6-8 Wochen Rundreise

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Augustus

  • Newbie
  • Registriert: 17.07.2017
  • 6
Antw:6-8 Wochen Rundreise
« Antwort #15 am: 24.07.2017, 09:34 Uhr »
Hallo zusammen,

schon mal danke für eure Beiträge. Ich habe mir am Wochenende mal ein paar Optionen bezüglich des Transportmittels angesehen. Erste Tendenzen gehen gen SUV. Ich bin zwar kein Fan von den Dingern, die sind drüber aber wohl verbreiteter als Combis. Ne einfache Limousine ist wohl von den Stauplatz her nicht so optimal. Mit rund 5000 US Dollar wäre man dabei. Hier ist schon die One-Way-Gebühr mit drin.

Und noch eine Frage:
Wie hoch würdet ihr im Durchschnitt die Kosten einer Übernachtung in den USA ansetzen? Soll ne Mischung aus Motel/Hotel sein. Bei den Motels muss ich die Frau jedoch noch überzeugen, die hat da zu viele miese Geschichten im Kopf. Ich würd jetzt mal von 130 Dollar ausgehen, zu hoch/niedrig?

Desweiteren erstellen wir jetzt so nach und nach eine Liste der Sehenswürdigkeiten die wir besuchen wollen. Bei mir steht definitiv schon mal Intrepid Air and Space Museum (NYC) und die USS Iowa in LA auf dem Plan  8)

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.672
Antw:6-8 Wochen Rundreise
« Antwort #16 am: 24.07.2017, 10:54 Uhr »
Du kannst Deine Frau beruhigen: qualitätsmässig ist kein Unterschied zwischen Motel und Hotel. Nur dass Du in einem Motel mit dem Auto direkt vor die Tür fahren kannst, da diese meistens nur EG und 1 Stock haben. Hotels sind dann schon mal höher.
Und in Motels gibts kein Frühstück, evtl. mal eine Kaffeemaschine in der Rezeption.
Aber dafür eine Kaffeemaschine in jedem Zimmer.

130 Dollar im Schnitt könnte hinkommen, wobei natürlich an den Brennpunkten auch mal wesentlich höhere Preise anfallen.

Und dran denken: Auto in Deutschland buchen und ESTA rechtzeitig machen.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.629
Antw:6-8 Wochen Rundreise
« Antwort #17 am: 24.07.2017, 11:13 Uhr »


Du kannst Deine Frau beruhigen: qualitätsmässig ist kein Unterschied zwischen Motel und Hotel. Nur dass Du in einem Motel mit dem Auto direkt vor die Tür fahren kannst, da diese meistens nur EG und 1 Stock haben. Hotels sind dann schon mal höher.
Und in Motels gibts kein Frühstück, evtl. mal eine Kaffeemaschine in der Rezeption.


Viele Motels (eigentlich fast alle) bieten ein mehr oder weniger umfangreiches Frühstück an.
Manchmal nur Kaffee und Kuchen, oft aber auch Cerealien, Toast, Marmelade, manchmal sogar Bagels, Frischkäse und Waffeln zum selbstbacken.


*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.591
Antw:6-8 Wochen Rundreise
« Antwort #18 am: 24.07.2017, 12:03 Uhr »
...Soll ne Mischung aus Motel/Hotel sein. Bei den Motels muss ich die Frau jedoch noch überzeugen, die hat da zu viele miese Geschichten im Kopf...

Die Grenzen von Motels und Hotels sind fließend. Zum Beispiel La Quinta oder Fairfield Inn sind im eigentlichen Sinne noch Motels, aber bezüglich gehobenen Komfort würde ich sie unter Mittelklasse-Hotels einordnen. Die Aussage es gibt keinen Unterschied zwischen Motel und Hotel ist natürlich Nonsens, siehe you get what you pay for!

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.672
Antw:6-8 Wochen Rundreise
« Antwort #19 am: 24.07.2017, 12:10 Uhr »
Die Aussage es gibt keinen Unterschied zwischen Motel und Hotel ist natürlich Nonsens, siehe you get what you pay for!

Nun ja, das gilt natürlich für ein Hotel genauso wie für ein Motel. Also demzufolge wieder kein Unterschied.


*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.591
Antw:6-8 Wochen Rundreise
« Antwort #20 am: 24.07.2017, 12:21 Uhr »
Nun ja, das gilt natürlich für ein Hotel genauso wie für ein Motel. Also demzufolge wieder kein Unterschied.

Der Komfort eines Motels geht allenfalls bis zur Mittelklasse-Hotel-Kategorie, egal was man dafür bezahlt. Ein Motel mit dem Komfort eines 5-Sterne-Hotels gibt es nicht, weder in USA oder sonst wo auf der Welt.

*gecko1a

  • Gold Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.544
Antw:6-8 Wochen Rundreise
« Antwort #21 am: 24.07.2017, 12:24 Uhr »
Wahrscheinlich werdet ihr nach ca. 30 Tagen den Mietwagen wechseln müssen.
Ihr könnt auch mal schauen, ob es Sinn macht, den Mietwagen in mehren Etappen zu mieten, um die Einwegmiete zu senken.
Ich habe das aber eine so große Distanz noch nicht gemacht. Einfach mal durchspielen.

*Augustus

  • Newbie
  • Registriert: 17.07.2017
  • 6
Antw:6-8 Wochen Rundreise
« Antwort #22 am: 24.07.2017, 12:43 Uhr »
Wahrscheinlich werdet ihr nach ca. 30 Tagen den Mietwagen wechseln müssen.
Ihr könnt auch mal schauen, ob es Sinn macht, den Mietwagen in mehren Etappen zu mieten, um die Einwegmiete zu senken.
Ich habe das aber eine so große Distanz noch nicht gemacht. Einfach mal durchspielen.

Hallo,

DAS klingt für mich in der Tat nach einer Option. Bei Preischecks am vergangen WE lag die Einweg-Miete von WSH nach SF bei 700€.  Aber fällt Einweg-Miete nicht jedesmal an, wenn ich das Auto nicht dort zurück gebe, wo ich es geholt habe?

*gecko1a

  • Gold Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.544
Antw:6-8 Wochen Rundreise
« Antwort #23 am: 24.07.2017, 15:00 Uhr »
Wahrscheinlich werdet ihr nach ca. 30 Tagen den Mietwagen wechseln müssen.
Ihr könnt auch mal schauen, ob es Sinn macht, den Mietwagen in mehren Etappen zu mieten, um die Einwegmiete zu senken.
Ich habe das aber eine so große Distanz noch nicht gemacht. Einfach mal durchspielen.

Hallo,

DAS klingt für mich in der Tat nach einer Option. Bei Preischecks am vergangen WE lag die Einweg-Miete von WSH nach SF bei 700€.  Aber fällt Einweg-Miete nicht jedesmal an, wenn ich das Auto nicht dort zurück gebe, wo ich es geholt habe?

Nicht immer. Z.B. Innerhalb CA und NV nicht.