Schlafen im SUV

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*wolfgang1320

  • Newbie
  • Registriert: 27.03.2009
  • 13
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #15 am: 02.04.2009, 06:47 Uhr »

Die Jeeps haben wohl teilweise eine normale Steckdose mit 110V im Laderaum.

der Liberty leider nicht. Auch sonst habe ich das in noch keinem Mietwagen gesehen.
Habe für mein elektronisches Equipment aber durchweg 12V-Ladegeräte, die auch im Auto funktionieren. Dazu für knapp 4,-$ beim WalMart einen 12V-Kfz-Verteiler, um mehrere Geräte an eine Steckdose zu hängen... und gut ists.

Lurvig
Hallo zusammen!
Zunächst einmal an dieser Stelle ganz herzlichen Dank für die zahlreichen  guten Tipps und Hinweise. :)
Lurvig, welches Gerät zum Anchluss an den Zigarettenanzünder würdest Du empfehlen?
Wie gesagt, Laptop und Akkuladegerät muss ich mitnehmen.
Bei "Conrad" gibt's ja auch solche Geräte. Kaufe ich das besser hier oder in AZ? Adapter -Stecker ist klar.

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #16 am: 02.04.2009, 09:15 Uhr »
"Gerät" würde ich das nicht nennen. Was ich meine, ist einfach ein Verteiler, der aus einer 12V-Steckdose dann zwei oder drei ebensolche macht. Mehr nicht. Damit kann man dann eben mehrere Geräte gleichzeitig anschliessen, auch bei nur einer Steckdose im Auto. Ich meine kein solchen 12V-zu-220V Konverter, von diesen Teilen halte ich nichts, weil gross, schwer und (relativ) teuer.
Ich habe für meine Kamera-Akkus ein 12V-Ladegerät, mein Garmin-GPS läuft mit 12V und fürs Notebook habe ich auch ein 12V-Netzteil. Mehr elektrisches kommt nicht mit auf Reisen ;)

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*wolfgang1320

  • Newbie
  • Registriert: 27.03.2009
  • 13
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #17 am: 02.04.2009, 20:17 Uhr »
"Gerät" würde ich das nicht nennen. Was ich meine, ist einfach ein Verteiler, der aus einer 12V-Steckdose dann zwei oder drei ebensolche macht. Mehr nicht. Damit kann man dann eben mehrere Geräte gleichzeitig anschliessen, auch bei nur einer Steckdose im Auto. Ich meine kein solchen 12V-zu-220V Konverter, von diesen Teilen halte ich nichts, weil gross, schwer und (relativ) teuer.
Ich habe für meine Kamera-Akkus ein 12V-Ladegerät, mein Garmin-GPS läuft mit 12V und fürs Notebook habe ich auch ein 12V-Netzteil. Mehr elektrisches kommt nicht mit auf Reisen ;)

Lurvig

Hast Du Dir das von hier mitgenommen oder dort gekauft und wenn ja wo?

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #18 am: 02.04.2009, 23:56 Uhr »
Dazu für knapp 4,-$ beim WalMart einen 12V-Kfz-Verteiler...

siehe oben ;-)

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 5.772
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #19 am: 03.04.2009, 08:32 Uhr »
Ich meine kein solchen 12V-zu-220V Konverter, von diesen Teilen halte ich nichts, weil gross, schwer und (relativ) teuer.
Naja, schwer und teuer ist relativ.
Ich habe so ein kleines 200W-Teil für 30€, das ist recht handlich (hat etwa die Form und Größe eines kleinen Autoradio-Verstärkers), paßt beispielsweise unter den Sitz und liefert genug Saft, um einen Kamera-, Notebook- oder GPS-Akku zu laden.
Bei einem Original Zubehörteil für den Zigarettenanzünder ist man heutzutage ja ausch schon mit ca. 20€ dabei... für jedes Gerät.
Und drei solche Dinger nehmen sich vom Volumen her mit dem kleinen Konverter auch nichts...
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #20 am: 03.04.2009, 08:41 Uhr »
na ok, das mag stimmen. Ich habe fürs Notebook einen kombinierten Netzspannungs(110-240V)-, Kfz- und Flugzeugadapter. Also nur einen "Klotz", der sowieso mit muss. Das Garmin steckt per USB-Chargerkabel direkt an der 12V AUtosteckdose und mein Kamera-Akku-Lader kann aich 110-240 und 12 V. Also auch ein Gerät, was sowieso dabei ist. Da wäre ein zusätzlicher Konverter halt zusätzlich ;)  Ist aber auch egal, es kommt natürlich ganz auf die eigenen Geräte an.

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*nordlicht

  • Platin Member
  • Registriert: 08.03.2008
  • 1.893
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #21 am: 06.04.2009, 21:28 Uhr »
Da sich der Beifahrersitz vollkommen umklappen laesst und dann plan mit den Ruecksitzen ist, habe ich auch wunderbar in voller Laenge (180cm) im ansonsten recht kompakten Pontiac Vibe genaechtigt.
Der hat auch einen 110V Stecker an der Mittelkonsole.

*Wayne

  • Newbie
  • Registriert: 10.12.2008
  • 10
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #22 am: 09.04.2009, 15:53 Uhr »
Hallo zusammen,
also meine Freundin und ich beabsichtigen auch die ein oder andere Nacht während unserer Reise im Auto zu übernachten. Für mich stellt sich jetzt die Frage welches Auto denn für uns sinnvoll ist bzw. in welchem man(n und Frau) überhaupt Platz haben. Der 4Runner soll da ja ganz ordentlich Platz haben.
Jetzt meine Frage: welche Kategorie SUV soll ich denn dann buchen um einen vom Typ 4Runner zu bekommen? Irgendwie blicke ich das mit SUV Equinox, Midsize SUV, usw. nicht :oops: Kann mir das bitte noch mal jemand erklären? Lurvig scheint ja da der Experte zu sein...
Wünsche euch allen ein schönes Osterwochenende
Tobias

*magnum

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.12.2006
    Alter: 56
    Ort: wo grade Platz ist
  • 8.020
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #23 am: 09.04.2009, 16:03 Uhr »
Ein 4Runner gehört meines Wissens nicht mehr zur Kategorie Midsize SUV, sondern zu den Standard SUV.

Manchmal bekommt man einen Standard-SUV, wenn man Midsize bucht, weil da keine mehr vorhanden sind, aber dafür gibts keine Garantie, daher müsstest Du schon einen Standard SUV buchen, damit das klappt. Aber auch da bekommst Du nicht zwingend einen 4Runner.

Equinox SUV und Midsize SUV sind übrigens die gleiche Klasse, werden nur bei manchen Vermietern bzw. Vermittlern anders bezeichnet.

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #24 am: 09.04.2009, 16:12 Uhr »
4Runner ist definitiv Standard-SUV.
Zum übernachten zu zweit ist der noch geeignet, aber nicht optimal, da die Ladefläche aufgrund der grossen Radkästen etwas schmal ist. Aber grundsätzlich dürfte es gehen. Mehr Platz (Breite) zu zweit hat man z.B. im Nissan Pathfinder oder - falls man es schafft, die hinteren Kopfstützen zu "demontieren" - auch im Chevy TrailBlazer. Alleine passt der 4Runner als Schlafwagen hingegen sehr gut.

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 54
    Ort: Duisburg
  • 7.245
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #25 am: 09.04.2009, 16:31 Uhr »
Wenn man ein Auto braucht, in dem man übernachten kann, würde ich definitiv Standard SUV buchen. Damit hast DU zwar immer noch keine Garantie aber die Chance, z.B. einen TB oder 4 Runner zu bekommen ist groß. Zur Not einen Mitarbeiter des Vermieters auf dem Parkplatz ansprechen. Für einen entsprechenden Tip (10 oder 20$) besorgen die fast jedes Wunschauto ;) (in derselben Kategorie natürlich).

Und auf jeden Fall asuprobieren, ob sich die hintere Sitzbank komplett umklappen lässt, so dass sich eine ebene Fläche ergibt. Beim TB und 4 Runner geht's aber ich weiß nicht, wie das z.B. bei den verschiedenen Jeep-Typen aussieht.
Gruß
Dirk

*magnum

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.12.2006
    Alter: 56
    Ort: wo grade Platz ist
  • 8.020
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #26 am: 09.04.2009, 16:40 Uhr »
Das mit dem Tip kann ich bestätigen, sofern die Mietstation groß und der Parkplatz gefüllt ist.

Wir mußten mal auf einen Wagentausch warten, weil der erste einen Defekt hatte. Als ich dem Menschen unterm Sonnenschirm 10$ zugesteckt hatte, flitzte er los, schnappte sich einen Schwamm und hat persönlich geholfen, einen an der Waschanlage wartenden Trailblazer vorzuziehen und mir dann sauber zu übergeben.

Was so ein bisschen Kleingeld doch bewirken kann. Vielleicht klappts so ja auch mit einem 4Runner.

*americanhero

  • Gast
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #27 am: 09.04.2009, 18:41 Uhr »
4Runner ist definitiv Standard-SUV.
Zum übernachten zu zweit ist der noch geeignet, aber nicht optimal, da die Ladefläche aufgrund der grossen Radkästen etwas schmal ist. Aber grundsätzlich dürfte es gehen. Mehr Platz (Breite) zu zweit hat man z.B. im Nissan Pathfinder



kann ich so hundertprozentig unterschreiben. Ebenfalls gut als Schlaf SUV eignet sich ein Nissan XTerra.
Im Trailblazer wuerde ich nicht mehr uebernachten wollen, das mit den Kopfstuetzen kann echt ganz schoen nervig sein. Und ausserdem wuerde ich einen 4Runner, XTerra und Pathfinder immer dem Trailblazer vorziehen.


Greetz,


Yvonne

*Smoczek

  • Newbie
  • Registriert: 23.01.2007
    Alter: 41
    Ort: München
  • 8
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #28 am: 09.04.2009, 21:23 Uhr »
Wir haben zu zweit im TB übernachtet, und das ganz gemütlich. Es stimmt aber, dass die Kopfstützen weg müssen. Sonst ist die Liegefläche für 2 die entscheidenden cm zu kurz. Da der TB aber sonst sehr gut zu gebrauchen ist, hier mal ein paar Bilder, wie man die Kopstützen entfernt. Einziges Werkzeug war der Korkenzieher am Schweizer Messer.

Bild 1: ich würde sagen, es fehlen effektiv knapp 10 cm. Bei der hinteren Matte ist die Stütze schon weg.
Bild 2: Man muss den Teppich etwas auseinander ziehen und die schwarze Metallklammer aus dem weißen Plastikteil herausziehen (Korkenzieher ansetzen und wirklich fest ziehen). Danach sind die Stützen lose und können einfach herausgezogen werden.
Bild 3: Kopfstütze ist draußen
Bild 4: Breite passt auch für 2 ganz gut.

Unsere Erfahrung war auch, dass es im Auto nachts deutlich kälter wird, als im Zelt. Die Temperaturen waren draußen um den Gefrierpunkt und der Wind zieht unter dem Auto durch. Das kühlt dann richtig aus. Wenn man nicht den richtigen Schlafsack hat, wird das echt a****kalt.



*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Schlafen im SUV
« Antwort #29 am: 11.04.2009, 12:09 Uhr »
bedenken sollte man bei dieser "operation" am TrailBlazer, dass man die Kopfstützen nicht mehr richtig fest bekommt, wenn man sie einmal extrahiert hat. Sie rasten dann nicht mehr im Sitz ein, sondern stecken nur noch locker drin.  Vorsicht also.
An den lockeren Kopfstützen erkennt man also auch ein "Schläfer-Auto" ;)

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway