Do you want to make a donation ...

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.484
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #15 am: 12.04.2010, 09:54 Uhr »
In dem Fall wenn es um Bargeld in eine Sammeldose o.ä. geht, zücken wir in den USA unsere Fake-Brieftasche und kramen 1-2 Dollar raus. Damit habe ich kein Problem und in den USA habe ich auch viel häufiger schon beobachten können, dass die Amerikaner da wesentlich freigiebiger sind als die Deutschen.

In Deutschland haben Strassenmusiker, Tierheime, Obdachlose u.a. auch gute Chancen ein wenig Münzgeld zu bekommen.
Uns tun die Kleinbeträge nicht weh, und der Sammler mit der Büchse oder dem Hut freut sich drüber.

Mit dem Einschreiben zum Spenden an Strassenständen für z.B. Tierschutz, Obdachlosenprojekte o.ä., ist das was anderes. Sobald jemand meine Adresse haben will, bekommt er weder die Adresse schon gar nicht die Bankverbindung und wenn sie kein Bargeld annehmen dürfen, auch kein Geld.

Wenn ich mit Adresse spenden soll (und Abbuchung vom Konto), dann tue ich dies nur bei den bekannten Hilfsorganisationen und das regelmässig im Dezember (wenn die ganzen Spendenaufrufe ins Haus geflattert kommen) oder bei grossen Katastrophen auch ausser der Reihe.
Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*ilnyc

  • Gast
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #16 am: 14.04.2010, 14:43 Uhr »
Auf der Straße gebe ich grundsätzlich nichts.

Bei sonstigen Anfragen entscheide ich nach Tageslaune. Ich kann nicht in jedem Supermarkt geben. Hier in Deutschland spende ich auch nicht bei jedem, der fragt (oder Post schickt). Ab und an eben mal, wenn es sinnvoll erscheint oder ich grad in Spendierlaune bin. Letztes Jahr gabs bei Hersheys in NYC für eine Spende gleich eine hübsche Einkaufstasche dazu. So what?!  :wink:

*Kidrock

  • Platin Member
  • Registriert: 25.10.2005
    Ort: Tellingstedt,Schleswig Holstein
  • 2.004
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #17 am: 14.04.2010, 14:46 Uhr »
In dem Fall wenn es um Bargeld in eine Sammeldose o.ä. geht, zücken wir in den USA unsere Fake-Brieftasche und kramen 1-2 Dollar raus.

Ihr habt aber diese Brieftasche nicht nur für diesen Zweck dabei oder??
"And its one more day up in the canyons
And its one more night in hollywood
If you think you might come to california...i think you should"
Counting Crows-a long December

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.484
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #18 am: 14.04.2010, 16:52 Uhr »
In dem Fall wenn es um Bargeld in eine Sammeldose o.ä. geht, zücken wir in den USA unsere Fake-Brieftasche und kramen 1-2 Dollar raus.

Ihr habt aber diese Brieftasche nicht nur für diesen Zweck dabei oder??

Nein, nicht nur dafür, aber je nachdem wer ein paar Dollar haben will, möchten wir ihm nicht zeigen wo wir unser Geld haben.
Die Fake Börse haben wir seit unserer 1. USA-Reise.
Das war damals ein Tipp aus dem Loose-Reiseführer für die amerik. Großstädte - um im Falle eines Überfalles nicht die echte Börse zu verlieren sondern nur die Fake-Börse mit ein paar Dollar und ein paar (alten) Plastikkarten. Zunächst hielten wir das für unnötig, aber dann hat uns das Taxis nach der Ankunft mitten durch Tenderloin/ San Francisco zum Hotel chauffiert und als wir die Wohnviertel dort sahen, haben wir eine Fake-Börse eingerichtet. :wink:
Die ist auch ganz praktisch für die vielen Quarters die man immer mal wieder braucht beim Campen für Duschen, Wäsche waschen etc. und die in einem einzigen Portmonaie zu sehr auftragen.
Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.525
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #19 am: 14.04.2010, 18:36 Uhr »
Aufgrund des unterentwickelten Sozialhilfesystems wird in den USA in Not befindlichen Menschen und Tieren halt privat geholfen, was ja auch ganz lobenswert ist. Aber ich als Deutsche kann mich mit dem Dauerspenden nicht anfreunden. Bei unserem letzten Aufenthalt in Florida ist es uns verstärkt aufgefallen, wir wurden praktisch bei jedem Einkauf nach einer Spende gefragt. Wir haben immer abgelehnt. Etwas peinlich war es mir allerdings, als mein Mann in einem Laden gefragt wurde, ob er 5 cent!!! für irgend einen guten Zweck spenden wollte und er ganz trocken mit "No, I don't" geantwortet hat.  :oops: :oops: :oops: Die Verkäuferin hat auch etwas verstört geguckt.
Viele Grüße
Katrin

*Jay75

  • Full Member
  • Registriert: 12.10.2007
    Ort: Bodensee
  • 77
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #20 am: 14.04.2010, 18:42 Uhr »
In Marriott Hotels ist es mir bisher 2-3 mal passiert, dass ungefragt ein kleiner Betrag auf meine Rechnung gebucht wurde (für Unicef, glaube ich). Sehr unschön, weil man aktiv die Position von der Rechnung runternehmen lassen muss. Ich finde das unangenehm. Allerdings kein reines USA Problem - ist auch in London passiert.

*The Half-Blood Prince

  • Silver Member
  • Registriert: 02.08.2009
  • 464
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #21 am: 14.04.2010, 19:11 Uhr »
Bei Bubba Gump spenden wir eigentlich immer für die Meeresschildkröten und bei anderen Gelegenheiten haben wir das auch schon getan.
Hier in D sind wir fördernde Mitglieder beim WWF, spenden von Zeit zu Zeit bei Oxfam und geben ausgelesene Bücher und Klamotten, die uns nicht mehr gefallen, bei Oxfam oder im Sozialladen ab.
Uns geht's verdammt gut und da kann man ruhig mal 'was abgeben.

*bowiepit

  • Bronze Member
  • Registriert: 24.08.2005
    Ort: Celle
  • 247
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #22 am: 16.04.2010, 10:33 Uhr »
Wenn ich helfen will, dann gebe ich etwas direkt an betroffene Personen und nicht an eine Organisation. Ich habe keine Probleme einfach NO zu sagen.
If it ain't Country - it ain't Music

*Inspired

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 07.02.2008
    Alter: 49
    Ort: Erfurt
  • 8.140
  • Life is unpredictable - eat dessert first!
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #23 am: 16.04.2010, 11:08 Uhr »
Ich mache das in Deutschland wie in den USA auch, wobei ich in Deutschland allerdings wählerischer bin, für wen ich spende:

Letztes Jahr in New York habe ich z. B. so ziemlich täglich die vielen kleinen Münzen aus meiner Tasche gekramt und in die riesigen Behälter der Organisationen geworfen, die für Obdachlose gesammelt haben.

Wenn man mich in einem Restaurant fragt, ob ein USD für die Bekämpfung des Brustkrebs oder für Kinderheime auf die Rechnung geschlagen werden darf, macht mich das nicht ärmer und ich stimme zu.

Glasklares Nein gibt es für alles, was mit Militär zu tun hat. Zu sehr geht mir das Beweihräuchern der amerikanischen Helden auf den Geist. Das sollen mal die Amis schön selbst machen.

In Deutschland ist es weniger so, dass ich etwas in Sammelbüchsen werfe. Da werde ich eher auf eine Organisation oder ein Hilfsprojekt aufmerksam und befinde sie für gut, sodass ich da ein paar Euro überweise, zugegebenermaßen recht selten.


*Kar98

  • Gold Member
  • Registriert: 18.07.2010
    Ort: DFW, Texas
  • 1.500
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #24 am: 18.07.2010, 03:35 Uhr »
Wie macht ihr das?

Ich sage: "Nah, not today; thanks though."

*Arca

  • Gold Member
  • Registriert: 02.09.2007
  • 959
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #25 am: 18.07.2010, 06:04 Uhr »
Mir ist das nicht dezent genug, ich möchte nicht gefragt werden. Leider kommt man in Las Vegas im Vons durch keine Kasse mehr ohne zu reagieren. Sammelbüchsen hätten mehr Chanen auf mein Wechselgeld. Dort lehne ich auch ab, ich spende, aber nicht aufgefordert.
Ich habe vor Jahren ein Event organisiert für die Kinderkrebshilfe.
Wenn mich aber an einer Tanke einer nach 40 Cent fragt und ganz ehrlich dazu sagt der Betrag fehle ihm noch an einer Dose Bier......dann geb ich ihm was, soviel Ehrlichkeit gefällt mir wiederum.

*wolfi

  • Diamond Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.235
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #26 am: 18.07.2010, 09:21 Uhr »
Geldspenden gebe ich grundsätzlich keine - man weiß ja nie , was wirklich damit passiert ...
 
Allerdings haben wir gerade alte Kleidungsstücke aussortiert und zur Kirche gebracht, dort fuhr dann ein 40Tonner mit alten Büromöbeln, Rollstühlen, Kinderwägen und den gesammelten Kleidern nach Rumänien - ich habe selbst noch beim Laden geholfen, das passiert bei uns im Dorf jeden Sommer.
 
PS: Ich bin Atheist, aber hier tut die evangelische Kirche, genauer gesagt der Dorfpfarrer, wirklich etwas Gutes ...

*suzemir

  • www.galenbeck.de
  • Silver Member
  • Registriert: 22.05.2008
    Alter: 54
  • 413
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #27 am: 18.07.2010, 14:10 Uhr »
I don´t understand

In Deutschland... ich arbeite in einer Kindereinrichtung und da brauchen wir die Spenden, wenn wir den Kindern mal etwas besonderes bieten wollen oder ein Kinderfest veranstalten wollen und da gebe ich gerne, weil ich auch weiß was mit dem Geld geschieht und sehe das Funkeln in den Augen der Kinder

*Davidc

  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 4.760
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #28 am: 18.07.2010, 14:51 Uhr »
Ihr kennt das sicher alle, man steht nichtsahnend im Supermarkt und will seine Einkäufe bezahlen, und da fragt die nette Dame an der Kasse, ob man für Behinderte, Veteranen oder einfach nur "unverständliches Gemurmel" spenden möchte.

Mir ging es neulich wieder mal so in einem Safeway Supermarkt. Das unverständliche Gemurmel habe ich erst mal damit beantwortet, dass ich "nur ein Tourist" bin. Nach ein paar Sekunden kam die genauere Nachfrage, ob ich für "disabled people" spenden möchte.

Schon, man ist ja kein Unmensch, auch wenn man zu Hause auch so seine Spendengewohnheiten hat. Aber man ist ja im Urlaub und ein Dollar tut ja echt nicht weh. 
 
Wie macht ihr das?

An der Supermarktkasse in den USA? Ist mir irgendwo mal in einem anderen Laden passiert, ob man auf den nächsten vollen Dollar aufrunden wolle, ich glaube es ging um lokale bedürftige Schulkinder oder so etwas in der Art.

In allen Situationn Standardreaktion: "No, thanks". :)

Wenn ich spenden möchte kann ich das immer und jederzeit von mir aus für den Zweck meiner Wahl tun - was ich auch mache. Das mache ich vom heimischen PC per Überweisung. Ganz ohne Psychodruck.

An der Supermarktkasse mag ich das nicht und finde ich es auch nicht gut. Da baut man wohl darauf, dass es den Leuten peinlich ist wenn der Rest der Schlange sieht wie "hart" man ist. ^^
Außerdem spende ich schon in Deutschalnd genug für Situationen in denen eigentlich der Staat zuständig wäre, aber seine Aufgabe nicht erfüllt.

*The Half-Blood Prince

  • Silver Member
  • Registriert: 02.08.2009
  • 464
Re: Do you want to make a donation ...
« Antwort #29 am: 18.07.2010, 15:49 Uhr »
Wenn mich aber an einer Tanke einer nach 40 Cent fragt und ganz ehrlich dazu sagt der Betrag fehle ihm noch an einer Dose Bier......dann geb ich ihm was, soviel Ehrlichkeit gefällt mir wiederum.

So 'Was ist mir vor vielen Jahren auch mal passiert:
Ich stand bei einem Bäcker am Paulsplatz in Frankfurt's Innenstadt und kaufte gerade Brötchen für's Frühstück. Da kam ein Obdachloser und fragte die Verkäuferin, was ein Kaffee kostet. Die antwortete ziemlich grantig 'DM1,80!'. Daraufhin drehte sich der Mann zu mir um und fragte 'Ham 'se mal 'ne Mark Achtzig?!' worauf die Verkäuferin in wegjagen wollte. Ich fand das aber so witzig, daß ich sagte, daß sie den Kaffee mit auf meine Rechnung setzen soll.