Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*MightyDuck

  • Bronze Member
  • Registriert: 25.03.2004
  • 244
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #30 am: 15.07.2010, 16:43 Uhr »


Sorry,aber da hab ich ein anderes Verständnis von Partnerschaft.

Partnerschaft heisst ja nicht zwangsläufig, dass man immer alles zusammen macht. Wer das will: bitte, gerne. Ich kenne genug Paare, die auch mal getrennt verreisen. Wir selber tun das auch von zeit zu zeit. Schlechte Partnerschaften? Wohl kaum!
Letztlich muss jeder selber wissen, wie er das regelt. Es muss ja keiner alleine verreisen, der in einer Partnerschaft lebt. Aber schön ist doch, wenn er es kann.

Lurvig

Das meine ich auch nicht ,dass man immer alles zusammen machen muß ,um Gottes willen.
Natürlich bin ich der Meinung das man auch ohne Partner/Partnerin verreisen kann,vielleicht mit nem Kumpel oder Fussball/Kegelclub oder sowas.Nur könnte ich mir halt nicht vorstellen alleine in die USA zu reisen ,während meine Frau zuhause sitzt oder alleine auf die Malediven fährt.
Und natürlich kann das jeder halten wie er möchte,mich haben halt nur mal Beweggründe interessiert sowas zu tun.Alleine verreisen muß ich möglicherweise noch genug wenn ich mal alt bin.Außerdem kamen bisher doch einige interessante Antworten.

@IkeaRegal
wenn meine Frau geschäfltich nach Timbuktu reisen müsste,ja da würd ich doch glatt mitfahren.......


......mmmhhhh....lese hier gerade einen Artikel das in Deutschland jede 3.Scheidung direkt nach dem Urlaub eingereicht wird...ich sollte über meine Einstellung vielleicht nochmal nachdenken... :wink:


"Dass Amerika entdeckt wurde, war erstaunlich. Noch erstaunlicher wäre gewesen, wenn Amerika nicht entdeckt worden wäre."(Mark Twain)

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #31 am: 15.07.2010, 16:56 Uhr »
......mmmhhhh....lese hier gerade einen Artikel das in Deutschland jede 3.Scheidung direkt nach dem Urlaub eingereicht wird...ich sollte über meine Einstellung vielleicht nochmal nachdenken... :wink:

und paarundvierzig Prozent aller Ehen werden eh geschieden. Lohnt also gar nich erst.
Dann lieber mal öfter alleine verreisen, das hält frisch ;-)

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*shadra

  • Lounge-Member
  • Registriert: 16.04.2006
    Ort: Frankenländle
  • 199
  • Orientierungslos
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #32 am: 15.07.2010, 16:58 Uhr »
Wie machst du es denn in Deutschland, wenn du einen einsamen Sonntagsspaziergang über ein einsames Feld machst?
:shock: Ich hab schon seit Jahren kein "einsames" Feld mehr hier in Deutschland gesehen ...  :?
LG Nele

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #33 am: 15.07.2010, 17:01 Uhr »
:shock: Ich hab schon seit Jahren kein "einsames" Feld mehr hier in Deutschland gesehen ...  :?

es sind auch schon Leute in unmittelbarer Zivilisationsnähe in Deutschland umgekommen, weil sie mit gebrochenem Bein im Winter irgendwo liegen geblieben sind. Dafür muss man nicht in die Einsamkeit.
Wie auch immer: Restrisiko bleibt. Verringert sich zu zweit. Ausschliessen kann man es nicht. In jedem Fall kein echtes Kriterium gegen Allein-Reisen. Wenn man es will, kann und "darf".

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*navajo_girl

  • Bronze Member
  • Registriert: 16.06.2009
  • 343
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #34 am: 15.07.2010, 17:18 Uhr »
Paare, die sogar händchenhaltend zusammen aufs Klo gehen sind mir ohnehin sehr suspekt ;-)

Köstlich ...

... aber ich würde mich sehr schnell einsam fühlen, ganz speziell im Hotelzimmer, das fände ich fürchterlich, da alleine wohnen zu müssen.

Das stört mich nicht, ich kann mich selbst gut leiden und bin gerne ab und an mit mir allein. Auf keinen Fall finde ich es fürchterlich, ohne Gesellschaft in einem Hotelzimmer oder sonstwo zu sein.

 :eckig:



*Jack Black

  • Gast
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #35 am: 15.07.2010, 18:58 Uhr »
Einengende Partnerschaft ist nicht mein (!) Ding.

