schönsten Teil der Route 66. Nicht nur weil die historische Strecke hier oft eigene Wege geht und nicht dauernd neben der Interstate herläuft, sondern weil sich die Orte entlang der Strecke ganz und gar der Route 66 verschrieben haben. Überall am Straßenrand Tafeln und Schilder und schön restaurierte und herausgeputzte Gebäude. Es ist deutlich merkbar, dass die Initative, die Route 66 als historisch anzuerkennen und "wiederzubeleben", von den Bewohnern in diesem Bundesstaat ausging."

... und das klingt richtig cool.

Mir ist aber gerade noch nicht ganz klar, wie ich am besten einen Abstecher planen könnte. Habt ihr Tipps?
“I am not the same having seen the moon shine on the other side of the world.”

- 4 continents, 15 countries
- USA: 3x (FL, IL, IN, MI, NY, NC, TN)

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.672
Antw:Vollgas gen Westen - 21 Tage ab LA
« Antwort #47 am: 15.06.2017, 10:34 Uhr »
Wenn Du an Route 66 interessiert bist, kämen für Dich folgende Umwege infrage:

Fahre vom Joshua Tree NP nördlich raus über die South Amboy Road, shep mountain Pass Richtung I 40. Dann kommst Du durch Amboy. Dort ist das sehr bekannte Roy's Caffee, das man auf allen Bildern der Route 66 sieht.

Auf Deinem weiteren Weg kannst Du dann den Umweg von Kingman über Hackberry, Peach Springs nach Seligman machen. Das ist noch die Original Route 66, obwohl sie nach meiner Meinung ausser in Seligman nicht viel hergibt.


*gecko1a

  • Gold Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.544
Antw:Vollgas gen Westen - 21 Tage ab LA
« Antwort #48 am: 15.06.2017, 11:16 Uhr »
....
Auf Deinem weiteren Weg kannst Du dann den Umweg von Kingman über Hackberry, Peach Springs nach Seligman machen. Das ist noch die Original Route 66, obwohl sie nach meiner Meinung ausser in Seligman nicht viel hergibt.

Die Strecke ist schön einsam.
Man kann auch Oatman mit einbinden

*NatureLover

  • Lounge-Member
  • Registriert: 13.02.2017
    Alter: 25
  • 121
Antw:Vollgas gen Westen - 21 Tage ab LA
« Antwort #49 am: 03.08.2017, 08:30 Uhr »
Guten Morgen ihr Lieben,

dachte, ich sollte mich auch mal wieder melden.

Meine Freundinnen haben sich nun vor ein paar Tagen tatsächlich endlich mal die Route angeschaut und kleine Änderungen vorgeschlagen, sodass wir jetzt noch einen Abstecher ins Monument Valley machen und dafür einen Tag Yosemite "aufgegeben" haben. Ich denke, das ist ok, weil wir ja sowieso nicht wissen, wie das Wetter werden wird.

Die ersten Hotels sind auch schon gebucht: in LA ein Hostel direkt neben dem Hollywood Boulevard, ein Hotel in Twentynine Palms und eins in Tusayan.

So langsam gehts also an die Detailplanung und ich bin sehr froh, dass sich meine Freundinnen endlich mit mir zusammen damit beschäftigen, ich hab nämlich teilweise Monate (!) lang auf Rückmeldungen gewartet.

Ich seh mich jetzt noch ein bisschen im Highlight Forum um, muss nämlich erst heute Nachmittag arbeiten.  :applaus:

Machts euch schön!
“I am not the same having seen the moon shine on the other side of the world.”

- 4 continents, 15 countries
- USA: 3x (FL, IL, IN, MI, NY, NC, TN)