Death Valley - The Racetrack

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #15 am: 04.04.2005, 13:28 Uhr »
Zitat von: Easy Going
@Heinz
heißt soviel wie:
Gehe nicht da wo der Trail entlang führt sondern da wo es keinen Pfad gibt und verlasse den Trail - aber laß dich nicht von einem Ranger erwischen.

Danke, EasyGoing. Dann habe ich den Quatsch doch richtig verstanden. Das ist total dummes Zeug, und ich äußere mich selten so massiv. Es gibt auf dem "See" überhaupt keine Trails. Natürlich gibt es ein Hinweisschid, wir sind schließlich in Amerika.  :) Da wird man selbstverständlich ermahnt, vorsichtig an den Spuren zu sein. Aber der Untergrund ist im trockenen Zustand wirklich beinhart. Da kann man so leicht nichts zerstören.

Aber eines wird verboten: Wenn es feucht ist, den See zu betreten. Die Fußspuren würden sich jahrelang halten. Von diesen Fußspuren gab es trotzdem viele zu sehen. Gott sei Dank aber kaum welche in unmittelbarer Nähe der Steinspuren.

Hier ein Spuren-Foto von einem Sünder mit Watschelgang. Wahrscheinlich klebte ihm der Dreck so an den Schuhen, dass er kaum noch laufen konnte.  :twisted:

Viele Grüße
Heinz

*helny

  • Silver Member
  • Registriert: 24.04.2004
  • 479
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #16 am: 04.04.2005, 14:30 Uhr »
Zitat von: mrh400
Hallo,
Zitat aus dem Link:
"Do not go where the path may lead, go instead where there is no path and leave a trail. (Just watch for the rangers.)"


Zitat von: Heinz
Danke, EasyGoing. Dann habe ich den Quatsch doch richtig verstanden. Das ist total dummes Zeug, und ich äußere mich selten so massiv. Es gibt auf dem "See" überhaupt keine Trails. Natürlich gibt es ein Hinweisschid, wir sind schließlich in Amerika.  Da wird man selbstverständlich ermahnt, vorsichtig an den Spuren zu sein. Aber der Untergrund ist im trockenen Zustand wirklich beinhart. Da kann man so leicht nichts zerstören.


Nicht, daß da was falsch verstanden wird: Der englische Satz war die Signatur des Posters aus dem Death Valley Forum, in dem er ein Zitat von Ralph Waldo Emerson - witzig, wie er vermutlich meint - abgeändert hat. Es war also keine Aussage, die sich auf Death Valley oder The Racetrack bezog. Ralph Waldo Emerson war ein sehr bekannnter amerikanischer Schriftsteller, der im 19. Jahrhundert gelebt hat und sehr häufig zitiert wird, weil er viele solcher "Sinnsprüche" geschrieben und gesagt hat. Die sind auch nur im übertragenen Sinne gemeint und haben mit echten trails nichts zu tun :wink:
Gruß

helny

*bigsur1997

  • Gold Member
  • Registriert: 16.09.2003
  • 907
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #17 am: 04.04.2005, 14:42 Uhr »

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #18 am: 04.04.2005, 14:51 Uhr »
Zitat von: helny
Nicht, daß da was falsch verstanden wird: Der englische Satz war die Signatur des Posters aus dem Death Valley Forum, in dem er ein Zitat von Ralph Waldo Emerson - witzig, wie er vermutlich meint - abgeändert hat. Es war also keine Aussage, die sich auf Death Valley oder The Racetrack bezog. Ralph Waldo Emerson war ein sehr bekannnter amerikanischer Schriftsteller, der im 19. Jahrhundert gelebt hat und sehr häufig zitiert wird, weil er viele solcher "Sinnsprüche" geschrieben und gesagt hat. Die sind auch nur im übertragenen Sinne gemeint und haben mit echten trails nichts zu tun :wink:

Na, Gott sei Dank. Dann ist mein Sprachgefühl doch besser, als ich dachte. Gut, dass ich den Mut hatte zu fragen.  8) Immer wieder toll, dass es dieses Forum gibt. :D
Viele Grüße
Heinz

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.659
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #19 am: 04.04.2005, 15:48 Uhr »
Hallo,
Zitat von: helny

...ein Zitat von Ralph Waldo Emerson ... Ralph Waldo Emerson war ein sehr bekannnter amerikanischer Schriftsteller, der im 19. Jahrhundert gelebt hat und sehr häufig zitiert wird, weil er viele solcher "Sinnsprüche" geschrieben und gesagt hat.

Da zeigt sich wieder meine Schwäche in Sachen Literatur...
Gruß
mrh400

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 54
    Ort: Duisburg
  • 7.245
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #20 am: 08.03.2007, 07:54 Uhr »
ich will diesen Thread mal wieder mit aktuellen Infos aufleben lassen.

Ich bin heute die Strecke zum Racetrack gefahren. Der Zustand der Straße ist zur Zeit recht gut, nicht mal die Ranger, die vor 2 Jahren noch eindringlich davor gewarnt haben, haben versucht mich abzuhalten.

Man kommmt zwar nicht allzu schnell voran wegen relativ viel Washboard in Kombination mit losem scharfkantigem Schotter aber größere Probleme gibt es keine. Ich habe bis zur Racetrack Playa (ca. 30 Meilen) in beide Richtungen jeweis gut 11/2 Stunden gebraucht. Bei vorsichtiger Fahrweise sehe ich mit halbwegs neuen SUV-Reifen keine größeren Probleme (wobei ja manchmal auch ein einzelner Stein für einen Platten reichen kann).

Rund um den Grandstand habe ich nur einen einzigen Moving Roc gefunden aber am Südende des Seegrunds gibt es jede Menge mit schönen Spuren in alle Richtungen.

Man muss übrigens auch keine Angst haben, bei einer Panne dort tagelang auf Hilfe warten zu müssen. Heute sind mir trotz eher schlechten Wetters insgesamt 6 Autos auf der Strecke begegnet (1 auf dem Hinweg, 5 auf dem Rückweg). Davon ein Pickup-Camper und 2 Vans.
Gruß
Dirk

*Thomas_Antje

  • Bronze Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 317
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #21 am: 22.03.2007, 09:49 Uhr »
danke für das update doc!

*Edmund

  • Bronze Member
  • Registriert: 05.04.2005
  • 357
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #22 am: 24.03.2007, 00:18 Uhr »
Hallo Doc,

was ist denn Washboard? Ich war im Oktober letzten Jahres dort, die Straße war gut zu fahren - spitze Steine gibt es überall - aber mich hatten die Ranger noch heftigst gewarnt. Wenn man schon mal dort ist und einen Reservereifen dabei hat, sollte man diese Sehenswürdigkeit nicht auslassen.
Gruß
Edmund
________
Es ist ein großer Trost, andere dort scheitern zu sehen, wo man selbst gescheitert ist. (William Somerset Maugham)

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #23 am: 24.03.2007, 01:41 Uhr »
was ist denn Washboard?
Statt Waschbrett kannst du auch Wellblech sagen, wenn dir das mehr sagt.  :) Es sind die Wellen in unbefestigten Straßen.
Viele Grüße
Heinz

*Sedona

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 04.02.2005
    Ort: Dresden, Wien
  • 3.830
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #24 am: 29.03.2007, 07:23 Uhr »
Kurzes Update bzgl. Racetrack:

Die Piste ist weder besser noch schlechter als vor 3 Jahren. Vom "Zustand" könnte man sie nach wie vor mit jedem PKW befahren und genau das macht sie so gefährlich: nicht selten wird das spitze Gestein sehr unterschätzt! Es ist und bleibt ein gewaltiger Reifenfresser!

Wer brettert, wird ev. nicht weit kommen. Letzte Woche hatte dort ein SUV am Hinweg eine Panne, schaffte es dann bis zum Racetrack mit dem Ersatzreifen. Als wir an dem Tag spät abends wieder zurück gefahren sind, sahen wir genau dasselbe Auto noch einmal jenseits der Teakettle Junction und wieder eine Panne und kein zweiter Ersatzreifen. Sie hatten das Auto auf einen Stein abgestellt und waren wohl mit einem anderen Auto zurück zum Ubehebe mitgefahren.

15 mph ist vermutlich eine vernünftige Geschwindigkeit. Aber auch das Langsamfahren schützt nicht zu 100%.
Wir haben es mit zwei SUVs hin und wieder zurück geschafft, aber nur zwei Tage später hat unser Hinterreifen zum Pfeifen angefangen - Zusammenhang mit dem Racetrackausflug nicht auszuschließen, ganz im Gegenteil...  :?

Nicht selten sieht man SUVs mit gleich mehreren Ersatzreifen dorthinaus fahren...
Nur als Warnung.  :wink:

*Waterholecanyon

  • Bronze Member
  • Registriert: 01.12.2002
  • 361
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #25 am: 23.04.2007, 03:15 Uhr »
Hallo

Ich kann da Isa nur zustimmen.

Die Strasse ist sehr rau und normalerweise würde ich da viel schneller fahren. Dann ist es angenehmer. Doch auch Steffen hat in seinem Bericht davor gewarnt. Nun ja, ich bin langsam gefahren, obwohl es manchmal richtig wehgetan hat und bin wieder heile rausgekommen.
Wer überlegt dort hin zu fahren, der sollte auch wenn möglich auf der 2 Miles weiter entfernten  primitiven Campsite übernachten. Da hat man dann Sonnenuntergang und Sonnenaufgang. Ich war dort ganz alleine. Auch war ich bis zu meiner Rückfahrt um 09:30 auch alleine.

Thomas :D

*minikimba

  • Senior Member
  • Registriert: 21.03.2006
    Ort: Weserbergland (Hannover)
  • 105
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #26 am: 23.04.2007, 17:21 Uhr »
Hallo,
wir waren Sommer 2006 im Death Valley, auf dem Hinweg sind wir von Westen stundenlang (2h) über die Berge gekrabbelt, um dann doch noch über den Tea-Pot-Spot zum Valley zu kommen. Eigentlich dachten wir wir hätten uns absolut verirrt. Dummerweise bin ich geheizt SUV :oops:. Glücklicherweise ist alles gut gegangen. :roll:
Werde beim nächsten Mal langsam fahren. Denn ich habe keine Lust in der Einsamkeit und Hitze Reifen zu wechseln.

Hallo Thomas, um was für einen Campingplatz handelt es sich denn. Ich weiß von keinem!
Das ist dann für den nächsten Besuch, wenn ich langsam fahre und im Morgengrauen Bilder machen will.
Uli
wedding on Stratosphere !!!

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #27 am: 24.04.2007, 00:10 Uhr »
Hallo Thomas, um was für einen Campingplatz handelt es sich denn. Ich weiß von keinem!
Einfach bis zum Talschluss durchfahren. Dann kommt man automatisch zu dem CG. Bild 1 zeigt nach links zum "See" und Bild 2 vom gleichen Standort nach rechts auf den CG.
Viele Grüße
Heinz

*Waterholecanyon

  • Bronze Member
  • Registriert: 01.12.2002
  • 361
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #28 am: 25.04.2007, 19:46 Uhr »
Hallo,

@ Heinz

Danke für die Bilder und das Antworten.

@ Uli

Ja, die Campsite ist nicht auf der normalen Park-Map eingezeichnet. Im Visitor Center bekommt man eine
" Backcountry Roads " Karte, da ist sie eingezeichnet.

Gruss aus Mesquite NV

Thomas :D

Ps Habe gestern im Valley of Fire Kerstin_1 getroffen.

*Sedona

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 04.02.2005
    Ort: Dresden, Wien
  • 3.830
Re: Death Valley - The Racetrack
« Antwort #29 am: 07.05.2007, 09:11 Uhr »
Nur kurz zur Ergänzung:
Diese von Thomas angesprochene sehr schöne "Backcountry Roads Map" vom Death Valley kann man sich auch online anschauen/herunterladen und zwar unter
http://www.nps.gov/deva/planyourvisit/upload/Backcountry%20Roads-2.pdf

Im Visitor Center erhält man diese Karte sogar kostenlos (Stand: März 2007).