Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10 weiter - Letzte
1
Flüge & Airlines / Business Class Update bei online check-in ?
« Letzter Beitrag von lurvig am Heute um 09:38 »
Moin Leute,

manchmal hat man wohl einfach Glück! habe gerade bei LH für meinen Swiss-Flug DRS-ZRH-LAX morgen früh online eingecheckt und direkt beim online check-in für die Strecke ZRH-LAX einen Business Class Sitz "zugewiesen" bekommen. Upgrades beim Einsteigen, also direkt am Gate habe ich schon öfter mal gehabt, aber beim online check-in noch nie. Kanns irgendwie noch nicht so wirklich glauben, aber es liegt ausgedruckt vor mir  :D
Jemand schonmal ähnliches erlebt?

edit: gerade von einem Kollegen erfahren, dass das wohl doch nicht so ungewöhnlich ist...

Lurvig
2
Chat, Grüße und Unterhaltung / Antw:Morgengruß
« Letzter Beitrag von nypete am Heute um 07:22 »
Guten Morgen,

Sonne und etwas Schleierbewölkung bei jetzt 4 Grad.

Schönen Tag.

3
Ich glaube, das Du Dir da keine Sorgen machen musst.
Damit eine "Nachricht" verkauft werden kann, muss diese reißerisch sein.
Es dürfte mehr los sein, aber ich glaube nicht, dass Land unter sein wird.

Wir haben das hier auch, sobald die ersten Sonnenstrahlen sind, ist der Albaufstieg verstopft. das verläuft sich später.

Genieße Deinen Urlaub uns sei flexible.

Viele Grüße

Frank
4
Mietwagen / Antw:Hertz Gold Plus Rewards: praktische Erfahrungen?
« Letzter Beitrag von lurvig am Heute um 06:01 »
ein USA-Profi wie lurvig wird das locker stemmen

I´ll do my best! ;)
Werde in Kürze davon berichten.
Noch 27 Stunden bis zum take off...

Lurvig
5
Chat, Grüße und Unterhaltung / Antw:Morgengruß
« Letzter Beitrag von Heiner am Heute um 06:00 »
Moin!

Wir haben zur Zeit in Hamburg 7 Grad,
Ostwind 3 km/h und es ist bewölkt.
Wünsche Euch einen schönen  Freitag.

Gruß Heiner
6
eigentlch hatte ich mich sehr darauf gefreut, mehr oder weniger ungeplant den "super bloom" 2019 mitzunehmen.
Morgen früh starte ich nach Kalifornien, das erste Ziel soll (oder sollte?)) der Anza Borrego State Park sein. Aber nach allem was man so lesen kann bin ich mir da nicht mehr so sicher....

nur ein Beispiel:
https://www.n-tv.de/panorama/Stadt-sperrt-Mohnfeld-fuer-Instagram-Nutzer-article20920397.html
(ok, wenn die Instagrammer wegbleiben ist mir das nur Recht... aber das war wohl ehr symbolisch gemeint, von einem unwissenden "Journalisten"  ;) )

Ganz Südkalifornien scheint im Ausnahmezustand zu sein. Die Wüste blüht. Zuletzt so heftig in 2017, normalerweise nur einmal alle 10 Jahre. Super Bloom! Super-GAU?
So ein bisschen wie die Kirschblüte in Japan, da drehen die ja auch regelmässig alle durch. Nur dass das halt jedes Jahr passiert (und schön wars trotzdem!)

Weiss noch nicht, ob ich ich mich jetzt freuen soll, das eventuell zu sehen zu bekommen oder ob ich mich ärgern soll, dass das ein völlig überlaufenes Chaos wird. Man wird sehen...
2017 wurde Borrego Springs angeblich von ca. 200.000 Besuchern überrannt (https://www.theguardian.com/environment/2019/mar/15/california-superbloom-flowergeddon-anza-borrego) und so ziemlich alles ist dort zusammengebrochen.
Mal sehen, wie es dieses Jahr aussieht. Ich hoffe ein wenig, abseits der Massen noch ein paar schöne Orte zu finden... Abseits von Flowergeddon ;)

Lurvig
7
Die Übernahme 20.03.2019

Leider hatte ich an meinem Standplatz gestern Abend nur sehr schlechtes Internet und unter "3G" brauche ich einen Bilderupload gar nicht erst versuchen. Von da her hat es leider nur für eine kurze Nachricht vom Smartphone aus gereicht.

Der Bus nach Midleburry startet um 7.00 Uhr, das heißt trotz Urlaub schon morgens um 5 aufstehen aber da kommt mir der Jetlag ja echt mal zu Gute. Die zweieinhalbstündige Fahrt durch den Dauerregen in Indiana vergeht Dank eines netten Sitznachbarn recht schnell und wenn man die Zeitverschiebung zwischen Illinois und Indiana mitrechnet kommen wir gegen 10.30 dort an. Die Industrie rund um Elkhardt und Midleburry besteht gefühlt zu 75 Prozent aus Wohnmobilschmieden und die Bevölkerung ist zu einem großen Teil Amish. Unser Busfahrer hat uns unterwegs gebeten, aus Respekt vor der Lebensweise und Überzeugung der Amish People keine Bilder von diesen Leuten und ihren Anwesen zu machen - finde ich OK und halte mich dran.

Auf dem Fabrikgelände angekommen stechen unsere 40 bereitgestellten Wohnmobile sofort ins Auge und trotz des anhaltenden Regens beginnen wir mit der Einweisung in verschiedenen Gruppen. Ich bin in einer Gruppe die nur eine recht kurze Einweisung bekommt, da ich als Wiederholungstäter das meiste ja schon kenne. Insgesamt gibt es heute nur 3 der "kleinen" 20 ft. Wohnmobile auf Ford Transit Basis zu überführen (eines davon ist mir) der Rest sind die großen bis zu 28 Fuß langen Reisemobile auf Basis der Ford "E" Reihe.







Die Übernahme funktioniert eigentlich nie ohne kleinere Probleme, so war bei meinem Reisegefährt eine defekte Holzplatte im großen Aussenstaufach, ein falsch abgelesener Betriebsstundenzähler des Stromaggregates und eine nicht funktionierende Funkfernbedienung der Zentralverriegelung zu vermelden. Mein Lieblingsspruch dafür, den ich irgendwo im Internet mal gelesen habe: "Freuen Sie sich einfach nicht darauf einen Neuwagen zu übernehmen, sehen Sie sich viel eher als eine Art Testfahrer..." - passt! Die defekte Platte wurde sofort ausgetauscht, der Zählerstand auf dem Vertrag korrigiert und da es für die Fernbedienung keine schnelle Lösung gibt, lassen wir es einfach so. Schnell noch die letzten Formalitäten im Büro erledigen (auch hier spare ich viel Zeit indem ich die englische Variante nutze und nich warte bis der deutsch sprachige Kollege frei wird) und gegen Mittag kann ich in Richtung Evansville starten.

Eigentlich hatte ich geplant am ersten Tag nur bis Indianapolis zu fahren um dort in einem kleinen State Park zu übernachten. Nachdem aber von Todd, den ich vor einigen Jahren auf dem Flug nach Las Vegas kennengelernt habe, die Zusage kam, dass wir uns an diesem Abend treffen können war klar, dass ich bis nach Evansville weiterfahren muss. Im dortigen Walmart tätige ich meinen Grundeinkauf und lassen mir vom Store Manager die Übernachtung auf dem Parklatz des Ladens genehmigen. Mein Einkauf erfolgte in zwei Etappen - erst der Einkauf und dann nochmal rein das vergessene nachkaufen, ohne die Ehefrau kann einkaufen echt schwer sein!



Für meinen Freund Todd habe ich ein paar Flaschen deutsches Weizenbier mit passendem Glas mitgebracht, wovon er eine sofort zum Vorglühen im RV vernichtet hat. Anschließend musste ich in ins "Gersthaus Evansville", einem deutsch angehauchten Restaurant, begleiten wo er mich einigen Freunden vorgestellt hat. Ich wurde dazu genötigt mehrere Sorten Bier zu probieren um zu beurteilen, ob sie so wie das deutsche Bier schmecken. Für den Lacher des abends hat dann wohl mein Spruch gesorgt: American beer is like having sex on a canu...  fu*king close to water!





Mein Tag endet, recht gut angeheitert, um 0.30 Uhr.
8
Reiseberichte USA & Kanada / Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Letzter Beitrag von Ypsi am 21.03.2019, 23:20 Uhr »
Wann geht's denn hier weiter?
Ich möchte mehr von diesen tollen Fotos sehen!
9
Reiseberichte USA & Kanada / Antw:Call of the wild - Yukon und Alaska
« Letzter Beitrag von Ypsi am 21.03.2019, 23:18 Uhr »
Hallo, ich bin auch noch dabei :-)
Da sind die ja endlich: die Nordlichter!
Unglaublich wie schnell das Wetter umschlagen kann.
Ein Traum Tag!
10
Zitat
.. hatten das Glück in eine Kabine mit BAR!!!
zu kommen   gratis Cocktails ohne Ende... nach der halben Stunde Fahrt war mega Stimmung in der Kapsel  

Nun ja, das hat jetzt nix mit Glück zu tun, sondern die Tickets  bucht bzw. kauft man so. Nennt sich Open Bar. Empfehlen kann ich das aber auch uneingeschränkt  :D Auf Groupon und Travelzoo nach verbilligten Angeboten Ausschau halten  8) ach ja, Tip für den Barkeeper nicht vergessen!

LG romy
Seiten: [1] 2 3 ... 10 weiter - Letzte