Für mich auch nicht - und zwar grundsätzlich nicht.

Mich wundert es schon fast, dass man eine Partnerschaft überhaupt als Einengung und Kompromiss empfindet - aus meiner Sicht stimmt da schon etwas nicht. Und das hat mit Urlaub überhaupt nichts zu tun. Toleranz, Anerkennung, Respekt, leben und leben lassen muss in in einer gesunden Partnerschaft auch funktionieren, wenn man nicht alleine verreist und eigene Wege geht. Eine Reise geht schnell vorüber - und wenn man sich in der Partnerschaft eingeengt fühlt, dann helfen die paar Wochen Urlaub alleine auch nicht mehr.

*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 950
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #36 am: 15.07.2010, 19:09 Uhr »
Welche Vor- / Nachteile hat das Reisen ohne Partner?

Aus einer einfachen Frage wird gleich eine Weltanschauungs-Diskussions bzw. ein Ehe- und Partnerschaftsberatungsseminar.

Ich finde, ob jemand auch mal alleine etwas unternehmen will, oder mit sich alleine was anfangen kann, hat mehr mit der Person selbst, als mit der Partnerschaft zu tun.
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

*atecki

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 12.06.2002
    Ort: Nähe Salzburg
  • 8.203
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #37 am: 15.07.2010, 19:13 Uhr »
Hi,

unabhängig von Partnerschaft (das hat ja wohl nichts mit der Frage hier zu tun, oder?) ist das Allein durch die USA reisen einfach und absolut problemlos wie ungefährlich. Just do it!

Axel

*Jack Black

  • Gast
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #38 am: 15.07.2010, 19:17 Uhr »
Ich finde, ob jemand auch mal alleine etwas unternehmen will, oder mit sich alleine was anfangen kann, hat mehr mit der Person selbst, als mit der Partnerschaft zu tun.

Nicht nur das. Es kann auch einfach aus verschiedenen Interessen entspringen. Selbstverständlich muss man nicht jeden Urlaub gemeinsam machen - aber eben nicht aus dem hier genannten Grund, weil man sich "eingeengt" fühlt. Sondern weil der eine einfach Lust auf etwas hat, wo der andere keine Lust zu hat. Oder keine Zeit. Oder weil er es (in meinem speziellen Fall) rein körperlich nicht kann. Freier komme ich mir alleine nicht vor (und meine Frau sicherlich auch nicht).

Aber WENN wir zusammen fahren, dann ist das kein Kompromiss und keine Einengung. Sondern Urlaub. Ein Urlaub gewinnt nicht deswegen an Qualität, weil er alleine durchgeführt wird. Wer das so empfindet, hat aus meiner Sicht ein Problem. Ist aber - wie alles - nur meine Meinung.

*BigDADDY

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Berlin & Thyrow.
  • 10.477
  • Togetherness - Achievement - Responsibility.
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #39 am: 15.07.2010, 19:25 Uhr »
Ein Urlaub gewinnt nicht deswegen an Qualität, weil er alleine durchgeführt wird. Wer das so empfindet, hat aus meiner Sicht ein Problem.

Das ist richtig. Ein allein durchgeführter Urlaub hat vor allem den Nachteil, dass man seine Gefühle, Erinnerungen, Erlebnisse, Eindrücke eben nicht mit mit jemandem teilen kann. - Es ist ja schön, wenn man mit dem Partner nach dem Urlaub zusammensitzt um über das gemeinsam Erfahrene zu sinnieren... - Hat jetzt aber nix speziell mit den USA zu tun.

(Nach Diktat offline)
Reducing Truck Traffic since 2007!

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.733
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #40 am: 15.07.2010, 19:48 Uhr »
Ein allein durchgeführter Urlaub hat vor allem den Nachteil, dass man seine Gefühle, Erinnerungen, Erlebnisse, Eindrücke eben nicht mit mit jemandem teilen kann. - Es ist ja schön, wenn man mit dem Partner nach dem Urlaub zusammensitzt um über das gemeinsam Erfahrene zu sinnieren...


Das wäre auch genau der Grund, warum ich nicht allein in den Urlaub fahren würde, wenn es nicht unbedingt sein müsste.
Diese gemeinsamen Reisen und Erlebnisse sind es doch, die eine Partnerschaft interessant machen.
Und ich denke auch, wenn sich Jemand im Urlaub von seinem Partner eingeengt, genervt, gegängelt fühlt, oder sich bei der Hotel - oder Restaurantauswahl nicht frei fühlt, stimmt irgendwas in der Partnerschaft nicht.

Wie schon gesagt wurde, man muss dann im Urlaub ja auch nicht alles zusammen machen.

Ansonsten kann man sicher die USA gut allein bereisen, es ist nur vieles, Hotels, Mietwagen, Benzin, doppelt so teuer.
Wobei ich das Problem mit dem allein wandern auch sehe, da man im Gegensatz zu Deutschland oft keinen Handyempfang hat. Und es gibt ja auch Wanderungen, die man allein gar nicht durchführen kann, weil man Hilfe braucht.


*thorsti

  • Gold Member
  • Registriert: 27.04.2003
  • 1.413
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #41 am: 15.07.2010, 20:16 Uhr »
Reinhold Messner ist ganz alleine auf den Mount Everest gestiegen, da werde ich es ja noch schaffen einen ausgetrampelten Trail alleine zu laufen  :D

*diro

  • Bronze Member
  • Registriert: 03.03.2004
    Ort: Krefeld
  • 322
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #42 am: 15.07.2010, 20:26 Uhr »
Hattet ihr bei der Einreise keine Argumentationsschwierigkeiten? Wirkt das nicht komisch "alleine" zu reisen?

So unterschiedlich sind die Erfahrungen. Ich hatte da sehr wohl meine Schwierigkeiten, sodass ich meinen Anschlussflug verpasst hatte. Ich wurde zwar kostenlos umgebucht, dennoch war die Situation nich so dolle.
"Sie reisen ganz allein?" Offensichtlich ist das nicht für jeden Immigration Officer selbstverständlich.


Diese Frage wurde mir auch mal gestellt. Als Antwort habe dann Bob Marley zitiert:"No woman no cry" - vor lauter Lachen konnte der Officer kaum noch den Stempel setzen  :P
Und es geht bald wieder los.....

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #43 am: 15.07.2010, 20:45 Uhr »
Das stört mich nicht, ich kann mich selbst gut leiden und bin gerne ab und an mit mir allein.

ach, angenehm  :)
Man muss auch mal ein paar Tage mit sich selber auskommen können, ohne sich dabei unwohl zu fühlen. Ganz im Gegenteil. Wahrer "Luxus" ist doch, mit dem Partner, aber auch mal alleine gut leben zu können, oder? Wenn sich zwei solche finden (ja, das gibts!), kann man zusammen reisen und es geniessen. Und alleine reisen und es ebenfalls geniessen. Ein Zugewinn an Lebensqualität, finde (nicht nur) ich.
In konservative Welten passt das freilich nicht :-P

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 55
    Ort: Duisburg
  • 7.245
Re: Alleine durch die USA? Wer hat Erfahrungen?
« Antwort #44 am: 15.07.2010, 21:08 Uhr »
Interessant, wie aus einer einfachen Frage eine Partnerschaftsdiskussion wird.

Ich bin Single und reise deshalb oft alleine. Das hat Vorteile, wie oben beschrieben aber eben auch Nachteile.

Wenn ich in einer Partnerschaft leben würde, wäre allein reisen aber sicher die absolute Ausnahme. Ich gehe davon aus, dass man in einer Partnerschaft immer Ziel und Aktivitäten findet, die beide im Urlaub interessieren. Und dann würde für mich der Vorteil des gemeinsamen Erlebens und des stressfreien Zusammenseins außerhalb beruflicher und terminlicher Zwänge alle eventuellen Nachteile aufwiegen. Ausnahmen wären evtl. absolute Traumreisen, für die der Partner sich gar nicht begeistern kann, aber das käme dann höchstens alle Jubeljahre mal vor.

Wenn man gar nichts mehr findet, für dass man sich im Urlaub zusammen begeistern kann, oder sogar Urlaub von der Partnerschaft braucht, hat man wohl größere Probleme als nur die Urlaubsgestaltung.

Zurück zum Ausgangsthema: Alleine reisen ist in den USA problemlos möglich und absolut lohnend. Die Tatsache, dass man niemanden findet, der mitreist, sollte einen auf keinen Fall davon abhalten.
Ich hatte anfangs auch Bedenken, ob mir das gefallen würde und war inzwischen schon x-mal alleine unterwegs, sowohl in den USA als auch in Australien und Namibia. Ich möchte keine dieser Reisen missen und würde mir heute in den A*** beißen, wenn ich sie nicht gemacht hätte aus Angst alleine unterwegs sein zu müssen.

Nur Mut!
Gruß
Dirk