Schlafen im SUV

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

*wolfgang1320

  • Newbie
  • Registriert: 27.03.2009
  • 13
Schlafen im SUV
« am: 31.03.2009, 15:38 Uhr »
Hallo zusammen,
werde vom 27.Mai bis 27.Juni in Arizona und Utah alleine mit einem SUV unterwegs sein.
Benötige ein offroad -taugliches Fahrzeug (z.BCoyote Buttes South) und möchte immer wieder einige Tage im Auto übernachten.
Bei Alamo gibt es den Dodge Durango bzw. den Chevrolet Trailblazer.
Fragen:
Wer hat Tipps und Erfahrungen was das Übernachten in solch einem Auto angeht?
Leider sind die vielen Bilder bei denen man in das Auto hineinfotografiert um die Lade /Liegefläche darzustellen hat nicht besonders aussagekräftig.
Haben diese Autos einen zweiten Zigarettenanzünder?; miete ein GPS dazu. Möchte aber auch einen Spannungswandler von Deutschland mitnehmen um Laptop und Batterien für die Kamera nachzuladen. Geht das? :verwirrt:

Würde mich über einen guten Tipp oder einen Hinweis sehr freuen. :lol:

Wolfgang

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #1 am: 31.03.2009, 15:43 Uhr »
siehe hier: Der perfekte "Schlafwagen": in welchem SUV liegts sich am besten?

Im Trailblazer liegt sichs allein sehr gut, zur Not geht das auch zu zweit (hintere Kopfstützen abbauen). Den Durango kenne ich nicht, ist aber auch ein teures Fullsize. Allein schläft man auch im Jeep Liberty recht gut. Ansonsten kenne ich aus eigener Erfahrung noch den den Toyota 4Ruinner, Nissan Pathfinder, Nissan XTerra und Buick Rendezvous. Alle zum Alleinübernachten gut geeignet. Im Jeep Cherokee sollte es auch keine Probleme geben.

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 12.031
  • Restaurantkritiker
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #2 am: 31.03.2009, 15:49 Uhr »
Jeep Liberty... max. bis 170 cm bei ausgestreckten Beinen.

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #3 am: 31.03.2009, 16:15 Uhr »
nein, bin 1.76 und hatte keine Probleme, sondern sogar noch Platz. Mann kann auch schräg liegen. Ging echt gut.

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*magnum

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.12.2006
    Alter: 57
    Ort: wo grade Platz ist
  • 8.020
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #4 am: 31.03.2009, 16:16 Uhr »
Für Laptop oder Akkus von Kameras gibts aber auch 12V-Ladegeräte.

Musste ich leider im letzten Urlaub für den Batteriegriff meiner DSLR nutzen, nachdem das normale Ladegerät nicht mit den 110/120V in den USA zurecht kam  :shock:

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 54
    Ort: Duisburg
  • 7.245
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #5 am: 31.03.2009, 16:41 Uhr »
Im Trailblazer habe ich auch mit meinen 1,93 schon einige Nächte ganz gut geschlafen (diagonal auf der Ladefläche). Der 4Runner erschien mir etwas kürzer (beim Probeliegen, drin gepennt habe ich nicht), hat aber wenigstens auch eine glaate Ladefläche nach umklappen der Sitze.
Beim Explorer ließen sich (2004) die Rücksitze nicht komplett umlegen, war also ungeeignet. Beim Toyota Highlander habe ich es nicht ausprobiert.
Andere SUVs hatte ich nocht nicht.

Die Jeeps haben wohl teilweise eine normale Steckdose mit 110V im Laderaum.
Gruß
Dirk

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #6 am: 31.03.2009, 16:58 Uhr »

Die Jeeps haben wohl teilweise eine normale Steckdose mit 110V im Laderaum.

der Liberty leider nicht. Auch sonst habe ich das in noch keinem Mietwagen gesehen.
Habe für mein elektronisches Equipment aber durchweg 12V-Ladegeräte, die auch im Auto funktionieren. Dazu für knapp 4,-$ beim WalMart einen 12V-Kfz-Verteiler, um mehrere Geräte an eine Steckdose zu hängen... und gut ists.

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 12.031
  • Restaurantkritiker
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #7 am: 31.03.2009, 18:23 Uhr »
nein, bin 1.76 und hatte keine Probleme, sondern sogar noch Platz. Mann kann auch schräg liegen. Ging echt gut.

Dann gibt es natürlich keine Probs... ich hatte innen einen Koffer hochkant stehen, und da war dann wenig Platz um sich seitwärts zu betten.

*ArizonaChris

  • Gast
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #8 am: 31.03.2009, 19:25 Uhr »
Da ich bei meinem nächsten US-Trip auch öfter im Wagen schlafen will, hänge ich mich mal hier dran mit meiner Frage:

Was nehmt Ihr eigentlich als Schlaf-Unterlage? Luftmatraze oder so eine dickere Isomatte? Ich wollte drüben was kaufen, da ich keine Lust habe, eine Luftmatraze im Flieger mitzuschleppen. Hat einer einen Tipp?

Gruss
Chris

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 12.031
  • Restaurantkritiker
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #9 am: 31.03.2009, 19:44 Uhr »
Was nehmt Ihr eigentlich als Schlaf-Unterlage? Luftmatraze oder so eine dickere Isomatte? Ich wollte drüben was kaufen, da ich keine Lust habe, eine Luftmatraze im Flieger mitzuschleppen. Hat einer einen Tipp?

Selbstaufblasbare Isomatte (Mini-Packmaß)....normale Iso wäre mir zu hart.

Benutze eine Compact Lite von Artiach: http://www.artiach.de/content/cms/front_content.php?idcat=54

*americanhero

  • Gast
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #10 am: 31.03.2009, 20:19 Uhr »
Da ich bei meinem nächsten US-Trip auch öfter im Wagen schlafen will, hänge ich mich mal hier dran mit meiner Frage:

Was nehmt Ihr eigentlich als Schlaf-Unterlage? Luftmatraze oder so eine dickere Isomatte? Ich wollte drüben was kaufen, da ich keine Lust habe, eine Luftmatraze im Flieger mitzuschleppen. Hat einer einen Tipp?

Gruss
Chris



wir nutzen Schlafsack und Therm-A-Rest Matte. Beides ist nicht soo gross.
Hervorragende Schlafwagen sind der Xterra, NIssan Pathfinder und auch 4Runner ist okay. Die drei gefallen mir jedenfalls besser als der Trailblazer.

Greetz,


Yvonne

*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 939
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #11 am: 31.03.2009, 21:44 Uhr »
Da ich bei meinem nächsten US-Trip auch öfter im Wagen schlafen will, hänge ich mich mal hier dran mit meiner Frage:

Was nehmt Ihr eigentlich als Schlaf-Unterlage? Luftmatraze oder so eine dickere Isomatte? Ich wollte drüben was kaufen, da ich keine Lust habe, eine Luftmatraze im Flieger mitzuschleppen. Hat einer einen Tipp?

Gruss
Chris


Hallo,

im Sommer kaufe ich immer eine einfache Isomatte und einen 10$-Schlafsack bei Walmart - das reicht. Wichtig ist mir noch ein Kopfkissen. Das ganze billige Zeug lasse ich dann in den USA, denn mitnehmen lohnt sich bei den Preisen nicht.

Dieses Jahr werde ich aber eine selbstaufblasbare Isomatte und einen guten, leichtgewichtigen Schlafsack mitbringen, weil ich auch Wanderunegn mit Übernachtung machen will. Dazu brauche ich bessere und vor allem leichtere Ausrüstung als fürs Auto.

Gruß aus München

Rainer
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #12 am: 01.04.2009, 09:05 Uhr »
im Sommer kaufe ich immer eine einfache Isomatte und einen 10$-Schlafsack bei Walmart - das reicht. Wichtig ist mir noch ein Kopfkissen. Das ganze billige Zeug lasse ich dann in den USA, denn mitnehmen lohnt sich bei den Preisen nicht.

genau so machen wir das auch immer. Der billigste WalMart Schlafsack (8-10 $) besticht zwar weder durch geringes Packmass noch durch besondere Langlebigkeit, aber fürs car camping und 2-3 Wochen reicht der locker. Zudem ist er ausreichend warm und nicht unangenehm. Als Unterlage tuts ne billige Iso-Matte für 5,-$ und dazu kommt noch ein Kopfkissen, dass man ebenfalls für knapp 3,-$ bei WalMart bekommt. Das verwende ich auch im Motel, da ich mit den komisch geformten Ami-Kissen nicht klar komme ;) Am Ende der Reise bleibt das Zeug halt einfach dort. Im Laufe der Jahre hat das dann zwar auch ein paar Dollar gekostet, aber immer noch erheblich weniger als ein richtig guter handlicher Schlafsack. Zudem spart man sich Gewicht und Volumen beim Flug.



Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 12.031
  • Restaurantkritiker
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #13 am: 01.04.2009, 15:18 Uhr »
Dieses Jahr werde ich aber eine selbstaufblasbare Isomatte und einen guten, leichtgewichtigen Schlafsack mitbringen, weil ich auch Wanderunegn mit Übernachtung machen will.

Von einem Billigschlafsack a la Walmart halte ich nix.... der Schlafkomfort kann nicht mit einem Daunenschlafsack mithalten. Egal ob der nun $10 o. 20 kostet.

*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 939
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #14 am: 01.04.2009, 21:48 Uhr »
Dieses Jahr werde ich aber eine selbstaufblasbare Isomatte und einen guten, leichtgewichtigen Schlafsack mitbringen, weil ich auch Wanderunegn mit Übernachtung machen will.

Von einem Billigschlafsack a la Walmart halte ich nix.... der Schlafkomfort kann nicht mit einem Daunenschlafsack mithalten. Egal ob der nun $10 o. 20 kostet.

Hallo,

wenn ich bei warmen (sommerlichen Temperaturen) im Auto schlafe, benutze ich den WalMart-Schlafsack eher als Decke denn als Schlafsack - dafür reicht er allemal. Wie gesagt, dieses Jahr beim Wandern mit ÜN bringe ich einen hochwertigen, leichten Schlafsack mit.

Gruß aus München

Rainer
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage