White Rim Trail (Canyonlands NP)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*arizona

  • Platin Member
  • Registriert: 03.07.2002
  • 1.652
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #30 am: 14.03.2003, 10:32 Uhr »
Zitat von: Schneewie link=board=usa;num=1047461078;start=15#29 date=03/14/03 um 08:17:23
@arizona: Díese Tour hatte ich mir insgeheim auch vorgenommen, wenn wir da sind.  


Kann ich dir nur empfehlen.
Diesmal fahren wir selbst, mal sehen wie weit.

gruss
arizona

*Reinhold

  • Gold Member
  • Registriert: 14.05.2002
    Ort: Osnabrück
  • 1.125
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #31 am: 14.03.2003, 19:27 Uhr »
@arizona: Ich nehme an, die geführten Touren sind Tagestouren ohne Übernachtung, die dann einen Teil des White Rim Trails abfahren. Oder gibt es auch geführte Touren mit Übernachtung?

@alle WRT-Experten: wie erfahren sollte man denn sein, um den White-Rim-Trail auf eigene Faust mit einem Jeep zu erkunden. Ich bin vor 3 Jahren im Arches eine Offraod-Strecke gefahren, die von der Salt Creek Raod abzweigt. Das war ziemlich heavy und dabei habe ich Blut und Wasser geschwitzt. Kennt jemand diese Strecke und ist sie vergleichbar, leichter oder schwerer?

Reinhold

Reisen durch den Westen der USA: http://www.hi-america.de

*arizona

  • Platin Member
  • Registriert: 03.07.2002
  • 1.652
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #32 am: 14.03.2003, 23:54 Uhr »
@Reinhold!
Es gibt diese Touren auch als Mehrtagestouren.
Ich glaube bis zu 5 Tage.
Aber guck selbst mal durch:
www.tagalong.com

gruss
arizona

*arizona

  • Platin Member
  • Registriert: 03.07.2002
  • 1.652
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #33 am: 15.03.2003, 00:05 Uhr »

*Reinhold

  • Gold Member
  • Registriert: 14.05.2002
    Ort: Osnabrück
  • 1.125
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #34 am: 15.03.2003, 15:13 Uhr »
@arizona: danke für die Links, da wird je einiges angeboten.
Reinhold

Reisen durch den Westen der USA: http://www.hi-america.de

*GKeipinger

  • Gold Member
  • Registriert: 05.04.2002
    Ort: Westerkappeln
  • 985
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #35 am: 15.03.2003, 19:31 Uhr »
Reinhold,
schau dir mal die Antwort #3 an. Ich habe damals null Ahnung gehabt. Hab sie heute auch noch nicht. Wir haben in Moab gemietet bei SLICK ROCK 4X4 RENTALS, 284 N. Main (259-5678) Haben 1993 75,55 $ bezahlt. Da waren die CDW und 150 Meilen mit drin.

Mfg   Günter

PS Wenn du eine mehrtägige Mountainbike Tour auf dem WRT machen willst, kann ich die einige Outfitters empfehlen.

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #36 am: 15.03.2003, 22:26 Uhr »
White Rim Trail Nähe Musselman Arch

Viele Grüße
Heinz

*Hank

  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 6.164
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #37 am: 17.03.2003, 06:51 Uhr »
Zitat von: arizona link=board=usa;num=1047461078;start=15#28 date=03/14/03 um 07:43:13
@Hank!
Sag mal ist das auf dem 1 Foto nicht ein SUV?
Mit dem SUV bis campsite Potato Bottom?
clockwise?


Ja, es ist ein SUV, wenn auch mit leicht erhöhter Bodenfreiheit. Trotzdem nicht zu empfehlen, ich würde es nicht wieder machen. Ich bin auch nicht clockwise gefahren (bin ich noch nie). Die kritischen Stellen (Felsstufen) kommen erst nach Potato Bottom, die einzige kritische Stelle bis Potato Bottom ist die Steigung zwischen Hardscrabble und dem Abzweig zur Fort Bottom Ruin. Und das ist keine Frage der Bodenfreiheit, sondern des Fahrgefühls (Sand).

Cheers,

Hank !




*Hank

  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 6.164
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #38 am: 17.03.2003, 07:00 Uhr »
@Reinhold/Günter,

die Frage ist schwer zu beantworten. Wenn ich an mein "erstes Mal" denke, frage ich mich heute noch wie ich das damals gemacht habe. Ich war -auch aus Unkenntnis- ziemlich blauäugig. Leider bieten auch die NPS-Webseiten kaum nähere Informationen darüber (mal ganz abgesehen davon, daß es bei meinem ersten Mal noch gar kein Internet gab). Aber mit einem speziellen Jeep (keinem SUV !) ist es schon machbar.

Die Leihjeeps kosten mittlerweile alle so um die $150/Tag, was aber immer noch um einiges günstiger ist als die Tag-A-Long - Touren (auch wenn die sich nicht schlecht anhören).

Und immer daran denken, daß es pro Tag nur so viele permits gibt wie die Anzahl der campsites ist (20 ??, weiß ich jetzt nicht mehr so genau), ohne Permit kannst Du den Trail nicht fahren. Du brauchst zwar für day use kein permit, der trail ist aber an einem Tag nicht zu schaffen.

Ähnlich wie bei der Wave sind die permits immer schnell vergriffen und es gibt keine extra-permits für walk-in's.
Cheers,

Hank !




*Reinhold

  • Gold Member
  • Registriert: 14.05.2002
    Ort: Osnabrück
  • 1.125
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #39 am: 17.03.2003, 21:22 Uhr »
@Hank:
da muß man seine White-Rim-Trail Tour wohl lange im voraus planen.

Als ich vor 3 Jahren die Off-Road Tour mit einem Jeep im Arches gemacht habe, sind mir auch enige Autos entgegen gekommen, die ich nicht für so geländegängig hielt wie unseren gemieteten Jeep (z.B. Mercedes M-Klasse). Aber anscheinend haben die es auch geschafft. Beunruhigt haben mich nur die vielen "Kratzspuren" auf den Felsen, die die Autos hinterlassen hatten. Deswegen sind wir auch ständig ausgestiegen und haben nachgeschaut, ob der Jeep die Höhenunterschiede auch schafft.
Reinhold

Reisen durch den Westen der USA: http://www.hi-america.de

*Hank

  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 6.164
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #40 am: 18.03.2003, 06:27 Uhr »
@Reinhold,

es ist sicher nicht unmöglich, aber eben nicht zu empfehlen. Die M-Klasse war ja sicher auch ein Privatwagen, mit einem normalen SUV als Mietwagen kann ich nur dringendst davon abraten. Vielleicht hat die M-Klasse auch von sich aus einen höheren Radstand oder war etwas höhergelegt.

Mit der Vorausplanung ist das so eine Sache. Kann man es planen, dann sollte man es auch tun - logisch, das ist ähnlich wie bei der Wave (mit dem Unterschied, daß es beim WRT kein festes Budget an zusätzlich täglich vergebenen permits gibt !). Man kann aber auch auf gut Glück zur Ranger Station fahren und auf nicht im Voraus vergebene permits hoffen (das ist mir aber nur einmal gelungen, bei den anderen Malen hatte ich das permit schon vorher und es hätte auch vor Ort keines mehr gegeben).
Cheers,

Hank !




*Hank

  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 6.164
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #41 am: 18.03.2003, 16:11 Uhr »
So, der NPS hat mir wieder mal die Entscheidung abgenommen - Potato Bottom ist es (wieder einmal). Bin nicht ganz unzufrieden, auch wenn es zum 6. Mal nicht mit White Crack geklappt hat.

Erstaunlich ist die Schnelligkeit, mit der ich das permit bekommen habe - am 12.03. gefaxt, Poststempel 13.03. und heute schon bei mir ...
Cheers,

Hank !




*alfi (als Gast)

  • Gast
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #42 am: 04.12.2003, 09:41 Uhr »
Hi,

schreibt mir bitte alles, was mir bei einer Tour nützlich sein kann.

Danke Alfons (als Gast)

*Tazmania

  • Gast
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #43 am: 04.12.2003, 09:47 Uhr »
Geld  ;D

*alfi (als Gast)

  • Gast
Re: White Rim Trail (Canyonlands NP)
« Antwort #44 am: 04.12.2003, 10:19 Uhr »
Zitat von: Tazmanian_Devil link=board=usa;num=1070527280;start=0#1 date=12/04/03 um 09:47:18
Geld  ;D


Da kann man nix kaufen! ;D

Alfons(als Gast)