Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Flying-N

  • Silver Member
  • Registriert: 16.02.2009
    Ort: Schwabenland
  • 730
Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker
« am: 22.07.2017, 11:41 Uhr »
Hallo allerseits,
schon lange steht eine Fall Foliage Tour im Osten auf meiner bucket list... Dieses Jahr wird sie wahr!
Mein Mann und ich wollen mit dem Wohnmobil von Halifax nach Toronto und haben dafür 4 1/2 Wochen Zeit. Gabelflug ist gebucht. Leider stand das Wohnmobil (Fraserway) nach der Anfrage dann doch noch nicht zum gewünschten Termin zur Verfügung, sodass wir nun am Anfang ein paar Tage per Mietwagen durch Nova Scotia und P.E.I. touren wollen, dann das WoMo übernehmen und ab in Richtung Westen. Die vorläufige Route sieh mal so aus:

20.09.17  Flug STR - Halifax (über Amsterdam und Toronto), Hotel Airport Halifax (gebucht)
21.09.17    Motel (gebucht) Lunenburg NS - Halifax Citadelle und Waterfront, Peggy's Cove
22.09.17    B&B (gebucht) Digby NS - Kejimjujik NP Seaside
23.09.17    Motel (gebucht) Grand Pré NS - Whale Watching in East Ferry, Annapolis Royal, National Historic Site, Tidal Bore
24.09.17    B&B (gebucht) Montague PE - rüber mit Fähre
25.09.17    B&B (gebucht) Elmsdale NS - Rundfahrt Prince Edward Island, zurück über Brücke
26.09.17    Moncton NB - Übernahme WoMo bei Halifax
27.09.17    Kouchibouguac NP, NB
28.09.17    Matapédia QC
29.09.17    Baie-Comeau, QC - Fähre ab Matane; Rundfahrt Saguenay Fjord, Wandern?
30.09.17    Tadoussac QC
01.10.17    L'Anse-Saint-Jean, QC
02.10.17    Mont Ste Anne, QC - Montmorency Falls, Ste Anne de Beaupre, Ste Anne Canyon, Québec City
03.10.17    St Romuald QC - Quebec City
04.10.17    Eustis ME
05.10.17    North Conway NH - Outlet Shopping
06.10.17    Lincoln NH - White Mountains
07.10.17    Shelburne VT - Trapp Family Lodge, Covered Bridges, Ben&Jerry's
08.10.17    Shelburne VT
09.10.17    Wilmington NY/Saranac Lake - Lake Placid
10.10.17    Watertown NY
11.10.17    Kingston ON - Thousand Islands
12.10.17    Algonquin NP, ON
13.10.17    Algonquin NP, ON
14.10.17    Parry Sound ON
15.10.17    Barrie ON
16.10.17    Mississauga Condo (gebucht) - Toronto
17.10.17    Mississauga Condo (gebucht) - Toronto
18.10.17    Mississauga Condo (gebucht) - Toronto
19.10.17    Niagara Falls Hotel (gebucht)
20.10.17    Packen, Fahrt zum Flughafen Toronto, Mietwagenrückgabe, abends Flug nach STR über Paris
21.10.17    Ankunft nachmittags

Angegeben ist immer der Übernachtungsort. Am 16.10. geben wir das WoMo bei Toronto wieder ab, da es dort nur hinderlich  wäre. Da ich einige Zeit in Toronto und Mississauga gelebt habe, möchte ich dort ein wenig auf den Spurender Vergangenheit wandeln, auch wenn es dort nicht so wahnsinnig viele bunte Blätte geben dürfte...
Den Rest der Zeit wollen wir tatsächlich hauptsächlich Natur sehen, Küste, Wale, Leuchttürme, Hummer essen, bisschen wandern, vielleicht Elche oder Bären? Beim Ausarbeiten der Strecke stellte sich leider heraus, dass viele Campingplätze, v.a. in Canada, nur bis Anfang/Mitte/Ende September offen sind. Daraus ergeben sich jetzt manchmal recht seltsame/willkürliche Übernachtungsorte, denn wild campen kann man zwar (mal), muss man aber nicht unbedingt! Habe mir schon diverse Reiseberichte im Forum angeschaut und wäre jetzt noch dankbar für Tipps bzgl. schöner Viewpoints, von wo man gut Landschaftsaufnahmen machen könnte. Besonders rund um den Saguenay NP.
Hat jemand Erfahrungen mit der Land-Einreise in die USA an den kleinen Grenzübergängen? Sollte eigentlich problemlos sein, oder?

Soweit mal bis jetzt,
LG Nic
USA       1981 - 1990 - 1993 - 1994 - 2009 - 2010 - 2011 - 2014 - 2017
Canada  1982 - 1988 - 1993 - 2017


*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.768
Antw:Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker
« Antwort #1 am: 22.07.2017, 12:10 Uhr »
Hallo Nic,
zur Route an sich kann ich nichts sagen, aber zu ein paar anderen Punkten:
Die Einreise in die USA ist nach unserer Erfahrung an den kleinen Grenzübergängen schneller und einfacher als an den grossen. Aber Du musst aufpassen, keine frischen Lebensmittel im Womo zu haben. Uns ist es schon passiert, dass das Womo "auseinandergenommen" wurde.
Auch zurück nach Kanada kann das passieren, ist aber sehr selten.

Wir waren dort im Osten nur einmal unterwegs, und wir haben fast immer wild gecampt. Was spricht denn dagegen? Du hast alles was Du brauchst im Womo, und es ist (fast) überall erlaubt. Die Ausnahmen: Nationalparks, manche Prov.Parks, auf Parkplätzen, direkt am Strassenrand, auf Privatgrund und überall dort, wo ein entsprechendes Schild steht.

Aber es gibt auch private CG, die nicht im Netz sind. Wir sind damals ein paarmal über solche "gestolpert".


*NähkreisSteffi

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2008
  • 1.375
Antw:Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker
« Antwort #2 am: 22.07.2017, 15:11 Uhr »
Hallo Nic,

wir waren letztes Jahr vom 10.-24.10. in Ontario und Quebec mit kurzem  Abstecher in die USA unterwegs.

Ja du hast recht, es ist schon recht spät im Jahr, auch bei uns waren schon viele Attraktionen geschlossen. Selbst der Nationalpark Mauricie wäre bei uns Mitte Oktober eigentlich schon zu gewesen, wurde jedoch wegen guten Wetters teilweise geöffnet. Die Farben des Indian Summer waren großartig und das Wetter, bis auf die letzten paar Tage, war gut.

Shoppen auf jeden Fall in USA. In Kanada lohnt es sich nur, wenn wirklich große Rabatte gewährt werden.

Wir waren in der Destiny Mall,
http://www.syracuse.com/destiny-usa/index.ssf/2014/07/destiny_usa_hours_syracuse_mall_stores_restaurants_entertainment_directory.html
und können sie empfehlen.

Die Strecke von Gananoque in die USA sind wir gefahren und der Grenzübertritt war problemlos und relativ schnell möglich.

Uns hat am besten die Route du Fleuve und der chemin du Roi ab Trois Rivieres gefallen. Tolle Strecke durch kleine malerische Dörfer und tolle Ausblicke auf den St. Lorenz. Die große Strecke über Saguenay würden wir wahrscheinlich nicht mehr wählen, sondern die Zeit eher zum Wandern z.B. im Algonquin nutzen.

Viele Grüße

Steffi



*Flying-N

  • Silver Member
  • Registriert: 16.02.2009
    Ort: Schwabenland
  • 730
Antw:Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker
« Antwort #3 am: 22.07.2017, 16:08 Uhr »
Danke schon mal euch beiden!

@miwunk: Keine frischen Lebensmittel im WoMo... das kann ja schon etwas kniffelig werden. Ist aber hauptsächlich Fleisch, Obst und Gemüse gemeint, oder muss man tatsächlich auch die angefangene Milch aus dem Supermarkt wegschütten? Naja, das kriegen wir iwie hin.

@NähkreisSteffi: Ich denke, wenn dann vor Ort das Wetter oder die Vorhersage für die entsprechenden Etappen super schlecht ist (ich meine Saguenay), dann disponieren wir eben um und lassen den Teil weg. Das gilt auch für alle anderen Etappen. Ich hoffe, der Wettergott ist uns einigermaßen hold!
Die Mall in Syracuse sieht gut aus! Ich habe diese in North Conway ausgesucht (http://settlersgreen.com/home), da es in NH keine Sales tax gibt und das auch nah an unserer Strecke liegt.

Nic
USA       1981 - 1990 - 1993 - 1994 - 2009 - 2010 - 2011 - 2014 - 2017
Canada  1982 - 1988 - 1993 - 2017


*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.768
Antw:Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker
« Antwort #4 am: 22.07.2017, 16:50 Uhr »

@miwunk: Keine frischen Lebensmittel im WoMo... das kann ja schon etwas kniffelig werden. Ist aber hauptsächlich Fleisch, Obst und Gemüse gemeint, oder muss man tatsächlich auch die angefangene Milch aus dem Supermarkt wegschütten? Naja, das kriegen wir iwie hin.


ich muss ehrlich zugeben, ob Milch dazu gehört, weiss ich gar nicht. Denn wir trinken keine Milch. Auf jeden Fall aber hin und zurück alles frische Fleisch, Obst, Gemüse, Alkohol ab einer bestimmten Menge.
Und natürlich: Drogen und Waffen  :lol: :lol:


*mlu

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
    Ort: irgendwo im Nirgendwo
  • 1.041
Antw:Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker
« Antwort #5 am: 24.07.2017, 09:09 Uhr »
Spontan fallen mir 3 Dinge auf, die ihr "links" liegen lasst.

Cape Breton, Bay of Fundy und Gaspe-Halbinsel.

Für die drei würde ich den Abstecher in die USA rausnehmen und mich ausschließlich auf Kanada konzentrieren.

Ansonsten:
- Whale Watching würde ich am Lorenz-Strom machen, da gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit Belugas zu sehen, das habt ihr im Atlantik eher nicht, zumindest nicht so weit südlich. Alle anderen Wal-Arten tummeln sich dafür genauso im Strom.
- In Annapolis Royal gab es damals eine Nacht-Tour auf den örtlichen Friedhof. Danach mal Ausschau halten, das war extrem kurzweilig.
- Lunenburg ist klasse. Hier lohnt sich eine Stadtrundfahrt in einer der offenen Kutschen. Sehr kitschig, aber auch sehr lustig

Wann und wo gebt ihr denn das WoMo ab? Nach Niagara Falls fahrt ihr ja offensichtlich mit dem Auto. Leider ist Mississauga ja schon gebucht, aber gerade in Toronto würde ich näher zur Stadt wohnen, die täglich Hin- und Rückfahrt nach Mississauga frisst doch enorm viel Zeit, mit der Bahn ab Flughafen über 1 Stunde, je Strecke.

Gruß
Micha
Man muss dem Leben immer um einen Whiskey voraus sein - Humphrey Bogart


*NähkreisSteffi

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2008
  • 1.375
Antw:Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker
« Antwort #6 am: 24.07.2017, 09:54 Uhr »
Wir haben letztes Jahr Whale watching in Tadoussac gemacht. Ich fand es ein recht zweifelhaftes Vergnügen.

Von den recht großen Schiffen aus (auf denen wir gefahren sind) sieht man nicht so besonders viel. Die Zodiacs rasen den Walen hinterher und stören sie meines Erachtens doch ziemlich. Es kam mir vor wie eine Jagd.

Es soll einen guten Aussichtspunkt und Infocenter

Centre d'interpretation et d'observation de Cap-de-Bon-Desir, 13 Chemin du Cap de Bon Désir, Grandes-Bergeronnes, QC G0T 1G0, Kanada

hier geben. Das haben wir jedoch nicht mehr geschafft.

Wenn ich die Berichte von Vancouver Island lese, ist das dort wohl viel entspannter.


*Flying-N

  • Silver Member
  • Registriert: 16.02.2009
    Ort: Schwabenland
  • 730
Antw:Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker
« Antwort #7 am: 24.07.2017, 17:09 Uhr »
Danke für jeglichen Input, gerne noch mehr!  :dankeschoen:

Whale Watching habe ich von East Ferry aus geplant, also in der Bay of Fundy - v.a. weil es noch relativ am Anfang der Reise liegt - mit diesem Anbieter: http://www.ppww.ca/html/cafe.html. Auf das Schiff/Boot passen  45 Leute, das finde ich eigentlich nicht zu groß und nicht zu klein. Falls da das Wetter zu schlecht ist, wäre später Tadoussac evtl. noch eine Alternative (aber ich glaub, meinen Mann krieg ich nicht in ein Zodiac...). Aber da soll man die Wale ja sogar direkt von der (kostenlosen) Fähre aus sehen können - kann das jemand bestätigen?

Cap de Bon Desir ist notiert, da habe ich ja sogar eine Übernachtung geplant, das könnte hinhauen!

@mlu: Friedhofs-Tour in Annapolis ist ebenfalls notiert, danke schön für den Tipp.
Mir ist schon bewusst, dass Cape Breton fehlt, ich konnte es in die 6 Tage nicht sinnvoll einbauen (auch übernachtungstechnisch), und mit dem WoMo auf den kleinen Sträßchen ist wahrscheinlich auch nicht so entspannt. Aber Bay of Fundy ist schon mit drin, den Tidal Boar und den Tidenhub werden wir sicher unterwegs besichtigen (Truro, Amherst, oder Moncton)!

Die WoMo-Abgabe ist morgens am 16.10. in Cookstown, zwischen Toronto und Barrie. Von dort dann per Shuttle zum Flughafen, wo wir einen Mietwagen holen. Die Entfernung Mississauga - Toronto ist mir auch bewusst, da ich dort ja, wie gesagt, einige Zeit gelebt habe. Wir wollen uns dann halt auch mit Freunden treffen, daher ist das so praktischer (die Unterkunft ist mit Tiefgarage). Wir können dann auch mit dem Auto zur GO-Train Station fahren und von da mit dem Zug in die Stadt, wie das ordentliche Pendler so machen... :)
Und für die letzte Nacht habe ich das Embassy Suites mit Blick auf die Niagarafälle gebucht - ich war schon zweimal dort, aber mein Mann soll ja auch mal in den Genuss kommen. Ich freu mich eher schon auf Niagara-on-the-Lake, wo ich noch nicht war.

Nic
USA       1981 - 1990 - 1993 - 1994 - 2009 - 2010 - 2011 - 2014 - 2017
Canada  1982 - 1988 - 1993 - 2017


*dragoner05

  • Bronze Member
  • Registriert: 15.06.2009
  • 339
Antw:Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker
« Antwort #8 am: 24.07.2017, 17:38 Uhr »
Hallo, wir waren 2016 zum Teil in der Region unterwegs, hier ein paar Anmerkungen zu Tadoussac und Umgebung:

Zitat
Cap de Bon Desir ist notiert, da habe ich ja sogar eine Übernachtung geplant, das könnte hinhauen!

Wir waren zum Sonnenaufgang da. Traumhaft!
Bei Tadousac gibt es noch den Pointe Pointe-de-l'Islet:  http://www.tadoussac.com/en/culture-tourism/activities
Da habt ihr unter Umständen auch gute Chancen von Land aus, Belugas zu sehen.
Außerden gibt es auf der anderen Seite des Fjords noch einen weiteren Aussichtspunkt auf den Clippen: Point Noire (Eintritt, Kombi mit Bon-Désir möglich)

Wir unternahmen eine Whale Watching Tour mit einem der großen Katamarane und haben's nicht bereut ( ca. 15 -20 Belugas relativ nah am Boot, auf die wir wohl eher zufällig gestoßen sind, denn einer der Passagiere hatte sie zuerst entdeckt, nicht die Crew, dazu noch Robben und viele andere Wale), aber das muss jeder für sich entscheiden.

Jedenfalls kann man rund um Tadoussac locker einen Tag verbringen ...

*mlu

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
    Ort: irgendwo im Nirgendwo
  • 1.041
Antw:Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker
« Antwort #9 am: 25.07.2017, 08:34 Uhr »
Aber da soll man die Wale ja sogar direkt von der (kostenlosen) Fähre aus sehen können - kann das jemand bestätigen?
Ja, kann ich. Wir sind damals (in umgekehrter Richtung) von St.Simeon nach Riviere-du-Loup übergesetzt und haben den ein oder anderen Wal gesehen. Nicht so viele, wie bei der geführten Tour, aber immerhin. Die Überfahrt dort dauert rd. 2 Stunden (wenn ich mich recht erinnere). Da ihr weiter nördlich übersetzt und der Strom dort breiter ist, wird es noch ein wenig länger dauern und die Chance ist wohl noch höher.

Erstaunt bin ich über das "kostenlos". Die kurze Fahrt über den Saguenay Fjord auf der 138 war kostenlos, das weiß ich noch. Aber über den Lorenz-Strom haben wir bezahlen müssen.  :think:

Gruß
Micha
Man muss dem Leben immer um einen Whiskey voraus sein - Humphrey Bogart


*Flying-N

  • Silver Member
  • Registriert: 16.02.2009
    Ort: Schwabenland
  • 730
Antw:Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker
« Antwort #10 am: 25.07.2017, 13:41 Uhr »
kurze Fahrt über den Saguenay Fjord auf der 138

Die meinte ich mit kostenlos... Bei der langen Überfahrt rechne ich so mit 100$ - je nachdem, wie groß das WoMo dann tatsächlich ist!

Nic
USA       1981 - 1990 - 1993 - 1994 - 2009 - 2010 - 2011 - 2014 - 2017
Canada  1982 - 1988 - 1993 - 2017


*Flying-N

  • Silver Member
  • Registriert: 16.02.2009
    Ort: Schwabenland
  • 730
Antw:Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker
« Antwort #11 am: 23.10.2017, 13:22 Uhr »
Reisebericht folgt... in Kürze!  :D

Nic
USA       1981 - 1990 - 1993 - 1994 - 2009 - 2010 - 2011 - 2014 - 2017
Canada  1982 - 1988 - 1993 - 2017


*NähkreisSteffi

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2008
  • 1.375
Antw:Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker
« Antwort #12 am: 27.10.2017, 07:33 Uhr »
Super, ich bin dabei!

*HS777

  • Silver Member
  • Registriert: 09.06.2007
  • 651
Antw:Indian Summer im Osten - Canada mit USA-Schlenker
« Antwort #13 am: 27.10.2017, 09:12 Uhr »
Kann ich auch noch mit ?
Der Nord-Osten fehlt mir noch.